Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Der virtuelle Taxitreff.
E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 20.03.2020, 01:10

Du hast gewonnen. Nimm Deinen Pokal und polieren ihn. Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 168
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Volker-Hamburg » 20.03.2020, 04:27

Oder einfach mal schreiben:
Stimmt ich habe mich getäuscht..
Oder noch einfacher: Stimmt, nach den jetzigen Informationen habe ich die Situation falsch eingeschätzt..
Nee, nada, niente...
Altersstarrsinn frisst eventuelle Reputation?
ICD-R54 (https://www.icd-code.de/icd/code/R54.html )

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 20.03.2020, 09:35

Halt doch einfach die Klappe. Wir stehen erst am Anfang. Wenn ich auch nur den Hauch einer Chance sehen würde das hier jemand mit IQ über 70 unterwegs ist würde ich gerne weiter diskutieren. Aber spielt weiter das Spiel "Wir hauen dem Engel so lange aufs Maul bis er ruhig ist”. Ihr habt gewonnen. Reicht das?

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3849
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von alsterblick » 20.03.2020, 12:04

@LRKN,
in der Konversation zu üblichen Taxithemen habe ich zu dir hier im Forum ja seit längerem gelegentlich angemerkt, dass deine textsuperlangen Vorträge sehr auffällig neben der Spur liegen. Insofern kann man deine Beiträge ganz getrost überlesen.
Um in dem CoronaThema hier voranzukommen, ist es nämlich effektiver, deine Beiträge zu überspringen und sich an den Folgereaktionen über abwegiges Geschreibsel von dir ggf. zu orientieren.

Somit stimme ich dem Kommentar von Engel "Du hast gewonnen. Nimm Deinen Pokal....." ganz einfach blind zu und erspare mir lange Lesemühe, weil er logischerweise richtiger sein muß.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6960
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 20.03.2020, 15:53

E. G. Engel hat geschrieben:
20.03.2020, 09:35
... Ihr habt gewonnen. Reicht das?
Wenn es lediglich das ist was Du möchtest ja.
Inhaltlich hätte ich mir allerdings als Mitlesen mehr gewünscht...es geht nicht um einen Wettbewerb oder Gewinnen und Verlieren, es geht um unser Geschäft.
Ein Miteinander ist da eher Zielführend...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3849
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von alsterblick » 20.03.2020, 22:52

Der Coronavirus SARS-CoV-2 mag für bestimmte Menschen durchaus Gefahren bedeuten, so wie auch andere Grippeviren vereinzelt bedrohliche Gesundheitsgefahren mit sich bringen. Jedoch wird mit SARS-CoV-2 an möglicher Gefahr massiv übersteuert.

Vielerlei Ärzte distanzieren sich deutlich von den verbreiteten Sorgen.
Auch wenn der SARS-CoV-2 neu ist, so wie die meisten Viren jedes Jahr, hat er hierzulande nichts außergewöhnliches angerichtet bisher und was dort in Italien an Coronafällen besonders sein soll, wäre besser mal genauer zu betrachten, als Schnellschußangst zu verbreiten. Einen Alltagslebensstillstand mit durchaus unheilbaren wirtschaftlichen Lebensfolgen sollte gegenüber vereinzelt Erkrankbaren viel sorgfältiger abgewogen werden. Ich bin schon fast bereit zu sagen, dass nahezu weltweit eine Interesseninszenierung abläuft.

Drosten möge gerne mal öffentlich erklären, mit welchen Geldsummen er (oder WHO) für den Massenverkauf der Diagnosepräparate bedacht wird. Von späteren möglichen Prämien auf Impfstoffe weltweit rede ich noch gar nicht.
Mit Existenzen /Angestellten sollte nicht leichtfertig gespielt werden:
https://www.facebook.com/bosselmann.die ... 278882082/
Schwabinger Chefarzt: "Corona nicht gefährlicher als Influenza"
Ansteckungsgefahr und Sterblichkeit sind beim Coronavirus nach Experteneinschätzung etwa so hoch wie bei Influenza. Der Münchner Chefarzt, der die deutschen Infizierten behandelt, legt sich fest: Corona sei auf keinen Fall gefährlicher als Influenza.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/sc ... za,RphX42Z
Dr. Dr. Roland E W. (19.03.2020)Leider muss ich Herrn Wodarg recht geben. Eine RNA- Replikation weißt nicht das Virus nach ( das geht nur elektronenmikroskopisch) , sondern nur die Expression dessen, eben die RNA, nicht das Virus. Das covid-19 (wie auch immer) anders ist, ist unbestritten, ABER: die Mortalität//Letalität stimmt einfach nicht, da ein Vielfaches in Deutschland bereits infiziert ist...... Influenza tötet alte und kranke Menschen, dieses neue Virus auch.... Ob nun ACE2- Rezeptor- Eintritt oder Zytokinsturm, es spielt einfach keine Rolle. Infektionsschutz ist Isolation. Fragt doch nicht immer VIROLOGEN, das sind LABORMENSCHEN (Entschuldigung), fragt Pathophysiologen und vor allem klinisch tätige Ärzte, die sich epidemiologisch auskennen: Prof.Dr. Jan Kielstein, MHH Hannover, Prof. Dr. Emil C. Reisinger, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Steffen Mitzner, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Sylvia Stracke, Uni Medizin Greifswald...... Die Virologen sollten sich zurückhalten, im Labor bleiben und einen Impfstoff entwickeln, eine 3-er Potenz kann ich auch als 10- Klässler herleiten. Also, Herr Droste, bleib bei Deinen Leisten! Auch, wenn Drittmittel fehlen, nicht auf Kosten der Bevölkerung ! Bleibt alle gesund !
https://www.welt.de/vermischtes/article ... odarg.html
… weiterer Arzt dazu im Interview:
Rolf Kron: #Corona Virus - Hat der Wahnsinn System?
Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Corona Virus. Ausgebrochen in Wuhan / China.
Nach dem SARS Virus – das 2003 für Schlagzeilen sorgte – folgte 2009 die "Schweinepest". Und auch die "Vogelgrippe" hielt die Welt in Atem. Das scheint alles vergessen, denn nun gilt: Rette sich wer kann. Die Medien überschlagen sich mit Meldungen........
https://www.youtube.com/watch?v=UmxQsADJeM4&t=238s#-1
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

LRKN
Vielschreiber
Beiträge: 815
Registriert: 10.11.2010, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von LRKN » 20.03.2020, 23:58

Ich versuche mich extra für dich besonders kurz zu halten:
alsterblick hat geschrieben:
20.03.2020, 22:52
Der Coronavirus SARS-CoV-2 mag für bestimmte Menschen durchaus Gefahren bedeuten, so wie auch andere Grippeviren vereinzelt bedrohliche Gesundheitsgefahren mit sich bringen. Jedoch wird mit SARS-CoV-2 an möglicher Gefahr massiv übersteuert.

Vielerlei Ärzte distanzieren sich deutlich von den verbreiteten Sorgen.
Wieviele sind "vielerlei Ärzte"? Mach mir eine Liste mit mindestens 1000 Ärzten weltweit mit Quellenangabe und dann kannst du das behaupten. Ansonsten ist es nur das. Eine Behauptung.
Drosten möge gerne mal öffentlich erklären, mit welchen Geldsummen er (oder WHO) für den Massenverkauf der Diagnosepräparate bedacht wird. Von späteren möglichen Prämien auf Impfstoffe weltweit rede ich noch gar nicht.
Hat er schon längst gemacht.
Mit Existenzen /Angestellten sollte nicht leichtfertig gespielt werden:
https://www.facebook.com/bosselmann.die ... 278882082/
Ist doch vorbildlich. Übrigens macht mein Bäcker gerade Riesenumsatz. Brote sind idR gegen 15 Uhr ausverkauft.

Schwabinger Chefarzt: "Corona nicht gefährlicher als Influenza"
Ansteckungsgefahr und Sterblichkeit sind beim Coronavirus nach Experteneinschätzung etwa so hoch wie bei Influenza. Der Münchner Chefarzt, der die deutschen Infizierten behandelt, legt sich fest: Corona sei auf keinen Fall gefährlicher als Influenza.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/sc ... za,RphX42Z
Artikel ist von Anfang Februar. Bevor es in Deutschland auch nur einen einzelnen Corona Fall gab. Inzwischen hat der Arzt seine Meinung mit Sicherheit geändert.
Dr. Dr. Roland E W. (19.03.2020)Leider muss ich Herrn Wodarg recht geben. Eine RNA- Replikation weißt nicht das Virus nach ( das geht nur elektronenmikroskopisch) , sondern nur die Expression dessen, eben die RNA, nicht das Virus. Das covid-19 (wie auch immer) anders ist, ist unbestritten, ABER: die Mortalität//Letalität stimmt einfach nicht, da ein Vielfaches in Deutschland bereits infiziert ist...... Influenza tötet alte und kranke Menschen, dieses neue Virus auch.... Ob nun ACE2- Rezeptor- Eintritt oder Zytokinsturm, es spielt einfach keine Rolle. Infektionsschutz ist Isolation. Fragt doch nicht immer VIROLOGEN, das sind LABORMENSCHEN (Entschuldigung), fragt Pathophysiologen und vor allem klinisch tätige Ärzte, die sich epidemiologisch auskennen: Prof.Dr. Jan Kielstein, MHH Hannover, Prof. Dr. Emil C. Reisinger, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Steffen Mitzner, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Sylvia Stracke, Uni Medizin Greifswald...... Die Virologen sollten sich zurückhalten, im Labor bleiben und einen Impfstoff entwickeln, eine 3-er Potenz kann ich auch als 10- Klässler herleiten. Also, Herr Droste, bleib bei Deinen Leisten! Auch, wenn Drittmittel fehlen, nicht auf Kosten der Bevölkerung ! Bleibt alle gesund !
https://www.welt.de/vermischtes/article ... odarg.html
Hast du den Artikel gelesen?
… weiterer Arzt dazu im Interview:
Rolf Kron: #Corona Virus - Hat der Wahnsinn System?
Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Corona Virus. Ausgebrochen in Wuhan / China.
Nach dem SARS Virus – das 2003 für Schlagzeilen sorgte – folgte 2009 die "Schweinepest". Und auch die "Vogelgrippe" hielt die Welt in Atem. Das scheint alles vergessen, denn nun gilt: Rette sich wer kann. Die Medien überschlagen sich mit Meldungen........
https://www.youtube.com/watch?v=UmxQsADJeM4&t=238s#-1
Ein Arzt! Ein Arzt! Da sitzt ein Vollidiot in einem schäbigen Sessel und schaffelt über was, wovon er keinerlei Ahnung hat.

Ich hoffe ich habe deine Aufmerksamkeitsspanne nicht überfordert.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 168
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Volker-Hamburg » 21.03.2020, 05:04

E. G. Engel hat geschrieben:
20.03.2020, 09:35
Halt doch einfach die Klappe. Wir stehen erst am Anfang. Wenn ich auch nur den Hauch einer Chance sehen würde das hier jemand mit IQ über 70 unterwegs ist würde ich gerne weiter diskutieren. Aber spielt weiter das Spiel "Wir hauen dem Engel so lange aufs Maul bis er ruhig ist”. Ihr habt gewonnen. Reicht das?
Andersherum, anscheinend nur einer < 70...

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6761
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von jr » 21.03.2020, 05:25

Sieht momentan nicht so aus, als könnte dieser Thread die 70 schaffen.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 21.03.2020, 11:12

Wie es aussieht sind abweichende Ansichten/Bewertungen vom Mainstream nicht mehr zulässig. Schnell wird man sogar in die Ecke gerückt dass man für ein paar € Umsatz oder sonstigen Vorteil Opa und Oma um die Ecke bringen will. Das weiß natürlich auch die Politik, und deshalb sind die möglichen Entscheidungen stark eingeschränkt bis unmöglich. Bezogen auf meine Person hier stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da. In England und Holland wurde mein Gedanke von den Regierungen offiziell erwogen, aber aufgrund des Mainstreams wieder zurück gezogen. Lemminge handeln eben nicht rational. Lieber gemeinsam in den zukünftigen Abgrund mit sauberen Gewissen und hoher Moral. Es gibt in Bezug auf Corona keine "saubere" und sichere Lösung. Es gibt nur mehr oder weniger schlechte. Dann gibt es noch kurz-, mittel- und langfristige Kollateralschäden. Aber auch dann wird der gefühls- und kurzfristig agierende Mainstream wieder erbarmungslos zuschlagen.

Moralisch überhöhte Personen stellen sich auf den Sockel, zücken ihre Schwerter und bemerken dabei nicht einmal dass sie damit genau das Gegenteil von dem vollziehen was sie selbstherrlich propagieren.

Pascha
User
Beiträge: 99
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Pascha » 21.03.2020, 12:32

E. G. Engel hat geschrieben:
21.03.2020, 11:12
...

Moralisch überhöhte Personen stellen sich auf den Sockel, zücken ihre Schwerter und bemerken dabei nicht einmal dass sie damit genau das Gegenteil von dem vollziehen was sie selbstherrlich propagieren.
Es geht nicht um Moral.
Es geht um das Überleben möglichst vieler Menschen. Selbstherrlich und menschenverachtend argumentiert wer mindestens 1 Millionen Menschen in den Tod schicken möchte zum Zwecke einer nicht einmal bewiesenen Immunisierung.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 21.03.2020, 13:16

Wenn es dann eines Beweises bedarf, hier ist er.

LRKN
Vielschreiber
Beiträge: 815
Registriert: 10.11.2010, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von LRKN » 21.03.2020, 15:05

E. G. Engel hat geschrieben:
21.03.2020, 11:12
Wie es aussieht sind abweichende Ansichten/Bewertungen vom Mainstream nicht mehr zulässig. Schnell wird man sogar in die Ecke gerückt dass man für ein paar € Umsatz oder sonstigen Vorteil Opa und Oma um die Ecke bringen will. Das weiß natürlich auch die Politik, und deshalb sind die möglichen Entscheidungen stark eingeschränkt bis unmöglich. Bezogen auf meine Person hier stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da. In England und Holland wurde mein Gedanke von den Regierungen offiziell erwogen, aber aufgrund des Mainstreams wieder zurück gezogen. Lemminge handeln eben nicht rational. Lieber gemeinsam in den zukünftigen Abgrund mit sauberen Gewissen und hoher Moral. Es gibt in Bezug auf Corona keine "saubere" und sichere Lösung. Es gibt nur mehr oder weniger schlechte. Dann gibt es noch kurz-, mittel- und langfristige Kollateralschäden. Aber auch dann wird der gefühls- und kurzfristig agierende Mainstream wieder erbarmungslos zuschlagen.

Moralisch überhöhte Personen stellen sich auf den Sockel, zücken ihre Schwerter und bemerken dabei nicht einmal dass sie damit genau das Gegenteil von dem vollziehen was sie selbstherrlich propagieren.
England haben sich nicht dem Mainstream gebeugt, sondern der explodierenden Infektionsrate.

Ich bin wirklich fassungslos, dass du Taxifahrer, es besser weißt als tausende Experten auf der ganzen Welt, die alle zu einem shut-down raten.

Ist es wirklich das, was du willst?
https://www.youtube.com/watch?v=RHCBokFAnZU

Glaubst du oder Alsterblick wirklich, dass 10.000 Menschen freudig einfach mal sterben gelassen werden, nur damit irgendein Virologe irgendwelche Prämien erhalten kann? Glaubst du wirklich, dass in Süd Korea, Singapore, Kalifornien, Israel oder sonst wo alle den gleichen Plan folgen, ihre Wirtschaft in den Boden fahren, nur weil es irgendein Forscher sagt?

Wenn ihr recht hättet, würde die USA schon längst gegensteuern. Das Gegenteil machen. Davon profitieren, dass unsere Wirtschaft eingedampft wird. Und trotzdem tun sie jetzt das gleiche wie wir. Selbst der Honk im weißen Haus muss zugestehen, dass es nicht anders geht.

Aber ihr, kleinen Taxifahrer, habt so viel mehr Wissen und Weitsicht als alle anderen Menschen auf dem Planeten zusammen. Ihr glaubt lieber den 1% Internet-Verschwörungstheoretikern als der Mehrheit der Forscher und Wissenschaftler.

Was ihr wollt, ist das es jemend gibt, der genau eure Meinung bestätigt. Den erklärt ihr dann als "Experten" und alle anderen als inkompetente, selbstsüchtige Lügner. Ihr wollt nur das hören, was euch genehm ist. Nichts anderes. Und wenn es zu Lasten, der Gesundheit und Leben anderer Menschen ist es euch egal.

@jr

Ich habe keine Ahnung ob du mich meinst. Wenn ja, dann kann ich dir nur sagen, dass ich gegen diesen Schwachsinn anschreiben werde, solange du diesem Blödsinn hier ein Forum gibst. Ich werde nicht akzeptieren, dass solche menschenverachtenden Theorien hier unkommentiert stehen gelassen werden. Ich werde nicht akzeptieren, dass hier versucht wird, Wissenschaftler zu diskreditieren, nur weil deren Aussagen und Expertise den zwei hier nicht in den Kram passt. Ich werde nicht akzeptieren, dass hier Pseudo-Wissen unkommentiert verbreitet wird.

Es handelt sich um eine Pandemie, die selbst bei striktesten Einschränkungen tausenden von Menschen das Leben kosten wird. Auf Kosten dieser Opfer hier Verschwörungstheorien zu verbreiten kotzt mich an. Es ist an uns alles zu tun, die Opferzahl so niedrig wie möglich zu halten und diesem Schwachsinn von Engel und Alsterblick entgegenzutreten.

Wenn du jr kein Problem mit diesen Verschwörungstheorien hast, dann solltest du kein Problem mit Gegenrede haben. Wenn du ein Problem mit Gegenrede hast, dann solltest du auch ein Problem mit den Verschwörungstheorien haben.

Also entweder reines strikt taxibezogenes Forum. Dann bitte lösche alles was nicht taxibezogen ist sofort.

oder

Du lässt auch abweichende Themen zu und dann musst du auch akzeptieren, dass die Diskussionen ausufern.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 21.03.2020, 17:08

.

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
Beiträge: 6761
Registriert: 26.04.2004, 14:44
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von jr » 21.03.2020, 19:26

LRKN hat geschrieben:Ich habe keine Ahnung ob du mich meinst.
Was die Zahl angeht: Nein.

Wenn es sich bei den Verschwörungstheorien um Sachverhalte handelt, die eindeutig widerlegt sind, machen Diskussionen wenig Sinn. Ihr Verbreiten wird zu Recht kritisiert. Anders sieht das aus, wenn es sich nur um eine Sache der Perspektive handelt. Die Unterscheidung fällt nicht immer so leicht, wie manche glauben möchten. In beiden Fällen ist es allerdings unnötig, sich den Hammer über den Kopf zu ziehen. Denn damit habe ich immer ein Problem. Das gilt natürlich auch für alle anderen Themen.

Pascha
User
Beiträge: 99
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Pascha » 21.03.2020, 19:49

jr hat geschrieben:
21.03.2020, 19:26
LRKN hat geschrieben:Ich habe keine Ahnung ob du mich meinst.
Was die Zahl angeht: Nein.

Wenn es sich bei den Verschwörungstheorien um Sachverhalte handelt, die eindeutig widerlegt sind, machen Diskussionen wenig Sinn. Ihr Verbreiten wird zu Recht kritisiert. Anders sieht das aus, wenn es sich nur um eine Sache der Perspektive handelt. Die Unterscheidung fällt nicht immer so leicht, wie manche glauben möchten. In beiden Fällen ist es allerdings unnötig, sich den Hammer über den Kopf zu ziehen. Denn damit habe ich immer ein Problem. Das gilt natürlich auch für alle anderen Themen.
Mindestens 1 Millionen Menschen lohnen den Hammer auf den Kopf.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von E. G. Engel » 21.03.2020, 20:22

Ich möchte einmal trotz gegenteiliger Behauptungen einmal feststellen dass ich keine Verschwörungstheorien entworfen habe und auch nicht unterstütze. Dass Hinterfragen von Sachverhalten die u.U. zu einem anderen Ergebnis führen als einige das möchten ist keine Verschwörung. Wenn User des Forums Lese- oder Verständnisprobleme aufweisen ist dies deren Sache, aber nicht meine.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12868
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von am » 21.03.2020, 22:39

Ist ja ein spezieller Thread ohne Taxibezug, falls du auf meine allgemeine Ermahnung anspielst.

Da sehe ich kein Problem.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Volker-Hamburg
User
Beiträge: 168
Registriert: 25.12.2012, 17:05
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von Volker-Hamburg » 22.03.2020, 02:09

alsterblick hat geschrieben:
20.03.2020, 22:52
Der Coronavirus SARS-CoV-2 mag für bestimmte Menschen durchaus Gefahren bedeuten, so wie auch andere Grippeviren vereinzelt bedrohliche Gesundheitsgefahren mit sich bringen. Jedoch wird mit SARS-CoV-2 an möglicher Gefahr massiv übersteuert.

Vielerlei Ärzte distanzieren sich deutlich von den verbreiteten Sorgen.
Auch wenn der SARS-CoV-2 neu ist, so wie die meisten Viren jedes Jahr, hat er hierzulande nichts außergewöhnliches angerichtet bisher und was dort in Italien an Coronafällen besonders sein soll, wäre besser mal genauer zu betrachten, als Schnellschußangst zu verbreiten. Einen Alltagslebensstillstand mit durchaus unheilbaren wirtschaftlichen Lebensfolgen sollte gegenüber vereinzelt Erkrankbaren viel sorgfältiger abgewogen werden. Ich bin schon fast bereit zu sagen, dass nahezu weltweit eine Interesseninszenierung abläuft.

Drosten möge gerne mal öffentlich erklären, mit welchen Geldsummen er (oder WHO) für den Massenverkauf der Diagnosepräparate bedacht wird. Von späteren möglichen Prämien auf Impfstoffe weltweit rede ich noch gar nicht.
Mit Existenzen /Angestellten sollte nicht leichtfertig gespielt werden:
https://www.facebook.com/bosselmann.die ... 278882082/
Schwabinger Chefarzt: "Corona nicht gefährlicher als Influenza"
Ansteckungsgefahr und Sterblichkeit sind beim Coronavirus nach Experteneinschätzung etwa so hoch wie bei Influenza. Der Münchner Chefarzt, der die deutschen Infizierten behandelt, legt sich fest: Corona sei auf keinen Fall gefährlicher als Influenza.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/sc ... za,RphX42Z
Dr. Dr. Roland E W. (19.03.2020)Leider muss ich Herrn Wodarg recht geben. Eine RNA- Replikation weißt nicht das Virus nach ( das geht nur elektronenmikroskopisch) , sondern nur die Expression dessen, eben die RNA, nicht das Virus. Das covid-19 (wie auch immer) anders ist, ist unbestritten, ABER: die Mortalität//Letalität stimmt einfach nicht, da ein Vielfaches in Deutschland bereits infiziert ist...... Influenza tötet alte und kranke Menschen, dieses neue Virus auch.... Ob nun ACE2- Rezeptor- Eintritt oder Zytokinsturm, es spielt einfach keine Rolle. Infektionsschutz ist Isolation. Fragt doch nicht immer VIROLOGEN, das sind LABORMENSCHEN (Entschuldigung), fragt Pathophysiologen und vor allem klinisch tätige Ärzte, die sich epidemiologisch auskennen: Prof.Dr. Jan Kielstein, MHH Hannover, Prof. Dr. Emil C. Reisinger, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Steffen Mitzner, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Sylvia Stracke, Uni Medizin Greifswald...... Die Virologen sollten sich zurückhalten, im Labor bleiben und einen Impfstoff entwickeln, eine 3-er Potenz kann ich auch als 10- Klässler herleiten. Also, Herr Droste, bleib bei Deinen Leisten! Auch, wenn Drittmittel fehlen, nicht auf Kosten der Bevölkerung ! Bleibt alle gesund !
https://www.welt.de/vermischtes/article ... odarg.html
… weiterer Arzt dazu im Interview:
Rolf Kron: #Corona Virus - Hat der Wahnsinn System?
Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Corona Virus. Ausgebrochen in Wuhan / China.
Nach dem SARS Virus – das 2003 für Schlagzeilen sorgte – folgte 2009 die "Schweinepest". Und auch die "Vogelgrippe" hielt die Welt in Atem. Das scheint alles vergessen, denn nun gilt: Rette sich wer kann. Die Medien überschlagen sich mit Meldungen........
https://www.youtube.com/watch?v=UmxQsADJeM4&t=238s#-1


Kurzform:

Drosten hat doch schon bereits 2 Tage vor deinem Beitrag, am 18.03.2020 reagiert und geantwortet. Hör es dir doch mal an...
https://www.ndr.de/nachrichten/info/16- ... 55164.html

Und auch der Schwabinger Chefarzt: "Corona nicht gefährlicher als Influenza" hat sich nun den aktuellen Realitäten angepasst.
https://www.frankenpost.de/region/bayer ... 32,7187506

Dein dritter Link ist eigentlich sowas wie ein "Eigentor" = "Was Virologe Drosten den wirren Corona-Aussagen eines Lungenarztes entgegnet"
https://www.welt.de/vermischtes/article ... odarg.html


:wink:

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3849
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Corona: Beiträge ohne Taxibezug

Beitrag von alsterblick » 23.03.2020, 16:16

Volker-Hamburg hat geschrieben:
22.03.2020, 02:09
Dein dritter Link ist eigentlich sowas wie ein "Eigentor" = "Was Virologe Drosten den wirren Corona-Aussagen eines Lungenarztes entgegnet" https://www.welt.de/vermischtes/article ... odarg.html
Soory, ganz deutlich aber hatte ich den Text eines lediglich zitierten Leserkommentars @„Dr. Dr. Roland E W.“( am 19.03.2020) gepostet zu dem Artikel des links (: welt.de/......) , der als ein Kritikpunkt zu dem Artikel zu verstehen ist.
Volker-Hamburg hat geschrieben:
22.03.2020, 02:09
Drosten hat doch schon bereits 2 Tage vor deinem Beitrag, am 18.03.2020 reagiert und geantwortet. Hör es dir doch mal an...
https://www.ndr.de/nachrichten/info/16- ... 55164.html
kenne ich auch schon längst, aber was willst du jetzt wichtig Inhaltliches hier mitteilen, was ich nicht verstanden haben soll ?
Volker-Hamburg hat geschrieben:
22.03.2020, 02:09
Und auch der Schwabinger Chefarzt: "Corona nicht gefährlicher als Influenza" hat sich nun den aktuellen Realitäten angepasst.
https://www.frankenpost.de/region/bayer ... 32,7187506
Der Schwabinger Chefarzt sagt jetzt z.B.: „Hierzulande liegt zwar die Sterblichkeit noch bei deutlich unter einem Prozent. Aber der weitere Verlauf von derzeit unter Behandlung befindlichen Patienten in deutschen Kliniken müsse weiter beobachtet werden, so der Fachmann. Die Sterblichkeitsrate könnte ähnlich wie in anderen Ländern durchaus noch ansteigen.“

In diesem Punkt und auch in paar anderen Punkten könnte man differenzierter ansetzen. Zweifel habe ich jedoch nach dem Motto handeln zu "müssen", die Regierung wird schon alles richtig machen.
Zuletzt geändert von alsterblick am 23.03.2020, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

Antworten