Frage an Fahrer mit FT

Der virtuelle Taxitreff.

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Löwenzahn » 11.05.2015, 15:59

Ich sehe schon die blöden Taxifahrer von Sascha auf der Straße stehen und auf einem Taschenrechner wild umhertippen :mrgreen:
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1313
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Sascha1979 » 11.05.2015, 16:18

Löwenzahn hat geschrieben:Ich sehe schon die blöden Taxifahrer von Sascha auf der Straße stehen und auf einem Taschenrechner wild umhertippen :mrgreen:



Warum: Weil sie bei einem Fahrpreis von 19 € und 3 € Trinkgeld auf die Quittung


Fahrpreis: 19
Darin enthaltene MwSt.: 7%
Trinkgeld: 3

schreiben müssen????

Hier eine Anleitung für die Taxi-Fahrer:

1.) Hinter Fahrpreis bitte die Zahlen übernehmen, die auf dem Meter stehen (das sind die roten Ziffern)
2.) Bei MwSt. "7" eintragen, wenn du beim Fahren immer diese rot / gelben / grünen Lichtlein gesehen hast. "19" eintragen, wenn du viele tote Viecher auf der großen Scheibe hast
3.) Hinter "Trinkgeld" die Münzen schreiben, die du abends in der Kneipe versaufen kannst ohne sie dem Cheffe melden zu müssen
Freundliche Grüße, ein TAXI-Kunde!
Sascha1979
Vielschreiber
 
Beiträge: 1854
Registriert: 02.03.2015
Wohnort: München

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Guter_Kollege » 11.05.2015, 20:05

Ach menno, ich schreib doch sonst immer den Kilometerstand ins Preisfeld.
Musst Du mich so bloßstellen? :oops:
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4354
Registriert: 29.11.2013

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Löwenzahn » 11.05.2015, 20:23

Quatsch, das Datum. Denn wie heißt es so schön? Zeit ist Geld.
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1313
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Joerg21 » 01.05.2017, 16:17

Sascha1979 hat geschrieben:
taxipost hat geschrieben:zu on top:
weil angestellte das trinkgeld nicht auf die rechnung/quittung schreiben sollen/müssen.
bei einer durch den fahrer ausgestellten quittung kannst du das trinkgeld selber dazu schreiben, stichwort eigenbelg.

bei einem selbstfahrenden unternehmer muss der unternehmer die quittung inkl. trinkgeld und mwst richtig ausstellen.
hier 100,- inkl. 7%.

Jaein.
Prinzipiell hast du recht.

Das Problem ist aber:
MyTaxi gibt überall den Gesamt-Betrag (inkl. komplett enthaltener MwSt.) an.

Das wäre nur dann korrekt, wenn ich bisher wirklich ausschließlich mit Unternehmer gefahren wäre.


Im Prinzip musst du beim ausstellen des Eigenbeleges nur darauf achten, dass der Gesamtbetrag die 150 Euro Grnze nicht überschreitet. Ansonsten wäre nach UStDV eine ordungsgemäße Rechnung unerlässlich. Kannst du such alles hier http://www.eigenbeleg-vorlage.de/ nochmal genau nachlesen beí Bedarf.
Joerg21
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.04.2017
Wohnort: Oiming

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon TaxiBabsi » 01.05.2017, 18:49

Joerg21 hat geschrieben:
Sascha1979 hat geschrieben:
taxipost hat geschrieben:zu on top:
weil angestellte das trinkgeld nicht auf die rechnung/quittung schreiben sollen/müssen.
bei einer durch den fahrer ausgestellten quittung kannst du das trinkgeld selber dazu schreiben, stichwort eigenbelg.

bei einem selbstfahrenden unternehmer muss der unternehmer die quittung inkl. trinkgeld und mwst richtig ausstellen.
hier 100,- inkl. 7%.

Jaein.
Prinzipiell hast du recht.

Das Problem ist aber:
MyTaxi gibt überall den Gesamt-Betrag (inkl. komplett enthaltener MwSt.) an.

Das wäre nur dann korrekt, wenn ich bisher wirklich ausschließlich mit Unternehmer gefahren wäre.


Im Prinzip musst du beim ausstellen des Eigenbeleges nur darauf achten, dass der Gesamtbetrag die 150 Euro Grnze nicht überschreitet. Ansonsten wäre nach UStDV eine ordungsgemäße Rechnung unerlässlich. Kannst du such alles hier http://www.eigenbeleg-vorlage.de/ nochmal genau nachlesen beí Bedarf.


Limit bei MT-App-Zahlungen ist 149,90€.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2638
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon KlareWorte » 01.05.2017, 22:50

TaxiBabsi hat geschrieben:
Limit bei MT-App-Zahlungen ist 149,90€.



Ich hatte letztens 189,40 auf der Uhr, was macht man dann? In 2 Zahlungen splitten?
KlareWorte
Vielschreiber
 
Beiträge: 502
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Zuhause

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon TaxiBabsi » 02.05.2017, 05:05

KlareWorte hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:
Limit bei MT-App-Zahlungen ist 149,90€.



Ich hatte letztens 189,40 auf der Uhr, was macht man dann? In 2 Zahlungen splitten?


Ja, aber besser und billiger mit Karte zahlen ... :wink:
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2638
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: Frage an Fahrer mit FT

Beitragvon Dschungeltaxi » 02.05.2017, 17:02

Waaasss ??? :shock:
bei mT geht nur max. 149,90 € ???
und man kann Taxi Beträge von 189,40 € mit einer Kredit bzw. EC-Karte , mit einem husch und ohne zusätliche Bearbeitungsgebühr abrechnen ???
Wie geil ist das denn ???!!!
Benutzeravatar
Dschungeltaxi
Vielschreiber
 
Beiträge: 333
Registriert: 22.01.2013
Wohnort: Berlin Treptow-Köpenick

Vorherige

Zurück zu Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast