Tarif nach Aufenthaltszeit?

Der virtuelle Taxitreff.

Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Jim Bo » 15.06.2017, 21:37

In Wedding eröffnet demnächst das erste Anti - Cafe in Berlin.

Das heißt, alle Speisen und Getränke sind kostenfrei, abgerechnet wird nach der Zeit, die man im Cafe verbringt.

Könnte man sich soetwas als Taxitarif vorstellen? Der Kunde bezahlt nur die Zeit, die er im Taxi ist?
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 750
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Taxi Georg » 16.06.2017, 08:18

Sicher, wenn der Stundenpreis 120.- € ist.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7913
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Jim Bo » 16.06.2017, 08:33

Ich dachte an 60 Euro pro Stunde. Für 10 Minuten Fahrt 10 Euro.

Bei einer langen Tour könnte man sogar die Wartezeit auf den nächsten Auftrag finanzieren.

Interessant wäre der Aspekt, inwiefern sich die gefahrenen Kilometer auf die betrieblichen Ausgaben auswirkt. Ob das Fahren von Umwegen um Zeit einzusparen dem Betrieb mehr Kosten verursachen als wenn der Fahrer die kürzere Strecke gefahren wäre.

Interessant auch die Frage bei Einkaufsfahrten. Ich denke mal hier wird es schwierig, dass der Fahrer die Entscheidung trifft unbezahlt auf die Rücktour zu warten oder gleich wegzufahren.

Schwierig wird es wohl auch, wenn man zu einer Abholadresse hinfährt und der Fahrgast nicht fertig ist. Schwierig wird es dann wohl auch, wenn Taxifahrer bereits am Taxistand den Zeitzähler einschalten.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 750
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon sivas » 16.06.2017, 08:52

Ich bin eh der Meinung, dass die Fahrzeit, also die Aufenthaltszeit des Fahrgastes viel mehr gewichtet sein sollte.
Der Paralleltarif gibt die Möglichkeit dazu. Vielleicht kann man da den Wegstreckenanteil auf Null runterrechnen ?
Jedenfalls muss unterm Strich die Kasse stimmen.

In Deinem Cafe, wie schnell wird man da bedient ? ... gibt's da überhaupt Speisen und Getränke ? ... deshalb wohl 'Anti' :mrgreen: .

Kommt ein Fahrgast und muss ganz schnell zum Flughafen: "Bei der Strecke darf ich erst losfahren, wenn Dreissig Euro auf dem Taxameter stehen ... wo wollen Sie denn hin ? ... Hiergeblieben !"

Und warum soll nur der Kunde bezahlen ? Der Fahrer sitzt doch gleichfalls im Auto.
Dies wäre auch ein Weg, die Mindestlohnforderung locker zu erfüllen. Da braucht's dann keine Totmanntaste mehr :idea: .

Ich liebe das Gewerbe !
Zuletzt geändert von sivas am 16.06.2017, 09:24, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1824
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Taxi Georg » 16.06.2017, 20:45

Jim Bo hat geschrieben:Ich dachte an 60 Euro pro Stunde. Für 10 Minuten Fahrt 10 Euro.

Nein, 120.- €! Ich möchte ja schließlich meine 45% davon haben!
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7913
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon TWG » 17.06.2017, 18:51

Jim Bo hat geschrieben:In Wedding eröffnet demnächst das erste Anti - Cafe in Berlin.

Das heißt, alle Speisen und Getränke sind kostenfrei, abgerechnet wird nach der Zeit, die man im Cafe verbringt.



Und die Bedienung bekommt nur den Mindestlohn, wenn sie sich extrem langsam bewegt!
Oder den Gast erstmal einige Zeit ignoriert, bevor sie die Bestellung aufnimmt.
Kann ansonsten nicht funktionieren, ich schaff ein 300g Filetsteak mit Pommes in 10 min!

Gruß
Thomas
TWG
Vielschreiber
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.08.2012
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Sascha1979 » 17.06.2017, 19:43

Taxi Georg hat geschrieben:
Jim Bo hat geschrieben:Ich dachte an 60 Euro pro Stunde. Für 10 Minuten Fahrt 10 Euro.

Nein, 120.- €! Ich möchte ja schließlich meine 45% davon haben!

Bei einer Änderung der Kalkulation würdest du den Tarif also entsprechend anheben?

Weil momentan ist der Umsatz pro Besetzt-Stunde ja vermutlich ungefähr so 50 EUR?

Oder wie viel km fährt das Taxi durchschnittlich in einer Stunde mit Fahrgast?
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1856
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Taxi Georg » 18.06.2017, 00:46

Sascha1979 hat geschrieben:Bei einer Änderung der Kalkulation würdest du den Tarif also entsprechend anheben?


ich betreibe nur Konversation! nicht so erst nehmen! :wink:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7913
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Jim Bo » 18.06.2017, 01:17

Wenn man mit unrealistischen Angeboten in die Tarifverhandlungen geht, blockt die Gegenseite sofort ab.

Keine Kompromissbereitschaft
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 750
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Sascha1979 » 18.06.2017, 10:37

Jim Bo hat geschrieben:Wenn man mit unrealistischen Angeboten in die Tarifverhandlungen geht, blockt die Gegenseite sofort ab.

Keine Kompromissbereitschaft

Mit recht.
Ich würde fragen ob noch alle Synapsen grade hängen wenn der schlechteste bezshkte Beruf in ganz Deutschland, wo die Fahrer jahrelang für 3-4 EUR / Stunde gearbeitet haben, jetzt mit Vergütungs Forderungen der Bezahlung pro Stunde in die Verhandlung gehen, die dem eines jung Akademikers entsprechen.
75-120 EUR / Stunde Arbeit bekommt ein frischer Absolvent, aber ganz, ganz, ganz sicher nicht nen Taxi Kutscher.
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1856
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon KehrenTAXI » 18.06.2017, 18:33

Es ist auf jeden Fall eine interessante überlegenswerte Variante. Car2Go, DriveKnow machen es ja ähnlich. Der Handwerker von nebenan auch. Der Mechaniker von Daimler übrigens auch. Und der fragt sich nicht, warum er nicht einen 45 % Anteil davon erhält. Der Km-Tarif scheint mir in der Taxameter-Variante doch recht antiquiert zu sein. Fahrdienste arbeiten ja auch mehr mit Festpreisen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3435
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon vasg » 18.06.2017, 19:23

Egal wie mans macht, das Elend wird dasselbe bleiben. Ein Überangebot an Taxen und zunehmende Konkurrenz durch den ÖPNV, Mietwagen und Car-Sharing ergibt nunmal keine dollen Gewinnaussichten. Da kann man sich noch so kreative Tarife ausdenken. Dazu dann noch die krassen strukturellen Probleme, die dazu führen, dass über 3000 Taxen in Hamburg häufig ihre Kunden nicht richtig bedienen können.
vasg
User
 
Beiträge: 83
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Hamburg

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon TaxiBabsi » 18.06.2017, 19:30

Die autonomen Flugtaxis sind die Lösung.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2640
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon sivas » 18.06.2017, 20:24

Da bestimmt den Fahrpreis* dann die Flughöhe.
*muss ja dann Flugpreis* heissen.
*hört sich auch doof an, nehmen wir halt: 'Beförderungsentgelt'*.
*hört sich ja noch beknackter an.
Zuletzt geändert von sivas am 18.06.2017, 20:46, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1824
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Jim Bo » 18.06.2017, 21:35

60 Euro die Stunde wären eine Einnahme, wovon man den Betriebsausgaben gerecht wird. Werkstatt, Sprit, Mindestlohn.

Vasg hat auf einen nächsten Aspekt aufmerksam gemacht: Strukturierung

Doch was bedeutet das? Nun, ganz einfach: Taxen dort einzusetzen, wo sie gebraucht werden.

Bei Taxihalten in Wohngebieten reicht der Standplatz für 3 Taxen, in Industriegebieten für 1 Taxi, in Tourismusbereichen mit Hotels für 5 Taxen, bei Bahnhöfe für 10 Taxen und bei Ballungsräume wie Flughafen und Hauptbahnhöfe für 50 bis maximal 100 Taxen.

Mehr braucht eine Stadt nicht.
Benutzeravatar
Jim Bo
Vielschreiber
 
Beiträge: 750
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: Deutschland

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon KehrenTAXI » 18.06.2017, 22:09

Deshalb chartern wir ausschließlich Tiefflüge.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3435
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 19.06.2017, 02:17

Geistig oder Körperlich ????
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6656
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tarif nach Aufenthaltszeit?

Beitragvon TaxiBabsi » 21.06.2017, 16:48

sivas hat geschrieben:Da bestimmt den Fahrpreis* dann die Flughöhe.
*muss ja dann Flugpreis* heissen.
*hört sich auch doof an, nehmen wir halt: 'Beförderungsentgelt'*.
*hört sich ja noch beknackter an.


da simmer dabei

http://www.fr.de/wirtschaft/luftfahrtme ... -a-1298568
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2640
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.


Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste