BER

Willkommen!

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 14.12.2014, 02:01

Der Artikel bringt das Desaster auf den Punkt.
Ein kleiner Ausschnitt: Mehdorn sagte, seit seinem Einstieg als Geschäftsführer im März 2013 sei
eine Menge bewegt worden. Wir haben es inzwischen geschafft, das sogenannte Chaos wegzubringen.

" Nun sei «das System vollständig unter Kontrolle»". :mrgreen:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon HW » 15.12.2014, 06:05

Darum schmeißen sie ihn nun auch raus :mrgreen:

Wie heute in der Zeitung stand sollen ja 20 Millionen in den Ausbau von Tegel fließen und der militärische Teil/ Regierung nach Schönefeld umziehen.
Damit und den 20 Millionen kann Tegel nun gut ausgebaut werden und den BER braucht man nicht mehr.
Ab Ende 2015 können dort dann Flüchtlinge untergebracht werden die sowieso in Schönefeld landen.Platz wäre genug und reichlich Taxen für eine Fahrt nach Berlin stehen auch bereit,wo nun Easyjet auch nach Tegel umzieht.
HW
User
 
Beiträge: 235
Registriert: 29.11.2013

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 16.12.2014, 04:42

Mehdorn tritt zurück. Damit dürfte das vor wenigenTagen bekannt gegebebne Eröffunungszeitfenster nicht mehr zu halten sein.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon HW » 16.12.2014, 07:03

Hatte ich doch gepostet und das bevor es veröffentlicht wurde , was war denn da nun wieder nicht zu verstehen ?
UND !!! sie vermuten nun das der Termin 8/2017 trotzdem zu halten ist :mrgreen:
ICH sage NEIN , weil keiner mehr den Flughafen wirklich haben will und es schon mehr MigrantenTaxiFirmenBriefkästen im Umland gibt als Einwohner ........ 8)
Frage ich mich doch warum ab 22:00 Uhr in Neukölln und Kreuzberg überall diese LDS Taxen am Straßenrand stehen.
HW
User
 
Beiträge: 235
Registriert: 29.11.2013

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 21.02.2015, 02:38

Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 21.02.2015, 05:24

Der arme Kerl, das Schmerzensgeld muss schon utopische Höhen erreicht haben wenn man noch jemanden findet der sich das antut.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6656
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 25.02.2015, 16:06

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Der arme Kerl, das Schmerzensgeld muss schon utopische Höhen erreicht haben wenn man noch jemanden findet der sich das antut.


So starke Schmerzmittel hat die Pharmaindustrie noch nicht entwickelt. Meine Diagnose :arrow: Der Kumpel ist völlig schmerzfrei :mrgreen:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 25.02.2015, 16:38

AsphaltRunner hat geschrieben:So starke Schmerzmittel hat die Pharmaindustrie noch nicht entwickelt. Meine Diagnose :arrow: Der Kumpel ist völlig schmerzfrei :mrgreen:

Leider ist das Schmerzmittel "Geld" in diesen Kreisen in unfassbaren Mengen vorhanden und wir dürfen uns freuen unser Scherflein über Steuergelder und Bankgebühren beigetragen zu haben :mrgreen:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6656
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Archäologen entdecken historische Ruine ungeahnten Ausmaßes

Beitragvon AsphaltRunner » 02.03.2015, 17:46

Archäologen entdecken historische Ruine ungeahnten Ausmaßes im Süden Berlins

Berlin(dpo) - Es ist die größte Ruine, die jemals in Deutschland entdeckt wurde: Archäologen haben nahe dem brandenburgischen Schönefeld die Überreste eines gewaltigen Gebäudekomplexes gefunden. Die Wissenschaft fordert nun, die Betonruine unter Denkmalschutz zu stellen, bis endgültig geklärt ist, was einst der Zweck der offenbar nie fertiggestellten Anlage war.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon SindSieFrei? » 02.03.2015, 18:07

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Sehr schick!
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4422
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: BER

Beitragvon Jim Bo » 02.03.2015, 21:25

AsphaltRunner hat geschrieben:Es ist die größte Ruine,


während er auf dem Boden kniet und mit einem kleinen Pinsel sorgfältig Bauschutt beiseitewischt


Kann es sein, dass der Pinsel vergoldet wurde oder wohin sind unsere Steuergelder verschwunden, dass die Arbeiter nicht mal einen Besen bekommen :?: :mrgreen:

:!: Achtung, war ironisch gemeint :!:
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 750
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 19.03.2015, 03:16

2016 soll der BER baulich :!: :?: fertig gestellt sein, da die Baugenehmigung 2016 ausläuft. Dann kommen die Abnahmen bis Ende 2017. Wenn alles glatt läuft, landet noch im gleichen Jahr der erste Flieger :mrgreen:

http://www.rbb-online.de/abendschau/7pl ... telle.html
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon AsphaltRunner » 22.04.2015, 02:40

Di 21.04.2015 | 19:30 | Abendschau
- BER-Südbahn vor dem ersten Abflug

Ab dem 2. Mai wird die Nordbahn des Flughafens Schönefeld saniert. Während der Bauarbeiten, für die ein halbes Jahr eingeplant ist, wird der Flugverkehr des alten Flughafens über die neue Südbahn des BER abgewickelt.

Flieger, die wegen Verspätungen abends nicht mehr in Tegel landen können, werden dann nicht mehr nach Schönefeld umgeleitet, sondern müssen auf andere Flughäfen ausweichen, denn für die BER-Südbahn gilt ein Nachtlandeverbot. Mit dieser Maßnahme würde auch erstmals Flugverkehr über das Areal des BER abgewickelt werden, ohne dass alle Schallschutzmaßnahmen bei Anwohnern abgeschlossen wurden. Wir waren auf dem BER und haben uns umgesehen.

Beitrag von Boris Hermel
Stand vom 21.04.2015

http://www.rbb-online.de/abendschau/arc ... dbahn.html

Damit wäre der BER inoffiziell eröffnet. :mrgreen: War wohl keine Kohle für ne zünftige Eröffnungsfeier mehr da :mrgreen:
Sechs Monate nach der erstmaligen Benutzung der BER-Südbahn müsste TXL geschlossen werden. Schaun mer mal :mrgreen:
Zuletzt geändert von AsphaltRunner am 22.04.2015, 02:53, insgesamt 2-mal geändert.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon Löwenzahn » 22.04.2015, 07:20

Di 21.04.2015 | 19:30 | Abendschau
- BER-Südbahn vor dem ersten Abflug


Flieger, die wegen Verspätungen abends nicht mehr in Tegel landen können, werden dann nicht mehr nach Schönefeld umgeleitet, sondern müssen auf andere Flughäfen ausweichen, denn für die BER-Südbahn gilt ein Nachtlandeverbot. Mit dieser Maßnahme würde auch erstmals Flugverkehr über das Areal des BER abgewickelt werden, ohne dass alle Schallschutzmaßnahmen bei Anwohnern abgeschlossen wurden.

http://www.rbb-online.de/abendschau/arc ... dbahn.html
[/quote]

Da werden sich die Fluggäste aber freuen. Dürfen Sie ihrem Zielort zuwinken, während man dann weiterfliegt. Dass die Anwohner durch Fluglärm trotzdem belästigt werden, obwohl kein Flieger landen darf, da kann man ebenso das Nachtflugverbot aufheben.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1313
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: BER

Beitragvon Wattwurm » 31.10.2015, 18:48

Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11093
Registriert: 14.07.2007

Re: BER

Beitragvon Guter_Kollege » 31.10.2015, 19:22

Was solls: für den Bau der Ceops-Pyramide brauchte es ca. 23 Jahre.
Für den alten St. Pauli Elbtunnel 6 Jahre, und das kostete ca. 10,7 Millionen Goldmark.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4354
Registriert: 29.11.2013

Re: BER

Beitragvon Berni » 04.11.2015, 03:10

Jim Bo hat geschrieben:Kann es sein, dass der Pinsel vergoldet wurde oder wohin sind unsere Steuergelder verschwunden,...
:!: Achtung, war ironisch gemeint :!:


Ist aber gar nicht so abwegig. Der erste Spatenstich am Korinthkanal wurde ja auch mit einer vergoldeten Schaufel durchgeführt.
Damals unter Nero, im Jahre 67 n.Chr. Im Gegensatz zu BER dauerten die Arbeiten nur 3 Monate, bis man das Projekt wegen ausufernder Kosten erst mal für lange Zeit ruhen ließ. 1893 war der Korinthkanal fertig. Wir haben also noch viel Zeit ... :D Noo net hudle, würden die Schwaben sagen.
Benutzeravatar
Berni
Vielschreiber
 
Beiträge: 654
Registriert: 26.01.2009
Wohnort: im oberbayrischen Outback

Re: BER

Beitragvon tatutata » 04.11.2015, 10:24

http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 60975.html

waren die Bauarbeiter wenigstens Bauarbeiter?
tatutata
 

Vorherige

Zurück zu Berliner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron