Der große Berliner TAXI-Test

Willkommen!
Antworten
Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6887
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Der große Berliner TAXI-Test

Beitrag von reasoner » 28.01.2011, 23:15

Achtung! Der Beitrag ist von der BILD-Zeitung und könnte eure Gesundheit gefährden. (Zu Risiken und Nebenwirkungen essen Sie die Werbebeilage und erzählen Sie nichts Ihrem Nachbarn.)

Ich hole mir rein vorsorglich einen Eimer, bevor ich ihn lese.

:arrow: BILD Berlin 28.01.11

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3853
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Beitrag von oldstrolch » 28.01.2011, 23:47

ach quatsch rea.......so schlecht haben wir berliner gar nicht abgeschlossen!

keiner hat beschissen(ausser 2 kutscher den staat um ein paar cent)

und der rest.....na wer als taxifahrer jubelt wenn er ne kurzstrecke bekommt!!!

und das beste ist das sich der jungspund OHNE navi in die sackgasse

reingelotzt hat!mit navi währ das doof!!!!

viel schlimmer ist für mich das profilieren oder der versuch dazu

von den namendlich erwähnten vorsitzenden eines taxiverbandes!

die richten meisten schaden an!!!!!!!ob die überlegen bevor sie sich

mit reportern unterhalten????????und das tun die schon seit einigen

wochen.lassen sich auch vor den wahlkampfwagen einer grünen

politikerin spannen.und das wo die grünen so taxifreundlich sind!

8) 8) 8) 8) 8) 8)
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Juskwe
Vielschreiber
Beiträge: 830
Registriert: 03.06.2010, 22:38

Beitrag von Juskwe » 29.01.2011, 01:02

Hält das Lenkrad sicher mit beiden Händen
ist zwar löblich, aber ich kann mich nicht ne ganze Schicht am Lenkrad festklammern. Wenn ich selber ein Taxi nehm fühl ich mich komischerweise bei den Fahrern die hinterm Lenkrad klemmen und das selbige fest umklammern eher unwohl als bei welchen die ein bischen legerer sitzen, Lenkrad locker führen aber trotzdem Herr der Lage sind.

Das Thema Kurzstrecken ist ne ewige Leier, ich persönlich finde es schon erschreckend wenn nachts eine junge Frau in meinem Alter ganz vorsichtig, ja fast ängstlich sagt "ist aber leider nicht weit" (Dammtor ->Hoheluftch./eppendorfer Weg, empfinde ich noch nicht mal als kurz). Ich finde gerade nachts sollte man bei Kurzstrecken nicht auch noch Angst vor dem Kutscher haben müssen, es sollte eher so sein, dass man auch aus Sicherheit und Wohlbefinden gerne ein Taxi zahlt.[/quote]

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6887
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 29.01.2011, 01:07

Ich würde mich gar nicht erst mit einem BILD-Reporter unterhalten. Das kann er dann gerne in sein Schmierblatt reinschreiben.
oldstrolch hat geschrieben:...keiner hat beschissen(ausser 2 kutscher den staat um ein paar cent)
Der Staat sind wir. Die Steuern und Abgaben zahle ich ergo zusätzlich mit. Du auch?

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3853
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Beitrag von oldstrolch » 29.01.2011, 01:23

reasoner hat geschrieben:Ich würde mich gar nicht erst mit einem BILD-Reporter unterhalten. Das kann er dann gerne in sein Schmierblatt reinschreiben.
oldstrolch hat geschrieben:...keiner hat beschissen(ausser 2 kutscher den staat um ein paar cent)
Der Staat sind wir. Die Steuern und Abgaben zahle ich ergo zusätzlich mit. Du auch?

wenn ich nicht zahlen würde hätte ich ständig den fiskus am hals!

steuerfahnder sind findiger wie mancher denkt!!!!

ich wollte aber darauf hinaus das alle berliner taxifahrer verteufelt werden!!

zitat:jeder 2. euro wird schwarz verdient!!der test zeigte doch mal

querbeet das nur bei 2 kleine touren....(jeinmal ca 5 euro

eimal 13 euro) etwas war!

nun rechne das prozentual mal hoch!!!!!!auf alle getesteten touren.

da du ja ein schlaues kerlchen bist muss ich wohl nichts weiter sagen! 8)




die grossen machen es vor.......banker politiker u.s.w......

und die kleine jagt man?????





p.s......wenn du mich fragst kommt es retour.......bist du auch IMMER zu

100% steuerehrlich?...........gibst du z.b.jedes werbegeschenk an

deine person an????? oder gibt es auch bagatellfälle die du vergisst?:roll:
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6887
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 29.01.2011, 01:36

oldstrolch hat geschrieben: p.s......wenn du mich fragst kommt es retour.......bist du auch IMMER zu

100% steuerehrlich?...........gibst du z.b.jedes werbegeschenk an

deine person an????? oder gibt es auch bagatellfälle die du vergisst?:roll:
Strolchi, Strolchi.

Glaubst du im Ernst, ich bin so dusselig, zu fragen, wenn ich Dreck am Stecken habe? Das vergiss mal schnell wieder. Bevor ich mir irgendeinen geldwerten Vorteil andichten lasse, nehmen die Vertreter, die mich besuchen, ihren Dreck wieder mit. Nun du.

Benutzeravatar
reasoner
Vielschreiber
Beiträge: 6887
Registriert: 25.01.2009, 06:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von reasoner » 29.01.2011, 01:42

Abgesehen davon finde ich es eine Obersauerei, das Taxigewerbe von vorne bis hinten hässlich zu reden, ohne auf andere Branchen und die Superselbstbediener aus den höheren Rängen hinzuweisen. Da bin ich mit dir absolut d`accord.

Frau Hämmerling gibt genau genommen mit ihrer Anklage das politische Versagen der Volksvertreter zu. Ein kleiner Taxifahrer kann genau so schlecht existieren, wie ein Friseur oder ein Krankenpfleger. Da liegt das Problem.

arne13
Vielschreiber
Beiträge: 831
Registriert: 18.07.2004, 04:43

Beitrag von arne13 » 29.01.2011, 01:55

„Dass keine Fahrt über Umwege gelaufen ist, ist verwunderlich. Denn gerade bei Kurzstrecken haben wir oft Beschwerden von Kunden.“

Wie krass ist denn daass!! Mein Gott so schafft man sich auch ein Image! Entweder völlig aus dem Zusammenhang gerissen, oder es ist ein Schlag ins Gesicht jedes ehrlichen Kutschers und davon soll es mehr geben als man denkt.

Arne

Benutzeravatar
classictaxi
Vielschreiber
Beiträge: 889
Registriert: 20.08.2009, 20:30
Wohnort: Altendresden

Beitrag von classictaxi » 29.01.2011, 02:56

Regt euch doch nicht so auf. Gestern die Frisöre, Heute Taxi, Morgen die Kellner blablabla....die wissen doch nie was die schreiben sollen und wollen.
Ich liebe die Bildzeitung, ....wenn sie im Abfall liegt.
Nerven schonen....ommmhhhhh
Es heißt "Zeit ist Geld". Zeit ist nicht Geld, Zeit ist die Abwesenheit von Geld. Aber Heute haben wir Geld. Alles ist aus dem Gleichgewicht.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8385
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitrag von Taxi Georg » 29.01.2011, 03:05

Bild Dir Deine Meinung!
Trinkgeld nicht versteuert wird
Verstehe ich nicht!
Ausser einen sebstfahrenden Unternehmer sind Trinkgelder doch steuerfrei!

Benutzeravatar
bonscott
Vielschreiber
Beiträge: 1321
Registriert: 28.06.2010, 12:39
Wohnort: Berlin Ost

Beitrag von bonscott » 29.01.2011, 05:35

Horafas hat geschrieben:
Trinkgeld nicht versteuert wird
Verstehe ich nicht!
Ausser einen sebstfahrenden Unternehmer sind Trinkgelder doch steuerfrei!

Der Kollege (stellvetr. Chef) vom Taxi-Verband ist wahrscheinlich noch beim Kursus für die Unternehmerprüfung. Soweit ist er noch nicht vorgedrungen , um diese Frage sicher beantworten zu können.

LeFreak
User
Beiträge: 150
Registriert: 03.10.2008, 05:01
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LeFreak » 29.01.2011, 07:27

„Dass keine Fahrt über Umwege gelaufen ist, ist verwunderlich. Denn gerade bei Kurzstrecken haben wir oft Beschwerden von Kunden.“
auf solche aussagen kann man einen scheiss geben.

heute nacht erlebt am posten grosse freiheit. 2 jungs kommen an, reissen die tür auf: 'digga fahr uns mal zum hans albers platz, aber dreh mal da vorne verbotenerweise.' - 'ich fahr euch da hin, mir latte, aber für 3 euro wende ich nicht verbotenerweise.' - 'ey komm mach mal, blabla blubb' - 'nein man und fertig.'

wenn die sich jetzt beschweren: 'der wollte einen umweg fahren, weil ihm die strecke zu kurz war.'

wer hat recht? - jaja ich weiss, im zweifelsfall immer der kunde, wir wissen es aber besser.

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 29.01.2011, 07:40

Mal ehrlich, das ist ein recht ausgewogener, umfangreich recherchierter Artikel. Ich habe schon oft überlegt mal so was zu machen, aber ich kann das bisher nicht auf die Spesenrechnung einer Zeitung setzen. Solche Artikel gehören allerdings über jedes Gewerbe, Gastro, Handel, Behörden!

Es macht einen wirklich traurig, warum es nicht einen sinnvollen Kurzstreckentarif gibt, wie in Freiburg zum Beispiel, anstatt nur pauschaler Preiserhöhungen. (Wobei ich mir natürlich generell einen "intelligenten Tarif" wünsche, der dann die längeren Strecken wieder absenkt und so attraktiver für den Kunden macht. Zusätzlich sollte er noch mehr zwischen zentralevermittelter Auftrag, Einsteiger und Abwinker abstufen.)
„Ich hätte eine lange Fahrt haben können, nicht bloß so eine Pisstour!
Nummer aufschreiben, melden. Den Fahrer in konstruktiver Kritik schulen.
„Dass keine Fahrt über Umwege gelaufen ist, ist verwunderlich. Denn gerade bei Kurzstrecken haben wir oft Beschwerden von Kunden.“
Dass Leute auf ihren Posten sitzen, sinnvolle Änderungen blockieren und alles auf die Fahrer schieben ist aber ehrlich noch schlimmer als Ersters! Das ist wirklich widerlich!!!!

Benutzeravatar
oldstrolch
Vielschreiber
Beiträge: 3853
Registriert: 25.07.2010, 02:16
Wohnort: bad oldesloe .... geflüchtet aus dem irrenhaus berlin. ;)

Beitrag von oldstrolch » 29.01.2011, 08:34

classictaxi hat geschrieben:Regt euch doch nicht so auf. Gestern die Frisöre, Heute Taxi, Morgen die Kellner blablabla....die wissen doch nie was die schreiben sollen und wollen.
Ich liebe die Bildzeitung, ....wenn sie im Abfall liegt.
Nerven schonen....ommmhhhhh


da liegt ja das problem.....frisöre und kellner werden dann von

ihren gewerbevertretungen (sofern vorhanden) zumindest in schutz

genommen! der berliner taxiverband tritt ALLEN berliner taxifahrern

................weitreichend ALLEN taxifahrern in deutschland.........

mit anlauf in den arxxx!....au mist werde ich jetzt auch gemeldet jochen?

für ne schulung konstruktive kritik? :wink: :wink:
ich würde mich ja mit dir geistig duellieren,aber du bist unbewaffnet


komm auf die dunkle seite der macht....wir haben kekse :D


hier klickenzum poppen:D

Jochen Lembke

Beitrag von Jochen Lembke » 29.01.2011, 09:06

Selbstverständlich nicht, oldstrolch. Du lässt ja nicht deinen Frust an den Kunden aus, die sich das nächste mal gut überlegen noch mal ein Taxi zu nehmen, sondern, du gehst einen Schritt weiter und sagst, der Verband kümmert sich zunächst um die Interessen der Funktionäre und Unternehmer und zuletzt um die Interessen der Fahrer. Vielen Fahrern fehlt der Blick fürs Ganze, aber leider auch den Verbänden.
So ist der langjährige Vorstand der grössten Züricher Taxifirma, bei der ich auch gefahren bin und den ich ganz klar für die Missstände mitverantwortlich machen, denn sie spielen sich ja unter seiner Leitung ab, in seinem Leben noch nicht einen Tag Taxi gefahren! Und was kann der neue Geschäftsführer vorweisen? Er ist aus der Hotelerie, auch er versteht vom Taxialltag nur Bahnhof.
Also, pöbelnde Fahrer muss man nur schulen, doch ahnungslose Verbandniks gehören mal mindestens für eine Woche hinters Taxilenkrad!

Benutzeravatar
bonscott
Vielschreiber
Beiträge: 1321
Registriert: 28.06.2010, 12:39
Wohnort: Berlin Ost

Beitrag von bonscott » 29.01.2011, 15:34

oldstrolch hat geschrieben:


da liegt ja das problem.....frisöre und kellner werden dann von

ihren gewerbevertretungen (sofern vorhanden) zumindest in schutz

genommen! der berliner taxiverband tritt ALLEN berliner taxifahrern

................weitreichend ALLEN taxifahrern in deutschland.........

mit anlauf in den arxxx!....
Vielleicht ist das die neue Strategie vom TVB - über völlig überzogene Behauptungen auf sich aufmerksam machen-
nachdem man auf dem bisherigen Weg nichts erreicht hat.

taxijule
Vielschreiber
Beiträge: 298
Registriert: 25.07.2009, 10:19
Wohnort: Berlin

Beitrag von taxijule » 29.01.2011, 16:03

Dann soll doch der Taxiverband dafür sorgen, dass die schwarzen Schafe verschwinden. Sich hinstellen und Behauptungen in den Raum stellen - na vielen Dank.

egonolson
User
Beiträge: 18
Registriert: 11.04.2010, 12:32
Wohnort: LDS

Beitrag von egonolson » 29.01.2011, 21:02

Zum Thema BILD Zeitung haben die Ärzte es mal voll und ganz auf den Punkt gebracht:

Zitat:
"Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht, aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht!"
Mehr gibts da nicht zu sagen.

titanocen100
User
Beiträge: 233
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re:

Beitrag von titanocen100 » 21.08.2019, 22:52

egonolson hat geschrieben:Zum Thema BILD Zeitung haben die Ärzte es mal voll und ganz auf den Punkt gebracht:

Zitat:
"Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht, aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht!"
Mehr gibts da nicht zu sagen.
guter Tobak :)
der kommt in meine Zitaten-Datenbank
MN:Jeannie, was hast du mit dem Sonntag gemacht?
J:Du hast doch gesagt, es fehlen Dir Arbeitstage. Deshalb fällt der Sonntag aus und es gibt zwei Montage. In der letzten Woche hatten wir drei Sonntage oder wären dir vielleicht drei Dienstage lieber ? (BJ)

Antworten