wechselseitiger Verkauf eines Gewerbes

Der virtuelle Taxitreff.
Antworten
rostockertaxi
Ich bin neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.10.2016, 14:50
Wohnort: Rostock

wechselseitiger Verkauf eines Gewerbes

Beitrag von rostockertaxi » 26.09.2021, 22:35

Hallo liebe Kollegen,

aktuell habe ich eine Konzession und möchte gern 2. Ein Kollege möchte gern seine 2 Konzessionen los werden und nur noch eine haben. Wir würden ideal zusammen passen. Der Haken ist, bei uns wird ein wechselseitiger Verkauf von Konzessionen nicht genehmigt.

Ich suche nach Erfahrungen in diesem Bereich. Wie habt Ihr das gemacht, hat es überhaupt schon jemand geschafft, gegen den Widerstand der Behörde einen solchen Deal durchzudrücken?

Gruß

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2619
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: wechselseitiger Verkauf eines Gewerbes

Beitrag von sivas » 10.10.2021, 19:08

Das sollte mit zwei 'Zwischenhändlern' funktionieren, welche die Taxigeschäfte für ¼ Jahr dann selbst betreiben.
Dumm nur, wenn die zuständige Behörde zwischendrin dann entscheidet: Es werden keine Konzessionen mehr übertragen, weil viel zu viele ausgegeben sind.
Gibt es ein Recht auf Übertragung ? Wie sonst kann die Anzahl der Konzessionen reduziert werden, wenn der Bedarf nicht mehr besteht ?

Umsatz alleine sagt nichts aus über den Bedarf an Taxen !
wenn der Umsatz mit 'taxifremden' Beförderungen (Kranken- Schüler- und Behindertenbeförderungen, Warentransporte, Auswärtsfahrten usw.) erzielt wurde.
Täter ...

Antworten