Verschrottetes Auto

Der virtuelle Taxitreff.

Verschrottetes Auto

Beitragvon Talbot » 16.08.2019, 09:35

Ich habe mich von der Abwrackprämie locken lassen und einen neuen Sharan gekauft. Meinen alten Ford Galaxy mit 680 000 km zum Verschrotten gegeben. Das Auto habe ich abgemeldet bei VW abgestellt. Kennzeichen hatte ich nicht entfernt. Ich erhielt dann dazu auch den Verwertungsnachweis(Verschrottung). Das war im April. Ich habe jetzt ein Schreiben der Polizei aus Litauen bekommen, dass ich im Mai mit dem Ford 65 km zu schnell durch Litauen gebraust bin!
Zuletzt geändert von Talbot am 16.08.2019, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Talbot
User
 
Beiträge: 102
Registriert: 17.05.2012

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Jim Bo » 16.08.2019, 10:31

Bist du 65 km/h zu schnell gefahren?
Möchtest du wissen, ob du die Strafe bezahlen musst?
Hat sich jemand deine Nummernschilder angeeignet?
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 998
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Talbot » 16.08.2019, 10:43

Hallo, ich bin gar nicht gefahren, sondern die Firma die mein Auto verschrotten sollte hat es nach Litauen verkauft und da noch die Nummernschilder dran waren ist derjenige auch gleich damit gefahren. Die Strafe muss ich nicht zahlen, das übernimmt dann VW die mit diesem unseriösen Verschrotter zusammenarbeiten!
Talbot
User
 
Beiträge: 102
Registriert: 17.05.2012

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon sivas » 16.08.2019, 11:58

Ob Du die Abwrackprämie zurückzahlen musst ? Das Auto ist weiterhin in Betrieb ... oder nur das Nummernschild. Mit welchen Stempeln, selbstgemacht ?
Wer mit 'nem unseriösen Verschrotter zusammenarbeitet, ist selbst unseriös.
Zuletzt geändert von sivas am 16.08.2019, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2273
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 16.08.2019, 14:28

Nein muß er nicht.
Mit der dem Verwertungsnachweis ist er außen vor, der Händler hat die Verantwortung...na ja, ob VW eine Strafe zahlen muß halte ich für wenig wahrscheinlich.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon KlareWorte » 16.08.2019, 14:51

Talbot hat geschrieben:Ich habe mich von der Abwrackprämie locken lassen und einen neuen Sharan gekauft. Meinen alten Ford Galaxy mit 680 000 km zum Verschrotten gegeben. Das Auto habe ich abgemeldet bei VW abgestellt. Kennzeichen hatte ich nicht entfernt. !


Deine Story kann nicht stimmen, Wenn du ein Fahrzeug abmeldest, mußt du die Fahrzeugkennzeichen dabei haben, damit diese entwertet werden können.
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 574
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Talbot » 16.08.2019, 15:50

Richtig, ich hatte zum Abmelden die Kennzeichen dabei, habe sie dann wieder montiert, da ich am Abmeldetag noch bis nach Hause oder zur Werkstatt fahren darf. Und VW hat sich freiwillig angeboten die Strafe zu übernehmen! Meine Geschihte stimmt!
Talbot
User
 
Beiträge: 102
Registriert: 17.05.2012

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Sascha1979 » 16.08.2019, 22:36

KlareWorte hat geschrieben:
Talbot hat geschrieben:Ich habe mich von der Abwrackprämie locken lassen und einen neuen Sharan gekauft. Meinen alten Ford Galaxy mit 680 000 km zum Verschrotten gegeben. Das Auto habe ich abgemeldet bei VW abgestellt. Kennzeichen hatte ich nicht entfernt. !


Deine Story kann nicht stimmen, Wenn du ein Fahrzeug abmeldest, mußt du die Fahrzeugkennzeichen dabei haben, damit diese entwertet werden können.

War vielleicht in deiner Jugend so.

Ich melde meine Autos ab ohne das Kennzeichen mit zu nehmen.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2069
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Beitragvon sivas » 19.08.2019, 10:24

Dann musst Du aber die Plakette der zulassenden Stelle entfernen. Auf der Rückseite steht eine Nummer, die man sonst nicht sieht. Die musst Du irgendwo eingeben.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2273
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re:

Beitragvon Sascha1979 » 19.08.2019, 11:44

sivas hat geschrieben:Dann musst Du aber die Plakette der zulassenden Stelle entfernen. Auf der Rückseite steht eine Nummer, die man sonst nicht sieht. Die musst Du irgendwo eingeben.

Dies ist absolut korrekt.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2069
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Taxi Georg » 19.08.2019, 11:49

Sascha1979 hat geschrieben:Ich melde meine Autos ab, ohne das Kennzeichen mitzunehmen.

Das mag in Kassel so sein, nicht aber hier in DUS!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Sascha1979 » 19.08.2019, 12:13

Taxi Georg hat geschrieben:
Sascha1979 hat geschrieben:Ich melde meine Autos ab, ohne das Kennzeichen mitzunehmen.

Das mag in Kassel so sein, nicht aber hier in DUS!

Das mag so gewesen sein, als du das letzte Mal ein Auto abgemeldet hast.

Seit alsbald 5 Jahren geht das aber selbst in eurem Dusseldorfe:

https://www.duesseldorf.de/buergerservi ... eugen.html
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 2069
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Verschrottetes Auto

Beitragvon Taxi Georg » 20.08.2019, 01:33

Oh, gut zu wissen. War mir nicht bekannt.

Weitere Voraussetzung ist ein neuer Personalausweis mit freigeschalteten Online-Funktionen.

Ah deshalb war ich der Meinung, es geht nicht.
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 20.08.2019, 01:35, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein


Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste