Taxi wird abgeschafft!

Der virtuelle Taxitreff.
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2430
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von sivas » 04.07.2019, 04:19

Na, dann scheint in Lübeck die Taxiwelt noch in Ordnung zu sein, Glückwunsch !

Seit mehreren Jahren lass ich ein Navi mitlaufen, einfach so. Es wird am Zigarettenanzünder mit Strom versorgt, zieh ich den Zündschlüssel ab, geht's aus. Eine meiner Meinung nach einfache, aber doch aussagekräftige Aufzeichnung.

Die aktuellen Werte für 2019 sind: 43 % der Zeit bin ich gefahren, mit einer Ø-Geschw. von 40 km/h >> Die Standzeiten sind viel zu lang !

Mach das doch auch mal bei Dir, die Zahlen würden mich interessieren.
Es ist ein preiswerter Kurz-Abklatsch einer Schicht, der m.M.n. aber aussagekräftig ist.
Über Umsätze wird da nix ausgesagt, eher über Effizienz: je geringer die Standzeiten, desto höher die Effizienz.

Benutzeravatar
gringo
Vielschreiber
Beiträge: 1395
Registriert: 05.09.2006, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von gringo » 04.07.2019, 04:58

am hat geschrieben:... Ich bin in aller Regel (Funk) gut ausgelastet ...
Das ist schön für Dich, wenn das denn so ist. Nur! Ebensowenig aussagekräftig für eine ganze Branche.
StGB §328 Abs 2.3 Mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2430
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von sivas » 04.07.2019, 05:51

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein genossenschaftlicher Funk noch für eine hohe Auslastung sorgen kann. Betrachtet man die Halteplätze, sieht man, wieviele und vor allen wie lang die einzelnen Taxen dort stehen. Ist einer dann mal fort, steht er kurz darauf wieder, an'nem anderen Halteplatz. Die funkvermittelten Fahrten sind zu kurz !

Wo sind sie hin, die längeren und lukrativeren Fahrten ? es gibt sie noch zuhauf.

Die werden von 'speziellen' Taxiunternehmen bedient - nachdem sie zuvor von der Zentrale vermittelt wurden. Ich nenn sowas: "Plündern der Zentrale".

Mehrere dieser Unternehmen arbeiten zusammen und teilen die Fahrten nach Notwendigkeit untereinander auf. Da reinzukommen ist schwer, man muss vor allem zuverlässig sein. Ist man in einem solchen Syndikat aber mal drinnen, rollt das Geschäft. Noch was: ein Großteil der dort vermittelten Fahrten sind regelmässig wiederkehrende Krankenfahrten !

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12868
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von am » 04.07.2019, 06:59

gringo hat geschrieben:
am hat geschrieben:... Ich bin in aller Regel (Funk) gut ausgelastet ...
Das ist schön für Dich, wenn das denn so ist. Nur! Ebensowenig aussagekräftig für eine ganze Branche.
Mit einer höheren Auslastung bei niedrigeren Preisen die (variablen) Kosten zu erhöhen, ohne im erforderlichen Maße die Einnahmen zu mehren, führt in aller Regel zu was?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12868
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von am » 04.07.2019, 07:05

sivas hat geschrieben:Na, dann scheint in Lübeck die Taxiwelt noch in Ordnung zu sein, Glückwunsch !

Seit mehreren Jahren lass ich ein Navi mitlaufen, einfach so. Es wird am Zigarettenanzünder mit Strom versorgt, zieh ich den Zündschlüssel ab, geht's aus. Eine meiner Meinung nach einfache, aber doch aussagekräftige Aufzeichnung.

Die aktuellen Werte für 2019 sind: 43 % der Zeit bin ich gefahren, mit einer Ø-Geschw. von 40 km/h >> Die Standzeiten sind viel zu lang !

Mach das doch auch mal bei Dir, die Zahlen würden mich interessieren.
Es ist ein preiswerter Kurz-Abklatsch einer Schicht, der m.M.n. aber aussagekräftig ist.
Über Umsätze wird da nix ausgesagt, eher über Effizienz: je geringer die Standzeiten, desto höher die Effizienz.

Effizient ist ein den Örtlichen Gegebenheiten angepasster und den Kunden vermittelbarer Fahrpreis. Eine Nachfrage, die ich alleine aus verkehrstechnischen Gründen nicht bedienen kann, brauche ich gar nicht erst zu generieren. Eine Absenkung des Fahrpreises hätte dementsprechend einzig eine Gewinn minimierende Wirkung.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2430
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von sivas » 04.07.2019, 07:44

Ein Fahrpreis ist nie effizient. Entweder ist er zu hoch, zu niedrig oder er passt und man kann die aufgebrachte Leistung damit finanzieren.

Wenn jedoch die Standzeit 57 % der aufgewendeten Zeit beträgt und das innerhalb einer mittelgroße Stadt (170.000 EW) dann stimmt etwas nicht !

Das ginge besser, z.B. durch Vorhalten von weniger Taxen. Die Eingesetzten kämen dann öfter zum Einsatz und könnten dadurch effizienter betrieben werden - oder auch nicht, es kommt, wie Du sagst, auf die örtlichen Gegebenheiten an. Wer möchte, dass innerhalb von 5 Minuten eine Taxe zur Verfügung steht, muss auch bereit sein, die Vorhaltung zu bezahlen. Womöglich ist die zu bedienende Fläche zu groß oder das Fahrtaufkommen zu gering ? ... oder die Taxen stehen im Stau :lol:

Standzeiten kosten Geld ! Unternehmergeld, da er den Fahrer dafür bezahlen muss. Ist der Kunde bereit, diese Kosten zu tragen ? Es ist schwiereig, ihm das zu vermitteln.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12868
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von am » 04.07.2019, 16:59

Mir ist durchaus klar, worauf du hinaus willst, es gilt jedoch das Mittelmaß zwischen auskömmlichen Einnahmen und hinnehmbaren Wartezeiten für unsere Kunden zu finden. Eine höhere Auslastung, welche sich auf einem niedrigeren Preis begründet, wird nur über eine schlechtere Verkehrsbedienung zu einem erhöhten Umsatz führen. Wobei der Grad zwischen mehr Fahrten zu einem jeweils niedrigeren Fahrpreis auf der einen und einer Gewinnabsenkung auf der anderen Seite ein schmaler ist.
Ein Mehrumsatz wird unter diesen Umständen nur dann zu erzielen sein, wenn die Anzahl der Taxen konstant bleibt. Sollte der niedrigere Preis (wider meine Erwartung) zu einer höheren Nachfrage und somit schlechteren Verkehrsbedienung führen, wird eine Genehmigungsbehörde früher oder später mehr Taxen zulassen und der Teufelspreis beginnt.

Aktuelles Beispiel:

Auftragsannahme: 16:20
Anfahrt: 100m, Abholung an Rezeption
Besetztstrecke: 5,6km
Fahrtende: 16:50
Stillstandzeit: 9:40min (verkehrsbedingt ohne Umschaltgeschwindigkeit)
Preis: 19,70€
Tipp: 0,30€
Aufwand: 30min
Aktuell kein Anschlussauftrag
Entfernung zum nächsten Stand: 1,8km/5-10min Fahrzeit.

Aufwand in %: ca 70


Wenn mich also ein Auftrag zu dieser Zeit bereits 40min bindet, dann wäre eine aktuell erhöhte Nachfrage in meinem Zielbereich nicht bedienbar!


Mehr Taxen würden dann diesen Peak zwar dämpfen, theoretisch. Wir haben es hier aber mit einer antizyklischen Nachfrage zu tun. In meinem Zielbereich liegt deren Spitze am Vormittag. Es ist hier jetzt einfach keine vorhanden, weil schlichtweg kein Bedarf besteht. Also muss ich mich wieder in Gegenrichtung orientieren.

Während ich dies schreibe, verzeichne ich im ursprünglichen Startgebiet eine ganz leicht erhöhte Nachfrage, während es hier „oben“ tot ist.
Zuletzt geändert von am am 04.07.2019, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
Beiträge: 1127
Registriert: 09.03.2014, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von AsphaltRunner » 04.07.2019, 23:27

Daimler und BMW wollen Taxis abschaffen – und bauen Fahrdienste aus
...
Für Daimler und BMW ist klar, dass das Mietwagengeschäft die Zukunft ist.
...
Der Manager kündigte an, dass die beiden Konzernzentralen bereit sind, den neuen Bereich zu subventionieren. „Zum Start dieses Bereichs wird er durch unsere Gesellschafter unterstützt“, so Mönch. Das heißt, die Mietwagen werden zu günstigen Preisen auf den Straßen unterwegs sein.
...
Free-Now-Chef Mönch will die Pflicht zur Rückkehr abschaffen und die festen Taxi-Tarife gleich mit. Ihm schwebt vor, dass die Kommunen künftig nur eine preisliche Ober- und Untergrenze vorgeben sollen.
...
https://www.augsburger-allgemeine.de/wi ... 60546.html
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8512
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Taxi Georg » 04.07.2019, 23:42

AsphaltRunner hat geschrieben:.augsburger-allgemeine.../.....Daimler-und-BMW-wollen-Taxis-abschaffen-und-bauen-Fahrdienste-aus-id54760546.html
Schon merkwürdig, dass das nur in der Augsburger zu lesen war/ist!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6960
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 05.07.2019, 00:37

Das stimmt so nicht.
Schau einmal bei der Berliner Zeitung, dem Handelsblatt oder auf den Seiten der Gründerszene...habe zur Zeit nur das Handy, da sind mir die kopierten Links zu viel Arbeit...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8512
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Taxi Georg » 05.07.2019, 01:17

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Das stimmt so nicht.
Schau einmal bei der Berliner Zeitung, dem Handelsblatt oder auf den Seiten der Gründerszene...habe zur Zeit nur das Handy, da sind mir die kopierten Links zu viel Arbeit...
Aso, wurde mir so nicht angezeigt. Habe das nur von Augsburger gelesen bzw gesehen.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑


Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1967
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von CPL5938 » 05.07.2019, 09:32

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Das stimmt so nicht.
Was soll daran nicht stimmen? Nur weil MT das Dir und Deiner Zentrale nicht in Gesicht sagt? Schau doch, was sie machen. "Nach ihren Taten sollst Du sie beurteilen" und das ist eindeutig.
Zuletzt geändert von CPL5938 am 05.07.2019, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8512
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Taxi Georg » 05.07.2019, 11:19

CPL5938 hat geschrieben:
Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Das stimmt so nicht.
Was soll daran nicht stimmen? Nur weil MT das Dir und Deiner Zentrale nicht in Gesicht sagt?
Schau doch, was sie machen. "Nach ihren Taten sollst Du sie beurteilen" und das ist eindeutig.
Ich glaube, da hast Du was falsch verstanden.
TMB hat nur auf mein Posting geantwortet.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8512
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Taxi Georg » 05.07.2019, 11:25

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:https://www.google.de/amp/s/amp.handels ... 15726.html
Mittelfristig hofft Mönch jedoch darauf, dass Taxi und Mietwagen gesetzlich zu einer Kategorie verschmelzen:
„Wir sehen keinen Sinn darin, dass es zwei Arten von taxiartigen Angeboten gibt“, sagte Mönch.
Ahhhh, er möchte das also so wie in Österreich! Guter Mann! :wink:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

RaimundHH
Vielschreiber
Beiträge: 856
Registriert: 06.09.2011, 02:00
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von RaimundHH » 05.07.2019, 11:47

det hat geschrieben:Warum habe ich bloß wieder das Gefühl, dass sich Blinde über die Farbe unterhalten?
....
Seit Einführung des Fiskaltaxameters ist es insbesondere für EWUs ohne Fahrer fast unmöglich geworden, am Fiskus vorbei zu wirtschaften. Das Ergebnis ist, dass sie sich selbst ausbeuten und der Stundengewinn nach Berücksichtigung aller Kosten, Steuern und Krankenkassenbeiträgen unter dem vergleichbaren Mindestlohn liegt.
MOin,

Dir ist aber schon klar, daß der Mindestlohn ein Bruttolohn ist und es keinen Sinn macht ihn mit dem
Unternehmergewinn abzgl. seiner privaten Kosten (Einkommensteuer, Krankenversicherung, etc) zu vergleichen.

Warum habe ich bloß das Gefühl, daß hier ein Blinder über Farbe referiert. :wink: 8)

Grüße

det
User
Beiträge: 79
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von det » 05.07.2019, 13:47

RaimundHH hat geschrieben: MOin,

Dir ist aber schon klar, daß der Mindestlohn ein Bruttolohn ist und es keinen Sinn macht ihn mit dem
Unternehmergewinn abzgl. seiner privaten Kosten (Einkommensteuer, Krankenversicherung, etc) zu vergleichen.

Warum habe ich bloß das Gefühl, daß hier ein Blinder über Farbe referiert. :wink: 8)

Grüße
Wenn die Fahrer auf 450 Euro Basis arbeiten, wird der Mindestlohn brutto für netto oder netto für brutto ausgezahlt. Ganz wie Du möchtest. So viel zu der Farbe.

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 6960
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 05.07.2019, 14:23

CPL5938 hat geschrieben: Was soll daran nicht stimmen? Nur weil MT das Dir und Deiner Zentrale nicht in Gesicht sagt? Schau doch, was sie machen. "Nach ihren Taten sollst Du sie beurteilen" und das ist eindeutig.
Das tue ich und nutze mT schon seit geraumer Zeit nicht mehr.
Es ging in meinem Post lediglich darum Georg noch weitere Quellen für den Free Now Start aufzuzeigen...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8512
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Taxi Georg » 05.07.2019, 14:44

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Es ging in meinem Post lediglich darum Georg noch weitere Quellen für den Free Now Start aufzuzeigen...
Korrekt.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1967
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von CPL5938 » 05.07.2019, 19:03

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben: Es ging in meinem Post lediglich darum Georg noch weitere Quellen für den Free Now Start aufzuzeigen...
Oh. Ach so? Sorry!
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

Antworten