VW Atlas als Taxi?!

Neue Autos, Fahrberichte, Ärger und Zufriedenheit mit Marken und Typen, alternative Antriebsarten.

VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon LRKN » 10.04.2017, 16:23

Ich bin gestern in YouTube über ein Video gestolpert. Es war ein Testbericht des neuen VW Atlas, welches allerdings z.Zt. nur in den USA angeboten wird. Allerdings wäre es aus verschiedenen Gründen ein (meiner Meinung nach) ziemlich gutes Taxi.

Es handelt sich um ein SUV in den Ausmaßen eines Audi Q7. Es hat 3 Sitzreihen wobei die 3 Sitzreihe wirklich auch für Erwachsene ausreicht (nicht wie beim Touran). Und selbst mit allen 3 Sitzreihen aufgebaut, hat er weiterhin einen Kofferraum. Der Zugang zur 3 Reihe ist sogar vergleichsweise bequem. Ist die 3 Reihe umgeklappt, hat er einen riesigen Kofferraum. Das Interieur ist eher funktional, plastikhaft was aber nicht unbedingt schlecht ist.

Als Motoren kommen z.Zt. nur 2 Benziner zum Einsatz. Ein 2L Turbo 4 Zylinder mit 230PS und ein VR6 Sauger mit 275PS. Verbrauch des VR6 war allerdings mit über 15Liter sehr hoch. Ein TDI wird z.Zt. nicht angeboten (wegen Diesel-Gate) soll aber laut Auto, Motor und Sport für andere Märkte (Russland) folgen. Er hat eine 8 Gang Automatik mit Frontantrieb (Allrad optional).

Der Knaller ist allerdings der Preis: Es fängt bei 30.000$ in der Basisversion an. Mit einer einigermaßen guten Ausstattung gibt es ihn für 34.000$ was 32.000€ entspricht.

Also für einen erstaunlich niedrigen Preis bekommt man einen vollwertigen 7-Sitzer mit Kofferraum. Im Vergleich zum Touran wäre der Atlas deutlich besser und selbst ein Vito/Caravelle wäre nicht deutlich besser.

Was meint ihr? Wäre das ein Auto, was ihr als Taxi kaufen würdet?

Hier ein paar Links:
https://youtu.be/8yOB4Ddxcr8
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/vw-atlas-neuer-siebensitzer-suv-usa-benziner-7912325.html
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 722
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon vasg » 10.04.2017, 17:23

Ich schätze mal, die Hälfte meiner heutigen Kunden hätten es nicht geschafft, in so eine Kiste reinzukrabbeln.
vasg
User
 
Beiträge: 89
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon LRKN » 10.04.2017, 17:39

vasg hat geschrieben:Ich schätze mal, die Hälfte meiner heutigen Kunden hätten es nicht geschafft, in so eine Kiste reinzukrabbeln.


Und der Grund dafür ist.....?
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 722
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon vasg » 10.04.2017, 20:47

Und der Grund dafür ist.....?


Zu hoher Einstieg. Für den Normalkunden kein Problem. Für den Rollstuhlfahrer, den ich heute morgen hatte, ein unüberwindbares Hindernis. Und dann die vielen bewegungsbehinderten Fahrgäste aus der Rollator-Generation. Ich würde mir nie im Leben einen SUV als Taxe kaufen. Einen T5 auch nicht. Ein Kompaktvan a la Touran ist für meine Begriffe optimal für den Taxenbetrieb.
Zuletzt geändert von vasg am 10.04.2017, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
vasg
User
 
Beiträge: 89
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon LRKN » 11.04.2017, 00:06

vasg hat geschrieben:
Und der Grund dafür ist.....?


Zu hoher Einstieg. Für den Normalkunden kein Problem. Für den Rollstuhlfahrer, den ich heute morgen hatte, ein unüberwindbares Hindernis. Und dann die vielen bewegungsbehinderten Fahrgäste aus der Rollator-Generation. Ich würde mir nie im Leben einen SUV als Taxe kaufen. Einen T5 auch nicht. Ein Kompaktvan a la Touran ist für meine Begriffe optimal für den Taxenbetrieb.


Ok ich wusste nicht, dass 50% deiner Fahrgäste im Rollstuhl sitzen. Ist bei mir eher selten. 99% meiner Fahrgäste sind doch eher mobil und haben Koffer dabei. Oder ihre 5-köpfige Familie. Oder freuen sich einfach über eine menge Kopf- und Beinfreiheit. Für die Rollstuhlfahrer gibts auch weiterhin E-Klassen mit niedrigen Einstieg. Als ich noch Touran gefahren bin wollten die Rollstuhlfahrer auch kein Touran sondern lieber E-Klasse. Der Touran hatte auch schon einen zu hohen Einstieg. Ich rate dir also in Hinblick zu deinen Fahrgästen eher zur E-Klasse als zum Touran.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 722
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon Sascha1979 » 11.04.2017, 03:42

vasg hat geschrieben:Ich schätze mal, die Hälfte meiner heutigen Kunden hätten es nicht geschafft, in so eine Kiste reinzukrabbeln.

50% kunden, die nicht in einen SUV krabbeln können?
Also quasi wirklich Kunden die nicht mal ne Treppe steigen können?

Wo fährst du denn Taxi?
Ausschließlich Personen Transporte zwischen Altenheimen???

50% :shock:
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon vasg » 11.04.2017, 20:20

Jou Herr Sascha, ich fahre eine ganz normale Tagschicht: Businesspeople vom/zum Flughafen, Bestrahlungs- und Dialysepatienten (häufig leicht angeschlagen), Rentner mit Rollator und Hackenporsche usw. Wenn derartige Kunden für LRKN keine Rolle spielen, soll er sich doch seinen SUV kaufen, mir ist das egal. Ich wollte nur darauf hingewiesen haben.

Ob im Taxengewerbe, das ja eine Ergänzung zum ÖPNV darstellen soll und keinen Luxuslimousinenservice, ein VW Atlas die richtige Wahl ist, wäre dann ein anderes Thema.
vasg
User
 
Beiträge: 89
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: VW Atlas als Taxi?!

Beitragvon LRKN » 11.04.2017, 21:36

vasg hat geschrieben:Jou Herr Sascha, ich fahre eine ganz normale Tagschicht: Businesspeople vom/zum Flughafen, Bestrahlungs- und Dialysepatienten (häufig leicht angeschlagen), Rentner mit Rollator und Hackenporsche usw. Wenn derartige Kunden für LRKN keine Rolle spielen, soll er sich doch seinen SUV kaufen, mir ist das egal. Ich wollte nur darauf hingewiesen haben.

Ob im Taxengewerbe, das ja eine Ergänzung zum ÖPNV darstellen soll und keinen Luxuslimousinenservice, ein VW Atlas die richtige Wahl ist, wäre dann ein anderes Thema.


Ach eine Rolle spielen "derartige Kunden" schon. Nur sind sie nicht wie bei dir 50% der Kundschaft. Ein Grund des Erfolgs der SUV ist das gerade die ältere Kundschaft den hohen Einstieg sehr schätzt. Man kommt i.d.R. besser rein und raus als aus einen niedrigen Sitz eines normalen Autos. Also sehe ich jetzt nicht das riesige Problem bei 99% der Kundschaft. Rollstuhlfahrer oder 1,50 Meter große Menschen finden einen hohen Einstieg sicherlich nicht so toll. Aber die Bevorzugen auch eher eine E-Klasse als ein Touran.

Und der Atlas ist ja eben nicht eine Luxuslimousine, sondern bietet meiner Meinung nach für den Preis ein sehr gutes Preis-/Platzverhältnis. Sehr viel Platz: 2 Rollstühle oder 5 Hartschalenkoffer plus Kinderwagen oder 6 Plätze inkl. Kofferraum. Welches andere Auto für ca. 32.000 Euro bietet das an? In Deutschland wüsste ich kein Auto. Und da der Atlas hier eh nicht angeboten wird und kein TDI hat ist es eher Theorie.
Zuletzt geändert von LRKN am 11.04.2017, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 722
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Fahrzeugforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast