Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Der virtuelle Taxitreff.
Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 30.03.2021, 20:24

"Berlin. Nach einem Beschluss der Gesundheitsminister von Bund und Ländern darf der Impfstoff des Herstellers Astrazeneca künftig nur noch an Menschen verabreicht werden, die älter als 60 Jahre sind. Damit richten sich die Minister nach einem neuen Beschlussentwurf der Stiko vom Dienstag, der genau dies empfiehlt. Der Grund: Weitere Fälle von Hirnvenenthrombosen nach der Verabreichung des Vakzins.

Im Kreis Euskirchen wurden zwei neue Thrombose-Fälle nach einer Astrazeneca-Impfung gemeldet. "

https://interaktiv.morgenpost.de/corona ... -weltweit/

" an Menschen verabreicht werden, die älter als 60 Jahre"

das dürfte wohl nur noch wenig Taxler betreffen, mich, ganz kurz davor, auch. Aber, nein danke. Wenn mein langsam verfaulender Kadaver am Boden liegt, können mir alle, alle möglichen Chemikalien in den Körper pumpen, mit Obelix Worten gesprochen, "Hauptsache, es ist gut und reichlich"
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 30.03.2021, 23:44

Älter als 60 Jahre, aber jünger als 65 Jahre. Und bloß nicht an Frauen. Der Wahnsinn beginnt...

Jeder mit gesunden Menschenverstand würde diesen Impfstoff in die Tonne kloppen, aber nein, die Politiker haben ja soviel dafür bezahlt und noch so viel nachbestellt und ach herje wir haben ja auch sonst überhaupt nicht ausreichend Impfstoff für alle... Astrazeneca muss verimpft werden.

Aber: Hauptsache Testen Testen Testen. Hauptsache Lockdown Lockdown Lockdown.

Die Kitas sind auch nicht besser. Die haben jetzt eine Verordnung bekommen, dass jedes Kind mit Schnupfen, Husten zuhause bleiben muss oder mit negativen Coronatest zur Kita gebracht werden darf. Das ist die reinste Körperverletzung bei einem Kleinkind einen PCR-Test durchzuführen. Aber die Kita-Angestellten sind ja auch nicht ganz dumm. Denen ist es ja egal, wieviele Kinder die betreuen. Ihr Geld bekommen Sie so oder so. Also was macht man? Richtig, man provoziert es, dass die Kinder krank werden. Da wird bei +4 Grad sämtliche Fenster zum lüften aufgerissen, ohne die Kinder vorher warm anzuziehen. Kleidung ist ja da.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 31.03.2021, 00:32

Jim Bo hat geschrieben:
30.03.2021, 23:44
Der Wahnsinn beginnt...
Der Wahnsinn beginnt nicht erst, er existiert bereits seit Monaten und hat Methode
Jeder mit gesunden Menschenverstand würde diesen Impfstoff in die Tonne kloppen
haben Politiker einen gesunden Menschenverstand ? Aber ja ! Nur, er interessiert sie nicht, nur Macht und Reichtum
Aber: Hauptsache Testen Testen Testen. Hauptsache Lockdown Lockdown Lockdown.
"Schnelltests im Gymnasium Altdorf: 29 positive, PCR-Test ergab 28! fehlerhaft positiv
Warum sollte jemand also 5E ausgeben für einen Schnelltest (mit Stäbchen tief in die Nase, was bei mir sofortige Blutung auslösen würde), wenn das Ergebnis 28/29 % falsch ist ?
man provoziert es, dass die Kinder krank werden. Da wird bei +4 Grad sämtliche Fenster zum lüften aufgerissen, ohne die Kinder vorher warm anzuziehen. Kleidung ist ja da.
Ganz so weit würde ich nicht gehen, meine Kinder oder Freunde, Verwandte einem grippalem Infekt auszusetzen.
Dennoch, Du hast Recht.
Das Ganze hier könnte äußerst übel enden:

a ) Killer-Virus
http://www.pi-news.net/2021/03/die-theo ... rtet-sich/
b) eine äußerst aggressive Mutante befällt die DNA der Pflanzen (Humanmedizin-Pandemie und Tiermedizin-Panzootie haben wir ja schon) und sämtliche Pflanzen-Zellkerne produzieren Viren statt Sauerstoff.
noch eine letzte Zigarette für unseren Planeten ?

die Menschheit ist ein sterbendes Volk, oder aber,
wir lösen uns aus dem ewigen Kreislauf und werden zu etwas, das groesser ist.

Aber nicht mit der momentanen Regierung.
Die führt u. U. nur zum absoluten Untergang
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 31.03.2021, 00:58

"
Die Kanzlerin und ihr Gesundheitsminister betonen: Am Impfplan wird nicht gerüttelt - trotz des Astrazeneca-Debakels.
"
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... -News.html

"
der Empfehlung der Ständigen Impfkommission, den Corona-Impfstoff von Astrazeneca grundsätzlich nur noch für Menschen ab 60 Jahren einzusetzen. Hintergrund sind bestimmte festgestellte Nebenwirkungen. "Wir müssen den Impfstoffen vertrauen können", sagte Merkel in Berlin.
"
Sicher doch, das beurteilen natürlich nur Sie und ihre Schergen.
Falls dann jemand nicht gehorchen sollte, wird er ausgepeitscht...

Was also spritzen wir uns ?
Momentan:
ich empfehle:
NICHTS
andererseits, spritzt Euch ALLES:
Haschisch, Marihuana, LSD, Ecstasy und all die vielen anderen Drogen.
je mehr von Euch draufgehen, desto mehr bleibt für mich hängen :mrgreen:
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 31.03.2021, 03:25

bobbycar 29. März 2021 at 21:20
Bald ist jeder geimpft, ob mit oder gegen seinen Willen. Andere nehmen sich vorher das Leben. Und Andere werden sich körperlich so lange wehren wie sie können, um danach wegen Ungehorsam im Knast zu sitzen.
Kommt mir bekannt vor.
Ich war nie in der DDR, aber irgendwie ähnelt es, oder täusche ich mich ?
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 31.03.2021, 05:59

titanocen100 hat geschrieben:
31.03.2021, 00:58

"Wir müssen den Impfstoffen vertrauen können", sagte Merkel in Berlin.
Das Vertrauen der Politik in den Astrazeneca Impfstoff ist deutlich höher als das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik.

Die Menschen sind nicht grundlos wütend.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 01.04.2021, 09:52

Jim Bo hat geschrieben:
31.03.2021, 05:59
Das Vertrauen der Politik in den Astrazeneca Impfstoff ist deutlich höher als das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik.
AZ= Politik = (1/unendlich) = Null

Mutige Spritzempfänger vor
Die Menschen sind nicht grundlos wütend.
Hugo von Wasseroth:
"Der Mob geht durch die Strassen. Pfui Deibel" 8)

Das Zitat könnte auch von Herbert Freiherr von Strombeck stammen.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 01.04.2021, 17:44

Ich darf mich glücklich schätzen, ich habe eine Berechtigung mich mit Biontech/Pfizer Impfstoff impfen zu lassen. Termine sind aber doch recht ausgebucht, deswegen habe ich Anfang Juni 2021 für die Erstimpfung einen Termin bekommen und Mitte Juli 2021 fur die Zweitimpfung. Ich lasse mich auf jeden Fall impfen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8760
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Taxi Georg » 01.04.2021, 18:00

Jim Bo hat geschrieben:
01.04.2021, 17:44
Ich lasse mich auf jeden Fall impfen.
Respekt, ich bin nicht so mutig! Viel Glück!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 01.04.2021, 19:12

Bei Astrazeneca hätte ich auch nein gesagt. Bei uns ist ein Nachbar mit 40 Jahren und Übergewicht an Corona gestorben. Ich bin 36 und laut Bescheid Risikogruppe.

Deshalb die Überzeugung.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 01.04.2021, 22:18

Jim Bo hat geschrieben:
01.04.2021, 19:12
Bei Astrazeneca hätte ich auch nein gesagt. Bei uns ist ein Nachbar mit 40 Jahren und Übergewicht an Corona gestorben. Ich bin 36 und laut Bescheid Risikogruppe.
woher willst Du das wissen ?
Warst Du dabei, als ein PCR-Test gemacht wurde ?
Oder hat es Dir der Arzt einfach erzählt ?

Ich höre grundsätzlich nicht auf Ärzte, sondern nur auf meinen Körper.
Ich bin seit 50 Jahren nicht mehr geimpft worden und werde mich nur dann impfen lassen, wenn es in entsprechenden Ländern empfehlenswert ist, z.B. Gelbfieber in Tansania.
Und wenn die EU tatsächlich einen CIA herausgeben sollte, um Länder innerhalb der EU besuchen zu können, melde ich Asyl an, in Tansania.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 02.04.2021, 00:38

Corona-News vom Donnerstag, 1. April: Stiko: Anderer Impfstoff für zweite Dosis bei Astrazeneca-Geimpften
22.28 Uhr: Menschen unter 60 Jahren, die bereits eine erste Impfung mit Astrazeneca erhalten haben, sollen nach einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für die zweite Impfung auf einen sogenannten mRNA-Impfstoff umsteigen.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... eneca.html

„Wir können nicht empfehlen, die Impfstoffe zu wechseln“

https://www.welt.de/politik/video229547 ... hseln.html

Möge das Chaos mit uns sein.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 02.04.2021, 06:11

titanocen100 hat geschrieben:
01.04.2021, 22:18
Jim Bo hat geschrieben:
01.04.2021, 19:12
Bei Astrazeneca hätte ich auch nein gesagt. Bei uns ist ein Nachbar mit 40 Jahren und Übergewicht an Corona gestorben. Ich bin 36 und laut Bescheid Risikogruppe.
woher willst Du das wissen ?
Warst Du dabei, als ein PCR-Test gemacht wurde ?
Oder hat es Dir der Arzt einfach erzählt ?
Vater von drei Kinder, die Familie hat es mir zwei Wochen Später erzählt: Samstag in Krankenhaus eingeliefert, Sonntag beatmet, Montag gestorben.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 02.04.2021, 13:24

Jim Bo hat geschrieben:
02.04.2021, 06:11
Vater von drei Kinder, die Familie hat es mir zwei Wochen Später erzählt: Samstag in Krankenhaus eingeliefert, Sonntag beatmet, Montag gestorben.
das ist kein Beweis dafür, daß er tatsächlich Corona hatte.
Obduktion ? Wurde sicherlich nicht gemacht, frei nach dem Motto, Tod durch Corona.
Doch welche unerkannte Vorerkrankung hatte er ev. ?
Es gibt genügend Fälle, die mir bekannt sind, wo Personen an diversen Vorerkrankungen verstorben sind und der Arzt, der den Todesschein ausfüllen wollte, einfach zusätzlich Corona ankreuzen wollte.
Einer meiner Freunde ist nachts um zwei Uhr im Krankenhaus verstorben. Ich weiß nicht, was der Arzt da angekreuzt hat.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 02.04.2021, 13:37

In Großbritannien wurden mittlerweile 30 Fälle von Blutgerinnseln nach Impfungen mit dem Astrazeneca-Vakzin gemeldet.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... eneca.html

wer will noch mal, wer hat noch nicht ?

"Berichte: England plant Ampelsystem für internationale Reisen
12.34 Uhr: In England soll in den nächsten Monaten Berichten zufolge ein Ampelsystem eingeführt werden, das die Regeln für Reisen ins Ausland festlegt. So soll für rot eingestufte Länder weiterhin ein Reiseverbot gelten, während man in grüne Länder barrierefrei reisen können soll, wie unter anderem die „Times“ am Freitag berichtete. Bei Reisen in gelb eingestufte Länder dürften weiter strenge Test- und Quarantäneregeln gelten.

Derzeit gilt in England ein striktes Reiseverbot ins Ausland: Man darf das Land nur mit triftigem Grund - etwa für die Arbeit oder Beerdigungen - verlassen. In den anderen britischen Landesteilen, die ihre Corona-Maßnahmen selbst festlegen, gelten ähnliche Regeln."

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... eneca.html

Ich bin gespannt, wann das für GER kommt.
Und wenn die Bevölkerung nicht gehorcht, wird sanktioniert - und eine neue Mauer gebaut.
Ich bin dann mal weg nach Tansania.
Malaria, Hepatitis, Gelbfieber - aber das sind erprobte Impfstoffe, die es seit Jahrzehnten bereits gibt.
Mit mir kein CIA
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 02.04.2021, 14:52

Geht es wirklich um Beweise?

Ich respektiere deine Meinung titanocen. Hab ja auch keine Beweise, dass du wirklich nicht in den letzten 50 Jahren geimpft wurdest.

Letztlich bleibt es aber wie so oft im Leben. Man muss eine Entscheidung treffen.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 02.04.2021, 16:23

Jim Bo hat geschrieben:
02.04.2021, 14:52
Geht es wirklich um Beweise?
Aber ja
Ich respektiere deine Meinung titanocen. Hab ja auch keine Beweise, dass du wirklich nicht in den letzten 50 Jahren geimpft wurdest.
Soll ich Dir tatsächlich mein Impfbuch hier digital präsentieren. Ich erzähle keine Märchen.
Letztlich bleibt es aber wie so oft im Leben. Man muss eine Entscheidung treffen.
Ja, triff Deine Entscheidung.
Aber hinterfrage alle Dinge, insbesondere, wenn sie Dir merkwürdig erscheinen. Glaube nicht alles, was man, insbesondere Presse, aber vor Allem Regierung, Dir erzählen.
Suche Statistiken heraus, berechne sie selbst und wenn 0,67% der Bevölkerung an oder mit Corona verstorben sind und die meisten, wovon dem ONB (Otto-Normal-Bürger) selbstverständlich von der Regierungsseite nichts mitgeteilt wird, über 75 J. waren, immuninsuffizient, immunsupprimiert waren, an kardiovaskulären Defekten oder Pneumonitis, möglichst doppelseitig, litten, bilde Dir Dein eigenes Urteil.
Zuletzt geändert von titanocen100 am 02.04.2021, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 04.04.2021, 22:33

titanocen100 hat geschrieben:
02.04.2021, 16:23
Jim Bo hat geschrieben:
02.04.2021, 14:52

Letztlich bleibt es aber wie so oft im Leben. Man muss eine Entscheidung treffen.
Ja, triff Deine Entscheidung.
Aber hinterfrage alle Dinge, insbesondere, wenn sie Dir merkwürdig erscheinen. Glaube nicht alles, was man, insbesondere Presse, aber vor Allem Regierung, Dir erzählen.
Suche Statistiken heraus, berechne sie selbst und wenn 0,67% der Bevölkerung an oder mit Corona verstorben sind und die meisten, wovon dem ONB (Otto-Normal-Bürger) selbstverständlich von der Regierungsseite nichts mitgeteilt wird, über 75 J. waren, immuninsuffizient, immunsupprimiert waren, an kardiovaskulären Defekten oder Pneumonitis, möglichst doppelseitig, litten, bilde Dir Dein eigenes Urteil.
Ich vertraue dem hier:
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1243129

Und wie bereits erwähnt, wenn ein Bekannter an Corona stirbt, Medien berichten wie ausgelastet das Gesundheitssystem ist und wie es in anderen Ländern der Welt aussieht. Tja und dann bekomme ich einen Brief von den Behörden, dass ich zur Risikogruppe gehöre und damit noch vor meinen Eltern berechtigt bin mich impfen zu lassen...

Ich zieh es durch.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 741
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 06.04.2021, 13:11

Auslastung:

https://interaktiv.morgenpost.de/corona ... uslastung/

16% Corona 67% Nicht-Corona

Die Lacher Coronas:
"Die Krankenschwester berichtet von verheerenden Zuständen in ihrer Reha-Abteilung, in der mindestens drei Corona-Patienten behandelt werden"

Etwas überfordert. Man sollte sie versetzen. Zur Toilettenreinigung.

 "Ich habe nichts für meinen Kopf, nichts für meine Schuhe", fügt sie hinzu.."

Was fehlt denn ? Ein Schleifchen ?

EMA-Vertreter sieht Zusammenhang zwischen Astrazeneca und Thrombosen

https://www.tagesspiegel.de/wissen/extr ... 60996.html

vor einiger Zeit hiess es noch:

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sieht derzeit keinen Zusammenhang zwischen einem Todesfall und einer Astrazeneca-Impfung in Österreich (10.3)

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... -News.html
CIA - Corona-Impf-Ausweis
They are watching YOU !!

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3914
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von eichi » 06.04.2021, 16:59

Zitat tita:
"Ich habe nichts für meinen Kopf, nichts für meine Schuhe", fügt sie hinzu.."
Was könnte eine Pflegekraft vermissen auf einer Covid-Station?
PSA vielleicht? (Pers. Schutz Ausrüstung)
Weiter Zitat:
Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sieht derzeit keinen Zusammenhang
zwischen einem Todesfall und einer Astrazeneca-Impfung in Österreich (10.3)
Achtung! Vom 10.3., von einer neu aufgetretenen Komplikation bei einem neuen
Impfstoff, also fast 4 Wochen alt. Das nenne ich "Zitieren aus dem Zusammenhang gerissen...".

Die Beurteilung wissenschaftlicher Arbeiten und das Verarbeiten neuer Erfahrungen
in der Forschung sind ganz und gar nicht Titis Stärke.

Immerhin stänkert er. Ständig. Überflüssig, aber...
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Antworten