[Frage] Menschen zweiter Klasse?

Freies Düsseldorfer Taxiforum.
Antworten
taxiaxel
Vielschreiber
Beiträge: 290
Registriert: 25.07.2004, 13:43
Wohnort: Düsseldorf

[Frage] Menschen zweiter Klasse?

Beitrag von taxiaxel » 10.08.2004, 14:54

Hallo Kollegen
Ich wollte am Montag bei Vodafone Berger Alle 25 auf die Toilette gehen und bat den Pförtner um erlaubnis.Er fragte ob ich Taxifahrer bin und ich bejahte.Daraufhin sagte er :Anweisung von oben,keine Taxifahrer mehr auf unseren Toiletten!!!Hätte ich geantwortet:Busfahrer ,so hätte ich die Toilette benutzen können.Bei der Axa auf der Rolanstrasse das gleiche und auch Hotel Esplanada Fürstenplatz.
Was passiert jemanden eigentlich der nicht mehr einhalten kann , dann nur noch bis zum Ausgang schafft und dort seine Notdurft verrichtet??? :roll: :roll:

Stephan
User
Beiträge: 84
Registriert: 26.07.2004, 18:27
Wohnort: Düsseldorf

Menschen zweiter Klasse

Beitrag von Stephan » 10.08.2004, 16:51

Hallo Kollege taxiaxel!

Am Fürstenplatz im Esplanda ging es mir auch mal so wie Dir. Aber nicht nur da , auch im Fürstenhof, da sitzt nähmlich ein Drache, der keinen Taxifahrer seine Notdurft verrichten läst.

Aber wehe dem die A... bestellt eine Taxe zu Ihrem sogenanntem HOTEL,

"Hotel, heist für mich, wenn eine freundliche Dame an der Rezeption sitzt.
Aber dieser Drache hat die Freundlichkeit mit dem Schaumlöffel gefressen!!!!"

dann sieht mann es nicht gerne wenn der Fahrer ins Hotel kommt um nach dem Fahrgast zu fragen. Sollen wir den drausen stehen bleiben und so lange warten bis sich jemand begnügt raus zu kommen?

Naja , sowieso auch bei Messen ist dieses Hotel nicht gut besucht, warum ist wohl klar!

Hoffe nur das ich auch mal den Drachen fahren darf , hi :wink:

Soviel zum Thema: Menschen zweiter Klasse!

Mfg Stephan :lol:

Grossraum
Vielschreiber
Beiträge: 848
Registriert: 10.05.2004, 19:47
Wohnort: Düsseldorf

Menschen zweiter Klasse

Beitrag von Grossraum » 10.08.2004, 19:56

Nabend zusammen,

dass diverse Kunden Taxifahrer nicht mehr auf ihre Toiletten lassen ist, wie auch in diversen Rundschreiben der Innung zu lesen war, den Fahrern selber zu verdanken.

Die haben wohl teilweise die Toiletten in einem Zustand hinterlassen der unter aller S.. war.
Deshalb kann man es den Leuten nicht verübeln, dass sie keine Taxifahrer mehr auf ihre Toiletten lassen.
Z.B. Fürstenhof...., da hat ein "Kollege" neben der Toilette sein Geschäft erledigt. Und solche Sachen würde ich als Hotel auch nicht akzeptieren !!!

Bedanken wir uns also bei den "Kollegen" die leider nicht bekannt sind, weil der Portier ja nicht raus rennt und die Ord.-Nr. aufschreibt, für diesen Zustand.

Schönen Abend trotzdem
Gruß
Wolfgang (Tagfahrer 767)

Gast

Beitrag von Gast » 11.08.2004, 04:37

Zu erwähnen wäre hier noch die rechtliche Seite.

Das überlasse ich aber lieber unserem werten Kollegen Mike Veltel... :wink:

Muellerdirk
User
Beiträge: 242
Registriert: 01.06.2004, 09:32
Wohnort: Duesseldorf

Beitrag von Muellerdirk » 11.08.2004, 08:52

Hallo Taxiaxel :D ,

vielen Dank für diesen Beitrag......

Diese Geschichte hielt ich für dermassen unglaublich,daß ich dachte,Du machst einen Witz.........

Ich habe in meiner Geschichte (als Nachtfahrer) niemals erlebt,daß mir ein Portier das Pinkeln verboten hätte......

Ich dachte immer ,ein Hotel/Gaststätte wäre vom Gesetz her verpflichtet,jedem Menschen die Toilette zur Verfügung zu stellen.......

Vielleicht sollte Mike,als "Consigliere" feststellen,ob es erlaubt ist, jemandem in dieser Situation die Tür zu weisen..........

Ansonsten sollte man das Sommerloch und die mittlerweile guten Kontakte zur örtlichen Presse (Danke Wölfi/Sichelschmidt...) nutzen,um auf solch eine "Hilfbereitschaft" dieser Hotels/Firmen hinzuweisen........

Im Zweifelsfalle ,Axel,solltest Du gar nicht fragen (auch wenn das für deine gute Kinderstube spricht ),sondern einfach die Toilette aufsuchen............

Falls der "Pinguin" Dich dann anfasst,oder Dir den Zutritt verwehrt,bekommt die Sache eine ganz andere rechtliche Dimension......

Danke noch `mal für diesen Beitrag

Müllerdirk :D

P.S. Ich mach´mich auch `mal bei unserem Anwalt schlau und berichte dann...........

TAXI Wölfi
User
Beiträge: 154
Registriert: 01.07.2004, 14:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von TAXI Wölfi » 11.08.2004, 12:58

Hai Dirk,
es ist in der Tat gesetzlich geregelt, das Gaststätten/Warenhäuser/Hotels usw. einem " Bedürftigen " die Toilettenbenutzung nicht verwehren dürfen. Auch wenn man dort nichts verzehrt, kauft usw.
Es gibt sogar eine gesetzliche Regelung die besagt, das wenn bei Dir jemand an der Haustüre/Wohnungstüre klingelt dem schon das Wasser in den Augen steht, so darfst Du ihm die Toilettenbenutzung nicht verwehren. Ausreden und Gründe dies nicht zu tun, gibt es natürlich immer.
Was glaubste denn warum man als Nachtfahrer seit langer Zeit nicht mehr auf der Innung nachts in die Wasch und Toilettenräume kommt. Frag mal die Jungs von der Ölstation. Der Ausdruck " Dreckschweine " ist noch der harmloseste.

Bull
User
Beiträge: 32
Registriert: 19.04.2004, 06:32
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Bull » 11.08.2004, 15:03

Ich handhabe das als Nachtschichtler so, dass ich, solange die aufhaben entweder zu BurgerKing oder zu McD fahre. Mitten in der Nacht fahre ich zu den Tankstellen. Übel verschmutzte Toiletten sind mir aber noch nicht aufgefallen. (z.b daneben, drauf, oder verstopft durch rollenweise Papier).
Vielleicht habe ich auch immer nur Glück :wink:

Was Gastätten betrifft, gibt es einige, an deren Haustüren Schilder angebracht sind, wo steht, dass deren WC nur für Gäste da ist.

Wie Hotels und Firmen es mit uns Kutschern hier handhaben, weiss ich nicht.

PS.:Die im Verhälnis übelst verschmutze Toilettenanlage aller FastFoodRestaurants der Stadt befindet sich allerdings im BurgerKing am FriedrichEbertDamm Ecke Am Stadtrand neben dem Mr.Wash!! Wenn also mal jemand mit den Ohren schlackern will.......

Willi
User
Beiträge: 212
Registriert: 22.04.2004, 08:15
Wohnort: Duesseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Willi » 12.08.2004, 03:20

:arrow: Hier werden in Düsseldorf für wissenschaftliche Zwecke "Testpinkler" gesucht :!: :!:

oder Kontakt: Abteilung Klinische Psychologie, Dr. Philipp Hammelstein, Tel. 0211-8112272, paruresis@uni-duesseldorf.de

Sehr zum Wohle...
Wer später bremst ist länger schnell!!

Gast

Beitrag von Gast » 12.08.2004, 04:34

Willi hat geschrieben::arrow: Hier werden in Düsseldorf für wissenschaftliche Zwecke "Testpinkler" gesucht :!: :!:

oder Kontakt: Abteilung Klinische Psychologie, Dr. Philipp Hammelstein, Tel. 0211-8112272, paruresis@uni-duesseldorf.de

Sehr zum Wohle...
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3606
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von KehrenTAXI » 12.08.2004, 14:57

Taxidriver 4 hat geschrieben:
Willi hat geschrieben::arrow: Hier werden in Düsseldorf für wissenschaftliche Zwecke "Testpinkler" gesucht :!: :!:

oder Kontakt: Abteilung Klinische Psychologie, Dr. Philipp Hammelstein, Tel. 0211-8112272, paruresis@uni-duesseldorf.de

Sehr zum Wohle...
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
:?: :?: :?: :idea: Ulli, ich hab es auch beim ersten mal verstanden-danke! :idea: :?: :?: :?:
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Antworten