+Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Willkommen!

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon sivas » 21.08.2016, 14:31

myTaxi erzielt nur Erlöse, wenn durch ihr System vermittelte Fahrten durchgeführt werden. Dazu bedarf es neben der Kundennachfrage auch auch eines gewissen Fahrzeugparkes, mit dem dieser nachgekommen werden kann.

Da ohne Kunden gar nichts läuft, setzt mT den Hebel hier an, indem es:
- schnelle Auftragsannahme
- kurze Wartezeiten
- komfortable Vor- und Nach-Tour-Betreuung
verspricht, am liebsten in Verbindung mit Rabattaktionen.

Anhand der Kunden-Einloggungen sieht mT den Bedarf an Beförderungsleistung, anhand der 'Länge der Anfahrzeiten' sehen sie, ob genügend Fahrer zur Verfügung stehen. Sind die Anfahrzeiten zu lang - machen zu wenig Taxler mit.

Auch wenn das Taxiradar vorgibt, dass genügend Fahrzeuge bereitstehen, kann es durchaus vorkommen, dass die Anfahrzeit als 'zu lang' empfunden wird - dann muss mT mit weiteren Taxen nachbessern. Genaugenommen hat mT nie zuviel, sondern immer zuwenig Taxen, die optimale Anfahrzeit beträgt null Minuten ...

In Köln hat mT wohl erkannt (Tipp von taxi17 ?), dass mit der Übernahme der Bahnhofshalteplätze der Zugang zu einem sehr großem Fahrzeugpool möglich ist (halbe Kosten für's anmelden bei mT, gar nix wenn auch noch für mT befördert wird). Zum Glück ist das schiefgegangen, den Vorteil haben die Nicht-Genossenschaftler, für'n Fahrgast bleibt alles beim Alten.

Für mT ist der beförderte (zufriedene) Fahrgast das Maß der Dinge - nicht der Taxler !

Wäre es letzterer, würden sie selbigem mehr Informationen zur Hand geben, z.B. über die Nachfrage, aufgeschlüsselt nach Zeit und Ort.
Oder sie erläutern mal die Vergaberichtlinien. Ich vermute, wer viel fährt, bekommt auch viel; Vielfahrer wird man nur, wenn auch weitere Anfahrtswege akzeptiert werden. Ich kann das als Nicht-mT'ler nur von Gesprächen ableiten.

Ist die örtliche Genossenschaft gut aufgestellt guckt myTaxi in die Röhre ! Auch mit NULL% Provision wäre in Nürnberg nix zu holen - WIE MACHEN DIE DAS ???
Leider entgehen so dem Nürnberger die Segnungen des digitalen TAXI-Zeitalters - ob er sie denn garnicht braucht ? :shock:

Gute Umsätze !

Dieter
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2153
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon sivas » 21.08.2016, 14:37

Trotzden stärkt myTaxi das Gewerbe - weil es keine Mietwagen vermittelt !
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2153
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon Sascha1979 » 21.08.2016, 22:10

sivas hat geschrieben:Trotzden stärkt myTaxi das Gewerbe - weil es keine Mietwagen vermittelt !

Kann man jetzt so sehen.
Ist die optimistische Betrachtungsweise.

Die realistische wäre, dass MyTaxi ein Vermittlungsprovision aus dem Gewerbe herauszieht, für Fahrten, die vor MyTaxi sowieso auch alle mit Taxen durchgeführt wurden wären.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1960
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon am » 21.08.2016, 23:41

Es geht im Taxigewerbe seit Jahren immer nur um Umverteilung. Das ist kein klassischer Wachstumsmarkt, auch wenn manch einer glaubt, der demographische Wandel führt zu einer erhöhten Nachfrage.

Das halte ich aber für einen Irrtum. Das Taxigewerbe ist heute, aus sich heraus, in der Masse nicht in der Lage, den Anforderungen der kommenden Kundengeneration gerecht zu werden. Auch nicht, oder gerade nicht mit MyTaxi, denn es vermittelt eben nur diese.

Und je mehr das Personenbeförderungsrecht koberalisiert wird, desto weniger wird das auch gelingen, allen Behauptungen zum Trotz.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12566
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon sivas » 24.08.2016, 09:44

Wachstum ginge durch die eine bessere Einbindung in den ÖPNV, genaugenommen durch das Anzapfen der dortigen Geldtöpfe.

An ausgewählten Haltestellen sollten die Fahrkartenautomaten um die 'Taxi-Taste' erweitert werden. Für Dreifuffzig ziehe ich 'nen 7€-Gutschein.
Ebenso sollten vorab Senioren- Frauen- Disco-Gutscheine verkauft werden. Für Dreifuffzig erhält der Nutzer gleichfalls einen 7€-Gutschein.

Die Gemeinden sind doch bereit, Geld für die Bürgermobilität bereitzustellen (AST).
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2153
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon TaxiBabsi » 24.08.2016, 14:38

am hat geschrieben:Es geht im Taxigewerbe seit Jahren immer nur um Umverteilung. Das ist kein klassischer Wachstumsmarkt, auch wenn manch einer glaubt, der demographische Wandel führt zu einer erhöhten Nachfrage.

Das halte ich aber für einen Irrtum. Das Taxigewerbe ist heute, aus sich heraus, in der Masse nicht in der Lage, den Anforderungen der kommenden Kundengeneration gerecht zu werden. Auch nicht, oder gerade nicht mit MyTaxi, denn es vermittelt eben nur diese.

Und je mehr das Personenbeförderungsrecht koberalisiert wird, desto weniger wird das auch gelingen, allen Behauptungen zum Trotz.


Neue Anbieter generieren auch neue Kundschaft. Natuerlich wird auch umverteilt, aber nicht nur. MyTaxi wird der neuen und komenden Kundengeneration durchaus gerecht, denn die Anforderungen sind hoeher aber werden erfuellt, und das trotz der "selben" Taxis aufgrund des Qualitaetsmanagements von MyTaxi. Daran sieht man wozu unsere Taxifahrer faehig sind wenn sie einer vernuenftigen Qualitaetskontrolle unterliegen im Gegensatz zum wirkungslosen Strafenkatalog unserer traditionellen Genossenschaften.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2761
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon foxit » 24.08.2016, 15:53

TaxiBabsi hat geschrieben:
Neue Anbieter generieren auch neue Kundschaft. Natuerlich wird auch umverteilt, aber nicht nur. MyTaxi wird der neuen und komenden Kundengeneration durchaus gerecht, denn die Anforderungen sind hoeher aber werden erfuellt, und das trotz der "selben" Taxis aufgrund des Qualitaetsmanagements von MyTaxi. Daran sieht man wozu unsere Taxifahrer faehig sind wenn sie einer vernuenftigen Qualitaetskontrolle unterliegen im Gegensatz zum wirkungslosen Strafenkatalog unserer traditionellen Genossenschaften.


Entschuldigung Babsi, aber selten so einen Stuss gelesen...

1. "Neue Anbieter generieren auch neue Kundschaft" - > ja sicher...
2. " MyTaxi wird der neuen und komenden Kundengeneration durchaus gerecht, denn die Anforderungen sind hoeher aber werden erfuellt" -> ja sicher...
3. "Daran sieht man wozu unsere Taxifahrer faehig sind wenn sie einer vernuenftigen Qualitaetskontrolle unterliegen" -> ja sicher...
4. "im Gegensatz zum wirkungslosen Strafenkatalog unserer traditionellen Genossenschaften." -> ja sicher...

BLUBB...
Zuletzt geändert von foxit am 24.08.2016, 15:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 280
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon SindSieFrei? » 24.08.2016, 16:59

@ Babsi: Eine Taxifahrt ist kein hippes Event. Alles, was ein FG erwartet sind: Ortskenntnis, Deutschkenntnis, einen service- und dienstleistungsorientierten Fahrer, der möglichst noch ein gepflegtes Äußeres haben sollte. Dazu kommt ein sauberes Auto. Jeder, der seinen Beruf professionell betreibt bietet das seinem Fahrgast, das war vor MT so und wird auch nach MT so sein. Für welche Bestellform sich der Kunde entscheidet, das ist seine Sache. Er kann das Bimmelfon benutzen, eine der vielen Apps nutzen, er kann winken, und (man glaubt es kaum!) er kann sogar zum nächsten Taxistand gehen und sich dort ein ihm genehmes Taxi aussuchen. :mrgreen:

Dein ständiger Versuch mit apokalyptischen Prophezeihungen den Niedergang der deutschen Taxilandschaft zu predigen, ist aus Kundensicht daher überflüssig, aus Taxifahrersicht durchsichtig und wird auch durch ständige Wiederholungen nicht wahrer! Der Kunde bestimmt, wo er bestellt und wie. Lassen wir ihm doch das Vergnügen und bevormunden wir ihn nicht. Das Qualitätsmanagement hat MT auch nicht erfunden, sie haben es nur pervertiert, indem jeder Kunde nach Lust und Laune virtuell abstrafen kann! Da ist mir das bewährte Verfahren einer persönlichen Anhörung des Kollegen im Bedarfsfall wirklich deutlich lieber!

LG
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4440
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon Guter_Kollege » 24.08.2016, 19:04

Ein neues Musical in Hamburg wird weitaus mehr Taxikunden generieren, als die gesamte mT Flotte zusammen.

Entweder Frollein Babsi provoziert bewusst, oder hat von Taxigewerbe null Ahnung.
Ich tippe auf Ersteres.
Nett, wie ich nun mal bin.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4365
Registriert: 29.11.2013

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon am » 24.08.2016, 21:26

MyTaxi mag einzig über die zwischenzeitlich verbotenen Rabatte an der ein oder anderen Stelle ein paar Mitnahmeeffekte erzeugt haben. Nichts, wovon man über neue Kunden sprechen könnte.

MyTaxi mag für eine bestimmten Teil vorhandener Taxikundschaft ziemlich sexy sein aber das sind reine Wechselkunden aus dem Bestand anderer Anbieter.

Eine Mücke macht halt keinen Sommer.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12566
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon taxipost » 25.08.2016, 15:52

aber wieviele mückenstiche vertragen die "alten"zentralen?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2455
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon scarda » 25.08.2016, 16:56

Guckt man auf die letzten 10 Jahre Appgeschichte: sehr viele. Ohne nicht selbsterarbeitetes Fremdspritzen sogar alle.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon taxipost » 26.08.2016, 08:19

vor zehn jahren war auch Nokia handy-hersteller nr.1.
heute: was ist Nokia?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2455
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon Guter_Kollege » 26.08.2016, 17:32

Taxizentralenschelte gut und schön, Frollein Babs.
Noch zumindest aber, ist es immer noch so, das sich diese Firma einen feuchten für das Taxigewerbe interessiert.
Im Gegensatz zu den etablierten Taxizentralen. Man kann, mit Verlaub, sagen, Taxizentralen sind das Gewerbe.
Geld verdienen wollen sowohl diese wie jene. Auch wenn bei 'diesen' manches im Argen liegt.
Sind sie mir immer noch lieber, als wenn das Gewerbe irgendwelchen undurchsichtigen Konzerninteressen
anheimfällt.
Und - auf lange und weietre Sicht gesehen - Mittelstand und Kleingewerbe schaffen und erhalten Arbeitsplätze.
Konzerne schaffen sie ab.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4365
Registriert: 29.11.2013

Re: +Taxiruf Köln guckt in die Röhre+ Mytaxi kassiert ab +

Beitragvon Pirat » 26.08.2016, 17:43

Mittelstand und Kleingewerbe schaffen und erhalten Arbeitsplätze.
Konzerne schaffen sie ab.


Geh mir weg mit Arbeit...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1977
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Der Jäger wird zum Gejagten, Dummheit frisst Hirn

Beitragvon TaxiBabsi » 10.05.2019, 14:35

Die Spirale dreht sich in gefährliche Abgründe ...

https://mobil.express.de/koeln/koelner- ... t-32484978
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2761
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Der Jäger wird zum Gejagten, Dummheit frisst Hirn

Beitragvon Taxi Georg » 10.05.2019, 16:01

TaxiBabsi hat geschrieben:Die Spirale dreht sich in gefährliche Abgründe ...

Eigentlich lese ich nur...mimimi
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8350
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Vorherige

Zurück zu Kölner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast