Berliner Taxinachrichten

Willkommen!
Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6885
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 26.09.2010, 00:19

Lass das lieber, sonst siehst du bald so aus.

Bild
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3843
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Beitrag von oldstrolch » 26.09.2010, 00:22

erwischt! :lol:
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3927
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Beitrag von eichi » 26.09.2010, 15:53

Hey, rea,
Jeff Dunham Fan?
"Achmed, the dead terrorist" ist schon lustig!

"I kill you!"

Für die anderen, einfach mal googlen...

So, back to topic, sry!
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
skalitzer
Ich bin neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2010, 10:38
Wohnort: 10997

Beitrag von skalitzer » 26.09.2010, 19:40

Rea: Wer was weiß, besteht beim ersten Mal.
Das beruhigt mich, ich hatte schon vermutet, 2 – 3 bezahlte Versuche gehörten zum Pflichtprogramm, so’ne Art Gewerbe-Zugangsmaut ;-)

Ich zieh mir dann den Stoff rein und verlasse mich darauf, auf absolut professionelle Prüfer zu treffen.
Taxijule: kannst Du davon ausgehen, dass Du ganz sicher nicht beim ersten Mal bestehen wirst. Wenn ja, gebe ich einen aus!!!
Würde ich dann glatt drauf zurückkommen!

skalitzer
„Seid kühnen Herzens, das Schlimmste kommt noch!“ - Sir Cadogan

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6885
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 26.09.2010, 20:43

Der Stoff ist umfangreich. Während die schriftliche Prüfung bei vernünftigem Lernen beim ersten Mal fast Pflicht ist, braucht man in der mündlichen auch ein bissel Glück mit den Fragen.

Und keine Angst - bisher haben die Prüfer noch niemanden gebissen :wink:

Viel Erfolg übrigens.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf

taxijule
Vielschreiber
Beiträge: 298
Registriert: 25.07.2009, 10:19
Wohnort: Berlin

Beitrag von taxijule » 27.09.2010, 11:10

Ja, die schriftliche Prüfung ist Pflicht und bei der mündlichen brauchste mehr als Glück und nen Prüfer, der nen guten Tag hat.
@reasoner
magst Du ja vielleicht nen Prüfer sein, der ok ist und seine Prüflinge fair behandelt, ich habe persönlich auch was anderes erlebt. Krümelkackerei und teilweise Arroganz, das fand ich gar nicht nett. Zumal die Prüfer selbst meistens ihren Schein schon ewig haben und nur einen Stadtteil lernen mussten.

Benutzeravatar
skalitzer
Ich bin neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2010, 10:38
Wohnort: 10997

Beitrag von skalitzer » 27.09.2010, 14:28

rea: braucht man in der mündlichen auch ein bissel Glück mit den Fragen.
taxijule: bei der mündlichen brauchste mehr als Glück und nen Prüfer, der nen guten Tag hat.
Gerade die mündliche Prüfung erzeugt Unsicherheit.
Der Ortskundekatalog ist eindeutig und klar, aber für die mündlich abgefragten Zielfahrten scheint es leider keinen gültigen Katalog zu geben. Gäbe es ihn, wäre allen geholfen und jeder Spekulation der Boden entzogen. Gabs da noch keine Überlegungen in der Richtung?

Danke für die guten Wünsche!
skalitzer
„Seid kühnen Herzens, das Schlimmste kommt noch!“ - Sir Cadogan

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7148
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 27.09.2010, 15:04

Das Problem ist, es gibt auch für die späteren Kunden keinen "gültigen Katalog" :wink:
Von da her macht es Sinn in den Prüfungen einen gewissen Überraschungsmoment einzubauen.
Es ist eine gute Vorbereitung auf den Alltag.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6885
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 27.09.2010, 17:53

Klar - es gab Überlegungen.

Gäbe es aber auch für die mündliche einen Katalog mit -sagen wir- 500 Touren, könnte man die auswendig lernen.

Im Übrigen (und das ist bitte nicht falsch zu verstehen, ich weiß, wovon ich rede) musst du kein Wort Deutsch können, sondern musst nur den ganzen Quark runter-radebrechen. Das ist keine schöne Lösung. Die Prüfer haben dann keine andere Wahl, als die Prüfung als bestanden zu bewerten.

rea
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3843
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Re: OKP - Prüfung bei Innung oder Verband?

Beitrag von oldstrolch » 27.09.2010, 22:23

skalitzer hat geschrieben:
Der Taxiverband empfiehlt einige Taxischulen, hat nach eigener Angabe den Anstoß zur Lernsoftware Dr Taxi gegeben und mindestens 3 Vorstandsmitglieder bieten selbst Taxischulungen an. Gibt es da keine Interessenkonflikte?



Gruß
skalitzer


so viel insiderwissen bei nem neuling??????????

ist schon beachtenswert!!!!!!!!!!!

8) 8) 8) 8) 8)
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Benutzeravatar
skalitzer
Ich bin neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2010, 10:38
Wohnort: 10997

Beitrag von skalitzer » 27.09.2010, 22:41

„Seid kühnen Herzens, das Schlimmste kommt noch!“ - Sir Cadogan

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6885
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 27.09.2010, 22:56

Ich kann hier nicht öffentlich eine Schule empfehlen. Wie gesagt - horch ein bisschen rum. Du kannst dich mit einer schlechten Schule ziemlich anschmieren.

Kleiner Tipp vielleicht. Kauf dir den aktuellen Ortskundekatalog, falls noch nicht geschehen. Lass dir von der Schule den OKK zeigen, nach dem gelernt wird. Ist es nicht der neueste, nimm die Beine in die Hand.
taxijule hat geschrieben: @reasoner
magst Du ja vielleicht nen Prüfer sein, der ok ist und seine Prüflinge fair behandelt, ich habe persönlich auch was anderes erlebt. Krümelkackerei und teilweise Arroganz, das fand ich gar nicht nett. Zumal die Prüfer selbst meistens ihren Schein schon ewig haben und nur einen Stadtteil lernen mussten.
Ich prüfe nicht mehr aktiv, ich kann mich nicht zerreißen. Die reine Ortskunde habe ich "delegiert", da fast täglich z.B. neue Hotels eröffnen. Da muss man hart am Ball bleiben.

Fundierten Beschwerden wird nachgegangen, das kann ich dir versichern.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf

raimond c.caine
Vielschreiber
Beiträge: 359
Registriert: 21.06.2010, 21:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von raimond c.caine » 28.09.2010, 05:34

reasoner hat geschrieben:...Kleiner Tipp vielleicht. Kauf dir den aktuellen Ortskundekatalog, falls noch nicht geschehen. Lass dir von der Schule den OKK zeigen, nach dem gelernt wird. Ist es nicht der neueste, nimm die Beine in die Hand......
ich hätte auch noch nen tip........ 8)

kauf dir in som papierladen karteikarten....dann fertigst du dir für jeden bezirk eine an und schreibst da alle hotels,krankenhäuser,rathäuser,plätze usw.rauf...lernst die möglichst auswendig...immer eine nach der anderen und vorwärts und rückwärts und die strassen an denen diese objekte liegen...alles wichtig für die prüfung...dadurch das du das schreibst lernst du auch...alles andere ist quatsch und abzocke...und wie jule schon schreibt...die schriftliche ist reines lernen...die mündliche.........unter anderem vermutlich auch ne sympathiefrage....ich muß dem prüfer sympathisch gewesen sein.......meine frage lautete:

Trabrennbahn Mariendorf zur Charite.....(luisenstr.)... :mrgreen:

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3843
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Beitrag von oldstrolch » 28.09.2010, 07:18

skalitzer hat geschrieben:Welches Insiderwissen? Da reicht einfaches Leseverständnis mit Kurzzeitgedächtnis ;-)

http://www.taxiverband-berlin.de/taxive ... rstand.php

http://www.taxiverband-berlin.de/taxive ... chulen.php

http://www.taxiverband-berlin.de/taxiverband/drtaxi.php

skalitzer


dann bist ja ein ganz fixer junge......da sollte der schein ja bald da sein!

obwohl ein kurzzeitgedächnis dabei nicht sehr hilfreich ist da der lernumfang

für nen taxischein in berlin ein wenig grösser ist.....

da sollte dein gedächnis ein wenig länger fuktionieren :lol: :lol:
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Wattwurm
Vielschreiber
Beiträge: 11137
Registriert: 14.07.2007, 20:40

Beitrag von Wattwurm » 28.09.2010, 09:02

reasoner hat geschrieben:
Es gibt tatsächlich so`ne und solche Schulungen. Sie unterscheiden sich sowohl im Preis, als auch in der Leistung.rea
Und deswegen bin ich im Rahmen einer kleinen Fachkundeprüfung für eine zertifizierung nach ISO-Norm solcher Taxischulen! Nur wer ein ISO-Zertifikat vorweisen kann, darf Schulungen zur kleinen Fachkundeprüfung vornehmen!


Was wir zur Zeit erleben ist, das an unterschiedlichen Taxischulen unterschiedlicher Lerninhalt vermittelt wird zu unterschiedlichen Preisen! Und einige Taxischulen zocken P-Scheinbewerber regelrecht ab! Und das kann´s nicht sein! Was einige Taxischulen an Gebühren verlangen ist Sittenwidrig!

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6885
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 28.09.2010, 16:31

Eine beliebte Zertifizierung ist DIN EN ISO 9001. Sie ist teuer. Sie regelt u.a., dass für Männlein und Weiblein getrennte Sanitärbereiche einzurichten sind. Das befürworte ich natürlich. Ist aber auch kein Garant für eine fachspezifisch gute Ausbildung.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3927
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Beitrag von eichi » 28.09.2010, 19:04

Lasst euch nicht von einer Zertifizierung blenden!
Was besagt sie? Produktqualität?

Falsch, sie beschreibt Managementprozesse und deren gleichbleibende Qualität. Grob gesagt kann auch eine kurzfristig einspringende Urlaubsvertretung mit Kenntnis der relevanten Prozesse genauso gut arbeiten
wie die ersetzte Arbeitskraft.

Mit anderen Worten, DIN-ISO XXX Marmelade ist entweder immer gut oder immer schlecht, gleichmässig, verlässlich, weil der Herstellungsprozess und die Überwachung dokumentiert ist.

Die Toiletten beschreibt eine Arbeitsplatzordnung, Bauvorschriften, Gewerbe-Sanitärstandards usw.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
skalitzer
Ich bin neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2010, 10:38
Wohnort: 10997

Beitrag von skalitzer » 29.09.2010, 18:23

reasoner hat geschrieben: Kleiner Tipp vielleicht. Kauf dir den aktuellen Ortskundekatalog, falls noch nicht geschehen. Lass dir von der Schule den OKK zeigen, nach dem gelernt wird. Ist es nicht der neueste, nimm die Beine in die Hand.
Der Aktuellste ist schon unterwegs: http://www.spezialatlas.de/okk.html

raimond hat geschrieben: kauf dir in som papierladen karteikarten....dann fertigst du dir für jeden bezirk eine an und schreibst da alle hotels,krankenhäuser,rathäuser,plätze usw.rauf...lernst die möglichst auswendig...
meine frage lautete: Trabrennbahn Mariendorf zur Charite.....(luisenstr.)...
Mit dem Karteikarten-Memory habe ich auch in anderen Bereichen gute Erfahrungen gemacht. Einfach immer nur wiederholenwiederholenwiederholenw...
Genau die Frage hätt ich auch gern!

skalitzer

raimond c.caine
Vielschreiber
Beiträge: 359
Registriert: 21.06.2010, 21:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von raimond c.caine » 30.09.2010, 06:45

kaufe dir auch einen stadtplan den du an die wand pinnen kannst,

du wirst nach ein paar wochen nachts wach weil du im halbschlaf eine strasse nicht findest obwohl du sie kennst.......... :mrgreen:

du denkst du drehst langsam durch , aber wenn du gleich nachschauen kannst schläfst du wie ein baby weiter........ :wink:

JoeRifle
Ich bin neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.10.2010, 00:17
Wohnort: Kutsche

Mutmaßlicher Taxi-Räuber gefasst

Beitrag von JoeRifle » 20.10.2010, 22:57


Antworten