Taxi wird abgeschafft!

Der virtuelle Taxitreff.
titanocen100
User
Beiträge: 218
Registriert: 20.07.2018, 00:34
Wohnort: weit weg von Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von titanocen100 » 01.07.2019, 22:57

alsterblick hat geschrieben:
@titanocen100
UBER ist erst mal nicht an Kohle interessiert, sondern am Spielen.
Dass UBER jüngst börsennotiert ist, hast du mitbekommen ?
Selbst wenn die Börse ein Zockerspiel begrüßt, geht UBER das Geld dennoch früher aus. Immerhin haben die derzeit nur rd 15 Milliarden auf der Bank „stark abnehmend“, NICHT 1000 Mrd. ?
Je schlechter die zukünftige Aktienkursentwicklung, desto schwerer ist es billig an neues Geld zu kommen, sofern die bisherige Kohle bereits verbraten wurde (siehe z.B. Tesla).
jr hat geschrieben:10 Beiträge gelöscht. Bleibt beim Thema!
Kein Ahnung, warum mein letzter Beitrag gelöscht wurde, lt. Am-Moderator werden keine Beiträge gelöscht.
Hier macht wohl jeder Mod/Super(man)Mod oder (Bat)Mod es frei nach Gutdünken.

Um es zu wiederholen:
DAS ist UBERS Spielekonto, eine Investition von 500-1000Mio sollten wohl bei 15Mrd auf dem Konto ausreichend sein.

Taxi wird nicht abgeschafft,

es sei denn, die Regierung gewährt UBER die Möglichkeit zum PRIVAT-TAXI mit eigenen Tarifen. Der Kunde wird zur Kasse gebeten, insbesondere an besonderen Tagen (Messe, Heiligabend,Sylvester, Ostern u.a.)
Aus UBER-Investitionen werden UBER-Gewinne, aber irgendwann hat es UBER Leid. Es sucht sich ein neues Spielcasino.
Das dt. ÖPV-Gewerbe ist am Boden zerstört, es wird Jahre dauern, bis dieses halbwegs wieder funktioniert.
Aber dann haben die Kunden endlich gelernt, daß DL teuer sind. Fahrten für 5.90E von TXL zum Saatwinkler Damm wirde es dann nicht mehr geben.
So soll es sein.
(die Phase mit UBER sollten wir jedoch überspringen und gleich 20E FP nehmen) - und UBER et co zum Teufel jagen
Der Unterschied zwischen Genialität und Wahnsinn wird nur durch den Beobachter entschieden (Philosoph M.L.)

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12642
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von am » 02.07.2019, 07:28

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, @titanocen100.

Es werden keine Beiträge dauerhaft gelöscht, sondern sie werden verborgen. So lassen sich die Offtopics, Beleidigungen, Ehrverletzungen und was auch sonst noch, auch noch nach Jahren nachvollziehen.

Tipp: Wenn du Antworten deiner Fragen, die du per PN an uns richtest, nicht verstehst, dann darfst du auch nachhaken.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Pascha
User
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Pascha » 03.07.2019, 11:38

https://www.taxi-times.com/aus-mytaxi-w ... n-hamburg/

Womöglich hat Scheuer in Kürze auch Neues zu verkünden.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1778
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von E. G. Engel » 03.07.2019, 12:00

Sollte die Hamburger Taxenbehörde ernst damit machen Mietwagen nur noch mit Wegstreckenzähler und dahintergeschalteter FT-Einheit zuzulassen dann ist das freenow-Mietwagenkonzept für Hamburg als schon jetzt gescheitert anzusehen.

Billiger wie Taxi geht in Hamburg nur mit Steuer- und SV- Hinterziehung, am besten gepaart mit Hartz4 Betrug. Wie es aussieht ist die Hamburger Taxenbehörde entschlossen die Moia Investitionen zu schützen.

Geil. VW und Hamburger Taxenbehörde gegen Taxi und Daimler. Kampf der Giganten. Grosses Kino.
Zuletzt geändert von E. G. Engel am 03.07.2019, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3756
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von IK » 03.07.2019, 12:15

E. G. Engel hat geschrieben:Sollte die Hamburger Taxenbehörde ernst damit machen Mietwagen nur noch mit Wegstreckenzähler und dahintergeschalteter FT-Einheit zuzulassen dann ist das freenow-Mietwagenkonzept für Hamburg als schon jetzt gescheitert anzusehen.

Billiger wie Taxi geht in Hamburg nur mit Steuer- und SV- Hinterziehung, am besten gepaart mit Hartz4 Betrug. Wie es aussieht ist die Hamburger Taxenbehörde entschlossen die Moia Investitionen zu schützen.

Geil. VW und Hamburger Taxenbehörde gegen Taxi und Daimler. Kampf der Giganten. Grosses Kino.
Bevor ich auf die Klage eingehe, muss ich dir hier zu 100% zustimmen. Noch vor wenigen Wochen verkündete die Behörde, dass sich die Taxifahrer in Hamburg bitte schön anpassen sollen, denn Taxi ist zu teuer und man kann in den anderen Ländern sehen, dass es billiger als Taxi doch geht. Alle Hinweise darauf, dass "billiger als Taxi" nicht geht (bei MOIA übrigens auch nicht) wurden immer ganz arrogant abgewiesen. Und dann bei der letzten IHK Veranstaltung sagt Herr Ritter von der Bühne den Zaubersatz:

"Wir wissen doch, dass die individuelle Personenbeförderung unter dem Taxipreis nicht möglich ist, insbesondere wenn man noch dazu die erhöhte Umsatzsteuer und die Abgabe an den Vermittler berücksichtigt ... (Sinngemäße Aussage von mir wiedergegeben)."

Da war auf einmal kein einziges Wort mehr, dass das Taxi sich bitte anzupassen hat und so weiter ...

An dieser Stelle ist die Bezeichnung "großes Kino" mit dem Zusatz "in einer Bananenrepublik" zu ergänzen ...

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 880
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von pauline » 03.07.2019, 12:46

Engel schrieb :
Billiger wie Taxi geht in Hamburg nur mit Steuer- und SV- Hinterziehung, am besten gepaart mit Hartz4 Betrug
Natürlich geht es billiger (für den Kunden). Mit Zuschüssen aus Konzernkassen ! MyTaxi hat es ja jahrelang vorgemacht.
Jetzt kommt Uber und geht genau so vor.
Und was machen die Taxenblödis ?
Laufen auch dahin. :roll:
Ihr werdet es sehen !

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2273
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von sivas » 03.07.2019, 12:48

Klar, kann's Taxifahren preiswerter werden, als es zur Zeit ist.
Nur, dann dürfen vorne links nur 1 €-Jobber sitzen ... die sich im Alter mit Grundsicherung zufrieden geben ... oder vorher sterben.
Die Personalkosten, vor allem der stehenden Taxen, bestimmen den (Fahr :D ) Preis.

Pascha
User
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Pascha » 03.07.2019, 13:00

sivas hat geschrieben:Klar, kann's Taxifahren preiswerter werden, als es zur Zeit ist.
Nur, dann dürfen vorne links nur 1 €-Jobber sitzen ... die sich im Alter mit Grundsicherung zufrieden geben ... oder vorher sterben.
Die Personalkosten, vor allem der stehenden Taxen, bestimmen den (Fahr :D ) Preis.
Für vernünftige Auslastung zu sorgen ist erste Unternehmerpflicht. Taxifahren ist extrem überteuert und deswegen fahren so wenige damit. Die wenigen Kunden bezahlen diese schlechte Auslastung.

Die Mietwagen fahren schon seit Jahrzehnten billiger, und das ohne Subventionen und trotz 19%.

Billiger als Taxi geht durchaus, auch ohne Subventionen.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2273
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von sivas » 03.07.2019, 13:07

Pascha hat geschrieben:Für vernünftige Auslastung zu sorgen ist erste Unternehmerpflicht.
Das kann nicht dick genug hervorgehoben werden.

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1778
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von E. G. Engel » 03.07.2019, 13:11

Schon wieder eine Flasche der man den Korken ziehen muss. Einfach nur lästig. Faktisch wirken Steuer- und SV- Hinterziehung, erst Recht Hartz4 - Betrug im Markt wie Subventionen. So können Mietwagen in grossstädtischen Räumen wirtschaftlich werden. Und überwiegend nur so.

Pascha
User
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Pascha » 03.07.2019, 13:39

E. G. Engel hat geschrieben:Schon wieder eine Flasche der man den Korken ziehen muss. Einfach nur lästig. Faktisch wirken Steuer- und SV- Hinterziehung, erst Recht Hartz4 - Betrug im Markt wie Subventionen. So können Mietwagen in grossstädtischen Räumen wirtschaftlich werden. Und überwiegend nur so.
Warum hat dann das Taxigewerbe diese hochkriminellen Tatbestände jahrzehntlang praktiziert?

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1778
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von E. G. Engel » 03.07.2019, 14:47

@ Pascha

Weil es politisch so gewollt und akzeptiert war. Dadurch können Tarife klein und die Angebotsmenge gleichzeitig übermäßig hochgehalten werden. In den meisten Fällen in Deutschland ist das heute noch der Fall. Nur in Hamburg seit 2006/2008 eben nicht mehr.Hamburg scheint für freenow-Mietwagen das falsche Spielfeld zu sein. Aber wenn man einen Mönch in seinen Reihen hat mit direktem Draht nach oben ....... wen interessieren dann Umstände.


Frag weiter. Macht Spaß. :mrgreen:
Zuletzt geändert von E. G. Engel am 03.07.2019, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
Beiträge: 1926
Registriert: 19.08.2009, 02:44
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von CPL5938 » 03.07.2019, 15:42

pauline hat geschrieben: Natürlich geht es billiger (für den Kunden). Mit Zuschüssen aus Konzernkassen ! MyTaxi hat es ja jahrelang vorgemacht.
Jetzt kommt Uber und geht genau so vor.
Und was machen die Taxenblödis ?
Laufen auch dahin. :roll:
Ihr werdet es sehen !
Du meinst Jemand könnte Wandsbeker zu Mietwagen machen…?
"The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Edmund Burke

det
User
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von det » 03.07.2019, 15:47

Warum habe ich bloß wieder das Gefühl, dass sich Blinde über die Farbe unterhalten?

Es gibt nicht "das Taxigewerbe" und es ist nicht generell "hoch kriminell". Es gibt die unterschiedlichsten Taxenunternehmen, wie selbst fahrende Einwagenunternehmer mit und ohne Fahrer oder Mehrwagenunternehmer mit wenigen oder auch vielen angestellten Fahrern.

Seit Einführung des Fiskaltaxameters ist es insbesondere für EWUs ohne Fahrer fast unmöglich geworden, am Fiskus vorbei zu wirtschaften. Das Ergebnis ist, dass sie sich selbst ausbeuten und der Stundengewinn nach Berücksichtigung aller Kosten, Steuern und Krankenkassenbeiträgen unter dem vergleichbaren Mindestlohn liegt.

Bei den MWU werden die Fahrer in die Pflicht genommen, einen auskömmlichen Umsatz zu erwirtschaften. Ein Bruttoumsatz von 30 bis 35 Euro pro Stunde muss es schon sein, damit es mit dem Mindestlohn plus Lohnnebenkosten, bezahltem Urlaub und der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall klappt. Da der Lohn auch heute noch prozentual ermittelt wird, meist mit 43% vom Bruttoumsatz, würden dann 12,90 bis 15,05 Euro pro Stunde für Personalkosten bereit stehen.

Wenn aber diese Umsätze nicht erzielt werden, dann muss gerechnet werden. Dann werden Standzeiten am Posten, die ganz reguläre Arbeitszeiten sein sollten, umgewidmet in Pausenzeiten und es wird solange gerechnet, bis der Mindestlohn passt. Das ist nicht nur Sozialbetrug, sondern auch Betrug an den Fahrern. Aber solange die Fahrer das mitmachen, ist auch die Behörde blind auf beiden Augen und toleriert diese Machenschaften. Ansonsten wäre die Behörde gefordert, den Taxentarif so anzupassen, dass eine korrekte Entlohnung möglich wäre. Das liegt aber überhaupt nicht im Interesse der Behörde.

Zusammenfassend kann festgestellt werde, dass die Behörde durch ihre Tarifpolitik es ist, die die MWUs in die Illegalität treibt.

Der Eintritt neuer Marktteilnehmer mit von Großunternehmen subventionierten Dumpingpreisen verschärft derzeit die Situation zusätzlich. Wo hier das kriminelle Verhalten liegt, wissen wir alle, nur eben nicht die Behörde. Die findet Dumping toll und möchte am liebsten unseren Tarif absenken. Nur das wir nicht subventioniert werden und wir unsere Kosten selbst tragen müssen.
Zuletzt geändert von det am 03.07.2019, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Pirat
Vielschreiber
Beiträge: 2024
Registriert: 17.05.2012, 17:22
Wohnort: Essen

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von Pirat » 03.07.2019, 16:40

..schrecklich, MWU werden in HH in die Illegalität getrieben..
In Essen kann man die Konzessionen zurück geben.
Wie naiv zu glauben, Betrug kenne Grenzen...Tarifgrenzen...

Vom Smarty
Zuletzt geändert von Pirat am 03.07.2019, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.

Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
Beiträge: 3784
Registriert: 06.08.2012, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von alsterblick » 03.07.2019, 17:28

MWU ließe sich zumindest zugutehalten, dass wenn die Kostendeckung (Fixkosten plus beanspruchter Löhne/Nebenkosten) nicht reinkommt, AUS wäre.
Bei EWU liegt dieser Faktor eher unbekannt / verborgen, die sich über unzählige (Mehr-)Stunden besinnungslos abrackern könnten, um wenigstens etwas über Kostendeckung zu liegen und nebenbei noch Zuschüsse beantragen (Wohngeld etc.....).
Insofern ist MWU deutlich „sauberer“, zumal angestellte Taxifahrer nicht unter ML arbeiten bräuchten, weil überall ab 9,50 / Moia 12,50 /Std mit Kusshand zu wechseln ginge.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1778
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von E. G. Engel » 03.07.2019, 17:33

@ det

Verstehe ich das richtig. MWU beantragen Konzessionen in einem Gewerbe das legal nicht arbeiten kann und der Konzessionsgeber ist dann schuld wenn eben jene MWU in die Illegalität abdriften. Habe ich das so richtig verstanden?

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1778
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von E. G. Engel » 03.07.2019, 17:34

Ach du liebe Scheis.se. ich hau lieber wieder ab.

Benutzeravatar
gringo
Vielschreiber
Beiträge: 1388
Registriert: 05.09.2006, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von gringo » 03.07.2019, 19:26

... und du bist auch Schuld, daß Taxi jetzt abgeschafft wird, Engel
Komm bloß nicht wieder :D
StGB §328 Abs 2.3 Mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12642
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Taxi wird abgeschafft!

Beitrag von am » 03.07.2019, 23:24

Pascha hat geschrieben:
sivas hat geschrieben:Klar, kann's Taxifahren preiswerter werden, als es zur Zeit ist.
Nur, dann dürfen vorne links nur 1 €-Jobber sitzen ... die sich im Alter mit Grundsicherung zufrieden geben ... oder vorher sterben.
Die Personalkosten, vor allem der stehenden Taxen, bestimmen den (Fahr :D ) Preis.
Für vernünftige Auslastung zu sorgen ist erste Unternehmerpflicht. Taxifahren ist extrem überteuert und deswegen fahren so wenige damit. Die wenigen Kunden bezahlen diese schlechte Auslastung.

Die Mietwagen fahren schon seit Jahrzehnten billiger, und das ohne Subventionen und trotz 19%.

Billiger als Taxi geht durchaus, auch ohne Subventionen.

Eine These weit ab jeglicher Sachkenntnis. Ich bin in aller Regel (Funk) gut ausgelastet. Meine Standzeiten sind ausserhalb von Ferienzeiten kaum der Rede Wert. Ich könnte nicht mehr Touren fahren, stiege die Nachfrage aufgrund geringerer Preise. Stattdessen fielen lediglich meine Umsätze in den Keller.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Antworten