Taxi wird abgeschafft!

Der virtuelle Taxitreff.

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 22.02.2019, 12:20

Erstaunlich das er nicht mit Eiern beworfen wurde.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Aaron » 22.02.2019, 12:36

Selten so viel medial verbreiteten Unsinn über das Taxigewerbe in den letzten Stunden erdulden müssen. Aber wenn die Kolleginnen und Kollegen immer nur die Haltung der Berichterstatter bedienen, dann wird der Protest gegen die Pläne Scheuers als Treppenwitz der Geschichte entsorgt.

Wer den möglichen Verlust seines Arbeitsplatzes als zentrales Thema verkaufen will, wird nichts erreichen, weil Mitleid beim Widerstand gegen eine Liberalisierung des Fahrdienstmarktes keine Solidarität bewirkt. Im Gegenteil, es bleibt der Eindruck zurück, hier wehre sich eine privilegierte, unberührbare Kaste gegen unliebsame Konkurrenz. Und der arme Schlucker, der sich den Bedingungen von Uber unterwirft, wird im Zweifelsfall noch mehr Sympathie ernten.

Vielmehr muss es darum gehen, das Taxigewerbe als untrennbares Element des ÖPNV und damit als Teil der Daseinsvorsorge zu verkaufen. Ich schaffe es – ohne Unternehmerschein – während einer Berliner Durchschnittstour meinen Kundinnen und Kunden die drei Grundpflichten des Gewerbes zu erklären, ganz ohne Druckbetankung. Beförderungs-, Betriebs- und Tarifpflicht sind gar nicht so trockene Themen, sondern haben konkrete Auswirkungen auf Kutscher wie Fahrgäste.

Noch ist das Taxi – zumindest in Deutschland – das Synonym für Personenbeförderung, das der Verdichtung des ÖPNV dient. Wenn das so bleiben soll, dann braucht es mehr als Krokodilstränen, die der guten, alten Zeit nachweinen.
Benutzeravatar
Aaron
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.2019
Wohnort: Hauptstadt

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon AsphaltRunner » 22.02.2019, 12:59

E. G. Engel hat geschrieben:Auf jeden Fall hat der Mann Eier. 8)


Was nützen Eier, wenn er nur Stuss redet :?:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1127
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon eichi » 22.02.2019, 15:13

Mir kommt der "Mann mit den Eiern" :roll: eher
so vor wie eine Grinsekatze, die garnicht versteht,
was die vielen Leute mit den Gelben Westen
überhaupt gegen seine prima Dr-eckpunkte haben.

Außerdem bekommt er viel Geld dafür.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3806
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Brogardi » 22.02.2019, 15:14

"Das Taxigewerbe unterliegt keinem Schutz, sondern einer öffentlich gewollten und gesetzlich verankerten Aufgabe."

Wozu brauchen wir dann noch einen P-Schein samt Kosten, wenn jeder X-Beliebige bei Uber auch ohne fahren kann?
Mit den Gebühren, die die Kommune, also er Staat, einnimmt, bezahlen wir noch diejenigen, die uns abschaffen wollen.
Ich weiß, das ist noch Zukunftsmusik, aber wenn ich ohne P-Schein (weil abgelaufen) Taxe fahre und vor Gericht lande, steht doch die <Diskriminierungsfrage>
deutlich im Raum: warum darf der eine nicht, was dem anderen erlaubt ist. Personenbeförderung ist Personenbeföderung; alles andere Haarspalterei.
Brogardi
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2016
Wohnort: Essen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon alsterblick » 22.02.2019, 16:31

Die Abschaffung der OK-Prüfung (Mietwagen, UBER, MOIA.........) könnte Taxi weiterhin mit OK-Prüfung langfristig noch zum Vorteil werden. Denn in den Metropolen wird kaum jemand sich noch die Mühe machen, eine OK-Prüfung auf den P-Schein (=taxitauglich) draufzusatteln. Aber dennoch benötigt ein P-Schein ja immerhin auch noch = Zum Amt gehen, zum Arzt, Führungszeugnis .... muß alles passen, dann 2 Monate warten, um sich anschließend lediglich für einen Dreckslohn brutto 9,50 abzuärgern !

Mietwagenunternehmer wird so schnell auch keiner, weil „Unternehmerschein“ weiterhin erforderlich. Dann müsste ein Mietwagenunternehmer zudem ne Stange Eigenkapital mitbringen, um überhaupt relativ neue Billigdreckskarren bei UBER anschließen zu können. Ohne dauerhafte / verläßliche Zuschüsse seitens UBER wären diese Mietwagenunternehmer schlagartig pleite, denn mögliche Geldgeber (Banken/Sparkassen) informieren sich mal eben bei taxiforum.de und somit machen Banken/Sparkassen bereits nach 10min flüchtigem Lesen für solche „Existenzgründer“ eher keine Kohle mehr locker. 8)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3755
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon am » 22.02.2019, 18:43

Es würde genügen, wenn taxiähnlicher Verkehr mit Mietwagen komplett verboten wird, sprich das Modell "Minicar", die im Prinzip 1:1 Taxiverkehr betreiben, einschliesslich Verstoß gegen Rückkehrpflicht, da es ohne wirtschaftlich gar nicht darstellbar ist. Anscheinend gibt es damit in den Metropolen wenig Probleme, in mittleren Großstädten aber durchaus. Karlsruhe; Kiel, Lübeck beispielsweise, um nur drei zu nennen. In allen drei Städten gab es in der Vergangenheit massive wettbewerbsrechtliche Auseinandersetzungen mit eben solchen Zentralen angeschlossenen Mietwagenunternehmern.

Das hat in HH,B,K oder Düsseldorf nie jemanden interessiert. Entsprechende, hier von mir verlinkte Berichte kaum mehr als zur Kenntnis genommen. Aber nun ist das Geschreie auf einmal groß. Ein wenig ambivalent ist das schon.

Sammelverkehre sind zu 100% unter keinen Umständen zu verhindern, weil die deutsche Autoindustrie dahinter steht. Der BZP muss sich rein auf das Thema Mietwagen im taxiähnlichen, sprich Gelegenheitsverkehr konzentrieren. Wenn diese Form abgeschafft wird, dann ist Uber von jetzt auf gleich Geschichte, punktum.

Zusätzlich muss Taxi im Thema Sammelverkehre die Hacken in' Teer hauen, dann kann es auch dort die Nase vorne haben.
Zuletzt geändert von am am 22.02.2019, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12639
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon ilkoep » 22.02.2019, 21:55

FD hat geschrieben: Der Gewinner heißt Uber.


Echt? Ein Gewinner sollte auch Gewinn machen. Uber ist davon soweit entfernt wie der Mars von der Sonne.

Aber nichtsdestotrotz haste recht: am Ende bleibt nur verbrannte Erde übrig.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 948
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Pirat » 23.02.2019, 15:15

Angeblicher Erlass des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur.

„Wer den Sumpf trockenlegen will darf nicht die Froesche fragen“.
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2009
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Poorboy » 24.02.2019, 04:12

doppel
Zuletzt geändert von Poorboy am 24.02.2019, 04:14, insgesamt 1-mal geändert.
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4920
Registriert: 21.01.2005

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon Poorboy » 24.02.2019, 04:14

Poorboy hat geschrieben:Sehe ich auch so. Das Großkapital investiert nicht in dieser Höhe, wenn die benötigte Gesetzesänderung nicht schon gekauft wurde und in trockenen Tüchern ist.

Heutige Schicht waren 22 Touren, davon 17 per App. Bleiben fünf, von denen ich zukünftig nicht existieren kann. In einem Jahr ist das Taxi in Groß- und Mittelstädten Geschichte. Ein Jahr drauf werde ich zwangsweise in die Frühverrentung mit Abschlag geschickt. Für die neuen Anbieter wäre ich als Fahrer Luxus, weil bei Einstellung von Langzeitarbeitslosen der Staat ja zwei Jahre den vollen Mindestlohn übernimmt. Perverser und vollständig auf Kosten der Allgemeinheit wurde noch nie ein komplettes Gewerbe vernichtet.

Blitzartig haut es die MWUs weg. Dann beginnt das Stühlchen-Spiel bei den EWU. Wer kann nur 24 und wer 36 Stunden am Stück fahren, um zu den letzten 100 Überlebenden in Hamburg zu gehören? Darwin pur, survival of the fittest :twisted: .

Game over

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4920
Registriert: 21.01.2005

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon eichi » 24.02.2019, 15:46

Lenkzeiten für Selbstständige?
...kuckst du hier!
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3806
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon KlareWorte » 24.02.2019, 16:26

eichi hat geschrieben:Lenkzeiten für Selbstständige?
...kuckst du hier!


Trifft nicht auf Taxen zu. Mal wieder Unsinn verbreiten
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 570
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon ilkoep » 24.02.2019, 16:30

"Selbständige Fahrer, die Güterbeförderungen mit Fahrzeugen von 3,5 t zGG oder weniger durchführen, unterliegen demnach im Gegensatz zu abhängig beschäftigten Fahrpersonal keinen arbeitszeitrechtlichen Vorgaben."

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 948
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon eichi » 26.02.2019, 19:44

...kuck doch mal hier rein!
Bezieht sich auch ausdrücklich auf den Personentransport und auf Selbstständige.
Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
23.3.2002L 80/35RICHTLINIE 2002/15/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 11. März 2002
zur Regelung der Arbeitszeit von Personen, die Fahrtätigkeiten im Bereich
des Straßentransportsausüben
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3806
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon ilkoep » 26.02.2019, 21:45

Hab ich gemacht. Ändert aber nichts an der Tatsache dass die Richtlinie nur für Personal gilt, für Selbständige aber nur eine "Empfehlung" ist.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 948
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon KlareWorte » 28.02.2019, 11:37

eichi hat geschrieben:...kuck doch mal hier rein!
Bezieht sich auch ausdrücklich auf den Personentransport und auf Selbstständige.
Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
23.3.2002L 80/35RICHTLINIE 2002/15/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 11. März 2002
zur Regelung der Arbeitszeit von Personen, die Fahrtätigkeiten im Bereich
des Straßentransportsausüben



Ich wiederhole mich - keine Ahnung und davon jede Menge, wie immer.....Immer wieder den selben Mist zu wiederholen ändert an den Tatsachen nichts. Falsch bleibt falsch.

RICHTLINIE 2002/15/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 11. März 2002
zur Regelung der Arbeitszeit von Personen, die Fahrtätigkeiten im Bereich des Straßentransports ausüben


6. Der Anwendungsbereich dieser Richtlinie erfasst ausschließlich das von einem Verkehrsunternehmen mit Sitz in einem Mitgliedstaat beschäftigte Fahrpersonal, das Straßenverkehrstätigkeiten im Sinne der Verordnung (EWG) Nr. 3820/85



Verordnung (EWG) Nr. 3820/85 des Rates
über die Harmonisierung bestimmter Sozialvorschriften
im Straßenverkehr
Vom 20. Dezember 1985 (Abl. EG Nr. L 370 S. 1), berichtigt im Abl. EG Nr. L 206 S. 36


Artikel 4
Diese Verordnung gilt nicht für Beförderungen mit
2. Fahrzeugen, die zur Personenbeförderung dienen und die nach ihrer Bauart und Ausstattung geeignet und dazu bestimmt sind, bis zu neun Personen - einschließlich des Fahrers - zu befördern;
Zuletzt geändert von KlareWorte am 28.02.2019, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 570
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon KlareWorte » 28.02.2019, 11:53

FD hat geschrieben:@pirat


Für die Kunden wird es meistens deutlich billiger. Bezahlen tun das die Fahrer mit Einkommensverzicht bis unters Exiszenzminimum.


Ich muß mir mal wieder die Augen reiben. Schon heute erwirtschaften laut den Gutachten 90% der Taxi-Unternehmen in HH gerade mal das Existenzminimum. Das gegen MOIA (die deutlich besser zahlt) vorzubringen ist lächerlich. Uber bedingt durch das Ausbeutungssystem ist natürlich was anderes.
Hätte ich eine entsprechendes Budget, so würde ich meine Mitbewerber auch aus dem Markt drängen, dass ist in jeder Branche so.

Davon ab, das (großstädtische) Taxigewerbe hätte Strukturen schaffen müssen um gegen Wettbewerb besser gerüstet zu sein. Aber das hat ja nicht stattgefunden, wegen der Vetternwirtschaft und Heulsusen-Minderleister-Schwarzarbeiter-Mischpoke.
Ich möchte hier mal die Fahrer aus HH sehen, die von 8 Stundenarbeitszeit 7,5 Stunden fahren müssten, so wie man es ihnen vorgibt. Nach einer Woche spätestens würde geheult werden wegen Überforderung .....
Zuletzt geändert von KlareWorte am 28.02.2019, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 570
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon CPL5938 » 28.02.2019, 14:53

KlareWorte hat geschrieben:die von 8 Stundenarbeitszeit 7,5 Stunden fahren müssten, so wie man es ihnen vorgibt. Nach einer Woche spätestens würde geheult werden wegen Überforderung .....

Das wird für einige Cleverle noch ein böses Erwachen geben.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1870
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitragvon TaxiBabsi » 17.03.2019, 11:01

@München, Deutschland, Europa, Welt
Ein guter und kluger Blog:

https://taxi-online.blogspot.com/2019/0 ... 9RsTEw&m=1
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

VorherigeNächste

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste