Berliner Taxinachrichten

Willkommen!
TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 20.02.2017, 13:44


Benutzeravatar
Wikinger
Vielschreiber
Beiträge: 642
Registriert: 27.08.2004, 00:53
Wohnort: Thule

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von Wikinger » 21.02.2017, 05:27

Tjaaaa... das ist nicht nur in Berlin so!
Besser mal nicht auf die Berliner zeigen, gerade in Köln ist es wohl mindestens das Gleiche, zumindest wenn man die Interviews mit dem Besitzer von Taxi17 liest.
Bei uns ist es auch nicht wirklich besser. Fiskaltaxameter? Braucht man gar nicht, so sagt einem jeder Fahrer...
Und keiner will fahren. Die Ehrlichen werden bestraft, der Rest grinst sich weg.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 21.02.2017, 06:48

Richtig, überall ist kreative Buchführung.

Ändert sich, die ersten Schreiben an Hamburger Nichtfiskaler sind raus.

Sollen sich die Ewu nicht zu früh freuen, alle werden Fiskal. Schichtzettel und Schuhkartonbuchführung wird nicht mehr möglich sein.

Säubern und ausmisten ist angesagt, das ist gut.

John_Wick
User
Beiträge: 228
Registriert: 15.01.2016, 12:52
Wohnort: Bärlin

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von John_Wick » 21.02.2017, 09:16

In Berlin gibts ohne FT keine Konzession-Verlängerung oder Ersterteilung.Allerdings kann Hale die Hardware nicht liefern :roll: Schriftliche Einbau-Termine für 2018 :shock: werden akzeptiert.
Die Pausenschaltung der MWU Taxen ist allen bekannt.

Pirat
Vielschreiber
Beiträge: 2069
Registriert: 17.05.2012, 17:22
Wohnort: Essen

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von Pirat » 21.02.2017, 09:16

Richtig, überall ist kreative Buchführung.
Genau, zeig uns mal Deine...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von sivas » 21.02.2017, 10:21

Totmanntaste, Arbeitszeiterfassung, Einzelaufzeichnung, Fahrzeugtracking, Taxameter-Ein-Ausschalt-Aufzeichnung mit Positions- und Zeitbestimmung ...
das sind doch alles Features, die über die Vermittlungssoftware realisiert werden ?
Wie ich bereits einwandt > das Vermitteln ist nur noch Beifang ! ist ja auch nicht mehr viel da, was noch vermittelt werden kann ... und die Vermittlungsroutinen selbst ... unterirdisch !

Seibt & Straub kennt nur Räume und Halteplätze und die Reihenfolge der darin eingebuchten, keine exakten Fahrzeugpositionen mit Längen- und Breitengraden und so ungenau ist auch die Vermittlung:
Befindet sich an einem Halteplatz keine Taxe, geht der Auftrag an einen Raumpiloten, ok. Nur, aufgrund der oft extremen Raumgröße geht der Auftrag an eine Taxe, die diesen Raum gerade nach Süden hin verlassen hat, die Quelle der Fahrt befindet sich aber 5km nördlich, an der dortigen Grenze. Die Taxe, die nur 100m davon entfernt fährt, bekommt diesen Auftrag NICHT, weil sie noch im weiter nördlich anschliessenden Raum erfasst ist - Leerkilometer lassen grüßen, die Wartezeit für den Fahrgast ebenso, oft wird so aus einer Kurzfahrt eine Fehlfahrt.

Die zu Beginn erwähnten Features, wer braucht die eigentlich ?

Das können doch nur MWU's sein, die verhindern wollen, dass Fahrer mit 'Zusatzeinnahmen' den Mindestlohn erreichen wollen, viel drüber raus geht eh nicht mehr.

Die alleinfahrenden EWU's bezahlen diesen Kontrollwahn aber mit ! Sie sind die Benachteiligten, auch weil ihr Auto nicht 24/7 Tage im Einsatz ist, der Funkbeitrag sich aber nach der Anzahl der Taxen richtet.
Die 'Vermittlungs'software liesse es locker zu, dass der Beitrag sich mehr an der Anzahl der erhaltenen Aufträge orientieren würde - das 'ist aber nicht gewünscht' ... von wem wohl ?

Man kann's aber auch so sehen: Die EWU's sollen froh sein - dass sie überhaupt 'mitvermittelt' werden.
Zuletzt geändert von sivas am 21.02.2017, 12:15, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von sivas » 21.02.2017, 15:08

hab die für die Fragestellung hier ein neues Thema eröffnet:

Zahlen Einzelunternehmer zu hohe Funkbeiträge ?

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 976
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von ilkoep » 21.02.2017, 20:46

Wikinger hat geschrieben:Tjaaaa... das ist nicht nur in Berlin so!
Besser mal nicht auf die Berliner zeigen, gerade in Köln ist es wohl mindestens das Gleiche, zumindest wenn man die Interviews mit dem Besitzer von Taxi17 liest.
Bei uns ist es auch nicht wirklich besser. Fiskaltaxameter? Braucht man gar nicht, so sagt einem jeder Fahrer...
Wer mit einem Finger auf Andere zeigt richtet drei gegen sich selber.
John_Wick hat geschrieben:Die Pausenschaltung der MWU Taxen ist allen bekannt.
...und wurde von den ersten Sozialversicherungsträgern bereits verworfen.

Keine Pause in der ersten und letzten Stunde. Pause mindestens 15 Minuten. Mehr als zwei/drei Pausen in einer Acht-Stunden-Schicht sind "realitätsfern".

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 21.02.2017, 21:45

Danke für die hilfreichen Hinweise zum glaubhaften realitätsnahen Pausenmanagement.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 21.02.2017, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Berliner Taxifahrer werden von Zoll und Polizei gejagt

Beitrag von TaxiBabsi » 24.02.2017, 14:28

Berlin: Zoll und Polizei machen Jagd auf betrügerische Taxifahrer.

http://m.morgenpost.de/berlin/article20 ... ahrer.html

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2506
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von sivas » 24.02.2017, 15:21

Die Beamten schauten sich vor allem die Zulassungen der Autos, die Eichung der Taxameter und die Gewerbeanmeldung an.
alles andere wäre ja Arbeit ...

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 976
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von ilkoep » 24.02.2017, 19:12

TaxiBabsi hat geschrieben:Berlin: Zoll und Polizei machen Jagd auf betrügerische Taxifahrer.
...und haben nix gefunden was auch nur annähernd mit Betrug zu tun haben könnte.

Beanstandet wurden u.a. dreimal Fahren ohne Führerschein dabei zu haben, konnte aber vor Ort durch ZFER-Abfrage geklärt werden, eine Taxe hatte eine weisse Stoßstange statt hellelfenbein, und dreimal war die TaxO nicht in der aktuellen Fassung, die erst vor ein paar Wochen mal wieder geändert wurde. Im Fall des nichtgeeichten Taxameter war an der Uhr ein Instandsetzerzeichen angebracht, nur der Wisch vom Uhrmacher fehlte.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 24.02.2017, 19:26

ilkoep hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Berlin: Zoll und Polizei machen Jagd auf betrügerische Taxifahrer.
...und haben nix gefunden was auch nur annähernd mit Betrug zu tun haben könnte.

Beanstandet wurden u.a. dreimal Fahren ohne Führerschein dabei zu haben, konnte aber vor Ort durch ZFER-Abfrage geklärt werden, eine Taxe hatte eine weisse Stoßstange statt hellelfenbein, und dreimal war die TaxO nicht in der aktuellen Fassung, die erst vor ein paar Wochen mal wieder geändert wurde. Im Fall des nichtgeeichten Taxameter war an der Uhr ein Instandsetzerzeichen angebracht, nur der Wisch vom Uhrmacher fehlte.
Yep, so isses. Es geht aufwärts ... :D

ilkoep
Vielschreiber
Beiträge: 976
Registriert: 06.06.2014, 23:30
Wohnort: Berlin

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von ilkoep » 24.02.2017, 20:45

TaxiBabsi hat geschrieben:Yep, so isses. Es geht aufwärts ...
Frühere Kontrollen haben auch keine anderen Ergebnisse gebracht. Polemik ist fehl am Platze.

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 25.02.2017, 04:27

ilkoep hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Yep, so isses. Es geht aufwärts ...
Frühere Kontrollen haben auch keine anderen Ergebnisse gebracht. Polemik ist fehl am Platze.
Keine Polemik, sondern Fakten.

Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009, 06:28

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von scarda » 25.02.2017, 11:28

Stimmt, Polemik hast du allein für dich gebucht.
Immer noch als Tausendsassa Wonderwuzzi unterwegs?
Zu jedem Thema in der Republik dein Senf.
So'n richtiger HobbyFunktionärBär.
Überall mitreden und zu Hause nichts auf die Rille bringen.
Und sich dann wundern, wenn's Druck gibt.
Vorschlag: Mach nen Kölner Unterforum auf.
Wir kommen dich besuchen.
Versprochen.
Einfach nix los im Kölle dieser Tage, wa?
:wink:
Zuletzt geändert von scarda am 25.02.2017, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... toi-studie#

TaxiBabsi
Vielschreiber
Beiträge: 2692
Registriert: 09.05.2005, 08:43

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von TaxiBabsi » 25.02.2017, 12:01

scarda hat geschrieben:Stimmt, Polemik hast du allein für dich gebucht.
Immer noch als Tausendsassa Wonderwuzzi unterwegs?
Zu jedem Thema in der Republik dein Senf.
So'n richtiger HobbyFunktionärBär.
Überall mitreden und zu Hause nichts auf die Rille bringen.
Und sich dann wundern, wenn's Druck gibt.
Vorschlag: Mach nen Kölner Unterforum auf.
Wir kommen dich besuchen.
Versprochen.
Einfach nix los im Kölle dieser Tage, wa?
:wink:
Das Thema dieses Threads sollte Dir bekannt sein.

Meldung! :roll:

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8624
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von Taxi Georg » 25.02.2017, 17:58

ilkoep hat geschrieben:Frühere Kontrollen haben auch keine anderen Ergebnisse gebracht.
Weil es nur Alibi-Kontrollen waren.

Bild

Ist doch hier in Dus nicht anderes!
2014 Großrazzia, fast 200 Konzi eingezogen. Bild
Fast alle haben ihre Lizenzen wieder bekommen, bis auf zwei/drei extrem Fälle.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009, 06:28

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von scarda » 25.02.2017, 19:00

Niemand ist an humorlosen Kontrollen gelegen.
Dann könnten sich die Abgehängten schließlich nicht mehr bei irgendwelchen 2Eu-Schwarz-Arbeitgebern selbst versorgen und würden den Staat kosten.
War so, wird immer so sein.
Aber ein bisschen totale FiskalTaxameterKontrolle, um ein bisschen mehr Steuern mitzunehmen, das ist gelegen.
Fazit: Ganz enge Kontrollen wird es nie geben, hetze gegen Schwarzarbeiter - das sind natürlich immer falsche syrische Ärzte etc. - aber immer.
Aber irgendjemand verdient natürlich daran ... :wink:
Und der wird dann auch wieder halbherzig kontrolliert.
Das setzt sich bis zum Finanzminister hoch fort.
Der weiß nicht mal mehr, wo er die 100.00 Eu Spende damals hinverlegt hatte.
Also alles in Budder.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... toi-studie#

Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009, 06:28

Re: Berliner Taxinachrichten

Beitrag von scarda » 25.02.2017, 19:02

TaxiBabsi hat geschrieben:
scarda hat geschrieben: Das Thema dieses Threads sollte Dir bekannt sein.
Ja, Berlin und seine humorlosen JekenGäste, verkleidet als Tausendsassa Wonderwuzz. :roll:
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... toi-studie#

Antworten