Die Taxianzahl in Berlin

Willkommen!

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 20.07.2016, 21:04

BerlinerJung hat geschrieben:wieviele mT aufträge hast du so am tag,babsi?


Das möchte ich nicht sagen.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon ilkoep » 20.07.2016, 21:35

TaxiBabsi hat geschrieben:
In jeder größeren mit MT versorgten Stadt gibt es ein örtliches Büro mit Mitarbeitern die ihren Job gut machen.


Interessiert wen? Da schlägt man als Kutscher einmal im Leben auf für die "hüstel" Schulung.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 919
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon BerlinerJung » 20.07.2016, 21:38

TaxiBabsi hat geschrieben:Das möchte ich nicht sagen.


was? im ernst jetzt?
"Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe."
Winston Churchill
BerlinerJung
Vielschreiber
 
Beiträge: 304
Registriert: 24.06.2015
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 21.07.2016, 06:13

Bedaure, ja.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon taxipost » 21.07.2016, 07:05

TaxiBabsi hat geschrieben:Korrekt, der Taxifahrer ist zu fast nichts verpflichtet. Sag mal, geht's noch? Schon mal was von Dienstleistungsbereitschaft und service orientiertem Arbeiten gehört?

Dein Posting spricht für sich und Du offenbarst ungeniert genau diese verkrustete nicht service orientierte Einstellung die heute keinem Kunden mehr zuzumuten ist.

Hat sehr wohl was mit MyTaxi und auch Uber zu tun, denn diese Fahrer bemühen sich um ihre Kunden und möchten mehr als von A nach B zu fahren: sie wollen ihre Kunden zufrieden stellen und bieten Service gerne an.

dazu sei aber gesagt,
dass mt nur den service einer app zu verfügung stellt.

mt kann ihren service also verbessern, verbessern und verbessern,
dem steht kein beförderungsdienstleister im wege !!!
Zuletzt geändert von taxipost am 21.07.2016, 07:06, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon taxipost » 21.07.2016, 07:14

Sascha1979 hat geschrieben:Ich habe bis heute eine Vielzahl (also vielleicht 7-10) Beschwerden schriftlich und telefonisch bei Zentralen eingereicht.
Das hat die nahezu in keinem Fall interessiert.
...

interessiert mt auch nicht,
denn du bewertest nur.

ausserdem können bewertungen gelöscht werden,
durch "schnell eine neue 5*" ausgebessert werden.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon taxipost » 21.07.2016, 07:17

TaxiBabsi hat geschrieben:
Löwenzahn hat geschrieben:Wenigstens gibt es bei den örtlichen Zentralen einen persönlichen Service. Mehr als die digitale Bewertung hat mytaxi auch nicht.


In jeder größeren mit MT versorgten Stadt gibt es ein örtliches Büro mit Mitarbeitern die ihren Job gut machen.

für Berlin gilt das nur bedingt.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon tatutata » 21.07.2016, 09:25

"Ein Kollege aus der Redaktion von SPIEGEL ONLINE hatte kürzlich ein für ihn unangenehmes Erlebnis im Taxi. Er hatte den Wagen per App bestellt. Als der Kollege sich angeschnallt hatte, begann der Fahrer, um Lob zu bitten. Ob man denn mit der Fahrt zufrieden sei, fragte der Mann, man werde ihm doch hoffentlich eine gute Beurteilung zuteil werden lassen. Das einzige, was der Kollege am Ende der Fahrt tatsächlich zu bemängeln hatte, war das fortgesetzte Betteln......
Er habe keine Lust, völlig normale Alltagstransaktionen ständig bewerten zu müssen, sagt der Kollege. Das sei lästig und anstrengend. "

Deswegen kommen immer mehr Fahrgäste zurück zu den alten Zentralen. :-)

Eure schöne heile Sternchen und Bienchen Welt bröckelt.
tatutata
 

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon AsphaltRunner » 21.07.2016, 10:01

taxipost hat geschrieben:
mt kann ihren service also verbessern, verbessern und verbessern,
dem steht kein beförderungsdienstleister im wege !!!


Und gleich mal damit anfangen, dass nicht ein FahrAuftragsAngebot an mehrere Kollegen gleichzeitig vermittelt werden. Das nervt nämlich und ist zudem dämlich, weil das ursprünglich gute ArbeitsKlima flöten geht.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1064
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon BerlinerJung » 21.07.2016, 12:50

das is dein gutes recht,babsi.das respektiere ich.

wundern tut es mich trotzdem.weiste warum? zwei drittel
deiner texte handeln,gefühlt,von lobpreisungen mT gegenüber.

dies wäre doch die creme de la creme,in sachen werbung,wenn du
uns mitteilen würdest mit wievielen aufträgen du versorgt wirst.
"Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe."
Winston Churchill
BerlinerJung
Vielschreiber
 
Beiträge: 304
Registriert: 24.06.2015
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Löwenzahn » 21.07.2016, 13:02

Ich finde es gut, dass Babsi es uns nicht sagen wollte. So kann man sich selbst ein Reim darauf machen. Immernoch besser als wenn sie uns einen Bären aufbindet.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon TaxiBabsi » 21.07.2016, 13:39

BerlinerJung hat geschrieben:das is dein gutes recht,babsi.das respektiere ich.

wundern tut es mich trotzdem.weiste warum? zwei drittel
deiner texte handeln,gefühlt,von lobpreisungen mT gegenüber.

dies wäre doch die creme de la creme,in sachen werbung,wenn du
uns mitteilen würdest mit wievielen aufträgen du versorgt wirst.


Danke.

Digisaurier mag MT auch ... :lol:

http://www.digisaurier.de/lieblings-app ... -entgegen/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 21.07.2016, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
das DAS-Forum hat eine lange intensiv tragische Geschichte der Zensur!


am und jr dulden keine noch so berechtigte Kritik am verkrusteten mafiös organisierten Taxigewerbe, die Folge ist dieses inhaltsleere mit Belanglosigkeiten aufgepumpte Forum.


Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2658
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Löwenzahn » 21.07.2016, 16:14

Der Digisaurier fand auch Uber toll.

Und?
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon AsphaltRunner » 01.09.2016, 12:27

8223 Konzen bei
3157 Taxiunternehmen ( inkl. SemiProfessionellen :mrgreen: )
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1064
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Guter_Kollege » 01.09.2016, 13:33

TaxiBabsi hat geschrieben:Bedaure, ja.
Gar nichts bedauerst Du.
Meistens schneidest Du hier doch sonst mächtig auf, mit Deiner excellenten Tourversorgung.

Ich verstehe sowieso nicht das Gewese darum, das viele privat oder auch Firmen um ihre Verdienste/Umsätze etc. machen.
Ich z.B. verdiene ca. 1600 € netto im Monat, bei ca. 180 bis 200 Stunden.

Leute, die meinen, sie müssten Zahlen zu ihren Verdiensten etc. verbergen, haben tatsächlich was zu verbergen und sind
in meinen Augen nicht vertrauenswürdig.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Inside BabsBots

Beitragvon scarda » 01.09.2016, 15:01

Inside BabsBots

tatutata hat geschrieben:"Ein Kollege aus der Redaktion von SPIEGEL ONLINE hatte kürzlich ein für ihn unangenehmes Erlebnis im Taxi. Er hatte den Wagen per App bestellt. Als der Kollege sich angeschnallt hatte, begann der Fahrer, um Lob zu bitten. Ob man denn mit der Fahrt zufrieden sei, fragte der Mann, man werde ihm doch hoffentlich eine gute Beurteilung zuteil werden lassen. Das einzige, was der Kollege am Ende der Fahrt tatsächlich zu bemängeln hatte, war das fortgesetzte Betteln......
Er habe keine Lust, völlig normale Alltagstransaktionen ständig bewerten zu müssen, sagt der Kollege. Das sei lästig und anstrengend. "

Deswegen kommen immer mehr Fahrgäste zurück zu den alten Zentralen. :-)

Eure schöne heile Sternchen und Bienchen Welt bröckelt.


Und schon wieder ein gekaperter Thread ohne Mehrwert, in dem es ledgilich darum geht Marken und Präferenzen zwecks mehr oder weniger gut bezahlter Werbung kundzutun.
Scheint sich um BabsBots* zu handeln, die mit einander Automatenweisheiten austauschen.
Schon blöd, wenn man in manchen Häusern betteln um Fleißbienchen erwartet, in der Schulung aber noch nicht mal eloquenter betteln lernt.
Schulung? Brauchen Bots wie Babs Schulungen? Entwickeln Fahrgäste Humor, wenn eloquenter gebettelt wird?
Schulungen? Machen diese Bettelerproduzenten doch gar nicht! Marktlücke?
Marktlückke! Häng dich dran! Häng dich rein!
Vielleicht kann man Bettelschulungen anbieten und das Logo gewisser Marken gegen ein kleines fünfstelliges Handgeld entsprechend häufig erwähnen?
Goil! "Beggar's Banquet Taxi" bietet den ultimativen Bettlerwitz, dem sich kein potentieller Fleißbienchenverteiler entziehen kann.
Ihre Fahrgäste werden sie lieben! Holen sie aus ihnen alles raus!
Belegen sie auch "Rhetorik II. Wie man mit BabsBots kommuniziert, die von bösen weißen Männern wie Trumpelbär** von USA genauso eingesetzt werden, wie von gewissen Heuschrecken in der Mittelschichtzerstörungswut."
"Rhetorik II. Noch ein paar fabelhafte Tricks ihren Fahrgästen Fleißbienchen zu entlocken, von denen sie nie wussten, dass sie in ihren APPsitenHandlungen stecken."
Grundkurs, 1 WoE, ab Eu 1.000,- (Gruppen können Rabatt erhalten)
Aufbaukurse jeweils ab Eu 750,-
Geben Sie ihren Kunden das Maximum, das in ihnen steckt: die volle Fleißbienchenkanüle, wahlweise intranervös oder b/anal.
Sie werden sie lieben!
Fünf von fünf möglichen Fleißbienchen für "Beggar's Banquet Taxi", der einzigen, wahren, ultimativen marginalisierten und ausgequetschen klasse Klasse.
Mach auch Du mit! Werde Klasse! Hol dir dir das Maximum an Fleißbienchen!
Dein großer Bruder macht schon mit!
Sie wollen dich!
Mit Abschlußzertifikat "Ausgebildeter Taxibettler", "Gesellenbrief Taxibettler " und "Meister Taxibettler".
Gleichgestellt einem
Bachelor in fortgeschrittener Kaffeesatzleserei (WiWi). Masterklasse International und Diplom möglich!
Zeige deinen Fahrgästen das Zertifikat deiner Teilnehme an unseren Kursen und dir laufen die Bienen nur so rein!!!

*BabsBot = Unter einem BabsBot (von englisch taxibabsirobot ‚TaxiBabsiRoboter‘) versteht man ein Computerprogramm, das weitgehend automatisch sich wiederholende Aufgaben abarbeitet, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen Benutzer angewiesen zu sein. In sozialen Medien werden computergesteuerte Akteure gezielt eingesetzt, um automatische Antworten zu setzen. Bei TwitteIn Foren werden Social Bots eingesetzt, die auf spezifische Tags reagieren und dann vorherprogrammierte Informationen absetzen. Da an der Zahl der Accounts und den damit zusammenhängenden persönlichen Nutzerdaten sich auch der Unternehmenswert von Foren bemisst, haben die TaxiForenUnternehmen laut Beobachtern ein geringes Interesse daran, offenzulegen, wie viel Accounts tatsächlich Fakes sind. **Inside Donald Trump’s Twitter-Bot Fan Club > http://nymag.com/selectall/2016/06/insi ... -club.html
Zuletzt geändert von scarda am 01.09.2016, 15:16, insgesamt 3-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Löwenzahn » 01.09.2016, 16:30

Scarda, du leidest an Verfolgungswahn... lass das mal durchchecken.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Guter_Kollege » 01.09.2016, 18:51

Hin & wieder bringt er ja mal intelligente Texte zustande.
Dann, anderntags wieder, gehen die Pferde mit ihm durch,
und er produziert nur gequirlte Sch ......e.

Heute, mein bester Scarda, war wieder so ein Tag.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon scarda » 01.09.2016, 19:33

Wie jetzt, es geht darum Fleißbienchen zu sammeln, obwohl deren Aussagewert null ist.
Dazu musst du dich kümmern, weil nur die letzten einhundert Stück zählen.
Kümmerst du dich nicht immer neue Fünfer nachzulegen, sammelst du immer gegenwärtigen Motzer.
Dann wirst du schlechter, obwohl du immer alles gleich machst.
Schon bei 4,6 ist Ende Gelände mit dem schönen Leben.
Ergo musst du dich kümmern. Was manche Fahrgäste für Schleimerei halten.
Also geht es um schleimen für nicht aussagefähige Bienchen nur um dabei zu bleiben.
Selten so ein dummes weil komplett zielloses Bewertungssystem gesehen.
Und dann gibt es da immer noch diese autobotartigen Wiederholer, die behaupten das alles sei sooo toll.
Ick glob der Text war zu abstrakt für euch ... :lol:
Und wieder ab an See ...
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Die Taxianzahl in Berlin

Beitragvon Löwenzahn » 01.09.2016, 19:42

Hast du die Hitze nicht vertragen? Bleib einfach beim Thema Taxianzahl in Berlin.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Berliner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast