Landesverband tritt aus BZP aus

Moin Moin!
Antworten
Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12631
Registriert: 18.03.2005, 17:29

Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von am » 19.06.2016, 20:55

Wie bereits am Abend des 15.6.2016 zu erfahren war, hat die Mitgliederversammlung des Landesverbandes für das Taxi- und Mietwagengewerbe Schleswig-Holstein mit überdeutlicher Mehrheit den Austritt aus dem BZP beschlossen. Hintergrund sind die Beitragspolitik, sowie die fragwürdige Lobbyarbeit des Bundesverbandes. Nach dessen neuesten Beschlüssen würde sich nach Auskunft verschiedener Teilnehmer der Jahresbeitrag des LV an den BZP von derzeit gut 16.000 Euro in den nächsten drei Jahren auf etwa 25.000 Euro erhöhen. Zudem zeigt sich der Vorstand verwundert über verschiedenen Fördermitgliedschaften im BZP, wie beispielsweise MyTaxi, demnach nach wie vor größter Konkurrent der Taxizentralen.

Weitere Ergebnisse der Versammlung hier: http://www.taxiforum.de/forum/viewtopic ... 24&t=10916
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

roter stern
Vielschreiber
Beiträge: 667
Registriert: 17.06.2004, 10:21

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von roter stern » 19.06.2016, 23:44

der Austritt aus dem
Schnarchlappenverein BZP
sauberer Vorgang
roter stern

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11089
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von Wattwurm » 20.06.2016, 07:45

Die Reaktionsfreudigkeit des BZP auf Anfragen des Landesverbandes liess auch sehr zu wünschen übrig. Man muss sich schon mal mehrere Wochen geduldig hinten an stellen, bis man dann als Landesverband endlich eine zumeist völlig unbefriedigende Antwort bekommt...

Für mich hat sich der BZP endgültig zur Lachnummer gemacht, als man sich im September 2014 mit Verdi traf um für das Taxigewerbe einen Branchenmindestlohn auszuhandeln. Das "Angebot" an Verdi war die 48-Stunden-Woche und 6,80 Euro Stundenlohn. Die 48 Stunden-Woche hat Reichskanzler Otto von Bismarck 1856 abgeschafft und der BZP wollte sie wieder einführen. Wie weltfremd und naiv muss man sein um zu glauben, das Verdi auf so ein "Angebot" eingeht? Die von Verdi mussten sich doch nach Strich und Faden ver_arscht gefühlt haben. Und das sage ich als Unternehmer und nicht als Fahrer!
Zuletzt geändert von Wattwurm am 20.06.2016, 07:52, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8331
Registriert: 10.06.2007, 09:09

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von Taxi Georg » 20.06.2016, 13:31

Wattwurm hat geschrieben: Das "Angebot" an Verdi war die 48-Stunden-Woche und 6,80 Euro Stundenlohn.
Schlechter Scherzt oder? Bild Bild
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6686
Registriert: 26.04.2004, 14:44

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von jr » 20.06.2016, 17:48

Wattwurm hat geschrieben:Die 48 Stunden-Woche hat Reichskanzler Otto von Bismarck 1856 abgeschafft ...
So so.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6822
Registriert: 03.02.2005, 17:52

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 20.06.2016, 18:44

Da hat Watti im Überschwang so einiges durcheinandergebracht.
Niemand (auch Bismarck) hatte die Absicht eine fünf Tage Woche im 19.Jahrhundert einzuführen :lol:
Ein bisschen Googeln hilft da ungemein :
http://www.welt.de/print-welt/article51 ... unden.html
Erst 1957 vereinbarten die Gewerkschaften mit den Arbeitgeberverbänden die 5-Tage Woche
http://www.dgb.de/themen/++co++d3afa698 ... 5tagewoche
Selbst in der guten alten DDR wurde die 40 Stunden Woche erst 1967 eingeführt
http://www.zeitklicks.de/top-menu/zeits ... age-woche/

Der von Watti so hochverehrte Bismarck hatte damit aber wenig zu tun :wink:
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 20.06.2016, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3784
Registriert: 06.08.2012, 18:43

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von alsterblick » 20.06.2016, 18:48

jr hat geschrieben:
Wattwurm hat geschrieben:Die 48 Stunden-Woche hat Reichskanzler Otto von Bismarck 1856 abgeschafft ...
So so.
Und weil Taxi/BZP sich dachte, mit Altem innovativ neu vorzufahren, hat Taxi dazu sogar noch bissle Gas gegeben und schwupp war die Wand da. :shock:
Da hätte Taxi/BZP sogar was mit Kalanick gemeinsam. :mrgreen:
Der Typ dreht beim Gasgeben jedoch noch ständig am Rad, nur dreht sich seines frei wie ein Glücksrad. :mrgreen:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11089
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Re: Landesverband tritt aus BZP aus

Beitrag von Wattwurm » 20.06.2016, 21:44

jr hat geschrieben:
Wattwurm hat geschrieben:Die 48 Stunden-Woche hat Reichskanzler Otto von Bismarck 1856 abgeschafft ...
So so.
Naja, wir wollen das man nicht so eng sehen. War ein Schuss aus der Hüfte ich gebe es zu... :mrgreen:


Antworten