Funkzentralen und die Lacher der Saison

Willkommen!
Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von titanocen100 » 24.12.2019, 01:35

und es geht weiter:

am Wochenende erhielt ich folgenden WBW-Auftrag:
T4224446:
Zabel-Krüger-Damm 48. ein Kombi war gewünscht.
obwohl ich einen VW Touran (Grossraum-Taxi) fahre, waren Koffer und Co. nicht bei mir transportabel.
Ich meldete dies der Zentrale und bat sie, dem MA, der die Annahme betätigt hatte und in den Computer chiffriert hatte, doch mitzuteilen, er
möge beim nächsten Male genauer recherchieren (Anzahl der Personen und Gepäckstücke, Kindersitze usw.) und ein Bus-Taxi schicken.
Die Gesprächspartnerin bei der der WBW wurde richtig zickig und legte einfach auf.
Selbstverständlich habe ich das an fub@taxi-berlin.de geschickt. Mal sehen, wie lange sie mich wieder sperren...
Der Corona-Effekt:
Ironie und deren Steigerung zum Zynismus als Folge von Frustration
Freud steckt alle in eine Gummizelle (mich natürlich auch), dann fetzen wir uns. Wer überlebt, der bekommt kostenlos eine Zwangsjacke.

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3897
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von eichi » 24.12.2019, 15:28

Ich meldete dies der Zentrale...
Die Gesprächspartnerin bei der der WBW wurde richtig zickig und legte einfach auf.
Wie man in den Wald gröhlt...
Mach doch mal ne Fortbildung in Gesprächsführung und Kommunikation!
Oder z.B. den schon erwähnten Dale Carnegie lesen (Wie man Freunde gewinnt).
Willst du "Gesprächsduelle" gewinnen oder in der Sache voran kommen?
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von titanocen100 » 24.12.2019, 17:34

eichi hat geschrieben:
24.12.2019, 15:28
Ich meldete dies der Zentrale...
Die Gesprächspartnerin bei der der WBW wurde richtig zickig und legte einfach auf.
Wie man in den Wald gröhlt...
Mach doch mal ne Fortbildung in Gesprächsführung und Kommunikation!
Oder z.B. den schon erwähnten Dale Carnegie lesen (Wie man Freunde gewinnt).
Willst du "Gesprächsduelle" gewinnen oder in der Sache voran kommen?
Wenn ich eine tel. Auftragsannahme bei einer FZ durchführen müßte, würde diese so ablaufen:
a) welche Art vopn DL (Personenbeförderung oder Material)
b) Abholort (Ort, Strasse, Hausnummer, ggf. Besonderheiten (Tankstelle, Institut usw)
c) wieviele Personen gesamt
d) wieviele davon sind Kinder
e) Alter der Kinder
f) wieviele große Gepäckstücke (Koffer)
g) wieviele kleine Gepäckstücke
h) Fahrziel
i) Besonderheiten (sperrige Güter, gefährliche Güter (Benzinkanister,Gaskartuschen usw)

anhand dieser gewonnenen Informationen ist die Zuordnung des zur DL passenden Taxis ein Kinderspiel. Sofern der FG keine Falschangaben macht, gibt es diesbezüglich keine Fehlfahrten mehr.
Ist das Fahrziel Umland, weist man den Kunden auf die Besonderheiten hin und meldet dies auch dem später ermittelten Taxler, daß es sich um eine Umlandfahrt handelt. Die FZ kann dann einen FP mit dem Kunden vereinbaren usw.
Man informiert den Kunden, falls notwendig, über die zu zahlenden Zuschläge. Aber auch in dem seltenen Fall von Transport von Gefahrengütern, weist man den Kunden darauf hin, daß diese nicht per Taxi transportiert werden dürfen.
Auf diese Weise werden Fehlfahrten minimiert.

Doch wenn man sich nur auf einige wenige Infos des Kunden verläßt (wir sind 4 Personen und brauchen einen Kombi), dann darf sich die FZ nicht wundern, wenn ein Taxler wie ich sich immer wieder zu Recht beschwert. Die Kunden leiden darunter, versäumen u.U. ihren Flieger, weil dreimal ein falsches Taxi geschickt wird (keine Theorie). Der Kunde kann meist nicht unterscheiden, was ist ein Grossraumtaxi und was ist ein Bustaxi.
Der Kunde hat auch keine Chance, die FZ in Regress zu nehmen, anders als beim Taxler.
Der Corona-Effekt:
Ironie und deren Steigerung zum Zynismus als Folge von Frustration
Freud steckt alle in eine Gummizelle (mich natürlich auch), dann fetzen wir uns. Wer überlebt, der bekommt kostenlos eine Zwangsjacke.

Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
Beiträge: 328
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: DACH

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von foxit » 24.12.2019, 20:09

Schöne Weihnachtsgeschichte..
Was glaubst du, wozu die Zentrale Fahrer und Fahrzeug Merkmale hinterlegt hat? (4 Personen, Kombi, Kindersitz etc.)
Weiters gibt es die Funktion "zus. Fahrzeug" bzw. "Funkunterstützung" du Experte. Dort wird dir geholfen..

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von titanocen100 » 30.12.2019, 16:10

foxit hat geschrieben:
24.12.2019, 20:09
Schöne Weihnachtsgeschichte..
Was glaubst du, wozu die Zentrale Fahrer und Fahrzeug Merkmale hinterlegt hat? (4 Personen, Kombi, Kindersitz etc.)
Weiters gibt es die Funktion "zus. Fahrzeug" bzw. "Funkunterstützung" du Experte. Dort wird dir geholfen..
Ganz offensichtlich funktioniert diese Hinterlegung nur mangelhaft, sonst würde es nicht passieren, daß drei Großraumtaxis nacheinander einen Kunden anfahren, der aber unbedingt ein Bustaxi benötigt, Du Schlaumeier. Und eben diese drei Fahrer dadurch alle eine Fehlfahrt haben, Du Superexperte.
Ich könnte Dir hier Gute-Nacht-Geschichten erzählen, für jede eine.
Der Corona-Effekt:
Ironie und deren Steigerung zum Zynismus als Folge von Frustration
Freud steckt alle in eine Gummizelle (mich natürlich auch), dann fetzen wir uns. Wer überlebt, der bekommt kostenlos eine Zwangsjacke.

Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
Beiträge: 328
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: DACH

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von foxit » 30.12.2019, 18:57

titanocen100 hat geschrieben:
30.12.2019, 16:10
Ganz offensichtlich funktioniert diese Hinterlegung nur mangelhaft,
Ja natürlich.. bei der TZ-Berlin funktioniert das bei 6500 Taxen, und bei dir nicht... :roll:
(PS: die WBT verwendet(e) das gleiche Vermittlungssystem)
titanocen100 hat geschrieben:
30.12.2019, 16:10
Du Superexperte.
Danke, ich weiß das sehr zu schätzen wenn du das schreibst.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von titanocen100 » 30.12.2019, 20:15

foxit hat geschrieben:
30.12.2019, 18:57

bei der TZ-Berlin funktioniert das bei 6500 Taxen, und bei dir nicht... :roll:
(PS: die WBT verwendet(e) das gleiche Vermittlungssystem)
Die TZ weiss, daß es nicht oder nur mangelhaft funktioniert, genau wie alle anderen Kutscher. Allein, es interessiert keinen.
Der Kutscher fährt lieber die Clubs an (Festpreisfahrten schwarz, immer noch das Beste, sch..was auf die Steuer, kann sowieso keiner kontrollieren), nur zu 99%-sichere und lukrative Fahrten werden per Funk akzeptiert (VBs nach TXL, SXF usw).
Lassen wir also das Fiskaltaxameter ausgeschaltet und mit Sitzkontakten fahren sowieso nur die Grünlinge...
Sollte ein Smartphone-Zombie, äh Fahrgast, sein Smartphone im Auto liegen lassen (ihr wißt ja, Flightmode und ein abschließbares Behältnis, wie von mir gefordert), gehen die anderen Taxler nicht zur Polizei (das Fundbüro hat am Wochenende geschlossen) und nehmen ein 1-stündiges Protokoll auf. Die beste Methode: Fenster auf und raus damit. Schützt den (Ex)-Besitzer womöglich noch vor der von mir prophezeiten Smartphone-Lepra.
Der Corona-Effekt:
Ironie und deren Steigerung zum Zynismus als Folge von Frustration
Freud steckt alle in eine Gummizelle (mich natürlich auch), dann fetzen wir uns. Wer überlebt, der bekommt kostenlos eine Zwangsjacke.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 607
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Funkzentralen und die Lacher der Saison

Beitrag von titanocen100 » 16.11.2020, 23:23

kleines Update.
Seit März habe ich Kurzarbeit Null.
Im Sept. und Okt. bin ich jeweils testweise mal für 1-2 Schichten gefahren.
Abgesehen von den sehr, sehr geringen Funkaufträgen des WB, inzwischen wurde die WBT auch "geschluckt" gab es erneut Fehlfahrten, weil die von mir erkorene WBW nicht in der Lage ist, zu sehen, ob eine Hausnummer existiert oder nicht. Also Fehlfahrt.
Der Nov. fällt definitiv aus, mein TU hat wahrscheinlich alle Taxis, die draußen waren (immerhin 7 von 30) erneut in den "Ruhestand" geschickt.
Weihnachten/Sylvester ? Mal schauen, welchen Mist die noch einzig existierende FZ verbockt.
Eher wahrscheinlich ist, daß ich zu Hause bleibe, 80'% KUG kassiere und mich den wirklich wichtigen Dingen im Leben widme, der Bestimmung der Transformationsformeln zur expliziten Berechnung der Energieeigenwerte der Allgemeinen Schrödingergleichung des 4-Körper-Problemes. :D
Der Corona-Effekt:
Ironie und deren Steigerung zum Zynismus als Folge von Frustration
Freud steckt alle in eine Gummizelle (mich natürlich auch), dann fetzen wir uns. Wer überlebt, der bekommt kostenlos eine Zwangsjacke.

Antworten