Seite 2 von 2

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 13.02.2017, 23:39
von SindSieFrei?
@GK, lerne doch einfach das, was ich auch gelernt habe: Sascha ist ein FG, hat seine eigene Denke, provoziert manchmal bewußt, er hat schon über die Monate eine erstaunliche Fähigkeit entwickelt, sich mit uns auseinanderzusetzen, was nun wirklich erstaunlich ist, strichen hier doch die bisherigen FG nach 1-2 Beiträgen meist die Segel, weil wir eine unfreundliche Gemeinschaft gegen Außenstehende sind!!! Ganz zu Anfang war bloße Pöbelei und Arroganz, mittlerweile kann man sachlich diskutieren, obwohl die Arroganz geblieben ist. Das ist mir aber wumpe, solche FG fahre ich täglich zu Dutzenden und komme wunderbar mit ihnen klar. Ergo antworte sachlich, oder spare dir das Tippen. Sascha werden wir nicht mehr los, das ist ein Wadenbeißer, also nehmen wir ihn wie er ist, und irgendwie mag ich diesen Spiegel, der oftmals vorgehalten wird. :mrgreen:

Zur Sache @Marvin:

...Der Autoruf und MT eher nicht. Aber die wären auch nicht in der Lage ein professionelles Kuriergeschäft abzuwickeln. Möller quiekt ja schon vor Schmerzen, weil er sich mit seinem Dialyse- und Krankenfahrtendumping verhoben hat...


Ein Grund, weshalb sich Möller gegen JEDE Tarifanpassung seit Jahren massiv wehrt! Teils mit Methoden, die man als...naja, bleiben wir sachlich, wir haben die Touren ja nicht "eingekauft". Die Überhangtouren von Kurierzentralen haben wir auch, teils muß man sagen, wenn man sie ausprobiert hat, ein Fahrradkurier wäre bedeutend effektiver und schneller unterwegs gewesen, es war nur keiner verfügbar. Somit ist Saschas Idee auf das "bevor ich 2h rumstehe" reduziert zwar effektheischend, aber ein Taxifahrer, der ewig 2 h rumsteht, wahrlich Entschuldigung, der kann nicht Taxifahren und sollte seinen Job an den Nagel hängen!!! Jeder angestellte Fahrer muss betriebswirtschaftlich agieren, Kurierfahrten sind, von Ausnahmen abgesehen, kein probates Mittel dazu, wie du schon richtig beschreibst.

LG

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 13.02.2017, 23:54
von Löwenzahn
SindSieFrei: Ich hoffe du bedenkst in deiner Zustimmung zu Saschas Sonderwünschen, dass Taxifahrer einen Kilometerschnitt einhalten müssen. Wenn ich 2 Stunden Pause mache, sieht der nämlich viel besser aus, als wenn ich eine Strecke zum halben Taxameterpreis fahre und dann die gleiche Strecke womöglich zurückfahren muss, weil in dem Zielbereich genügend Taxen stehen.

Was glaubt ihr eigentlich, warum man das Taxigewerbe mit Fiskaltaxameter ausstattet? Alle Umsätze sollen plausibel sein. Wenn euch am Taxistand langweilig ist, dann bastelt doch Postkarten oder Voodoo - Puppen im Sascha - Stil :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 11:17
von John_Wick
Sascha1979 hat geschrieben:
MyTaxi ist super. Mega. Aber alleine diese beiden Mehrwerte
a) Fahrer hat direkte Zieladresse INKL. gestarteter Navigation bei Ankunft
b) Ich kann am Ziel einfach aussteigen ohne irgendwas zu machen
finde ich so mega, dass ich im Zweifel immer Uber statt MyTaxi nutzen würde.

Die Uber app wirkt professionell und unverbastelt. Schöne Fahrgast-Sternchen-Zwangsbewertung durch den Fahrer.
Ein individuell einstellbarer Ausschluß- Schwellenwert-Schieberegler in verbindung mit drei Ausschlußreglern

kein Frass
kein Pooling
keine Saschas

würden Effizienz und Geschwindigkeit nochmals erheblich steigern.
fände ich Ultra

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 12:27
von Sascha1979
Auch wenn ich erst vor kurzem von der Bewertung der Fahrgäste erfahren habe, da ich bei 5,0 lag, kann ich den ubern
Fahrern nicht so unangenehm sein.
Warum
Auch?
Mit einem uber Fahrer hatte ich noch nie in meinem
Ganzen Leben ein Disput.

Fahrer, denen die Tour zu kurz oder lang ist, die keine Kreditkarte akzeptieren wollen, etc. gibt's irgendwie immer nur bei den Taxen.

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 12:46
von TaxiBabsi
Sascha1979 hat geschrieben:Auch wenn ich erst vor kurzem von der Bewertung der Fahrgäste erfahren habe, da ich bei 5,0 lag, kann ich den ubern
Fahrern nicht so unangenehm sein.
Warum
Auch?
Mit einem uber Fahrer hatte ich noch nie in meinem
Ganzen Leben ein Disput.

Fahrer, denen die Tour zu kurz oder lang ist, die keine Kreditkarte akzeptieren wollen, etc. gibt's irgendwie immer nur bei den Taxen.


So isses.

Seltsam, aber leider wahr.


Ganz nett zu lesen:

http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/ vom Autor Sash.

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 13:38
von Sascha1979
TaxiBabsi hat geschrieben:So isses.

Seltsam, aber leider wahr.

http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/ vom Autor Sash.

Welchen Beitrag meinst du konkret?

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 13:53
von TaxiBabsi
Sorry, meinte Deinen Beitrag, war aber zu faul zum Quoten, habe den Beitrag nun korrigiert.

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 15:15
von Taxi Georg
TaxiBabsi hat geschrieben:Sorry, ... war aber zu faul zum Quoten, ......

Du baust nur S.ch.ei.ss.e! ;-) :-)

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 15:58
von TaxiBabsi
Taxi Georg hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Sorry, ... war aber zu faul zum Quoten, ......

Du baust nur S.ch.ei.ss.e! ;-) :-)


Ach du dickes Ei. :D

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 14.02.2017, 17:47
von scarda
Das muss das Ei sein, welches Du am liebsten zum halben Preis wahlweise verscherbeln oder verbotenfahrendeln würdest; in der Hoffnung auf doppelten Gewinn.
Naja, einfach doppelt soviel fahren, dann wachsen die Fahrgäste an den Bäumen.
Kölle alaaf! :wink:

Faule Eier und Furz ist gesund.

BeitragVerfasst: 15.02.2017, 19:01
von TaxiBabsi
Inhalt auf Wunsch des Accountinhabers gelöscht.

jr

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 16.02.2017, 12:05
von scarda
Dein Eifer auf FahrpreisSponsoren und UnterPreisBotenfahrten zu setzen, wie auch deine kindliche Reaktion auf Kritik, erinnert mich an deine Story, dass Fernfahrten mit der nichtgedeckelten Prozentpauschale vom MyTaxi super sind. Später hast Du dich dann auf nette Abwechselung korrigiert. Wahrscheinlich findest du ein UnternehmerLeben in wahlweise gesponserter oder verbilligter (dafür aber hochbesteuerter) Unterdeckung ebenso unterhaltsam.

Re: Alternative Einnahmequellen: Botenfahrten?

BeitragVerfasst: 16.02.2017, 12:37
von Taxi Georg
ich weiß gar nicht wie oft ich das hier schon geschrieben habe!

"Das Taxi ist keine soziale Einrichtung!"

Man sieht sich wieder!

BeitragVerfasst: 18.02.2017, 07:11
von TaxiBabsi
TaxiBabsi hat geschrieben:Inhalt auf Wunsch des Accountinhabers gelöscht.

jr


Info

Den mittlerweile gelöschten Beitrag habe ich nicht geschrieben.

Mein Account wurde gehackt und dieser Beitrag wurde dann mit meinem gestohlenen Passwort geschrieben.

Deshalb habe ich diese Löschung gefordert.

PS
Grüße an die "Kollegen" die mich persönlich kennen. Wir sehen uns wieder!

Re: Man sieht sich wieder!

BeitragVerfasst: 18.02.2017, 10:19
von Taxi Georg
TaxiBabsi hat geschrieben:Mein Account wurde gehackt und dieser Beitrag wurde dann mit meinem gestohlenen Passwort geschrieben.

gibts nicht!

Re: Man sieht sich wieder!

BeitragVerfasst: 18.02.2017, 10:23
von TaxiBabsi
Taxi Georg hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Mein Account wurde gehackt und dieser Beitrag wurde dann mit meinem gestohlenen Passwort geschrieben.

gibts nicht!


Ist so geschehen, daher ist Deine Bemerkung falsch.

Re: Man sieht sich wieder!

BeitragVerfasst: 18.02.2017, 10:31
von Taxi Georg
TaxiBabsi hat geschrieben:Ist so geschehen, daher ist Deine Bemerkung falsch.


Ich meinte dies eher als Verwunderung! der fehlte oben :shock: