[VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Willkommen!

[VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 22.05.2018, 10:04

Taxifahrer fuhr Vicky Leandros für 1022 Euro zum Konzert

Was machen, wenn der Flug in Köln gestrichen wird und man um 19 Uhr bei einem Auftritt in Berlin sein muss?
Weltstar Vicky Leandros entschied sich fürs Taxi – und zahlte 1022,30 Euro für die 575-Kilometer-Fahrt!

:arrow: weiterlesen


Kommentar:
Eine ordentliche Rechnung/Quittung sollte schon erstellt werden! ;-)

-19% wäre richtig!
-Rechnungsnummer fehlt!
-Ausgewiesene Umsatzsteuer fehlt!
-leserliche Unterschrift fehlt

Bild
Screenshot: Bild Zeitung
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8079
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Sascha1979 » 22.05.2018, 11:21

a) Habe ich noch nie eine "ordentliche" Quittung vom Taxi-Fahre erhalten.

b) Warum 7% MwSt.?

c) Diese Quittung ist sowieso "wertlos" sofern sie auch für das Finanzamt genutzt werden soll. Bei Beträgen über 150,- € müssen die Anschrift ordentlich auf der Rechnung stehen.

Ich hatte mal ein Fahrzeug, welches unter bestimmten Konstellationen (teurer Super-Preis, leerer Tank) > 150,- € Tankrechnungen hatte.

Der Finanzbeamte hat mir bei einer Betriebsprüfung ALLE Tankbelege rausgestrichen und ich musste die Vorsteuer nachzahlen. Ich hätte dann die theoretische Möglichkeit gehabt die Tankstellen in ganz Deutschland zu kontaktieren und nach einer ordentlichen Rechnung zu fragen.
Ich hab es einfach gelassen und habe ab dann nur noch für 149,- € getankt.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 22.05.2018, 11:39

Sascha1979 hat geschrieben:a) Habe ich noch nie eine "ordentliche" Quittung vom Taxi-Fahre erhalten.

Deshalb bin ich für eine kleine Fachkundeprüfung für angehende Taxi- und Mietwagenfahrer.
Eine reine OKP reicht nicht aus!

Sascha1979 hat geschrieben:c) Diese Quittung ist sowieso "wertlos" sofern sie auch für das Finanzamt genutzt werden soll.

Ja gut, der Unternehmer kann auf Wunsch nachträglich eine ordentliche Rechnung erstellen!

Bei Beträgen über 150,- € müssen die Anschrift ordentlich auf der Rechnung stehen.

Kleinbetragsrechnung wurde 2017 von 150.- € auf 250.- € geändert! :arrow: https://goo.gl/w6YGBL
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 22.05.2018, 11:43, insgesamt 2-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8079
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Sascha1979 » 22.05.2018, 12:28

Wow
Gute Info
Danke
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 22.05.2018, 13:22

Die BILD hat aber mit Datenschutz auch nichts am Hut.

Voller Name mit Anschrift, Tel.Nr. und Konzessionsnummer sind ersichtlich.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Dschungeltaxi » 22.05.2018, 17:24

hinzu kommt noch lenkzeit = arbeitszeit überschreitung ???
Köln Bonn Airport --> Berlin Zoo ...5 Std. 30 Min. (572 km) und dann noch zurück ....
*natürlich ohne pausenzeit*
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 346
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 22.05.2018, 18:25

Ah geh.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 22.05.2018, 18:36

Wer sagt das ? Wenn eine Pause eingelegt wurde und der Funk auf der Rückfahrt auf langer Pause steht... außerdem nennt das Arbeitszeitgesetz nur Durschnittszeiten pro Halbjahr...lediglich die freie Zeit zwischen zwei Schichten muss stimmen, Unterschreitungen müssen innerhalb von 48 Stunden ausgeglichen werden...also einfach eine Schicht aussetzen und alles ist im grünen Bereich
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6720
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon alsterblick » 22.05.2018, 19:32

Ich habe zuerst gar nicht gewusst, wer die Dame ist.
Zwischen der A 1 und der A 2 fiel dann der Groschen. Hamasahlik: „Sie fing an zu singen. Auf Deutsch und Französisch.“ Die Sängerin machte ihre Stimme bereit für ihren Auftritt...

Sorry, aber an der Stelle hätte ich Sie rausgeschmissen. 8)
Wieviel waren bis dahin auf der Uhr ? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Zuletzt geändert von alsterblick am 22.05.2018, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3556
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon ilkoep » 22.05.2018, 20:06

Lenk-RuhezeitVO greift ja bei uns nicht.

Der Kollege hätte noch ein paar MT-Touren in der Bundeshauptstadt absolvieren können um seine Verluste in Grenzen zu halten :mrgreen: .

Anschliessend Fackel ab, einmal um die Goldelse, kieken ob unser Chef vom Janzen zu Hause ist (Angies Badeanzug hängt nach dem Frühsport Schwimmen von der Waschmaschine - Bellevue zum Trocknen am Flaggenstock), danach Frühschoppen im "Café am Neuen See" und dann Heimreise auf Privat.

alsterblick hat geschrieben:Sie fing an zu singen.


Autsch :lol:. Höchststrafe.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 911
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon KlareWorte » 22.05.2018, 20:52

Datenschutz kennt der Fahrer auch nicht....... Wen geht es irgendwas an, wen er gefahren hat? Niemanden.
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 535
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon alsterblick » 22.05.2018, 21:10

KlareWorte hat geschrieben:Datenschutz kennt der Fahrer auch nicht....... Wen geht es irgendwas an, wen er gefahren hat? Niemanden.

Falsch, weil verspätet erklärend :
Zum Dank nahm Leandros ihren Chauffeur auch gleich mit auf die Bühne. Großer Jubel unter Leandros’ Fans.

Verspätet anzukommen wäre mir eher nicht passiert und hätte die Bühne auslassen können. 8)
Allerdings wäre das Taxi-Probesingen eben auch kürzer ausgefallen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Zuletzt geändert von alsterblick am 22.05.2018, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3556
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 23.05.2018, 00:02

TaxiBabsi hat geschrieben:Die BILD hat aber mit Datenschutz auch nichts am Hut.
Voller Name mit Anschrift, Tel.Nr. und Konzessionsnummer sind ersichtlich.

Deswegen habe ich es hier unleserlich gemacht!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8079
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Dschungeltaxi » 23.05.2018, 02:56

ich glaub ja sowieso nicht , das die von Bild gezeigte Quittung , echt ist...
oder ist Bild zu Leandros gegangen und hat sie gefragt , ob man ihr die Quittung zeigt???
ich denke , die haben sich von irgendein Kölner Taxi eine blanko Quittung geben lassen ...
deswegen fehlen auch etliche angaben auf Quittung .....
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 346
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 23.05.2018, 03:23

Taxi Georg hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Die BILD hat aber mit Datenschutz auch nichts am Hut.
Voller Name mit Anschrift, Tel.Nr. und Konzessionsnummer sind ersichtlich.

Deswegen habe ich es hier unleserlich gemacht!


Gut gemacht.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 23.05.2018, 03:24

Dschungeltaxi hat geschrieben:ich glaub ja sowieso nicht , das die von Bild gezeigte Quittung , echt ist...
oder ist Bild zu Leandros gegangen und hat sie gefragt , ob man ihr die Quittung zeigt???
ich denke , die haben sich von irgendein Kölner Taxi eine blanko Quittung geben lassen ...
deswegen fehlen auch etliche angaben auf Quittung .....


Die Quittung ist echt.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 23.05.2018, 10:44

Dschungeltaxi hat geschrieben:ich glaub ja sowieso nicht , das die von Bild gezeigte Quittung , echt ist...

Ich muss gestehen, dass ich auch daran gedacht habe!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8079
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon KehrenTAXI » 26.05.2018, 12:49

Für den Gastattungsausweis sind das hier aber relevante Fragen, die der Anwärter kennen muss.

Die Quittung muss nicht den Namen des Zahlers enthalten.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3561
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Taxi Georg » 26.05.2018, 14:11

KehrenTAXI hat geschrieben:Die Quittung muss nicht den Namen des Zahlers enthalten.

Echt jetzt?

Pflichtangaben für Rechnungen

Die Eingangsrechnung hat nach geltendem Recht gem. § 14 Abs. 4 i.V.m. § 14a Abs. 5 UStG folgende Angaben zu enthalten:

-Vollständiger Name und Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers
-Steuernummer oder Umsatzsteueridentifikationsnummer
-Ausstellungsdatum der Rechnung
-Fortlaufende Rechnungsnummer
-Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Gegenstände oder die Art und den Umfang der sonstigen Leistung
-Zeitpunkt der Lieferung bzw. Leistung

Die vorstehenden Angaben sind für Rechnungen mit einem Betrag von über 250 Euro brutto gültig. Darunter gelten Erleichterungen für so genannte Kleinbetragsrechnungen.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8079
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [VIP] Taxifahrer fuhr nach Berlin

Beitragvon Sascha1979 » 26.05.2018, 19:48

KehrenTAXI hat geschrieben:Für den Gastattungsausweis sind das hier aber relevante Fragen, die der Anwärter kennen muss.

Die Quittung muss nicht den Namen des Zahlers enthalten.

Wow.
Respekt.
Ich hoffe du bist nicht als Unternehmer tätig.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Kölner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast