Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Der virtuelle Taxitreff.
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8911
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Taxi Georg » 22.05.2021, 12:05

Jim Bo hat geschrieben:
22.05.2021, 09:33
Ich bezweifle, dass ein QR Code fälschungssicher ist.
Ich auch!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3923
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von eichi » 22.05.2021, 14:18

QR-Code fälschungssicher?
Das ist nicht der originäre Zweck des Codes.
Der Code gibt einen Text (URL, Geräte- oder Seriennummer,
sonst. Text...) einfach und schnell maschinenlesbar wieder.
Man könnte auch einen Barcode benutzen.
Erst in der Verbindung mit den persönlichen Daten kann eine
Identifizierung (Impfstatus, Einlasskontrolle oder sonstwas)
schnell erreicht werden. Ebenso könnte durch die integrierte
Nummerierung beim Scan/ Auswertung ein Missbrauch
aufgedeckt werden.

Lasst euch nicht von Buzzwords blenden.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 22.05.2021, 16:07

eichi hat geschrieben:
22.05.2021, 14:18
Das ist nicht der originäre Zweck des Codes.
Der Code gibt einen Text (URL, Geräte- oder Seriennummer,
sonst. Text...) einfach und schnell maschinenlesbar wieder.
Man könnte auch einen Barcode benutzen.

"Barcode"
genau darum geht es.
Registrierung der persönlichen Daten durch Barcode - jederzeit.
Wer macht was, wann, wo, wieso, weshalb warum mit wem.
Das Ganze per Software von der Regierung auswertbar, um zu wissen, wer da mit wem poppt (oder regierungsfeindlich ist)
eichi hat geschrieben:
22.05.2021, 14:18
Erst in der Verbindung mit den persönlichen Daten kann eine
Identifizierung (Impfstatus, Einlasskontrolle oder sonstwas)
schnell erreicht werden.
Genau. du bist nicht geimpft, also kein Einlass in einen Discounter, Kino, Theater...
du möchtest dir aber Film x ansehen, also Schnelltest (kostet auch nur 4.99E) mit Datenregistrierung.
Bist du dagegen geimpft, entfallen alle diese "Notwendigkeiten", zumindest für ein halbes Jahr, danach heißt es, erneute Impfung "virulante Mutanten", damit du den, von deinen dir eigentlich von Geburt an zustehenden, Grundgesetzen regierungskonform zustimmst.

Du bist daher Sklave der Regierung, doch es sollte heissen, der Politiker ist der Diener des Volkes und damit Dein Diener.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Pascha
User
Beiträge: 217
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Pascha » 22.05.2021, 16:27

Dienen ist besser als jeder Orgasmus.

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1205
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 22.05.2021, 17:39

QR Code ein Text der anzeigt Person geimpft.

Gehen wir davon aus, dass der QRCode anzeigt:
"Max Mustermann ist geimpft."

Wer kontrolliert denn, ob die Person Max Mustermann ist?

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 23.05.2021, 20:53

Jim Bo hat geschrieben:
22.05.2021, 17:39
QR Code ein Text der anzeigt Person geimpft.

Gehen wir davon aus, dass der QRCode anzeigt:
"Max Mustermann ist geimpft."

Wer kontrolliert denn, ob die Person Max Mustermann ist?
Das ist das Problem, das die Regierung momentan noch hat.
Ein fälschungssicherer digitaler CIA wäre optimal.
Und jeder Bürger ist zu jeder Zeit an jedem Ort der Welt registriert.
Grüne Flagge im Blut: der Bürger handelt regierungskonform
gelbe Flagge im Blut: der Bürger hat Kontakt zu nicht regierungskonformen Personen
orange Flagge im Blut: der Bürger handelt nicht regierungskonform
rote Flagge im Blut: der Bürger ist regierungsfeindlich
schwarze Flagge im Blut: der Bürger muß beseitigt werden durch Embolie, siehe AZ und PB...
Momentane Todesfälle sind nur Tests.
Obwohl jede Menge Sera verspritzt wurden, gibt es keinerlei Hinweise in der MoPo oder TS darüber, wie viele Tote es durch Sinusvenenembolien seither gab.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 26.05.2021, 03:55

Es ist eine seltene, aber schwere Nebenwirkung: Bis zum 12. April hatten über sieben Millionen Menschen in den USA eine Impfung mit dem Impfstoff Ad26.COV2.S von Johnson & Johnson erhalten. Bis zum 21. April registrierten die Behörden zwölf Fälle einer seltenen Sinusvenenthrombose, bei allen handelte es sich um Frauen, sie waren zwischen 18 und 60 Jahre alt.

Bei elf von ihnen konnte ein Autoimmun-Antikörper nachgewiesen werden, wie er bereits bekannt ist von den seltenen Nebenwirkungen bei Astrazeneca und wie er zuvor schon auftrat bei Heparin, einem Blutverdünner. Im Fachjournal JAMA fassen amerikanische Mediziner jetzt den Stand des Wissens über diese Nebenwirkung beim Johnson & Johnson Impfstoff zusammen.
Ähnliches Phänomen wie bei der "Heparin induzierten Thrombozytopenie"

Die Patientinnen waren demnach zwischen sechs und 15 Tagen nach Impfung mit starken Kopfschmerzen bei einem Arzt vorstellig geworden. In einem Fall hatte eine Patientin zuerst starke Rückenschmerzen und entwickelte erst später Kopfschmerzen. Alle zwölf Frauen wurden in einem Krankenhaus behandelt, zehn von ihnen auf einer Intensivstation. Bis zum 21. April waren drei von ihnen verstorben, drei mussten weiterhin intensivmedizinisch betreut werden, zwei waren auf eine andere Station verlegt worden, vier konnten nach Hause entlassen werden.

Laut den Autoren des jetzt veröffentlichten Reports ist der Mechanismus der sogenannten "Heparin induzierten Thrombozytopenie" (HIT) ähnlich. Damit handelt es sich offenbar um ein ähnliches Phänomen, wie es unter anderem die Forscher um den Greifswalder Thromboseforscher Andreas Greinacher für die Fälle von Sinusvenenthrombosen nach einer Astrazeneca-Impfung beschrieben hatten.
Risikofaktoren unbekannt: Weder Rauchen, noch die Pille, noch bekannte Allergien

"Es sieht nun immer mehr danach aus, dass es sich hier um einen Klasseneffekt dieser vektorbasierten Impfstoffe handelt", sagte Greinacher bei einer virtuellen Pressekonferenz. Doch es gebe auch eine gute Nachricht: Die Behandlung mit Immunglobulinen und Gerinnungshemmern scheine zu wirken und stelle eine gute erste Behandlungsmöglichkeit dar. Es gebe Empfehlungen zur Behandlung, einige Kliniken hätten auch schon Erfahrungen sammeln können.

Der genaue Mechanismus bleibe aber nach wie vor ein Rätsel. Bislang konnten keine gemeinsamen Risikofaktoren identifiziert werden. Weder waren alle Frauen Raucherinnen, noch hatten alle mit der Pille verhütet. Auch bereits bekannte Autoimmunkrankheiten sind offenbar kein Risikofaktor.

Umgekehrt gibt es zwar einige Gemeinsamkeiten zwischen den Impfstoffen von Johnson & Johnson sowie Astrazeneca, aber auch Unterschiede. Während Astrazeneca ein Adenovirus von Schimpansen verwendet (Chadox-1) nutzt Johnson & Johnson ein Adeno-26 Virus. Auch die Begleitstoffe sind unterschiedlich. "Eine Gemeinsamkeit zwischen beiden Impfstoffen ist aber wahrscheinlich, sonst würde es nicht ähnliche Reaktionen geben", sagt Greinacher.
Über 1.000 mögliche Ursachen für HIT

Dieses Problem ist aber auch von der HIT bereits bekannt. Dort gebe es offenbar über 1.000 Substanzen, die die Reaktionskette in Gang setzen können. "Wir wissen, dass komplett unterschiedliche Bestandteile, die nichts miteinander gemeinsam haben, außer ihrer negativen elektrischen Ladung, dass die Heparin induzierte Thrombozytopenie auslösen können." Es sei also gut möglich, dass verschiedene Bestandteile in den Impfstoffen zum gleichen Problem führen könnten.

Es ist also unwahrscheinlich, dass das Rätsel bald gelöst werden kann, denn viele Fragen sind noch offen.


https://www.mdr.de/wissen/corona-impfun ... n-100.html

Degenerieren alle Geimpften nun zu Schimpansen ?
Von mir aus. Also laßt euch impfen, Regierung.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3923
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von eichi » 26.05.2021, 16:03

Zitat JimBo
QR Code ein Text der anzeigt Person geimpft.

Gehen wir davon aus, dass der QRCode anzeigt:
"Max Mustermann ist geimpft."

Wer kontrolliert denn, ob die Person Max Mustermann ist?
Das könnte, ähnlich wie bei anderen Überprüfungen (Impftermin, Zahlungsverkehr,
anderer Behördenkram...) durch eine zweistufige Verifizierung mit Freigabecode
per registrierter Email-Adresse gemacht werden.

Je weiter der Impffortschritt ist, desto weniger reizvoll ist eine Fälschungsaktion.
Und desto weniger muss Titti uns mit seiner Textgrütze ermüden.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 26.05.2021, 17:09

eichi hat geschrieben:
26.05.2021, 16:03
Das könnte, ähnlich wie bei anderen Überprüfungen (Impftermin, Zahlungsverkehr,
anderer Behördenkram...) durch eine zweistufige Verifizierung mit Freigabecode
per registrierter Email-Adresse gemacht werden.
Völlig richtig. Stellen wir also einen Antrag auf Erteilung eines Antragformulars, zur Bestätigung der Nichtigkeit des Durchschriftexemplars...
naja, ihr wißt schon, dessen...
Haben eichi und jimbo schon mal daran daran gedacht, daß es auch heute noch Menschen gibt, die weder mobile/smartphone/www besitzen wollen ?
Es ist deren Entscheidung, trotz aller Diktatur.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

die äußerst selten vorkommenden Sinusvenenthrombosen

Beitrag von titanocen100 » 26.05.2021, 22:45

mal am Rande:

Erstimpfung AZ : 27.Dez.2020
SVT (Sinusvenenthrombosen) : keine in den ersten 8 Wochen
danach plötzlich schon (auch bei PB,JJ..)
Todesfälle : ein paar Hundert, nicht der Rede wert. :mrgreen:

heute (Erste Impfung (33.789.188 Menschen):
es wird nicht mehr verstorben durch SVT - laut Gesetz der Morgenpost

https://interaktiv.morgenpost.de/corona ... -weltweit/

leb wohl, mein Herz, und suche Freud,
in dieser herrlichen Viruszeit. :D
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1205
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 27.05.2021, 11:26

eichi hat geschrieben:
26.05.2021, 16:03
Jim Bo hat geschrieben: Wer kontrolliert denn, ob die Person Max Mustermann ist?
Das könnte durch eine zweistufige Verifizierung mit Freigabecode
per registrierter Email-Adresse gemacht werden.
Dazu sag ich nur, es gibt Email-Apps, die mehrere E-Mail Accounts verwalten können und jede neue E-Mail als Pushbenachrichtigung anzeigt und öffnen lässt.

Es ist ein leichtes sich das Programm mit den Accountdaten von jemandem im Bekanntenkreis einrichten zu lassen, der geimpft ist...
Guten Tag Herr Mustermann, wir benötigen ihren QR Code. Ok, wir schicken Ihnen eine Email. Würden Sie diese noch verifizieren? Vielen Dank.
2 Minuten und ich wäre drin. Das Vorzeigen vom Personalausweis darf ich verweigern. So wer kontrolliert?

Oder ist das eine Gesellschaft, wo jeder gleich Hausverbot erteilt bekommt, der nicht das macht, was der mit Hausrecht von einem will?

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1205
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 27.05.2021, 11:31

titanocen100 hat geschrieben:
26.05.2021, 17:09
Haben eichi und jimbo schon mal daran daran gedacht, daß es auch heute noch Menschen gibt, die weder mobile/smartphone/www besitzen wollen ?
Es ist deren Entscheidung, trotz aller Diktatur.
Was glaubst du eigentlich, warum ich geschrieben habe, dass ich daran zweifle, dass ein QR-Code sicher ist? Ich gehe selbstverständlich davon aus, dass ein Impfpass wo mehrere Impfungen von unterschiedlichen Ärzten mit unterschiedlichen Stempel und Unterschriften das bessere Indiz eines echten Impfausweis ist, als es ein QR-CODE jemals sein kann.

Aber du lebst ja auch in einer Welt, dass du glaubst ich wäre Araber :mrgreen:

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 27.05.2021, 12:05

Jim Bo hat geschrieben:
27.05.2021, 11:31
Was glaubst du eigentlich, warum ich geschrieben habe, dass ich daran zweifle, dass ein QR-Code sicher ist? Ich gehe selbstverständlich davon aus, dass ein Impfpass wo mehrere Impfungen von unterschiedlichen Ärzten mit unterschiedlichen Stempel und Unterschriften das bessere Indiz eines echten Impfausweis ist, als es ein QR-CODE jemals sein kann.
Es geht mir nicht um die Sicherheit eines QRXYZ-codes.
Aber ich möchte nicht die restlichen 100 Jahre meines Lebens mit einem CIA, egal, ob digital oder Buch oder mit einem in die Blutbahn eingespritzten Barcode, herumlaufen. Inklusive Verfallsdatum und MHD. :mrgreen:
Aber du lebst ja auch in einer Welt, dass du glaubst ich wäre Araber :mrgreen:
Araber sicher nicht, Marsianer vll. ?
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12919
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von am » 29.05.2021, 16:43

Wenn es hier keine sinnvollen Beiträge mehr gibt, können wir das Thema auch erstmal zurückstellen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 31.05.2021, 17:31

am hat geschrieben:
29.05.2021, 16:43
Wenn es hier keine sinnvollen Beiträge mehr gibt, können wir das Thema auch erstmal zurückstellen.
Das bezweifle ich.
https://www.heidelberg24.de/verbraucher ... 56204.html
https://www.echo24.de/welt/corona-impfu ... 74215.html
https://www.swr.de/wissen/tote-nach-cor ... n-100.html

Gerade Letzteres bestätigt wieder einmal:

"Bei der überwiegenden Mehrzahl der verstorbenen Personen bestanden multiple Vorerkrankungen, wie z. B. Karzinome, Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen und arteriosklerotische Veränderungen, die vermutlich todesursächlich waren. Ein jüngerer Patient verstarb nach Impfung mit Comirnaty (Anm. der Redaktion: Impfstoff von Biontech/Pfizer) vermutlich an den Folgen seines Drogenkonsums."

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 7. Mai 2021

Man stirbt nicht wegen Corona, auch nicht durch Corona, sondern all der vielen hauptsächlichen Ursachen.
Mag sich also jeder spritzen, was er will, gestorben wird immer alleine.
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 31.05.2021, 17:57

der ist einfach gut, den muß ich hier loswerden:

Dänemark überlässt Schleswig-Holstein weitere 59.000 Impfdosen
16.17 Uhr: Schleswig-Holstein erhält aus Dänemark weitere 59 300 Dosen des Impfstoffs vom schwedisch-britischen Hersteller Astrazeneca. Die bereits unterzeichnete Vereinbarung sei ein „weiteres Beispiel für die gute Zusammenarbeit und das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Montag. Dänemark hat den Einsatz dieses Präparates ausgesetzt.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... etrug.html

Dänemark setzt das Serum von AZ aus und, damit man vom Schrott, äh, dem Heilmittel, noch etwas abgewinnen kann, wird es an Deutschland verkauft. :mrgreen:
Eine nicht nur preisgünstige, ja sogar lukrative Entsorgung...
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1205
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 31.05.2021, 22:17

titanocen100 hat geschrieben:
31.05.2021, 17:31

Man stirbt nicht wegen Corona, auch nicht durch Corona, sondern all der vielen hauptsächlichen Ursachen.
Menschen, die so denken, gefährden unsere Gesellschaft. Weil sie sich versammeln, weil sie dadurch teils symptomlos bleiben und sich in Sicherheit wiegen, findet das Corona-Virus weiterhin seine Wirte und verbreitet sich großflächig. Durch dieses Fehlverhalten konnte die Pandemie nicht im Keim erstickt werden und es kam zu mehreren Wellen.
Zuletzt geändert von Jim Bo am 31.05.2021, 22:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 01.06.2021, 08:06

Jim Bo hat geschrieben:
31.05.2021, 22:17
Menschen, die so denken, gefährden unsere Gesellschaft. Weil sie sich versammeln, weil sie dadurch teils symptomlos bleiben und sich in Sicherheit wiegen, findet das Corona-Virus weiterhin seine Wirte und verbreitet sich großflächig. Durch dieses Fehlverhalten konnte die Pandemie nicht im Keim erstickt werden und es kam zu mehreren Wellen.
Das kann man auch andersherum sehen:
durch das pausenlose "ich will mich nicht infizieren" kam es erst zu den vielen Mutationen. Wir könnten längst Herdenimmunität erreicht haben, vor Monaten schon, ja, sogar bereits letztes Jahr.
Jeder Körperkontakt bedeutet Austausch von "Körperflüssigkeiten", seien es Schweiß, Sputum oder Sperma.
Das ist seit Jahrmillionen so, auch, als wir noch als Primat auf den Bäumen lebten. Wenn man Deiner Meinung folgen würde, wären wir alle schon längst ausgestorben, vor Jahrmillionen bereits.
Es ist und bleibt jedem selbst überlassen, was er sich wann, wo, wie oder weshalb er es sich spritzt.
Obelix (Eroberung Roms): Hauptsache, es ist gut und reichlich...
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
titanocen100
Vielschreiber
Beiträge: 853
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: möglichst weit weg von Berlin

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von titanocen100 » 01.06.2021, 08:26

der ist auch gut - und stammt nicht einmal von mir:

In Deutschland überwacht das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die Sicherheit von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln — so also auch für alle zugelassenen Corona-Impfstoffe. Dazu sammelt und bewertet die Abteilung Arzneimittelsicherheit Meldungen zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen und ergreift gegebenenfalls Maßnahmen. Jeder, der Nebenwirkungen verspürt, kann diese eigenständig an das PEI übermitteln. Beachtet werden sollte unbedingt, dass auch Reaktionen in zeitlicher Nähe zu einer Impfung nicht unbedingt im ursächlichen Zusammenhang mit einer Impfung stehen müssen.

Vierzehn Patienten, die mit Vaxzevria geimpft wurden, darunter neun Frauen und fünf Männer, verstarben infolge einer Thrombose mit Thrombozytopenie-Syndrom. Vier weitere, mit Vaxzevria geimpfte Patientinnen verstarben an einer Hirnblutung bei gleichzeitiger Thrombozytopenie. Inzwischen konnten Forscher bereits die Ursache finden, wodurch die Thrombosen ausgelöst werden.

Doch auch bei den anderen Corona-Impfstoffen — von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson — gab es bereits mehrere Todesfälle nach einer Corona-Impfung. Und das nicht gerade wenige: Insgesamt 524 Todesfälle wurden dem PEI nach eine Impfung mit einem Corona-Vakzin gemeldet...

https://www.echo24.de/welt/corona-impfu ... 74215.html

so viel zu den "äusserst selten vorkommenden..."

aktuelle Daten (nur über GB):
https://assets.publishing.service.gov.uk/government
CIA - Corona-Impf-Ausweis
THEY are watching YOU !!
Noch 69 Tage bis zum Impfziel- der Kontrolle der Regierung über alle Bürger
egal, was Du tust, Deine CIA, Luca-App, Corona-Warn-App überwachen Dich.
Also ja kein Cunnilingus oder Fellatio.

Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
Beiträge: 1205
Registriert: 28.11.2013, 13:02
Wohnort: Deutschland

Re: Spritzen zum Taxifahren - aber was ?

Beitrag von Jim Bo » 01.06.2021, 09:16

Sorry titanocen, aber vor Jahrmillionen ist der Neandertaler ausgestorben und der Homo Sapiens hat sich weiterentwickelt. Vor hunderten von Jahren lag die Lebenserwartung noch unter 50 Jahre. Weil sich die Medizin und die Forschung weiterentwickelt haben, sind wir jetzt bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 80 Jahren.

Du siehst gewisse Dinge als selbstverständlich an. Willst du jetzt auch noch die medizinischen Ergebnisse in Frage stellen? Wünscht du dir eine niedrige Lebenserwartung wie früher?

Antworten