GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Der virtuelle Taxitreff.

GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon yourGPS.de » 13.05.2016, 20:37

Hallo zusammen,

ich betreibe nun seit 2008 diverse Ortungsplattformen.

Jeder Hersteller buhlt um die Gunst, mir seinen "Super-Duper-er-kann-alles-den-brauchst-du-GPS-tracker" zu verkaufen.
In der Regel antworte ich, dass ich weder Geräte ein- noch verkaufe. Ich höre dann meist nie wieder was.

Diesmal habe ich einen GPS Tracker in China bestellt. Und das Ergebnis hat mich überrascht.

Zum Beitrag: Weiterlesen

Viele Grüße
Boris
Bild
yourGPS.de
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon AsphaltRunner » 13.05.2016, 23:22

Wieso nen GPS-Tracker kaufen, wenn ich mit ner kostenlosen App günstiger tracken kann :?: :?: :?:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 1025
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon Wattwurm » 14.05.2016, 08:01

Kostenlose und auf 5 Zentimeter genaue Ortung.... https://play.google.com/store/apps/deta ... cker&hl=de

Wer möchte kann den Greenalp GPS-Tracker auch kostenlos auf seine Homepage einbinden, so dass die Ehefrau des Taxifahrers jederzeit online sehen kann, mit wem, wo und wie lange, man gerade seinen außerehelichen Geschlechtsverkehr absolviert. Und das dieser Mistkerl nach dem außerhäuslichen Fickermännchen auf einen Big Mac anschließend zu Mc Donalds fährt. Frei nach Thomas de Maiziere " Ein Teil der Antworten würde nur zur Verunsicherung beitragen", halte ich das prinzipiell für wenig ratsam sich so ein Teil zu installieren... 8)
Zuletzt geändert von Wattwurm am 14.05.2016, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11093
Registriert: 14.07.2007

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon McEnke » 23.05.2016, 21:38

Diese Geräte gibt es bereits für ca. 8,- € (ohne Zollgebühren)
Sie enthalten ein GSM-Modem, das SMS oder Datenpakete versenden kann.
Hierfür ist eine Micro-SIM nötig.
Auch das Speichern der Wegpunkte (auf einer MicroSD) ist möglich.

Eine GPS Genauigkeit von 5 cm ist in Deutschland definitiv nicht möglich.

Dafür bedarf es spezieller Differntial-GPS Geräte.
Kostenpreis ca. 5.000,- € - ohne Software.

Allerdings soll in naher Zukunft das neue Galileo System diese Genauigkeit erreichen.
BildWir machen Software, etwas Taxi, etwas eigene Meinung und etwas mehr...
Benutzeravatar
McEnke
User
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.02.2006
Wohnort: 76597 Loffenau

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon yourGPS.de » 06.06.2016, 14:42

Hm, habe ich etwas überlesen oder wer hat von einer 5cm Genauigkeit gesprochen?
Bild
yourGPS.de
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon Wattwurm » 06.06.2016, 15:20

Ich will mich nicht streiten. Eine Ortungsgenauigkeit von 50 Metern ist in der Regel ausreichend. Wie schon geschrieben den Greenalp-Tracker gibt es völlig kostenlos, je nachdem welche Ortungsgenauigkeit man erreichen möchte, wird der Akku weniger oder mehr beansprucht. In aller Regel hat man sein Smartphone aber sowieso im Dauerladezustand am Zigarettenanzünder. Wer will kann den Greenalp Tracker auch auf seine Homepage einbinden, so das die Kunden immer wissen wo man sich gerade befindet. Und das alles GRATIS...

Fazit: Weder Schnapper noch Schwindel, sondern vielmehr völlig überflüssig...

Holt Euch den Greenalp GPS-Tracker für Euer Smartphone. Völlig kostenlos.... https://play.google.com/store/apps/deta ... cker&hl=de

Ich bin aber auch ein A....loch nicht wahr YourGPS....? Ich versaue Dir hier die ganze Choose... :mrgreen:
Zuletzt geändert von Wattwurm am 06.06.2016, 15:37, insgesamt 3-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11093
Registriert: 14.07.2007

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon yourGPS.de » 07.06.2016, 08:27

8)

Aber aber, Wattwurm, niemand ist hier ein A*loch ;-)

Ein Gewerbe zu betreiben bedeutet auch immer, Kritik zu ernten und das erfordert, mit solcher auch umgehen zu können. Und ich nehme Kritik immer gerne an, denn um etwas anbieten zu können muss ich die Bedürfnisse der Nutzer kennen und auch auf diese eingehen.

Ich möchte die Verwendung einer App oder auch dessen Qualität keinesfalls in Abrede stellen.

Hinweis
Ich verkaufe keinerlei GPS Tracker oder Ortungssysteme sondern betreibe GPS Ortungsportale. Da ich sehr viele Geräte vor Ort habe und mich täglich mit solchen Geräten beschäftige kenne ich aber die guten Jungs auf dem Markt und auch die schwarzen Schafe. Deswegen spreche ich Empfehlungen aus und verlinke auf derartige Geräte.

Es sind vielmehr die Fragen

- was brauche ich
und
- was bin ich bereit, auszugeben

die man sich stellen müsste.

Das Konzept von Greenalp orientiert sich am Freemium Prinzip, also einer Mischung aus Free und Premium. Das Prinzip kennt man z. B. von XING.
Der Nutzer hat hier die Wahl zwischen kostenfreien Leistungen, die technisch eingeschränkt sind und Premium Funktionen, "wenn es doch mal etwas mehr sein darf", die etwas kosten. Auch Greenalp macht das so. Und ich mache es nicht anders, denn auch meine GPS Ortungsplattform ist kostenfrei unter der Adresse www.my-GPS.org verfügbar. Der Nutzer hat hier die Wahl zwischen einer dauerhaft kostenlosen Basisortung und diversen Upgrade Möglichkeiten.

Nur zum Vergleich: Wer bei Greenalp Strecken speichern möchte, zahlt bei Greenalp 12 Euro / Jahr, wer dann noch 5 Geofences braucht (Bereichsüberwachung mit Alarm) zahlt noch einmal 44,90 Euro / Jahr - on Top. Das sind also für einen relativ einfachen Zugang 56,90 Euro - und das pro Jahr. Bei meinen Premium Paketen gibts das auch, aber günstiger, denn bei mir gibt es dafür Lifetime Lizenzen, also ohne weitere Folgekosten für das Portal (keine monatlichen oder jährlichen Gebühren). Selbst im Free Tarif sind bei mir 2 Tage Streckenspeicher inklusive, und das für lau. Insgesamt bietet Greenalp also keinen Mehrwert gegenüber meiner Plattform.

Eine Funktionsübersicht meines GPS Trackingportals findet man unter diesem Link.

Und GPS Tracker, die man mit meiner Ortungsplattform verbinden kann gibts neben dem oben genannten Billigtracker schon für 20-30 Euro. Für ein Qualitätsgerät sollte man aber rund 120 Euro auf den Tisch legen.

Kosten mobiles Internet
Wer bei der GPS Ortung die laufenden Kosten des Mobilfunkgebühren scheut dem sei dieser Webseitenbeitrag von mir ans Herz gelegt. Dort wird anhand von kleinen Szenarien dargelegt, wie hoch der Datentransfer eines GPS Trackers tatsächlich ist und wie man ohne laufende Mobilfunkgebühren orten kann.

Ein paar Grundsätzlichkeiten
Die Verwendung einer App als Ersatz für einen GPS Tracker mag manchen Personen genügen, aber nicht jeder Unternehmer möchte seinem Angestellten ein Smartphone stellen. Ein weiterer Nachteil ist, dass ein Smartphone mal irgendwo verloren werden kann, zuhause oder beim Kunden vergessen werden kann, geklaut werden kann, etc. Und was eingeschaltet ist und sich im "Verfügungsbereich" des Angestellten befindet, kann dieser auch ausschalten. Bei einem GPS Tracker, der sich als echter Tracker im Fahrzeug befindet fallen vergessen, verlieren und geklaut werden aus, und das Ausschalten durch den Angestellten ist dann auch nicht mehr ganz so einfach - schafft er es doch, wird der Unternehmer (je nach Gerät, welches er verwendet) alarmiert.

Hinzu kommt, dass viele GPS Tracker nützliche Zusatzfunktionen zur Verfügung stellen. Hier wäre z. B. die Standzeitenanalyse zu nennen, Zündungsdokumentation, Schalten von Ausgängen (Alarm -> Relais -> Hupe), einlesen von Eingängen (Dallas Temperatursensor, externe Spannungen, etc.).

Wie sieht die Ortung live aus?
Wer gerne einmal sehen möchte, wie so eine Ortung aussehen kann der klicke einfach auf folgenden Link. Das diesem Zugang zugeordnete Gerät ist ein reales Gerät, es handelt sich also nicht um gefakte Daten. Für Demologin hier klicken und anschauen.

Das sind natürlich Gerätemerkmale, die nicht für jeden spannend oder interessant sind, weshalb eine App bei einfachen Anforderungen bereits ausreichen kann. Es gibt auch Apps, die man mit meinem Trackingportal verbinden kann, ich werde mal ein paar rauspicken und diese genauer vorstellen.

Meine Devise: Abwägen und entscheiden
Mein Fazit: Ich sehe GPS Tracking Apps für Smartphones als sinnvolle Ergänzung, aber nicht als vollwertigen Ersatz zu einem GPS Tracker.

Viele Grüße von der Nordseeküste
Boris
Bild
yourGPS.de
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon yourGPS.de » 17.06.2016, 13:48

Hallo zusammen,

Update KW24

Dropbix Nutzer können sich nun die gefahrenen Wegstrecken aus dem Ortungsportal heraus direkt in die eigene Dropbox verschieben um die Strecke dann später mit Google Earth anschauen zu können.

Näheres zu dieser Funktion findet ihr ► unter diesem Link.

In kürze steht auch eine automatische automatische Dropbox Archivierung zur Verfügung, mit dessen Hilfe Streckendaten jeden Morgen automatisch in die eigene Dropbox gesichert werden können. Es ist geplant, dies auf andere Cloud Dienste wie Google Drive und Strato Hidrive auszuweiten.

By the way: Welche Cloud Dienste nutzt ihr so? Eher die kostenlosen Dropboxen oder eher kostenpflichtige Dienste wie Strato Hidrive?

Viele Grüße
Boris
Bild
yourGPS.de
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon HeinzH » 12.08.2016, 13:58

Hat den schon einmal jemand seine App als Fahrtenbuch benutzen wollen und diese dann beim Amt eingereicht? Ich kann mir kaum vorstellen, das denen dies genügt bzw. es genau genug ist!
HeinzH
User
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.12.2014
Wohnort: Halle

Re: GPS Tracker für 12 Euro - Schnapper oder Schwindel?

Beitragvon yourGPS.de » 20.10.2016, 14:39

Womit ein Fahrtenbuch geführt wird ist fast egal, wichtig ist das, was dabei herauskommt.
Die Daten müssen unter anderem so erfasst werden, dass sie für den Anwender nicht änderbar sind bzw. nur in einer bestimmten Frist, dazu muss die Änderung dokumentiert werden.
Der Änderungslog muss dem FB anhängen, der Änderungslog selbst darf nicht änderbar sein.
Werden diese Voraussetzungen von einer App, einer anderen Software usw. erfüllt, wäre dies gegeben. Deswegen fällt ein Excel Fahrtenbuch auch aus.

Wichtig ist am Ende auch, dass das Fahrtenbuch gewissen Formvorschriften entspricht, z. B. das Vorhandensein gewisser Angaben im Export.
Bild
yourGPS.de
User
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013
Wohnort: Wilhelmshaven


Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast