neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Der virtuelle Taxitreff.

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon taxipost » 14.10.2015, 21:01

budspencerHD hat geschrieben:
Die Frage ist also: Was macht den Dienstleistungsberuf Personenbeförderer so unattraktiv in den Augen von anderen Menschen? Du hast ein sehr gut ausgelastetes Unternehmen, wie du schreibst, also kann ein guter Dienstleister in Vollzeit bei dir locker1800 netto incl. Trinkgeld verdienen. Woran liegt es also??? Interessantes Thema!


Die Verdienstschätzung ist - je nach Steuerklasse - gar nicht so weit weg...

Speziell für die Wochenenden haben wir bislang - früher auch erfolgreicher - auf Aushilfen gesetzt. (Mit der Erfahrung, dass die Identifikation mit der Firma oft deutlich zu wünschen übrig lässt). Dies würden wir auch weiterhin zu einem gewissen Teil tun wollen...


die antwort auf deine fragen bzw. warum du keine neuen AN finden kannst,
hast du eigentlich selbst geliefert.

du zahlt einfach zu wenig.

da werden gleich viele aufschreien, aber ...

ich fasse deine angaben zusammen,
-arbeitslosenquote in der region >4%
-du suchst nachtarbeiter
-du zahlst dafür ca. 12-13 euro

jetzt frag dich doch selbst, woher kannst du neue AN beziehen?

folgende gruppen sind möglich
a) z.zt. ohne beschäftigung
b) z.zt. beim mitbewerb
c) mit p-schein, hauptberuflich jedoch anderweilig tätig
d) selbst ausbilden

gruppe a) und d) ist in deiner region fürs taxigewerbe nicht vorhanden
für b) musst du einfach besser sein als der mitbewerb.
beim taxi sind es leider zu 99% monetäre anreize, beim nachtfahrer erst recht.
für c) gilt das gleiche wie für b) und zusätzlich dazu noch die motivation zu einer nebenberuflichen tätigkeit.

und eine sache noch,
oben hast du geschrieben, der gründe für dein personalbedarf sind:
-aufzeichnungspflichten+arbzg
-auftragsaufkommen.

da frage ich mich, hast vor dem 01.01 2015 keine aufzeichnungspflichten gehabt?
hat man letzte woche das arbzg grundlegend geändert?
haben sich deine aufträge über nacht verdoppelt und du hadg es nicht kommen sehen?
Zuletzt geändert von taxipost am 14.10.2015, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2439
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Haschmich » 21.10.2015, 11:52

budspencerHD hat geschrieben:
Die Mindestlohndebatte hat uns nicht tangiert, da wir schon vorher deutlich mehr bezahlt haben. Unsere Fahrer sind alle bei >10 EUR eingestiegen und haben nun ein paar EUR mehr in der Stunde.



Dann würde ich schon gerne etwas über Deine Umsätze erfahren, wenn du wirklich über 10 € brutto inklusive Sozialabgaben und gegebenenfalls Zuschlägen Sonn-Feiertags- und Nachtarbeit bezahlen kannst. Urlaubsgeld darf ja auch nicht vergessen werden.

Mit einem Umsatz von 9.000 € pro Taxi ist das jedenfalls nicht zu wuppen, wenn man die Kosten für den Erhalt der Infrastruktur mit einbezieht.

Du brauchst hier mindestens 2 Vollzeitfahrer und dann noch mindestens 4 Aushilfskräfte für die Wochenenden pro Taxi.

lg

Robert
Haschmich
Vielschreiber
 
Beiträge: 289
Registriert: 03.07.2014
Wohnort: Augsburg

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon budspencerHD » 21.10.2015, 14:23

taxipost hat geschrieben:für b) musst du einfach besser sein als der mitbewerb.
beim taxi sind es leider zu 99% monetäre anreize, beim nachtfahrer erst recht.


Und exakt der Punkt ist es eben nicht nur:
Sicher sind es monetäre Anreize, die in Hauptsache den pot. AN motivieren (99% hochgegriffen). Nach Recherchen ist es aber so, dass wir über dem Level des Wettbewerbs liegen. Und auch die anderen Unternehmen in den Orten drumherum klagen über Personalmangel. Ich kann kein Personal um jeden preis einkaufen, deswegen gibt es Grenzen einzuhalten. Die Frage ist - und das wurde im früheren Verlauf ja auch schon einmal diskutiert - wie/ob man den (Neben-)Beruf des Taxifahrers/der Taxifahrerin interessanter/ehrwürdiger/reizvoller gestalten und den Ruf verbessern kann und mit welchen Maßnahmen.

Haschmich hat geschrieben:da frage ich mich, hast vor dem 01.01 2015 keine aufzeichnungspflichten gehabt?
hat man letzte woche das arbzg grundlegend geändert?
haben sich deine aufträge über nacht verdoppelt und du hadg es nicht kommen sehen?

Jein, früher wurde in der Gastro vom Kellner auch mal die elfte Stunde gemacht, wenn die Hochzeit noch nicht zu Ende war. Heute muss ein Schichtwechsel her. Zudem haben sich die Aufträge quasi über Nacht nicht verdoppelt, aber deutlich vermehrt. Der bis dato einzige Wettbewerber hat "über Nacht" die Segel gestrichen und macht jetzt an anderer Stelle weiter. Er hat aber sein Personal größtenteils gehalten für seinen anderen Standort.

Haschmich hat geschrieben:Dann würde ich schon gerne etwas über Deine Umsätze erfahren, wenn du wirklich über 10 € brutto inklusive Sozialabgaben und gegebenenfalls Zuschlägen Sonn-Feiertags- und Nachtarbeit bezahlen kannst. Urlaubsgeld darf ja auch nicht vergessen werden.
Mit einem Umsatz von 9.000 € pro Taxi ist das jedenfalls nicht zu wuppen, wenn man die Kosten für den Erhalt der Infrastruktur mit einbezieht.
Du brauchst hier mindestens 2 Vollzeitfahrer und dann noch mindestens 4 Aushilfskräfte für die Wochenenden pro Taxi.


Zum Einen bleiben konkrete Zahlen bei mir, zum Anderen passt Deine Rechnung nicht, da nicht jedes Fahrzeug zu jeder Uhrzeit immer im Einsatz ist. Im PFG gibt es keine Halteplätze/Taxistände, mehr als 85% aller Fahrten sind Auftragsfahrten mit Vorbestellung mindestens 12 Stunden vorher, nur die restl. 15% sind "Spontanfahrten" (Ausnahme Wochenend-Nachschichten - da wird natürlich alles spontan bestellt, aber auch da sind wir voll ausgelastet).

Wie schon gesagt - Der Markt regelt die Verdienste und mit Mindestlohn gibt sich hier keiner zufrieden, auch Aushilfen nicht, aber die grenze, die ich zahlen kann, kenne ich schon sehr genau. Und ich zahle gern mehr als der Wettbewerb, wenn ich dafür auch die besten Leute im Team habe.
In der Demokratie DARF der Mensch eine Meinung haben, er MUSS nicht.
_________________________________________________________________
Dieter Nuhr, Autor und Kabarettist
budspencerHD
User
 
Beiträge: 45
Registriert: 10.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon sivas » 21.10.2015, 14:39

Wenn bei Euch die Nachfragen wegen zu geringer Fahrerlöhne nicht erfüllt werden können - dann müsen die Preise hoch !
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2026
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Guter_Kollege » 21.10.2015, 15:40

budspencerHD hat geschrieben:Zum Einen bleiben konkrete Zahlen bei mir,....
Jaja, langweilig! Immer dasselbe.
Immer dieses Getue um konkrete Zahlen und Daten. Diese Marotte gehört ausgemerzt.
Denn sie schafft mehr Mißtrauen als Aufklärung und ehrliche Diskussion.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4352
Registriert: 29.11.2013

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Wattwurm » 21.10.2015, 16:38

Haschmich hat geschrieben:Mit einem Umsatz von 9.000 € pro Taxi ist das jedenfalls nicht zu wuppen, wenn man die Kosten für den Erhalt der Infrastruktur mit einbezieht.


Mal mal nicht den Teufel an die Wand!!!!



Zwei-Schichtenbetrieb mit 2 Festangestellten AN

Grobe Kalkulation:


Lohn-und Gehaltskosten: 4500,00 Euro Brutto

Fixe Kosten: 1200,00 Euro Brutto

Variable Kosten: 800,00 Euro Brutto

Kalkulatorische Kosten: 800,00 Euro Brutto

Rückl. UST/EST: 500,00 Euro
---------------------------------------------------------
Gesamtkosten: 7800,00 Euro inkl. Kfz-Steuer

Wenn jeder Fahrer zwischen 3500-4000 Euro im Monat Umsatz macht, hat der Unternehmer die "schwarze Null" erreicht. Wenn der Unternehmer sich in Auftragsschwachen Zeiten dann auch noch mal selbst hin-und wieder an´s Lenkrad setzt....
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11100
Registriert: 14.07.2007

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Wattwurm » 21.10.2015, 16:40

Also 3500-4000 Euro im Monat muß ein festangesteller Fahrer schon bringen. Sonst kannst das in die Tonne treten....
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11100
Registriert: 14.07.2007

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Pirat » 21.10.2015, 18:18

Toll finde ich, dass bei Euch keiner krank wird, das es keine Unfälle gibt, keine Reparaturen anfallen u.u.u.
Wie macht Ihr das?
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1888
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Löwenzahn » 21.10.2015, 20:41

Deren Taxen haben bestimmt Sensoren: jedes Mal wenn die sich einer Ampel nähern springt die auf grün.

Nehmt ihr jeden Auftrag an oder sortiert ihr aus?
Also wenn ich hier in 2 Stunden nur 18 Euro einfahre, weil drei Omchen nur um die Ecke wollen, dann habe ich ein Problem.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Haschmich » 28.10.2015, 21:43

Wattwurm hat geschrieben:
Wenn der Unternehmer sich in Auftragsschwachen Zeiten dann auch noch mal selbst hin-und wieder an´s Lenkrad setzt....


Mit mehreren Wagen schwer zu realisieren. Er kann sich ja nicht in alle Wagen gleichzeitig setzen.

Sorry, aber mit Krankengeld, Urlaubsgeld, Schichtzulage usw. reichen auch 9000- € nicht aus, wenn alles korrekt abgerechnet wird.
Haschmich
Vielschreiber
 
Beiträge: 289
Registriert: 03.07.2014
Wohnort: Augsburg

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Wattwurm » 28.10.2015, 22:54

Ich habe Dir die Zahlen auf den Tisch gepackt. 8000 Euro Umsatz im Monat und der Wagen schreibt eine schwarze Null. Dafür ist ein ungefährer Stundenumsatz von 20 Euro erforderlich. Mehr kann ich dazu nicht sagen!
Zuletzt geändert von Wattwurm am 28.10.2015, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11100
Registriert: 14.07.2007

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Löwenzahn » 28.10.2015, 23:02

Wattwurm hat geschrieben:Ich habe Dir die Zahlen auf den Tisch gepackt.


Na eigentlich uns! aber wenn du es ganz korrekt haben willst, dann hast du es mir, den Leo, gesagt.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Wattwurm » 28.10.2015, 23:12

Leute bei mir klingelt der Wecker morgens um 05.30 Uhr jetzt ist es 22:12 Uhr ...
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11100
Registriert: 14.07.2007

Re: neue Mitarbeiter finden....gar nicht so leicht

Beitragvon Löwenzahn » 28.10.2015, 23:42

Richtig. Gut's Nächtle
Zuletzt geändert von Löwenzahn am 28.10.2015, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron