TESLA Model 3

Neue Autos, Fahrberichte, Ärger und Zufriedenheit mit Marken und Typen, alternative Antriebsarten.

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 13.12.2017, 02:40

Leider redet der US-Boy ziemlich schnell
https://youtu.be/te6VqldjTT8
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon TaxiBabsi » 13.12.2017, 13:08

Der ist hammerstark.

Ein phantastische Auto.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 13.12.2017, 17:39

AsphaltRunner hat geschrieben:https://youtu.be/te6VqldjTT8

Auf dem Video läßt sich endlich mal erkennen, wie knapp FG auf der Rücksitzbank sitzen (würden).
Nicht elektrische Türgriffe sind schon mal besser (für Taxi), aber für mögliche FG vermutlich dennoch ein Rätzel in der (Blitz-)Handhabung.
Dass mit den flexiblen Drehknöpfen am Lenkrad ist echt pfiffig gemacht, wenn sich damit auch die Sitze verstellen lassen (?).
Der Kofferraum kommt mir etwas tunnelmäßig vor, aber na ja.

Dass sich die hinteren Türen bei Stromausfall von innen manuell nicht öffnen lassen (vorne ja), sollte dem Model 3 keine Taxizulassung gewähren und auch sonst privat finde ich es bedenklich z.B. beim Crash. Wie sollten Hintensitzer (ohne von aussen rettende Helfer u.a. Feuerwehr) die hinteren Türen ohne besondere Hilfsmittel manuell blitzschnell öffnen können ?

Das große einzige Display spart zwar Kosten in der Autoherstellung, finde ich aber nicht so ganz zweckmäßig, zumindest eine deutliche Fernlichtanzeige gehört voll ins Blickfeld. Eine Blinkeranzeige wird ja wohl hoffentlich akustisch „unterstützt“ (muß glaube ich neuerdings).
Wenn alle Autobauer mit nur einem einzigen Display rauskämen, dann würde Tesla dank seines ansprechenden äußerlichen Design bestimmt sehr weit vorne fahrend punkten.
Zuletzt geändert von alsterblick am 13.12.2017, 18:06, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon TaxiBabsi » 13.12.2017, 20:17

Wie schon geschrieben und von einem Moderator gelöscht: ein Hammerauto und sehr interessantes E-Mobil. Kompliment Tesla!
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: TESLA Model 3

Beitragvon Taxi Georg » 19.12.2017, 01:05

Tesla verbannt Taxis von den Schnellladestationen

Handelsblatt hat geschrieben:Lieferwagen oder Taxis dürfen an den Superchargern von Tesla nicht mehr geladen werden, da Schnellladestationen zu oft blockiert wurden.
Hat Tesla zu wenig Ladestationen für den Massenmarkt?


:arrow: weiterlesen: Handeslblatt
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7984
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 20.12.2017, 23:26

Bitte aufmerksamer lesen!
In Frage steht die kostenlose SuC-Nutzung.
VW oder Daimler zahlt schließlich auch nicht die Spritrechnung, oder habe ich da was verpasst :?:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 27.12.2017, 18:09

Sorry, Georgos, ich habe zu schnell aus der Hüfte geschossen. Tesla hat den Zugang für Taxis zum SuperCharger seit dem 15.12.2017 tatsächlich abgeschafft.
Das heißt: Mit dem Model 3 gibt es keinen Zugang zum SuC :(
Supercharger Fair Use Policy
Einleitung
Wir bauen kontinuierlich unser globales Netzwerk an Supercharger-Ladestationen („Supercharger“) aus, um private Langstreckenfahren zu ermöglichen und denjenigen eine Ladelösung zu bieten, die keinen unmittelbaren Zugang zu Lademöglichkeiten zu Hause oder am Arbeitsplatz haben. Hierdurch beschleunigen wir zugleich die Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Sofern Supercharger jenseits ihrer Zwecksetzung genutzt werden, wirkt sich dies negativ auf ihre Verfügbarkeit für andere Nutzer aus.
Supercharger Fair Use (Verwendung der Supercharger)
Um sicherzustellen, dass Supercharger für ihre Zwecksetzung zur Verfügung stehen, bitten wir Sie, Ihr Fahrzeug nicht an unseren Superchargern zu laden, soweit Sie ihr Fahrzeug

als Taxi,
für vermittelte Mitfahrgelegenheiten (über UBER, Lyft oder ähnliche Dienstleister),
zum Zwecke des kommerziellen Transports oder der kommerziellen Belieferung,
für öffentliche oder staatliche Zwecke, oder
für sonstige kommerzielle Zwecke oder Unternehmungen

nutzen
Sofern Sie Ihr Fahrzeug entgegen dieser Supercharger Fair Use Policy laden sollten, behalten wir uns vor, Sie zur Anpassung Ihres Nutzungsverhaltens aufzufordern. Zudem sind wir berechtigt, Maßnahmen zur Gewährleistung der Verfügbarkeit der Supercharger im Sinne ihrer Zwecksetzung vorzunehmen. Diese können insbesondere beinhalten, dass die Fähigkeit Ihres Fahrzeuges, an Superchargern laden zu können, eingeschränkt oder gesperrt wird.
Diese Super Charger Fair Use Policy findet Anwendung auf weltweit sämtliche Supercharger und auf sämtliche Tesla-Fahrzeuge, die (ob neu oder gebraucht) nach dem 15. Dezember 2017 von Tesla oder einem Dritten gekauft werden. Tesla kann einzelne Supercharger von der Anwendung dieser Fair Use Policy ausnehmen, um zum Beispiel bestimmten örtlichen Gegebenheiten gerecht zu werden.
Alternative Lademöglichkeiten
Wir befürworten die kommerzielle Nutzung von Tesla Fahrzeugen, soweit sachgerechte Lademöglichkeiten genutzt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren örtlichen Tesla Händler, um sich über geeignete Fahrzeuge und Lademöglichkeiten zu informieren, die Ihren Bedürfnissen gerecht werden. Für Fragen im Zusammenhang mit Lademöglichkeiten zu Hause, wenden Sie sich bitte an charginginstallation@tesla.com.
https://www.tesla.com/de_DE/about/legal


Dass Tesla irgendwann in die kommerzielle (Personen)Beförderung einsteigt, war mir schon seit langem klar. Spätestens mit der Legalisierung des autonomen Fahrens. Dass jetzt schon Taxis und Mietwagen etc. weg gebissen werden, kommt früh sehr früh.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon LRKN » 27.12.2017, 18:52

AsphaltRunner hat geschrieben:Sorry, Georgos, ich habe zu schnell aus der Hüfte geschossen. Tesla hat den Zugang für Taxis zum SuperCharger seit dem 15.12.2017 tatsächlich abgeschafft.
Das heißt: Mit dem Model 3 gibt es keinen Zugang zum SuC :(
Um sicherzustellen, dass Supercharger für ihre Zwecksetzung zur Verfügung stehen, bitten wir Sie, Ihr Fahrzeug nicht an unseren Superchargern zu laden, soweit Sie ihr Fahrzeug

als Taxi,
für vermittelte Mitfahrgelegenheiten (über UBER, Lyft oder ähnliche Dienstleister),
zum Zwecke des kommerziellen Transports oder der kommerziellen Belieferung,
für öffentliche oder staatliche Zwecke, oder
für sonstige kommerzielle Zwecke oder Unternehmungen


Ich bin ja kein Jurist aber im Moment steht da aber nur, dass Tesla drum bittet ein Tesla Taxi nicht am Supercharger zu laden. Also kann man diese bitte auch ignorieren.

Die eigentliche Frage ist aber, ob Tesla ein Zugang zum Supercharger überhaupt verbieten kann? Da müsste man erst in Erfahrung bringen auf weclher rechtlichen Grundlage der Zugang gewährt wird? Bekommt jeder Käufer automatisch einen Zugang? Welche ristriktionen gibt es bei der Nutzung? Darf man zB nur 1 mal am Tag zum Supercharger? Ist das irgendwie geregelt? Was ist wenn ein Taxi nur 1 mal die Woche zu einem Supercharger fährt? Ist es verhältnismäßig ihm den Zugang zu verweigern während ein privater Nutzer jeden Tag zum Supercharger fährt? Mit welchem Recht könnte Tesla überhaupt einem Kunden A etwas verweigern, was er Kundem B gewährt?

Diese Fragen müssten erst geklärt werden bevor so ein Zugangsverbot überhaupt rechtlich zulässig wäre. Das müssten dann Gerichte entscheiden. Und ich bezweifel aus meiner Sicht, dass ein Verbot rechtens wäre solange der Zugang nicht generell geregelt wird. Und das muss dann für alle Kunden gleichermaßen gelten. Ich glaube die größten Probleme machen sowieso Kunden, die zum Charger fahren, auftanken und dann Dauerparken obwohl der Wagen schon vollgeladen ist. Ein Taxi wird dies sicherlich nicht tun in der Regel.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 696
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon Taxi Georg » 27.12.2017, 19:15

AsphaltRunner hat geschrieben:Sorry, Georgos, ich habe zu schnell aus der Hüfte geschossen.

Kein Stress, habe ich nicht negativ aufgefasst! :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7984
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: TESLA Model 3

Beitragvon KehrenTAXI » 28.12.2017, 04:12

Das mit der Bitte ist schon richtig. Im übrigen ist die Nutzung dort ohnehin nicht kostenlos.

Aber, lange bitten die dann irgendwann auch nicht mehr.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3492
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 21.02.2018, 01:02

Hier packen keine Profis. Da würde ich am liebsten mit anpacken. Menno
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... WjQn2aItlE
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 21.02.2018, 11:33


Es hat aber noch andere Videos und denke, insbesondere im Fond ist das Model 3 nicht wirklich taxitauglich.

Sogar sicherheitsgefährdend finde ich wesentliche Funktionen, die nur im Touchdisplay untergebracht sind,
wie z.B. die Fernlichtanzeige und würde dem Model 3 deshalb keine Zulassung erteilen. :idea:

Unsere Fernlichtanzeige (blau) gehört absolut ins Sichtfeld und nicht unscheinbar "versteckt" auf einem Display rechts daneben.
Wie ein Smartphone/Handy verleitet dieses Touchdisplay zur "verbotenen" Unaufmerksamkeit / Ablenkung im Straßenverkehr.
Z.B. läßt sich Musik (Radio) nur aufwendig mit mehreren Touch auf dem Display ganz rechts bedienen.
Eine MUTE Taste (oder Lautstärkedrehknopf) halte ich sicherheitsrelevanterweise für zwingend erforderlich, um bei unvorhersehbaren Ereignissen den „Sound“ blitzschnell auch blind stummschalten zu können.

Hier ist mal ein zufälliges Video, das 5 Mängel am Model 3 hervorhebt und teils der Besserlösung Model S vergleichend gegenüberstellt.
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=Iw95sVE8-bo
Zuletzt geändert von alsterblick am 21.02.2018, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 21.02.2018, 11:59

alsterblick hat geschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=Iw95sVE8-bo


Zitat aus dem Video
Again, this car is a game changer for the automotive industry and we are excited to see it help lead the way for electric vehicles. Will it get better and better as time goes on? YES! I stand behind Tesla all the way:)
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 21.02.2018, 13:48

AsphaltRunner hat geschrieben:Zitat aus dem Video https://www.youtube.com/watch?v=Iw95sVE8-bo
..this car is a game changer .
Will it get better and better as time goes on? YES!

Das Model 3 wurde absichtlich „falsch gebaut“, weil Tesla die forcierte Priorität „analog raus“ gesetzt hat und verkauft nun ein nacktes Auto lediglich mit einem Display. Das sehr nützliche und Verkehrsrelevante wird bewußt ignoriert, um neue Akzente zu setzen und selbstverständlich für Kosteneinsparungen in der Herstellung.
Der Fahrer soll sich sicherlich gerne auch schon etwas überflüssig vorkommen und gegen Aufpreis zum Autopiloten (Nachkauf) verführt werden. Wer Tesla dabei recht gibt, sind die vielen rd 500.000 Besteller (Käufer auf Warteliste Model 3).

Für mich wäre Pflicht ein Cockpit mit:
-Tacho
-Blinkeranzeige
-Fernlichtanzeige
-Stromverbrauch-/Ökomodeanzeige
-Restreichweiteanzeige
Zuletzt geändert von alsterblick am 21.02.2018, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon AsphaltRunner » 21.02.2018, 14:10

Für mich wäre Pflicht, ein Auto ohne AbgasAbschaltautomatik :mrgreen:
Zuletzt geändert von AsphaltRunner am 21.02.2018, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1038
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 21.02.2018, 15:57

Model 3 scheidet als Taxi leider aus, Model S ginge schon eher, wenn diese dämlichen eTürgriffe nicht wären. :roll:

Der W212 ist nun mal das niedagewesene perfekte geräumige Taxi, viel tauglicher als der W211.
Jedoch privat würde ich so eine Karre niemals auch nicht geschenkt haben wollen. Viel zu klobig, unhandlich (obwohl der W211 ginge fast), zu schwer. Ich brauche keinen Panzer als Auto, auch keinen Geländewagen (SUV).

Allerdings als Taxe könnte auch der "RAV4" (Hybrid) für rd. 30.000,- gut sein, aber auch nur als Taxe.

Das abgehobene Tesla Model 3 würde ich selbst privat auch nicht mal geschenkt nehmen, sorry.
Oder gleich wieder verkaufen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von alsterblick am 21.02.2018, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon KehrenTAXI » 21.02.2018, 17:39

Tesla 3 abgehoben? Bleib mal auf dem Boden.

Fernlichtkontrollanzeige fehlt? Das passt dem Deutschen Michel ja gar nicht ins Bild.

Auweia ...
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3492
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 21.02.2018, 19:21

abgehoben und unterwegs ist ein Tesla nun auch zum Mars. :shock:
:arrow: https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wi ... 72501.html
Hingegen am Boden die Arbeit liegen bleibt. Vielleicht aber auch gar nicht so bedauerlich ohne eine für die Fahrzeuglenker ideal wahrnehmbare Fernlichtkontrollleuchte. :mrgreen:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model 3

Beitragvon TaxiBabsi » 21.02.2018, 20:11

Meine Güte, was soll denn diese Nörgelei am Tesla, das ist ein phantastisches Automobil und verkörpert Innovation und Fortschritt mehr als jeder Benz.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: TESLA Model 3

Beitragvon alsterblick » 29.03.2018, 14:36

:arrow: Die Roboterfertigung killt Tesla ! :shock:

Es könnte sich herausstellen, dass Elon Musk zu versessen war/ist, das Model 3 nahezu nur mit Robotern
zu fertigen und nun sein Produktionsziel zu vorkalkulierten Stück-Kosten vielleicht nie erreichen wird.
Immerhin haben andere Autobauer ohnehin schon einen sehr hohen (Roboterfertigungs-) Automatisierungsgrad (über 90% ), den viele derer (Daimler,Audi, Toyota....) jedoch bereits wieder rückgängig machen, um nur so noch effizienter werden zu können (Stückkosten).

The robots are killing Tesla
According to Bernstein analysts Max Warburton and A.M. Sacconaghi, Jr., it's the robots that can't pump out Tesla's
highly anticipated Model 3s fast enough. The whole process is too ambitious, risky, and complicated.

Elon Musk has over-automated Tesla.......and costing far more money than they're worth.

In a rare win for humans over robots in the battle for labor efficiency, Wall Street analysts have laid down a compelling argument for the idea that over-automation is to blame for problems at billionaire Elon Musk's electric-car company.

One thing that makes it hard to solve problems in every problem area, according to Bernstein's analysts, is that they're all automated. Historically, other car companies that have tried this — Fiat and Volkswagen — have also failed.
:arrow: Quelle/n: http://www.businessinsider.de/tesla-rob ... ?r=US&IR=T
29 Mar 2018 http://www.afr.com/business/transport/a ... 328-h0y3n4
Zuletzt geändert von alsterblick am 29.03.2018, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3482
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrzeugforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast