Switch to full style
Neue Autos, Fahrberichte, Ärger und Zufriedenheit mit Marken und Typen, alternative Antriebsarten.
Antwort erstellen

24.06.2013, 16:18

Letztens hatte ich einen Fahrzeugtechnik-Ingenieur aus Stuttgart im Prius (Taxi), der meinte: Mir kennâd älles, bloß koi Hübritt!

24.06.2013, 17:56

Wenn es unbedingt Hybrid sein soll kann man ja auch bei VW sich mal umsehen. Der Jetta Hybrid scheint auch eine Alternative zu sein. Im Stadtzyklus 4, 4 Liter sind mal eine Ansage und ob da Toyota gegen halten kann wage ich zu bezweifeln.

24.06.2013, 18:21

@P.S.Taxi

VW Jetta ./. Toyota Prius.
Jetzt bin ich platt!

24.06.2013, 21:07

Wieso denn? Es gibt nicht nur BMW!
Bild

24.06.2013, 21:46

@ PS- Taxi

Guter Bericht über den Prius.
Fair und sachlich beschrieben, guter Schreibstil. Gefällt mir.
Vielleicht geht es nur mir so, aber für eine Kaufentscheidung ist mir das äussere Erscheinungsbild und die Optik des Innenraumes wichtig.
Und da sehe ich den Prius eher auf den unteren Teil der Skala.

24.06.2013, 22:02

PS-Taxi hat geschrieben: Der Jetta Hybrid scheint auch eine Alternative zu sein.


na dann mal los ....... :mrgreen:

Ich dachte schon der Prius ist hässlich .....aber die Deutschen können natürlich noch ein "Drauflegen" ...... und der Preis ist auch heiß ...... Bild

http://img4.auto-motor-und-sport.de/VW- ... 647198.jpg

24.06.2013, 22:09

Devil hat geschrieben:Ich dachte schon der Prius ist hässlich .....aber die Deutschen können natürlich noch ein "Drauflegen"

Stimmt. Das aktuelle Mercedes-Design ist ziemlich hässlich, insbesondere E- und S-Klasse. Ausnahme für mich: R-Klasse.

24.06.2013, 22:30

Die geht ja nun wiederum aus meiner Sicht überhaupt nicht. Viel zu fett.

24.06.2013, 22:33

kauft ja auch kein Schwein ....weil viel zu teuer und für Mercedes nur Alibi Auto das sie auch hybrid haben.

24.06.2013, 22:47

am hat geschrieben:Die geht ja nun wiederum aus meiner Sicht überhaupt nicht. Viel zu fett.

Ich mag ja (optisch) auch den Ford S-max ;-)

24.06.2013, 23:02

:mrgreen:

25.06.2013, 07:29

Ich weiß gar nicht warum hier so gestritten wird? Jeder kauft sich das was er braucht und von dem er persönlich überzeugt ist. Natürlich spielt der Geldbeutel eine große Rolle. Es gab eine lange Zeit da war Toyota weit vorne mit der Hybrid Technik aber mittlerweile haben die anderen Autohersteller nachgelegt. Nur leider hat Toyota im Design und Technik nichts neues gebracht außer den Prius größer zu machen. VW und andere haben mit hochmodernster Motorentechnik den Hybridantrieb doch verfeinert was man an den Verbrauchszahlen sieht. Und was ist schon vernünftig? Da scheiden sich doch die Geister. Und wie sagte Klaus Bärbel Wowereit? Das ist gut so!!!

27.06.2013, 03:51

18 vorstehende Beiträge entfernt.

Back to topic.

27.06.2013, 17:14

Nur leider hat Toyota im Design und Technik nichts neues gebracht außer den Prius größer zu machen.


Der Verbrennungsmotor ist seit über 100Jahren im Kern derselbe, und in 15Jahren soll Toyota 5neue hybridantriebe entwerfen ?
Schwachsinn, und sie haben den Hybridantrieb immer wieder modifziert.
Neuster Schritt Übergang von relativ großen und schweren Nickel-Metalhybrid Akkus auf Lithium-Ionen Akkus.
Davor wurde die elektrische Leistung erhöht, einerseits mit stärkeren Elektromotoren aber auch durch einen Leistungsfähigere Steuer/Umspanneinheit, dadurch kann mehr Leistung aus/in die Akkus gespeist werden.
Das VW-Hybrid (z.B. im Jetta) ist längst nicht so ausgefeilt. Einfach nen zusätzlichen Elektromotor mit 20kw, kleine Akkus und ne Trennkupplung ist nicht sehr einfallsreich und hat den Nachteil, dass das Gewicht signifikant steigt da Kupplung und Getriebe (bzw. das DSG) nach wie vor nötig ist. Kann natürlich auch in Testzyklen einen geringe Verbrauch bringen, aber da braucht ja auch ne E-Klasse mit 5Gang nur 6l :roll: .

Die anderen Hersteller suchen Anschluss, aber es kann keine Rede sein, dass sie mit Toyota technisch auf einer Höhe sind. Kein anderes Unternehmen hat außer für greenwashing ein echtes Interesse an Hybrid.

27.06.2013, 18:09

Na ja deine Meinung scheint nicht die der Autotester zu sein. Hier mal der Test von Auto Motor Sport

Kompakte Spritsparlimousine
http://www.auto-motor-und-sport.de/fahr ... 67878.html

Autobild schreibt dazu

So fährt sich der Jetta Hybrid
http://www.autobild.de/artikel/vw-jetta ... 28007.html

---
Vollzitate auf Links verkürzt von jr

27.06.2013, 18:22

Ich fahre ohne Bollywood-Hills 4,9 L . Mit wären es wahrscheinlich genauso viel. Lobbyistengeschreibsel. MB und VW geht der Hintern auf Grundeis, das sie einen Teil ihres Marktes, hier Taxi, verlieren könnten, so sehe ich das, PS, muss aber nicht richtig sein. Ist wie bei McD. Die bieten ja auch seit Monaten Öko-Fast-Food an. Immer schön mitreiten auf der Welle...

LG

27.06.2013, 19:19

Erinnert mich an einen Test von Grip, bei dem die Moderatoren zum Beweis, dass ein Prius nicht so viel sparen kann mit ihm bei Vollgas auf einem Flughafen rumgerast sind.
Das ist halt kein Auto für Leute die sich für Schuhmacher oder Frentzen halten (und dabei ungefähr so viel Kontrolle über ihr Fahrzeug haben wie ein Schimpanse mit 2.0 Promille und 3kg Koks in der Nase).
Klar wird in Autodeutschland immer nach "Fahrleistungen" gegeiert, Autofahren soll ja Spass machen, ist ja nicht eigentlich nur Mittel zum Zweck.

Ich sehe einen großen Vorteil des Prius gegenüber dem Jetta, der Jetta hat das berühmte "wenns 20.000km hält isses ein Erfolg" 7Gang DSG (Direkt-Schrott-Getriebe), der Prius hat so gut wie keine Probleme mit dem Antriebsstrang (hat ja auch nur ein Planetenradsatz und keine Kupplung).
"Stufenloses Getriebe" zu schreiben, zeugt von Unwissen, da das Getriebe das Übersetzungsverhältnis durch die beiden Elektromotoren realisiert (wenn Kraft vom Verbrennungsmotor direkt auf die Straße soll).
Hier müssen nirgends Kraftschlüsse mal hergestellt werden oder nicht, Baugruppen die bei klassischen Getrieben gerne Verschleiss unterworfen sind fallen also weg.

27.06.2013, 22:00

SindSieFrei? hat geschrieben:Ich fahre ohne Bollywood-Hills 4,9 L . Mit wären es wahrscheinlich genauso viel. Lobbyistengeschreibsel. MB und VW geht der Hintern auf Grundeis, das sie einen Teil ihres Marktes, hier Taxi, verlieren könnten, so sehe ich das, PS, muss aber nicht richtig sein. Ist wie bei McD. Die bieten ja auch seit Monaten Öko-Fast-Food an. Immer schön mitreiten auf der Welle...

LG


Jeder fährt doch das was er für sich haben möchte. Und da sich VW und Mercedes lange dem Thema Hybrid verweigerten müssen sie jetzt nachziehen. BMW hat dies schon früher erkannt und arbeitet mit Toyota an dem Hybridantrieb der Zukunft. Aber ein Auto mit Autogas oder Erdgas bekommt dies Kosten technisch auch hin ohne die Umwelt so stark zu belasten.

28.06.2013, 00:30

Nur wie lange ist Gas noch in ausreichenden Mengen verfügbar ?
Fracking ist nur der Anfang vom Ende, ebenso wie die Abhängigkeit z.Zt. von Osteuropa.

Letztendlich ist der Hybrid und Elektroantrieb nur ein Zwischenschritt bis zur Serienreife des Wasserstoffantriebs.
Gas ist genauso eine vergängliche Ressource wie Erdöl oder Uran.
Kurzfristig interessant aber langfristig zu teuer.

Re: Toyota Prius, das beste Taxi der Welt?

19.07.2014, 18:29

Ich übernehme mal den Link vom Brägenklöterigen drüben, weil es mich einfach sehr freut:

http://www.dpp.de/articles/4283

Ich fahre den Toyota Prius Plus mittlerweile seit Langem zu meiner vollsten (!) Zufriedenheit. Mich kriegt keiner mehr in eine E-Klasse. Der Wagen wird nach wie begeistert von den FG aufgenommen ("das ist ein Grossraum?...toll und man sitzt auch ganz hinten gut", "ich hatte einen Kombi bestellt, ...OMG ist da Platz drin") und ist für mich im Moment das ultimative Taxi auf dem Markt! Umso erfreulicher, das Toyota ("nichts ist unmöglich") an einer verbesserten Plug-In Variante arbeitet. Herzlichen Glückwunsch!

LG
Zuletzt geändert von SindSieFrei? am 19.07.2014, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Antwort erstellen