Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Hard- und Software, Internet, Mobilfunk, Sprech- und Datenfunk.

Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Taxi2727 » 29.06.2018, 01:36

Hallo liebe Leute

Nachdem ich nun 2 Jahre lang stiller Leser war, wollte ich mich auch mal anmelden. Viel informatives mitbekommen hier, dafür schonmal ein Dankeschön.
Kommen wir nun zu meiner Frage.

In einer Kleinstadt mit 10.000 Einwohnern und 7 Taxen haben wir das Problem, dass der klassische Funk keine Reichweite hat, maximum 2 km und die Stadt den Funkmast auf einem Berg nicht erlaubt. Auf der Suche nach einer Alternative kam mir immer wieder die Methode der PTT in den Sinn (Zello? TALK-IP?)
Nun meine Frage, hat denn jemand Erfahrung damit oder eventuell alternative Vorschläge? Wie würdet ihr vorgehen?

Liebe Grüße
Taxi2727
Taxi2727
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.06.2018
Wohnort: Mainz

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 29.06.2018, 19:55

Das Problem ist ja, dass du nichts davon während der Motor läuft, vor allem nicht während der Fahrt, bedienen darfst.

Macht das da noch sinn?

Im Stand kannst du auch Whatsapp nehmen?
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Taxi2727 » 29.06.2018, 22:39

Soweit ich das gesehen hab, bieten sie auch externes Zubehör wie handfunk das man an das Handy steckt. Wie würdet ihr vorgehen?
Taxi2727
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.06.2018
Wohnort: Mainz

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Marvin » 30.06.2018, 04:46

Wenn Ihr bei normalem Betriebsfunk nur 2 Km Reichweite habt, habt Ihr einen Fehler gemacht. Das geht im 2m Band mit 6W mit Sicherheit besser. Möglicherweise mit einem Repeater an prominenter Stelle und einer Duplexfrequenz.
Bedenken solltet Ihr, dass Ihr die Infrastruktur beim Betriebsfunk in eigener Hand habt, bei PTT seid Ihr vom Provider abhängig. Wenn eine für Euch wichtige Zelle ausfällt oder überlastet ist, sitzt Ihr im Dunklen ohne die Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Gerade, wenn es brennt ist die Gefahr der Überlastung besonders groß. PTT soll bei Verringerung der Bandbreite unzuverlässig mit starken Verzögerungen arbeiten.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 317
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon LRKN » 30.06.2018, 13:50

Wenn euch PTT reicht würde ich auch PTT nutzen. Man kann die Geräte in entsprechende Autohalterungen setzen und dann darf man sie auch bedienen. Und die Kosten sind auch winzig im Vergleich zu einer eigenen Funktechnikanlage. Und das Problem mit dem Provider (welches höchst selten auftritt) kann man dadurch lösen, dass man jeweil 3 Autos mit T-Mobil, 2 mit Vodafone und 2 mit O2 ausstattet. Wenn einer nicht mehr geht ist zumindest noch 2/3 der Flotte erreichbar.

Welche App empfehlenswert ist kann ich nicht sagen weil ich keine PTT App nutze. Sie sollte aber möglichst leicht zu bedienen sein.
Zuletzt geändert von LRKN am 30.06.2018, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 697
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 30.06.2018, 14:45

LRKN hat geschrieben:Wenn euch PTT reicht würde ich auch PTT nutzen. Man kann die Geräte in entsprechende Autohalterungen setzen und dann darf man sie auch bedienen.

Ja???

Hast du ein Beispiel-Gerät, welches im Deutschland im Rahmen der StVo erlaubt ist?

Ich schieb den Artikel schon mal vorab:

Die Aufzählung der darunterfallenden Geräte ist nicht abschließend.

Darunter fallen (Zitat) z. B. sämtliche Handys, Smartphones, BOS- und CB-Funkgeräte, auch solche mit reinem push-to-talk-Modus,


http://blog.schwenke.de/2017/nutzung-vo ... d-verboten
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 30.06.2018, 14:55

Das beantwortet der Artikel doch selber.
Zitat:
"(1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn

hierfür das Gerät nicht aufgenommen oder nicht gehalten wird und
entweder
a) nur eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder
b) zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitiger Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist, die einen Zeitraum von einer Sekunde nicht überschreitet."



Handys welche nicht in die Hand genommen werden müssen und bei den eine kurzer Blick auf das Display reicht sind nicht vom Verbot betroffen...aber das ist eigentlich schon lange ausdiskutiert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6704
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 30.06.2018, 15:04

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Das beantwortet der Artikel doch selber.
Zitat:
"(1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn

hierfür das Gerät nicht aufgenommen oder nicht gehalten wird und
entweder
a) nur eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder
b) zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitiger Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist, die einen Zeitraum von einer Sekunde nicht überschreitet."



Handys welche nicht in die Hand genommen werden müssen und bei den eine kurzer Blick auf das Display reicht sind nicht vom Verbot betroffen...aber das ist eigentlich schon lange ausdiskutiert.

Ging hier glaub ich um andere Systeme, nämlich um die hier

https://zellofunk.jimdo.com/

und das hier

http://www.talk-ip.de/

Bei BEIDEN und auch ALLEN mir bekannten PTT Systemen (PUSH (!) to talk) MUSS das Gerät WÄHREND des GESAMTEN Sprechvorganges BEDIENT / FESTGEHALTEN / GEDRÜCKT werden.

Dies ist, WIE in dem Artikel und dem Gesetz ausführlich dargelegt, NICHT legal im Rahmen der deutschen StVo.

Was du mit deinem Handy möchtest, weiß ich nicht.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 30.06.2018, 21:31

Bei Zello hast Du recht, Talk IP läuft über das Handy ..
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6704
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 01.07.2018, 09:50

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Bei Zello hast Du recht, Talk IP läuft über das Handy ..

Jap.
Und das Handy darf NICHT 10 Sekunden lang zum Sprechen bedient werden.

Vielleicht liegen hier falsche Informationen vor.

Bei Talk IP, wo ZUM SPRECHEN ständig das Handy bedient werden muss, darf dies NICHT getan werden.

NICHT länger als eine Sekunde.

Wer also unter eine Sekunde spricht, darf dies. > 1 Sekunde darf NICHT gesprochen werden, weil das Handy nicht > 1 Sek. bedient werden darf.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Taxi2727 » 01.07.2018, 12:16

Wir sind natürlich nicht an einer gesetzteswidrigen Lösung interessiert. Wir brauchen lediglich ein System mit dem wir Zentrale + Fahrer miteinander funken können, und da gibt es außer dem klassischen Funk und PTT ja soweit keine andere Option.
Ich weiß auch nicht wo genau der Unterschied zwischen Zello und TalkIp liegt.

Lg
Taxi2727
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.06.2018
Wohnort: Mainz

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 01.07.2018, 14:34

Taxi2727 hat geschrieben:Wir sind natürlich nicht an einer gesetzteswidrigen Lösung interessiert. Wir brauchen lediglich ein System mit dem wir Zentrale + Fahrer miteinander funken können, und da gibt es außer dem klassischen Funk und PTT ja soweit keine andere Option.
Ich weiß auch nicht wo genau der Unterschied zwischen Zello und TalkIp liegt.

Lg

Im Rahmen des neuen Gesetzes ist nichts erlaubt, was länger als eine Sekunde angeschaut oder angefasst werden muss und aufgenommen darf es gar nicht und gar nichts. Weder ein Handy noch irgendein anderes Gerät, was zur Kommunikation dient.

Somit dürfte alles rausfallen, was zur Kommunikation dient.

Wenn der Sprechen will, will meistens länger als 1 Sekunde sprechen, und muss es demnach immer und ausnahmslos länger als eine Sekunde anfassen.

Du wirst also alle Systeme nur nutzen können, damit die Fahrer im Stand bei ausgeschalteter Zündung miteinander sprechen können.
Zuletzt geändert von Sascha1979 am 01.07.2018, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon LRKN » 01.07.2018, 15:22

Saschalein....

Hab ich irgendwo was von App X gesagt? Das man diese und keine andere App nutzen soll? Ich habe klar gesagt, dass ich keine App empfehlen kann, weil ich keine PTT App nutze. Ich würde von eine PTT App erwarten, dass sie zb den Bildschirm permanent an hält, dass dann auf dem Bildschirm ein großer Button ist, den man zum Sprechen einmal drückt und das gesprochene Wort in der PTT Gruppe verteilt wird und durch abermaliges Drücken die Transmission beendet wird. Dies ist alles Rechtskonform weil unter der "1 Sekunde Regel". Ich habe keine Ahnung ob und wenn ja welche App dies so umsetzten kann.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 697
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 01.07.2018, 15:59

LRKN hat geschrieben:Saschalein....

Hab ich irgendwo was von App X gesagt? Das man diese und keine andere App nutzen soll? Ich habe klar gesagt, dass ich keine App empfehlen kann, weil ich keine PTT App nutze. Ich würde von eine PTT App erwarten, dass sie zb den Bildschirm permanent an hält, dass dann auf dem Bildschirm ein großer Button ist, den man zum Sprechen einmal drückt und das gesprochene Wort in der PTT Gruppe verteilt wird und durch abermaliges Drücken die Transmission beendet wird. Dies ist alles Rechtskonform weil unter der "1 Sekunde Regel". Ich habe keine Ahnung ob und wenn ja welche App dies so umsetzten kann.

Dann haben wir beide nichts von einer App gesagt.
Und nur diese komischen anderen Leute hier kamen ständig mit ihren Handys und damit mit ihren Apps.

Meine Aussagen bezogen sich ganz insbesondere auf Nicht-Apps, sondern auf "Funkgeräte" und ähnliches mit entsprechenden Hörern.

Mir persönlich ist kein Funk-System / PTT-System bekannt, wo das Sprechen durch einmaliges Drücken aktiviert und durch erneutes Drücken deaktiviert werden kann.

Aber vielleicht kennt jemand irgendeins und kann dem Fragesteller weiterhelfen?
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon am » 01.07.2018, 16:45

Lass doch einfach diese Angstmacherei. Es wurde jahrzehntelang mit Funkgabel oder PTT, sprich Funktaste (Hardware, den Begriff gab es schon Jahrzehnte vor irgendwelchen Apps), gefunkt und vielfach noch heute. Es wurde, wie ich hörte schon hunderten, ach was sage ich, tausenden Taxifahrern nach neuer Rechtslage die Fahrerlaubnis entzogen und ein Berufsverbot auferlegt, weil sie ein Funkgerät bedient haben.

Was steht im Gesetz eigentlich zu Funk im BOS Einsatz, wenn ein entsprechendes Fahrzeug nur mit einer Einsatzkraft besetzt ist?

Hier lautete die Fragestellung einzig nach der technisch besseren Lösung.
Zuletzt geändert von am am 01.07.2018, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12447
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 01.07.2018, 17:08

Ob ich eine Funktaste (in welcher Form auch immer) bediene, mich durch das Fahrzeugmenü scrolle, die Klimaanlage reguliere, mich am Kopf kratze oder in der Nase bohre...wichtig ist einzig und allein das "...nur eine kurze Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitiger Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist, die einen Zeitraum von einer Sekunde nicht überschreitet." (Zitat)
Noch einmal, nicht das Knopf-/Hebel drücken ist das Problem sondern die "Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen" will der Gesetzgeber (vollkommen zu Recht) beschränken.
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 01.07.2018, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6704
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon am » 01.07.2018, 19:46

Man denke an das Betätigen der Lichthupe, oder an die Gelegenheitsfahrer, die ohne hinzusehen nicht in der Lage sind, den nächst höheren Gang einzulegen. Ist der Blick zum Tacho noch erlaubt, wenn ich meine Gleitsichtbrille nicht dabei habe und erstmal „scharf stellen“ muss? Inwieweit führen Headupdisplays dazu, dass man den Blick häufiger als gesund von geradeaus auf 2m vor die Motorhaube, mit Focus auf die Windschutzscheibe, richtet?

Der Blick zu einer Taste, ist sie physikalisch, entfällt der ohnehin, um dann den Finger draufzuhalten, benötigt den Bruchteil einer Sekunde. Vernünftige Handyhalterung und gut ist es.

Also, wer hat neben zello noch Erfahrungen mit weiterer Kommunikationstechnik als Alternative zum Betriebsfunk?
Zuletzt geändert von am am 01.07.2018, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12447
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 02.07.2018, 00:06

Ich sehe gerade, Zello gibt es auch als APP mit einer virtuellen Sprechtaste welche fast ein Drittel des Bildschirms füllt...die findet man definitiv auch blind ohne hinzuschauen...
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 02.07.2018, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6704
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon Sascha1979 » 02.07.2018, 06:45

am hat geschrieben:Lass doch einfach diese Angstmacherei

Hier geht es nicht um "Angstmacherei" sondern FESTSTEHENDE deutsche GESETZE.

Ich bin mir absolut sicher, dass niemand von den Taxi-Fahrern vorsätzlich Lösungen verbauen möchte, welche vorsätzlich zu ständigen Gesetzes-Verstößen gebraucht werden.




am hat geschrieben:Es wurde jahrzehntelang mit Funkgabel oder PTT, sprich Funktaste (Hardware, den Begriff gab es schon Jahrzehnte vor irgendwelchen Apps), gefunkt und vielfach noch heute.

Das konnte man ja auch Jahrzehnte lang machen. Das Gesetz, welches es verbietet, ist brandneu.

Im Übrigen bin ich mir nicht ganz sicher ob "das haben wir Jahrzehntelang gemacht" ein echtes Argument ist. Schließlich wurde auch jahrzehntelang Asbest verbaut, jahrzehntelang durfte man unangeschnallt Autofahren und jahrzehntelang war kein Airbag eine Pflicht.

am hat geschrieben:Es wurde, wie ich hörte schon hunderten, ach was sage ich, tausenden Taxifahrern nach neuer Rechtslage die Fahrerlaubnis entzogen und ein Berufsverbot auferlegt, weil sie ein Funkgerät bedient haben.

Ist mir persönlich nicht bekannt. Spielt aber glaub ich auch keine Rolle.

am hat geschrieben:Was steht im Gesetz eigentlich zu Funk im BOS Einsatz, wenn ein entsprechendes Fahrzeug nur mit einer Einsatzkraft besetzt ist?

Unabhängig davon, dass ich ganz wenige Fahrzeuge / Situationen kenne, wo ein Einsatzfahrzeug mit einer Einsatzkraft besetzt ist, und bereits schon immer gilt, dass der Beifahrer die Kommunikation bedient, dürfen wir (ich erwähnte, ich fahre ehrenamtlich) natürlich, gesetzlich legitimiert, während der Fahrt die komplette Funk-Kommunikation beliebig bedienen und hierfür sogar beliebig die Funk-Hörer aufnehme. Auch als Fahrer!

Legitimiert sind wir durch § 23 (9) StVo:

(9) Wer ohne Beifahrer ein Einsatzfahrzeug der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) führt und zur Nutzung des BOS-Funks berechtigt ist, darf unbeschadet der Absätze 1 und 5a abweichend von § 23 Absatz 1a ein Funkgerät oder das Handteil eines Funkgerätes aufnehmen und halten.


am hat geschrieben:Hier lautete die Fragestellung einzig nach der technisch besseren Lösung.

Exakt. Aber eine technische Lösung sollte natürlich Gesetzeskonform sein. Oder soll hier einem Taxi-Fahrer wirklich eine gesetzlich praktisch illegale Lösung empfohlen werden?
Zuletzt geändert von Sascha1979 am 02.07.2018, 06:45, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Funksystem ohne Reichweite, Umstieg auf PTT?

Beitragvon am » 02.07.2018, 10:59

TMB hat doch dargelegt, unter welchen Umständen die Nutzung zulässig ist.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12447
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Nächste

Zurück zu Taxifunk, Computer, Telekommunikation



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast