Kindersitze im Taxi

Der virtuelle Taxitreff.

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Chris2309 » 14.09.2016, 20:51

Wurde das Thema eigentlich mittlerweile geklärt?

Man liest im Internet einfach nix eindeutiges dazu.

Bedeutet diese Ausnahmeregelung in § 21 Abs. 1a Nr. 3a StVO
"Abweichend von Satz 1 ist beim Verkehr mit Taxen auf Rücksitzen die Verpflichtung zur Sicherung von Kindern mit amtlich genehmigten und geeigneten Rückhalteeinrichtungen auf zwei Kinder mit einem Gewicht ab 9 kg beschränkt, wobei wenigstens für ein Kind mit einem Gewicht zwischen 9 und 18 kg eine Sicherung möglich sein muss; diese Ausnahmeregelung gilt nicht, wenn eine regelmäßige Beförderung von Kindern gegeben ist."

jetzt, dass der Taxifahrer nur für diese Sicherung Sorge tragen muss und z.B. wenn eine Mutter mit ihrem Baby oder einem 3. Kind kommt, die Beförderung nicht durchführen muss?

Oder bedeutet die Regelung, dass der Taxifahrer nur 2 Kinder ordnungsgemäß mit Rückhalteeinrichtungen sichern muss und die Mutter das Baby ohne Babyschale auf den Schoß nehmen kann und das 3. Kind ebenfalls ungesichert mitfährt?


LG
Chris2309
Chris2309
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016
Wohnort: ludwigshafen

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 15.09.2016, 03:14

Nun, relativ einfach.
Wenn Du mit nicht gesicherten Kindern angehalten wirst musst Du die Strafe zahlen (nicht die Eltern).
Das heißt zumindest müssen alle Kinder angeschnallt sein und bis zu einer Größe von 1,5 m auch auf einer Sitzerhöhung hocken.
Ohne Gurt geht gar nicht.
Drei Kinder unter 1,50 m in einer Limousine sind schon Grenzwertig , das geht höchstens mit zwei Sitzerhöhungen und einer Babyschale zum anschnallen oder verriegeln.

Die Kosten für dich als Fahrer findest Du hier:
http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussg ... /index.php
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 15.09.2016, 03:15, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6755
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Chris2309 » 15.09.2016, 08:29

Aber der 2. Halbsatz
"diese Ausnahmeregelung gilt nicht, wenn eine regelmäßige Beförderung von Kindern gegeben ist."

Muss ja irgendeinen Vorteil ggü der normalen (regelmäßigen) Beförderung aufweisen.
Chris2309
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016
Wohnort: ludwigshafen

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Guter_Kollege » 15.09.2016, 16:03

Hat es auch. Die Ausnahme ist ja die Abweichung von der Regel, das immer für gleich welche Anzahl von Kindern, eine
Sitzerhöhung, bzw. Rückhalteeinrichtung vorhanden sein muss. Insbesondere, wenn es sich um regelmäßige Beförderungen handelt:
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon scarda » 15.09.2016, 17:14

Der Vorteil sollte immer für die Kinder sein.
Zuletzt geändert von scarda am 15.09.2016, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Chris2309 » 15.09.2016, 19:24

Guter_Kollege hat geschrieben:Hat es auch. Die Ausnahme ist ja die Abweichung von der Regel, das immer für gleich welche Anzahl von Kindern, eine
Sitzerhöhung, bzw. Rückhalteeinrichtung vorhanden sein muss. Insbesondere, wenn es sich um regelmäßige Beförderungen handelt:


Okay aber die StVO ist ja nur eine Verhaltensvorschrift und keine Ausrüstungsvorschrift.
Die Sitze müssen also dann irgendwie von der Zentrale beschafft werden, bzw. es muss ein anderer Fahrer mit geeigneten Kindersitzen über Funk gerufen werden. Dafür habe ich mich dann so lange zu kümmern, bis ich meine Beförderungspflicht an einen anderen Taxifahrer abgeben kann.

Wenn es jetzt zwei Kinder zwischen 9 und 18 kg wären, dann könnte ich quasi zum Fahrgast sagen, dass mich keine Beförderungspflicht trifft und die Beförderung ablehnen, weil ich nur für die Sicherung eines Kindes in der Gewichtsklasse sorgen muss. Bei einem Kind unter 9 kg wofür eine Babyschale notwendig wäre, könnte ich genauso die Fahrt ablehnen.

Aber wenn ich ein hilfsbereiter Taxifahrer wäre, würde ich auch bei denen Fällen für ein passendes Ersatztaxi sorgen

Stimmt das so halbwegs?

LG

chris2309
Chris2309
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2016
Wohnort: ludwigshafen

Re: Kindersitze im Taxi

Beitragvon Taxi Georg » 16.01.2018, 11:34

Nur ein Taxi-Sitz für Kinder in Magdeburg

Trotz Bestellung im Voraus findet sich in Magdeburg kein Taxi mit einem Sitz für ein anderthalbjähriges Kind.

....wartet jetzt auf Antwort von der Stadt Magdeburg auf die Frage, ob es Regelungen bezüglich der Sitze für Kleinkinder im Taxi gibt. Er ist der Überzeugung: „Es ist ein Armutszeugnis für Magdeburg, wenn Familien hier faktisch nicht auf die Dienstleistung eines Taxis zurückgreifen können.“


:arrow: weiterlesen
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste