Rund um Flensburg

Moin Moin!
Benutzeravatar
Martin Irrgang
User
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2010, 08:56
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Martin Irrgang » 04.02.2014, 20:35

Noch ein Überfall, was ist denn auf einmal los hier???

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 20656.html
Mit freundlichen Grüßen aus Flensburg

Martin Irrgang

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 05.02.2014, 08:32

In beiden Fällen ist von osteuropäischem Akzent die Rede.....!

Wir brauchen in Deutschland eine neue " Willkommenskultur ".....! Hier in Deutschland werden osteuropäische Ingeneure, gutqualifizierte Facharbeiter, Wissenschaftler und Ärzte, die ja angeblich in Massen in unser Land strömen, gezwungen Taxifahrer zu beklauen. Das kann nicht angehen!

Ich schlage also vor das jeder männlicher Osteuropäer zwischen 14 Jahren und 84 Jahren bei Grenzübertritt von Deutschland eine Prämie in Höhe von 100.000 Euro erhält, wenn er sich verpflichtet hier in Deutschland nicht kriminell zu werden! Wenn das Geld alle ist, gibt´s einen Nachschlag bis zu 50.000 Euro!

Um das bezahlen zu können, dampfen wir ganz einfach die Rente unserer nichtsnutzigen Alten um ein paar Prozentpunkte ein! Was haltet Ihr von diesem "Freikauf", ist diese Idee nicht genial? Das die GRÜNEN und LINKEN noch nicht darauf gekommen sind.....!?
Zuletzt geändert von Wattwurm am 05.02.2014, 08:41, insgesamt 1-mal geändert.

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 22.02.2014, 12:17

Martin das kann nicht angehen. Gebe Dir mal mehr Mühe.... :wink:

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 02276.html

Benutzeravatar
Martin Irrgang
User
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2010, 08:56
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Martin Irrgang » 22.02.2014, 18:50

Moin,

ich habe im Januar schon genug an die "Stadt Flensburg" gezahlt.

27 Km/h in der Stadt zu schnell= 100€ Strafe + 30€ Gebühren (3 Payback-Punkten)= 130 €
Einmal über den Flensburger ZOB gefahren, hat mich gleich 68,50€ gekostet.

Schwupps 198,50€ überwiesen. Wer hat der kann oder wie war das? :roll:
Mit freundlichen Grüßen aus Flensburg

Martin Irrgang

Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
Beiträge: 4436
Registriert: 12.12.2009, 19:05
Wohnort: Hamburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von SindSieFrei? » 22.02.2014, 19:13

Martin Irrgang hat geschrieben:...100€ Strafe + 30€ Gebühren (3 Payback-Punkten)= 130 €
...
Wie Martin, du kriegst Payback-Punkte für Verwaltungsgebühren??? :mrgreen:
Dura lex, sed lex.

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 22.02.2014, 19:54

Martin Irrgang hat geschrieben:Moin,

ich habe im Januar schon genug an die "Stadt Flensburg" gezahlt. 27 Km/h in der Stadt zu schnell= 100€ Strafe + 30€ Gebühren (3 Payback-Punkten)= 130 €
Zum 1.Mai tritt das neue Punktesystem in Kraft. Wenn ich richtig orientiert bin werden Deine 3 Punkte dann umgewandelt in 1 Punkt! Allerdings ist man seinen Lappen dann auch schon bei 8 Punkten los und nicht erst bei 18 Punkten! Wenn Du dann auch noch 2 1/2 Jahre ohne Punkte fährst wird dieser 1 Punkt getilgt! Mönsch Maddin, hätte ich gar nicht gedacht das Du so´n Flitzer bist... :mrgreen:

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 24.06.2014, 07:17

Unmögliche Zustände am Bahnhof in Flensburg....

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 76541.html

Benutzeravatar
Martin Irrgang
User
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2010, 08:56
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Martin Irrgang » 24.06.2014, 21:44

Moin,

ach was! Das ist super so. Gerade die, die dort auf dem Foto zu sehen sind, sind genau die richtigen... Die Quarken eh den ganzen Tag nur rum und erzählen nur Stuss... Die Regelung kann genauso bleiben. Ein Kollege erzählte mir, dass diese Regelung seit nunmehr 35 Jahren (!) so ist und auch immer so war. Alles andere war nur Geduldet.
Zwei Kritikpunkte gibt es jedoch:
- Der Stadtbus sollte direkt an der Bushaltestelle seine Pause einlegen, denn ansonsten sieht man nicht, ob ein Kollege besetzt wird oder nicht.
- Am hinteren Taxistand, sollte ein Mülleimer angebracht werden, denn wenn man seinen Wagen saubermacht (Fenster putzen etc.) kann man den Dreck nicht entsorgen und muss bis oben hin latschen...

Anstatt sich an unseren Obmann Heiko Lange zu wenden, haben die sich direkt an die Zeitung gewendet. ANGEBLICH soll ja zufällig ein Pressemensch vorbei spaziert sein und rein zufällig nach dieser Situation gefragt haben... Wer es glaubt wird Seelig. Den beiden "Kollegen" glaube ich nicht ein Wort...!
Mit freundlichen Grüßen aus Flensburg

Martin Irrgang

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 25.06.2014, 06:55

Wir haben in Neumünster ein ähnliches Nachrücksystem. Allerdings mit 6 Standplätzen direkt vor dem Bahnhof und nicht wie in Flensburg mit lediglich 3 Standplätzen. Ich halte 3 Standplätze unmittelbar vor dem Bahnhof für eine Stadt wie Flensburg für zu wenig. Wenn der erste Nachrücker ein Nickerchen hält oder die BILD liest, kann es vor dem Bahnhof zu einem Fahrgaststau kommen und dann wird´s hektisch. Ich finde da sollte es doch schon zu einer Nachbesserung kommen und zumindest zwei weitere Stellplätze unmittelbar vor dem Bahnhofsgebäude eingerichtet werden!

Worauf der Artikel leider nicht eingeht: Privatabholer stellen sich bereits 5 -10 Minuten vor der Ankunft eines Zuges am Bahnhof auf und blockieren dort regelmäßig die pünktliche Abfahrt der Linienbusse. Da kommt es regelmäßig zu lautstarken Konflikten zwischen den Busfahrern und den Privatabholern. DAS halte ich eigentlich für das größere Problem, jedenfalls hier in Neumünster ist das so!

Und zu den Anwohnern ist folgendes zu sagen: Wer in unmittelbarer Nähe eines fast schon großstädtischen Bahnhofs wohnt, darf dort keine Friedhofsruhe erwarten! Das sollte man wissen, wenn man dort Quartier bezieht! Außerdem gibt´s das hier.....http://www.weru.de/de/privatkunden/prod ... nster.html ...und dafür gibt´s es bestimmt auch staatliche Fördermittel!

1970 kurz vor den Olympischen Spielen in Deutschland wurden Baugrundstücke entlang der geplanten Autobahn A7 auf dem Gebiet der Hansestadt Hamburg zum Schnäppchenpreis verschleudert. Gierig hat man zugegriffen. Geiz ist geil ist keine Erfindung von heute. Geizig war man auch schon damals! Und diesen Leuten baut man heute nun mit Steuergeldern einen Lärmschutzdeckel der Zig-Millionen Euro kostet. Denen würde ich was sch.... wenn ich in der Politik was zu sagen hätte! Eine Hecke würde ich denen pflanzen mehr nicht! Irgendwelche billigen Baugrundstücke in Flughafen-oder Autobahnnähe kaufen und sich dann über den Lärm beschweren, das sind mir die richtigen, sowas habe ich gerne....... :roll:

Wenn man Anrainer einer Wohnstraße mit mehreren Tausend Euro je Grundstück zur Kasse bittet, weil den Stadtwerken Neumünster die alte Straßenbeleuchtung mit Natriumdampflampen dort nicht mehr gut genug ist und man dort den Leuten in einer Nacht-und Nebelaktion ungefragt LED-Latüchten vor die Nase setzt, dann können die Anrainer der Billiggrundstücke entlang einer Autobahn auch einen Eigenanteil für den Lärmschutz erbringen! Das ist das Mindeste!
Zuletzt geändert von Wattwurm am 25.06.2014, 07:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Martin Irrgang
User
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2010, 08:56
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Martin Irrgang » 16.08.2014, 22:16

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 20896.html

Mal wieder so´n "Ich hab gerade nix zu Schreiben" Sommerloch-Ding... Sonst Interessiert sich das Käseblatt für uns einen Dreck. Aber warum auch, wenn sich selbst das Ordnungsamt nicht ordentlich um unsere Angelegenheiten kümmert...
Mit freundlichen Grüßen aus Flensburg

Martin Irrgang

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 17.08.2014, 10:22

Martin, das ist Teil 1 einer Reportage die sich mit Menschen beschäftigt die auch Nachts arbeiten müssen. Taxifahrer gehören nun mal mit dazu. Ich fand die Berichterstattung eigentlich recht unterhaltsam und gut gelungen!

Das Problem in Flensburg, einer Stadt mit 85.000 Einwohnern ist, das es dort keine größere Zentrale gibt, das das Taxigewerbe dort in viele kleinere *Küchenzentralen zersplittert ist und jeder dort sein eigenes Süppchen kocht. Die größte Zentrale in Flensburg ( Altstadt-Taxi ) hat gerade mal 15 Fahrzeuge. Dann gibt es noch diverse "Zenträlchen" mit 3 Fahrzeugen mit 2 Fahrzeugen mit 4 Fahrzeugen, mit 6 Fahrzeugen, mit 5 Fahrzeugen....jeder klütert in seinem Kämmerlein still vor sich hin. Es gibt in Flensburg kein organisiertes Taxigewerbe,es gibt in Flensburg auch keinen Taxiobmann und deswegen kann man auf Grund der völligen Zersplitterung und Fragementisierung Euch bei den Behörden auch nicht richtig ernst nehmen!

*Die Ehefrau steht am Kochtopf und rührt in der Erbsensuppe herum, die CB-Funk-Handklatsche hängt wegen des besseren Empfangs am Küchenfenstergriff, ein Luftballondraht dient als verlängerte Antenne, wenn dann mal das Telefon bimmelt, greift die Ehefrau zur Handklatsche und weckt einen Taxifahrer am Bahnhof der kurz davor steht ins Wachkoma zu fallen! Hoffentlich verwechselt die Frau am Kochpott nicht mal die CB-Funk-Handklatsche mit der Speckschwarte.....! Dann landet das "Funkgerät" in der Erbsensuppe! So fährt man in Flensburg Taxi. Grausam! Immerhin einer von Euch weiß tatsächlich, das es Mytaxi gibt....
Zuletzt geändert von Wattwurm am 17.08.2014, 10:43, insgesamt 2-mal geändert.

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 17.08.2014, 10:38

Die größte Zentrale in NMS hat 55 Taxen und NMS hat nur 75.000 Einwohner! Küchenzentralen sind in NMS die Ausnahme. In Flensburg die Regel!

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3784
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von alsterblick » 17.08.2014, 13:22

Wattwurm hat geschrieben:Das Problem in Flensburg, einer Stadt mit 85.000 Einwohnern ist, das es dort keine größere Zentrale gibt, das das Taxigewerbe dort in viele kleinere *Küchenzentralen zersplittert ist und jeder dort sein eigenes Süppchen kocht.
Auch in meinen Augen bezeichnest Du hier einem recht verbreiteten taxigewerbespezifischen Umstand. So haben sich ins Taxigewerbe u.a. auch vielerlei Sonderlinge „eingefunden/abgesetzt“ und sich selbst dort menschenzerstritten nochmals isoliert. :shock:
Ob diese Individualisten vor der gesetzlichen Herausforderung des ML zur besseren funktour_besorgungstechnischen Effizienz evtl. zusammenrücken können, bevor sie von der Gesellschaft (ML_Gesetz) „erneut“ verfolgt / eingeholt werden :?:
Oder hat es dort Im „Watti_Nachbarland“ ohnehin auch eher nur freigeschwommene EWU_Graupen ? :roll:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Benutzeravatar
Martin Irrgang
User
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2010, 08:56
Wohnort: Flensburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Martin Irrgang » 17.08.2014, 19:29

Holger erzähl doch nicht immer drauf los...

Wir haben selbstverständlich einen Taxi Obmann! Heiko ist super, nur die Stadt will uns überhaupt nicht haben und schon gar nicht in der Stadt! *Ironie an* Am besten einen riesen Halteplatz irgendwo fernab oben an der Grenze zu DK. *Ironie aus*

WIR haben mit diesen Idiotischen Funkmietwagen zu kämpfen. Interessiert es die Stadt, dass die Funkmietwagen am Wochenende am Hafen und vor dem "Grog Keller" Geiern und uns damit die Touren weg nehmen?

NEIN Sie wollen beweise! Legt man ihnen welche vor, dann interessiert es niemanden, frei nach dem Motto "Kollege kommt gleich".

Heute genau das selbe, Funkmietwagen stellt sich am Bahnhof kackfrech hinter ein Taxi und lädt ein. Wir kommen gerade angefahren, er lädt wie vom Teufel besessen die Koffer ein und rauscht davon.

Und überwiegend ist es Yellow Cab. Die können machen was sie wollen. Da wird meiner Meinung nach sowieso zu viel gemunkelt....

OHNE im Folgenden Teil Rassistisch rüber zu kommen, aber Fahrer und Unternehmer bei uns mit Migrationshintergrund haben eh FREIE FAHRT! Gehst du zum Ordnungsamt und legst wiedermal beweise vor, dass XY eine kurze Fahrt nicht antreten wollte, wird's abgelehnt wegen unzureichender beweise oder Personal oder oder oder (Gerade erst wieder diesen Fall gehabt).... ABER SELBER KOMMT VON DENEN KEINER DRAUF, DAS MAL ZU TESTEN!

Gehen aber Achmed, Mohammed und Ali zum Ordnungsamt, dann schellt in der Zentrale gleich das Telefon oder du hast Post im Briefkasten. Wo sind wir denn da?

Geht doch schon mit der Ortskundeprüfung los: WIE kann jemand KEIN DEUTSCH sprechen und keine einzige Straße in Flensburg kennen, aber trotzdem Urplötzlich nen P-Schein haben. Ihr dürft gerne Spekulieren, ich sag dazu nix :D

Nächster Punkt:
- jedes Wochenende aktuell, jeder von euch kennt das!: Gestern Mittag fängt Türkischer "Kollege" an und war heute Mittag immer noch auf´m Wagen! Wobei du durch Klönschnack mit den Nachtschicht Kollegen in der Früh ganz genau weißt, dass er die Nacht auch gefahren ist! Fährt ein Deutscher hier mal 13/14/15 Std. sind die als erstes Oben und Schwärzen die Deutschen an! Kein Scherz, ist alles so passiert.

Hier in Flensburg läuft im Gewerbe so einiges Verquer. Nur keiner, außer dem Obmann, will hier in Flensburg etwas daran ändern!

Ich bin gespannt, wann der ML in Flensburg ankommen wird. - 2015 bestimmt nicht! -
Kontrollen gibt es hier kaum bis eher gar keine! Der Zoll kommt ein, zwei Mal im Jahr am Bahnhof längs, nimmt einen oder vielleicht auch mal zwei Taxifahrer kurz beiseite und fragt:

Wie viel verdienen Sie?
Wie viel Stunden in der Woche fahren Sie?

"Aha ok, na dann tüss"

Die Suppe wird dünner, genauso wie das Fell der Taxifahrer. Über kurz oder lang geht das eh nicht mehr gut...
Mit freundlichen Grüßen aus Flensburg

Martin Irrgang

Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
Beiträge: 4436
Registriert: 12.12.2009, 19:05
Wohnort: Hamburg

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von SindSieFrei? » 17.08.2014, 19:52

Also, das mit den Küchenzentralen fand ich gut! :mrgreen: Kenne ich noch so aus Kindheitstagen in meiner frühreren Heimatstadt in SH. Omma Käthe, quatzend, saß in so einem Klobüro und krakeelte in den Funk. Wenn du da die Tür aufgemacht hast, hast du gedacht, du bist inner Matjesräucherei. "Wagen 2, kaaaaannnnnnst du mal T. fahren? Hier will einer dahiiiin." :mrgreen:

Wenn es so ist, wie du beschreibst Martin, dann ist es, wie so häufig auch anderswo, die mangelnde Einigkeit im Gewerbe, die sich die Behörde zu Nutze macht, um schlafen zu können. Ganz schlimme Nummer!!!

GLG nach "oben"
Dura lex, sed lex.

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 29.08.2014, 19:10

Martin, laß es heute mal so richtig krachen, alles Gute zu Deinem Gepurzeltag..... :P

http://www.youtube.com/watch?v=QZAImipddoQ

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 19.09.2014, 13:52

Die Polizei hat ausgesprochen klug gehandelt..... :mrgreen:

http://www.shz.de/lokales/flensburger-t ... 19471.html

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 16.12.2014, 08:29

Taxifahrer überfuhr Taxifahrer.... :shock:

http://www.presseportal.de/polizeipress ... aenger/api

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11091
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Rund um Flensburg

Beitrag von Wattwurm » 16.07.2015, 19:26

Kleine Augen, immer im Tran und die meiste Kraft im Schwanz. Wer kann das wohl sein?

Hier die Antwort :arrow: :arrow: :arrow: https://www.facebook.com/pages/Polizei- ... 78?fref=nf

Antworten