[Info] Messe Düsseldorf

Freies Düsseldorfer Taxiforum.
x

[Veranstaltung] 200 Jahre Kö

Beitrag von x » 01.08.2004, 04:20

Hallo Alle!

Wie schön ist es doch in Düsseldorf zu wohnen und zu arbeiten!
Fast jeden Tag ein Event!
200 Jahre Kö – das muss gefeiert werden!
Na klar – Kö sperren, langen Catwalk aufbauen.
Bierstände, Würstchenbuden, fürs leibliche Wohl wird auch gesorgt!
Alle freuen sich!
Doch – da gibt es noch Leute, die müssen arbeiten, durch die Strassen fahren, zum Beispiel Personen befördern. Die haben keine Zeit, auf der Kö Party zu feiern.
Unsere Stadtspitze ist klasse, sie vergisst die Taxifahrer nicht:
Damit die Taxifahrer auch ihre Party haben:
zur gesperrten Kö reißt die Rheinbahn auf der Kasernenstrasse fix die Gleise raus.
Spass pur: Stau bis zur Oberkassler Brücke, Fahrgäste die mitten im Stau aussteigen, damit Du den Spass alleine genießen kannst!
Danke Erwin und Konsorten!
Brilliante Planung! Volltreffer!
Wir lieben euch!
Bis zur nächsten Party, vielleicht im September

Gerhard :twisted: :twisted: :twisted:

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3652
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von KehrenTAXI » 02.08.2004, 23:46

Schon mal was von Ferienbaustelle gehört? Wann sollen die Straßen denn sonst aufgerissen werden? Man konnte sich ohne Schwierigkeiten vorher iformieren! Das war alles angekündigt.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Crazytaxi Freak
User
Beiträge: 67
Registriert: 27.04.2004, 00:16
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Crazytaxi Freak » 03.08.2004, 00:02

Das hat mit dem Thema nichts zu tun, das weiß ich, aber:
Die erwähnte Oberkassler Brücke, ist das dieselbe, die im März 1945 im allerletztem Moment in die Luft gesprengt wurde, nachdem, ebenfalls im allerletztem Moment, eine als Deutsche getarnte, amerikanische Panzerkolonne aufflog, die daraufzupreschte?
Oder verwechsle ich da was?
Nein, das ist keine Scherzfrage!
Was haben der Commodore C64 und der Rock And Roll gemeinsam?
Genau, beide sind uralt und trotzdem nicht totzukriegen, jaaaa...

Gast

Beitrag von Gast » 03.08.2004, 02:20

KehrenTAXI hat geschrieben:Schon mal was von Ferienbaustelle gehört? Wann sollen die Straßen denn sonst aufgerissen werden? Man konnte sich ohne Schwierigkeiten vorher iformieren! Das war alles angekündigt.
Hallo Stefan,
dass solche Arbeiten in den Ferien getätigt werden, ist sicherlich richtig.
Jedoch fallen sechs oder sieben Wochenenden in diesen Zeitraum.
Das war Chaos pur. 20 Minuten von der Heinrich Heine 37 bis Kasernen 25 !
Da fragt man sich schon, warum das gerade dann sein musste, als das Kö-Fest auf Hochtouren lief.
An jedem anderen Wochende hätte der Verkehr in mehrere Richtungen umgeleitet werden können...
Unser OB war stinksauer.

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 03.08.2004, 06:51

Hallo Crazytaxy Freak,

moin moin nach Hamburg! Die Skagerrak-Brücke (Seeschlacht am Skagerrak 1916), wie die Oberkasseler Brücke damals noch hieß, wurde 1945 von deutschen Truppen gesprengt. Siehe auch hier.

(Das Foto stellt aber irrtümlich die geringfügig ältere Rheinkniebrücke dar, und nicht die 28 Jahre junge Oberkasseler Brücke. Letztere hat lediglich einen eleganten Pylon auf ihrer Mittelachse.)

Freundliche Grüße

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

[Veranstaltung] Messe Nord 12. 2004

Beitrag von MikeVeltel » 03.12.2004, 21:52

Vom Sonntag, dem 5.12.04 bis Dienstag, dem 7.12.04 findet in den Messehallen 9 und 10 der >>18. CDU-Bundesparteitag<< statt.

Taxianfahrt ausschließlich über Messe Nord.
Eine Einfahrt ins Messegelände ist laut Auskunft des Veranstalters auf keinen Fall möglich.

taxiaxel
Vielschreiber
Beiträge: 290
Registriert: 25.07.2004, 13:43
Wohnort: Düsseldorf

[Veranstalltung] Rheinterrasse 2004

Beitrag von taxiaxel » 06.12.2004, 16:12

Am 05.12.04 war eine Veranstaltung der CDU in der Rheinterrasse.Wo wurden die PKWs geparkt??? Natürlich gegenüber auf dem Taxihalteplatz,welcher total zugeparkt wurde!Sogar ein Parkplatz für Behinderte wurde einfach ignoriert!Obwohl es von Polizisten nur so wimmelte,schritt keiner ein .Es kam wie es kommen musste:
Als die Veranstaltung zu Ende war,kam das Verkehrschaos.Fahrgäste stürmten zum Taxistand ,die Taxen kamen kaum vorwärts und die falsch geparkten Auto wollten wegfahren!!Chaos pur!!!!!!!!!!!
Warum wurde nicht im Vorfeld mit der Firma Eon über die Mitbenutzung der Tiefgarage verhandelt???? :idea: :idea: :idea:
Einfach mal die Birne einschalten!

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 06.12.2004, 20:08

Hallo lieber Kollege taxiaxel.

das Thema war doch hier schon angesprochen worden. Hättste doch locker mit reinnehmen können.

Gruß Mike :wink:

Jörn

Beitrag von Jörn » 06.12.2004, 21:01

So etwas ist hier in Hamburg Normalzustand, vor allem vor dem Atlantic Hotel.

Da gibt es nur ein, und ich habe das schon zweimal durchexerziert: Bei der Polizei anrufen, ein Abschleppen fordern und darauf bestehen, daß dieses auch geschieht!

Das klappt! Jedenfalls in Hamburg!

Und wir haben ein Reht dazu! Genauso, wie wir auch Strafmandate verteilen dürfen, die unsere Stände und deren Zufahrten betreffen!

Immerhin kostet Parken über 10 Minuten mit Behinderung, was ja jedesmal eintritt, schon einen Punkt in Flensburg!

Bei uns kann man solche Formulare bei den Verbänden holen! Dazu gedruckte Benachrichtigungen für den Scheibenwischer!
Möglichst noch einen Zeugen (geht aber auch ohne) und ein paar zusätzliche daten wie Typ, Farbe und TÜV (dabei habe ich mal einen erwischt, dessen Überprüfung zwei Jahre überfällig war.!)

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

[Presse] Die Entwicklung der cpd

Beitrag von MikeVeltel » 11.01.2005, 20:44

Die >>Entwicklung der cpd<<

Beitrag aus Handelsblatt vom 10.01.2005

llbesyj
User
Beiträge: 236
Registriert: 29.05.2004, 19:20
Wohnort: 40472 Düsseldorf Nord
Kontaktdaten:

Beitrag von llbesyj » 13.01.2005, 20:53

Hallo Mike,
watt meinste denn mit dem Link ? Den konnte man leider nicht lesen.
Ja, wie hat sich die CPD entwickelt ? Gute Frage ?
Ich denke folgendes :
Seit Monsoir Erwin das Zepter in " Erwin City " schwingt , und plötzlich der Meinung war sich mit den Ausstellern anzulegen ( Im Bezug auf die Showrooms Kaiserswertherstraße und Cecilienallee )
Haben viele Aussteller keinen Bock mehr auf Düsseldorf und suchen Alternativen.
Unsere zahlreichen Touren , und wenn sie teilweise auch nur Pendelfahrten zwischen der Messe , Fashionhäusern , Showrooms Kaiserswertherstraße und Hafen waren wurden weniger und die Leute von den Modefirmen suchen nun neue und preiswertere Locations. Irgendwann isse dann weg ! Unsere Taxistärkste Messe.
Und dat waret dann ...

Auch Deine Meinung ???

Gruß
LL.Besy.J :roll:

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 13.01.2005, 21:14

Ja, der Artikel im Handelblatt ist leider tatsächlich nicht mehr zu lesen, obwohl er angeblich drei Monate dort abrufbereit sein soll. Sei's drum!

Fazit war: Die Modewelt testet seit einiger Zeit peppige Locations in Berlin aus. Allerdings, so die Gegenstimmen, gibt's im Großraum Berlin nur ca. 1.000 Mode-Einzelhändler. Im Großraum Düsseldorf hingegen gibt es immerhin die zehnfache Menge. Wirtschaftlich könnte der Berlin-Test also durchaus auch nach hinten los gehen.

Düsseldorf muss schwer was tun, und hat, so glaube ich, das Problem auch weitestgehend erkannt. Erkenntnis ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung...

(Der HB-Artikel war ein bisschen ausführlicher und qualifizierter.)

Jörn

Beitrag von Jörn » 13.01.2005, 21:30

In Hamburg gab es 'Parties' immerhin schon in der Müllverbrennungsanlage in Stapelfeld oder - mindestens ebenso geschmacklos - in der damaligen Ausstellung über die Titanic.

Ich habe nur gehofft, daß man gegen Ende der Veranstaltung jedem Teilnehmer eine Schwimmweste aushändigt, die Türe abschließt und den Laden flutet.

Um die, die es nicht schaffen sollten, wäre es wirklich nicht schade! Selbst wenn sie als zukünftige Kunden ausfallen würden!

taxiaxel
Vielschreiber
Beiträge: 290
Registriert: 25.07.2004, 13:43
Wohnort: Düsseldorf

[Messe] Kostenloser Shuttlebus

Beitrag von taxiaxel » 28.07.2006, 14:30

Kostenloser Shuttle der Taxi-Düsseldorf eG während der CPD

Während der CPD hat die Taxi-DüsseldorfeG einen kostenlosen Shuttle-Service von der Messe zum Medienhafen durchgeführt.Grosse Werbeplakate auf einigen auserwählten Taxen waren deutlich zu sehen :!:

Viele Kollegen der Taxi-DüsseldorfeG waren daüber mehr als nur sauer :!: Einige der Shuttlefahrer wurden auch beschimpft :!:

Für mich stellt sich die Frage:Wie wird dieser Shuttle-Service abgerechnet :?: Im Pflichtfahrgebiet muss der Taxameter eingeschaltet sein.("Was bei vielen Fahrern der Taxi-Düsseldorf eG sehr oft nicht gemacht wird.")Wird mit dem Shuttle- Service der gültige Tarif der Stadt Düsseldorf ausgehebelt :?: Wer kennt die Antwort :?:

nicht egal !
Vielschreiber
Beiträge: 1911
Registriert: 10.03.2005, 12:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von nicht egal ! » 28.07.2006, 16:21

>>> Wir sind die Nummer 1 in Düsseldorf <<<

Hat doch was ... :lol:

n.e !

Muellerdirk
User
Beiträge: 240
Registriert: 01.06.2004, 09:32
Wohnort: Duesseldorf

Beitrag von Muellerdirk » 28.07.2006, 17:32

Hallo Axel,

war `ne tolle Aktion , oder..??

Wenn Du Fragen hast , frag doch einfach......das gilt natürlich für alle Kollegen.

Ich bin mir sicher , dass jeder aus dem Vorstand oder dem AR dir die
ganze Aktion gerne erklären wird.

Bis bald

Müllerdirk :wink:

P.S. Ich kann mir nicht vorstellen , dass ein Taxifahrer eine Tour ohne Uhr
macht......wenn aber doch , dann sicher keiner von Taxi-Düsseldorf.....

Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
Beiträge: 7128
Registriert: 03.02.2005, 17:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Thomas-Michael Blinten » 29.07.2006, 00:31

Ja nee, iss klar :roll:, das machen nur die "Graupen". UUps wir haben ja in D gar keine.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)

Benutzeravatar
Mico
User
Beiträge: 127
Registriert: 28.03.2005, 20:36
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Mico » 29.07.2006, 10:54

Schlafen da bei euch in D'dorf noch welche? ;-)
Die Sache mit "Uhr an im Pflichtfahrgebiet" ist doch ein überholter alter Hut. Das gilt nur für die die sich nicht selbst zu helfen wissen..... :roll: und eben den kleinen Kunden von der Strasse.

Fakt ist das viele Geno's das durch entsprechende Verträge bereits höchst offiziell umgehen können. Ich vermute jetzt mal das es so einen Vertrag bei euch auch gibt. Und nun bekommen eben "die großen" und "die guten Kunden" ihre Sondertkonditionen.

Und bevor jetzt wieder jemand schreit: "Ja aber im PBefG steht doch....", da steht aber auch:

§ 39 Beförderungsentgelte und -bedingungen

6) Die Beförderungsbedingungen sind vor ihrer Einführung der Genehmigungsbehörde zur Zustimmung vorzulegen, soweit sie von den Allgemeinen Beförderungsbedingungen (§ 57 Abs. 1 Nr. 5) für das Unternehmen im Einzelfalle abweichen (Besondere Beförderungsbedingungen). Das gleiche gilt für Änderungen der Besonderen Beförderungsbedingungen. Die Genehmigungsbehörde kann eine Änderung der Beförderungsbedingungen verlangen, wenn die für ihre Festsetzung maßgebenden Umstände sich wesentlich geändert haben oder sich für die bessere Ausgestaltung des Verkehrs in einem Gebiet neue Gesichtspunkte ergeben, denen durch eine Änderung der Besonderen Beförderungsbedingungen Rechnung getragen werden kann.


Ohne jetzt Jurist zu sein, vermute ich mal das wenn man Satz6 zur Anwendung bringt so ziemlich jede Änderung möglich ist solange man sie sich eben genemigen läst.

-mico-

Benutzeravatar
Mico
User
Beiträge: 127
Registriert: 28.03.2005, 20:36
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Mico » 29.07.2006, 11:07

Ohh... ich finde hier gerade noch so einen lesenswerten Passus:

§ 48 Ausflugsfahrten und Ferienziel-Reisen

(1) Ausflugsfahrten sind Fahrten, die der Unternehmer mit Kraftomnibussen oder Personenkraftwagen nach einem bestimmten, von ihm aufgestellten Plan und zu einem für alle Teilnehmer gleichen und gemeinsam verfolgten Ausflugszweck anbietet und ausführt. Die Fahrt muß wieder an den Ausgangsort zurückführen. Die Fahrgäste müssen im Besitz eines für die gesamte Fahrt gültigen Fahrscheins sein, der die Beförderungsstrecke und das Beförderungsentgelt ausweist. Bei Ausflugsfahrten, die als Pauschalfahrten ausgeführt werden, genügt im Fahrschein die Angabe des Gesamtentgelts an Stelle des Beförderungsentgelts.


Gesetzt den Fall man hat eine Sondergenemigung und einen Vertrag mit der Düsseldorfer-Messe das der Ticketpreis auch den Preis des Shuttles enthält, dann kann man auch wunderbar so einen Shutleservice laufen lassen.

-mico-

taxiaxel
Vielschreiber
Beiträge: 290
Registriert: 25.07.2004, 13:43
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von taxiaxel » 30.07.2006, 14:01

Hallo Dirk

Du bist ja im Vorstand.Kannst uns alle mal aufklären warum nur bestimmte Unternehmer diesen Auftrag bekamen :!: Auch ein Unternehmer der aus dem Vorstand entfernt wurde ,hat den Auftrag bekommen :!:

Es wurden auch Fahrten mit privat en PKW`s ausgeführt.(Schwarze MB Limosine)

Tolle Aktion :roll: :roll: :roll: :roll:

Riecht sehr stark nach kölsche Klungel.Und das bei uns in Düsseldorf :roll: :roll:

Zu ohne Uhr fahren:Tu mir bitte den Gefallen und stell dich nicht so dumm 8)

Antworten