Fahrermangel

Der virtuelle Taxitreff.

Fahrermangel

Beitragvon jr » 17.01.2018, 04:26

Landauf, landab klagen Unternehmer über einen Mangel an Taxifahrern. 2014 prophezeiten einige Optimisten, der Mindestlohn werde den Job attraktiver machen. Heute sehen wir, daß wohl eher das Gegenteil der Fall ist. Woran liegts also, daß es keinen Nachwuchs mehr gibt?
Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6634
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: Fahrermangel

Beitragvon am » 17.01.2018, 06:06

An der guten, an Vollbeschäftigung grenzenden Situation auf dem Arbeitsmarkt. Auch wenig Qualifizierte bekommen derzeit überall die Chance wuf einen einigermaßen geregelt bezahlten Job mit annehmbaren Rahmenbedingungen. An der Bereitschaft vieler Taxiunternehmer auch unter Mindestlohnbedingungen weiterhin nach Umsatz zu entlohnen, liegt es jedenfalls nicht. Auswirkungen auf die Gesamtzahl der Taxen kann ich Mindestlohnbedingt für Lübeck jedenfalls nicht feststellen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12525
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Fahrermangel

Beitragvon sivas » 17.01.2018, 09:17

Es kann nur an der Bezahlung liegen. Damit ist nicht nur der Betrag gemeint, der auf dem Lohnzettel steht, sondern der, der sich am Ende der Schicht im Geldbeutel befindet. Kurz gesagt: Das 'Quetschen' wird immer mehr verunmöglicht. Was macht den Beruf dann noch attraktiv ?
:roll:
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2088
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrermangel

Beitragvon sivas » 17.01.2018, 09:29

Schau Dich doch einfach mal im Kollegenkreis um und frage, wessen Kinder den Taxibetrieb fortführen ?
Die Schere der Einkommensmöglichkeiten hat sich viel zu weit geöffenet, sprich: man verdient nix mehr mit Taxifahren.

"Opa, schau dir doch mal deine Stundenumsätze an, die liegen um die 20 Euro !". Das hab ich mit meiner Ausbildung netto in der Tasche ! dazu eine geregelte Altersversorgung mit Betriebs- und Zusatzrente".
"Enkelsche, guck doch einfach das schöne Haus an, das hab ich mit meiner Hände Arbeit geschaffen, die Anhängerkupplung am Taxi war Gold wert".
"Is schon klar, das würdige ich ja auch. Den Einbau der Isolierglasfenster hab aber bereits ich bezahlt. ... du weisst auch, dass du jederzeit zum Esssen zu uns hochkommen kannst ... und pflegen tue ich dich auch, wenn's mal so weit ist".
Zuletzt geändert von sivas am 17.01.2018, 09:47, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2088
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrermangel

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 09:55

jr hat geschrieben:Landauf, landab klagen Unternehmer über einen Mangel an Taxifahrern. 2014 prophezeiten einige Optimisten, der Mindestlohn werde den Job attraktiver machen. Heute sehen wir, daß wohl eher das Gegenteil der Fall ist. Woran liegts also, daß es keinen Nachwuchs mehr gibt?


Der Verdienst.

Durchschnittlich zu niedrig, viel zu niedrig.

10% der Taxifahrer stocken mit Sozialleistungen auf.

https://www.ksta.de/wirtschaft/mobilita ... v-27908012

Ich habe vor kurzem einen Fahrgast abgeholt, klingel und warte. Kommt ein Obdachloser, lacht mich freundlich an und fragt: Haste 2 Euro fuer mich? Ich sage nein, muss hart fuer mein Geld arbeiten und 2 Euro ist schon etwas dreist.
Wir kamen ins Gespräch und am Ende lachte er mich aus wie bescheuert ich denn sei so viele Stunden fuer so wenig Geld zu arbeiten. Er arbeitet nicht und bekommt vom Staat ein sorgenfreies faules Leben bezahlt. Mein Gast kommt und ich denke lange drueber nach ...
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 17.01.2018, 09:57, insgesamt 2-mal geändert.
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2700
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Fahrermangel

Beitragvon sivas » 17.01.2018, 10:46

Wundert mich eh, wie Bettler Sozialleistungen beziehen können ... sie sind doch einkommenerzielende Selbständige. Müssen die nix erklären ? Einzelaufzeichnung und so ...

Mit dem Wegfall des Bargeldes wird sich auch für sie die Welt ändern: "Sie haben doch ein Einkommen von 2.476,50 € - gemäss ihrer Kontoauskunft, Sie haben keinen Anspruch !".

Die Welt der anonymen Zweitwährungen wird sich auftun, der Tauschhandel wiederkommen.
Dann doch lieber Bargeld, schliesslich hat jeder Schein eine Nummer, die wird dann an jeder Kasse eingescannt.
Zuletzt geändert von sivas am 17.01.2018, 11:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2088
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrermangel

Beitragvon E. G. Engel » 17.01.2018, 10:47

Ja ja. Ursache und Wirkung. Nicht so einfach. Ich bringe das mal auf den Hamburger Punkt, kann dann jeder für seine Region Umsetzen.

Auch Hamburger Unternehmen suchen trotz reduzierter Taxenzahl händeringend Fahrer. Warum? Eine Erklärung.

Bis ungefähr 2006 lief das so für den Fahrer . 10 Euro Umsatz/Std., 50% vom Umsatz, 300 Std. Auf dem Bock. Gemeldet auf 400.- Euro. Mit der Verdienstbescheinigung zum Amt und Sozi beantragt. Zwei Einkommen. Dafür sind die Jungs 10 mal, 15 mal zur P-Scheinprüfung gedackelt und haben mehr wie 1.000.- Euro investiert.

Jetzt haben wir Fiskaltaxameter und auch ML. Das alte System funktioniert nicht mehr. In den Verdienstbescheinigungen steht mehr oder weniger das drauf was verdient wird . Es kann also nicht mehr irregulär aufgestockt werden. Damit zählt nur noch der echte Verdienst im Verhältnis zu anderen Jobs.

Klar?
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1622
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrermangel

Beitragvon sivas » 17.01.2018, 11:04

E. G. Engel hat geschrieben:Zwei Einkommen.

Nein ! drei Einkommen:
- regulärer Verdienst
- nenen wir's mal Trinkgeld
- öffentliche Hilfeleistungen

Das zweite Einkommen war durchaus das Größte ...
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2088
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrermangel

Beitragvon Taxi Georg » 17.01.2018, 11:19

Irgendwie verstehe ich das nicht.

Hier in Düsseldorf haben wir zu viele Fahrer.
Es ist sehr schwer, als Fahrer eine Taxe zu bekommen.

Es stehen nur Taxen von Groß-Unternehmer rum, weil dort keiner fahren will (schlechte Arbeitsbedingungen).

Ob diese Meldungen über Fahrermangel genau so ein Fake ist, wie der Fachkräftemangel?
Die LKW Branche heult auch rum, dass sie keine Fahrer bekommen.
Als Erklärung für den Fahrermangel wird das dort so beschrieben:
Da es keine Wehrpflicht mehr gibt, würde also auch keiner mehr den LKW Führerschein machen.

Hört sich für mich hausgemacht an.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Fahrermangel

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 12:02

Vielleicht ist das Dorf doch ein Paradies.

Im Ernst, Fahrermangel ist ein bundesweites Problem und sicher keine Fake-Meldung.

Die Groß-Unternehmer haben natürlich am meisten damit zu kaempfen weil sie viel Personal benötigen. Trivial aber so ist es.

Aufgrund dieser Problematik sind die EWU und Wenigwagen-Betriebe im Vorteil.
Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything.

George Bernard Shaw
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2700
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: Hamburg und Berlin: Ende der Kontingentierung, Deutschland und die EU wird folgen.

Re: Fahrermangel

Beitragvon Taxi Georg » 17.01.2018, 12:27

TaxiBabsi hat geschrieben:Aufgrund dieser Problematik sind die EWU und Wenigwagen-Betriebe im Vorteil.

In den Betrieb, in dem auch auch fahre, sind acht Taxen vorhanden. Alle voll besetzt.
Das Fahrzeug, das ich mit bediene, ist mit drei Fahrern besetzt!

Und Düsseldorf ist bestimmt kein Taxifahrerparadies, eher die Hölle! ;-) :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Fahrermangel

Beitragvon Taxi Georg » 20.01.2018, 10:05

Schau Dich doch einfach mal im Kollegenkreis um und frage, wessen Kinder den Taxibetrieb fortführen

Mir fallen in Dus mindest 4 Betriebe ein.
Die Alt-/Großunternehmer sind alle weg, sind gestorben oder haben verkauft.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Fahrermangel

Beitragvon AsphaltRunner » 24.01.2018, 07:42

Wenn mir jemand in der Taxe erzählen will, es herrsche irgendwo in D (Fach)Arbeitskräftemangel, dann frage ich meinen Gegenüber als erstes, wie hoch ist der Stundenlohn?
Dann bekomme ich als Antwort regelmäßig ein unverständliches Gestammel...

Deutschland ist ein LohndumpingLand :!: :!: :!:

Im ExportweltmeisterLand wird die arbeitende Bevölkerung gerade mal mit ML abgespeist, das ist flapsig formuliert eine gesellschaftliche Sauerei, für die wir eines Tages mit unserem sozialen Frieden bezahlen werden.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1109
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Fahrermangel

Beitragvon sivas » 24.01.2018, 09:04

Was willst Du denn ? Mindestlohn ist doch Gesetz !
Du machst Dich strafbar, wenn Du mehr bezahlst.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2088
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrermangel

Beitragvon Taxi Georg » 24.01.2018, 10:52

sivas hat geschrieben:Du machst Dich strafbar, wenn Du mehr bezahlst.

???? Bild
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8262
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf


Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste