[Tarife] Düsseldorf

Freies Düsseldorfer Taxiforum.
KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 11:01

sivas hat geschrieben:
25.02.2022, 10:56
Taxikonzessionen sollten -wenn kein Bedarf danach besteht- gar nicht überschrieben werden dürfen.

Gibt es ein Recht auf Überschreibung ?

Wertvoll ist doch der Kundenstamm. Der kann -wie auch das Fahrzeug- jederzeit verkauft werden. Die Konzession jedoch nicht, die gibt man zurück bzw. verzichtet auf die daraus entstehenden Rechte, sowie man die damit einhergehenden Pflichten nicht mehr erfüllen kann oder will.

Ist schon lustig zu lesen.

Ich glaube, diese Mehrwagenunternehmen sind nicht in der Lage, einen Kundenstamm zu haben. Deshalb geraten sie ja ständig in Schwierigkeiten. Sie wälzen die Kundenpflege an die Zentrale ab, versauen dann die Kunden und beschweren sich hinterher, dass keiner mehr fährt.

Ich verweise hier auf meine Signatur ... :wink:
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 11:14

Ich bin ja selbst alleinfahrender EWU und es gibt viele Gründe, MWU zu kritisieren.

Selbst wenn wir seit etwa 20 Jahren flächendeckend den Zugang von Migranten in das Taxigewerbe, auch als Unternehmer, welche bevorzugt nachts unterwegs sind, bleibt mir unklar, wie das Prinzip Taxi ohne MWU funktionieren sollen, die ganz wesentlich überhaupt erst ein 24/7 Angebot ermöglichen.

Das kann eigentlich nur mit noch höheren Mindestlöhnen und der Verdrängung von Arbeitnehmern aus dem Taxi funktionieren, bei gleichzeitiger Öffnung aller Wartelisten .

Auch wenn ich den Zusammenhang zwischen Tarifanpassungen und langfristigem Nachfragerückgang nicht bestätigen kann, müssen wir uns überlegen, ob wir künftig noch konkurrenzfähig sein werden.

Mit angestellten Fahrern wird das gegen autonome Fahrzeugflotten jedenfalls schwer werden.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 11:46

Den Zusammenhang brauche ich hier gar nicht konstruieren. Der Zusammenhang besteht. Tagtäglich zu spüren, in einer Stadt mit taxiänlichen Verkehren. Solange sich diese Situation nicht ändert, wäre die Tarifanpassung nach oben, der Todesstoß. Der Logik, dass ein geringeres Fahrtaufkommen keine Auswirkung hätte, könnten wir die Tarife ja um ein vielfaches erhöhen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 12:18

Der Zusammenhang besteht nicht! Und nun?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9713
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 25.02.2022, 15:41

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 11:01
Ich glaube, diese Mehrwagenunternehmen sind nicht in der Lage, einen Kundenstamm zu haben.
Deshalb geraten sie ja ständig in Schwierigkeiten.
Genau so ist es Stefan!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9713
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 25.02.2022, 15:51

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 10:52
Die Vorstellung des teuersten Tarifes war immer schon falsch.
Mittlerweile schon auf 31:
In der Rangliste der teuersten Taxitarife in Deutschland belegt der Taxitarif Düsseldorf Platz 31 von 225.
Grundlage der Berechnung der günstigsten und teuersten Tarife ist eine Taxifahrt von 8 Kilometern mit einer Fahrdauer von 20 Minuten im Tagtarif.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 16:19

Taxi Georg hat geschrieben:
25.02.2022, 15:51
KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 10:52
Die Vorstellung des teuersten Tarifes war immer schon falsch.
Mittlerweile schon auf 31:
In der Rangliste der teuersten Taxitarife in Deutschland belegt der Taxitarif Düsseldorf Platz 31 von 225.
Grundlage der Berechnung der günstigsten und teuersten Tarife ist eine Taxifahrt von 8 Kilometern mit einer Fahrdauer von 20 Minuten im Tagtarif.
Daraus darf man aber dann auh nicht ableiten, dass eine Erhöhung eine hilfreiche Idee sei. Nach dem Motto: Wir sind damit in guter Gesellschaft.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 16:26

am hat geschrieben:
25.02.2022, 12:18
Der Zusammenhang besteht nicht! Und nun?

Der Zusammenhang besteht.

Tariferhöhungen haben keinen Sinn,

wenn, es parallelen, taxiähnlich und preiswerteren Verkehr gibt.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 16:28

Auf die Schnelle nochmal meine Gedanken dazu:

Ohne, dass sich die Tarife der taxiähnlichen Verkehre nicht dem Taxitarif gleichen, ist eine Erhöhung einseitig des Taxis sinnlos, gar schädlich.

Im Genehmigungsverfahren für Verkehre muss sich diese Stadt dem Hamburger Vorbild anpassen. In der Folge würden dann einige Betriebe schließen müssen, andere würden erst gar nie am Markt erscheinen.

Die Mietwagen-Ordnungsnummern müssen sofort eine Stadt-Kennung enthalten, um eine Kontrolle durch Dritte der Betriebssitzgemeinde gewährleisten zu können. So, wie es derzeit ist, erkennen wir nicht, in welcher Stadt der Betriebssitz ist. Kontrolle durch zivile Aufsichten unmöglich. Vorbild hier für ist München. Dort ist ein M vor der Nummer. Einfach und effektiv.

Dadurch, dass Betriebsteile nicht einzeln verkauft werden dürfen, ergibt es sich so, dass es immer mehr Mehrwagenunternehmer geben wird. Einzelkonzessionen sterben weg. Das ist ein Problem in der Zukunft. Das Geschäft sollte kleinteilige Unternehmerschaft erhalten, nicht zerstören.

INSIKA für alle (oder alternatives System).

Das Geschäft würde sich sofort erholen.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 16:28

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 16:26
am hat geschrieben:
25.02.2022, 12:18
Der Zusammenhang besteht nicht! Und nun?

Der Zusammenhang besteht.

Tariferhöhungen haben keinen Sinn,

wenn, es parallelen, taxiähnlich und preiswerteren Verkehr gibt.
Okay, wir haben in den nächsten vier Jahren eine jährliche Kostensteigerung von sagen wir 5%.

Die Nachfrage bleibt stabil, der Wettbewerb auch.


Was tun?
Zuletzt geändert von am am 25.02.2022, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 16:35

Nein, die unqualifizierten Mitbewerber verschwinden.

Ganz einfach.

Siehe unten.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 25.02.2022, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 16:48

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 16:35
Nein, die unqualifizierten Mitbewerber verschwinden.

Ganz einfach.

Siehe unten.

Das wird nicht passieren, weil die den längeren Atem haben als die sogenannten Qualifizierten, zu denen wir uns ja wohl zählen. Gerade die qualifizierten und ehrlich arbeitenden Taxiunternehmer werden in Großstädten das Nachsehen haben.

Mein lieber Stefan, deine Worte erinnern schon ein wenig an Funktionärsparolen. Durchhalterethorik.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 16:58

Es geht doch um die konsequente Umsetzung der Voraussetzung für eine Genehmigung. In HH geht es doch oder nicht.

Mein Ansatz hat aber auch gar nichts vom Durchhalten in sich.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 17:00

Der Ansatz des Gewerbes ist ja eben nicht meiner.

Der Ansatz der Funktionäre ist "Tariferhöhung"!

In was für einer Sprache schreibe ich hier eigentlich?

Wie kann man mich so missverstehen?
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 25.02.2022, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 17:12

Kein einziges Wort von mir deutet daraufhin, dass ich das "Taxi" grundsätzlich als "... qualifiziert ..." einstufe.

Im Gegenteil wies ich daraufhin, dass es einige von "uns" treffen wird.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9713
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 25.02.2022, 18:21

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 16:19
Daraus darf man aber dann auch nicht ableiten, dass eine Erhöhung eine hilfreiche Idee sei.
Oh nein, das habe ich damit überhaupt nicht gemeint. Diente eigentlich noch zum Thema von Pascha.
Ich bin gegen einer Tariferhöhung, eher für mehr Pauschalfahrten!

Mein Vorschlag:
  • Anschlag (4,50 €) kürzen auf: 3,00 €.
    Aktuellen Kilometer von 2,20 € beibehalten.
    Verkehrsbedingte Wartezeit (35.- € /Std.) reduzieren auf: 30.- /Std.
    Großraum Zuschlag ab 5 Personen (7.- €) auf 10.- € erhöhen.
    Kombi-Zuschlag (Warentransporte mit Personenbeförderung) von 10.- € einführen.
    Gepäckservice Zuschlag: 2,50 € pro Gepäckstück.
    Sonderauftrag Zuschlag: 5.- €.
    Mindestfahrpreis 10.- € / Fahrt.
  • Airport <> Hbf: 35.- € pauschal (gesamtes Gelände vom Flughafen, egal ob GAT, Hotel oder Halle acht)
    Airport <> Messe: 25.- € pauschal (gesamtes Gelände vom Flughafen, egal ob GAT, Hotel oder Halle acht)
    Altstadt <> Hbf: 15.- € pauschal (gesamtes Gelände der Altstadt! Vossen, Burgplatz, Ratinger, Marx Haus)
Das Pflichtfahrgebiet für die Stadtfahrer auf Düsseldorf begrenzen.
Das Pflichtfahrgebiet für die Flughafenfahrer auf Düsseldorf, Ratingen, Meerbusch und Großwinkelhausen begrenzen.

Ich weiß, gefällt Euch nicht! :roll:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 18:23

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 17:00
Der Ansatz des Gewerbes ist ja eben nicht meiner.

Der Ansatz der Funktionäre ist "Tariferhöhung"!

In was für einer Sprache schreibe ich hier eigentlich?

Wie kann man mich so missverstehen?
In der Vergangenheit waren es oft Großzentralen, welche sich aus gewerbetaktischen Gründen gegen Tariferhöhungen ausgesprochen. (Und der ein oder andere selbsternannte Wirtschaftsweise)
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 13020
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von am » 25.02.2022, 18:26

KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 17:12
Kein einziges Wort von mir deutet daraufhin, dass ich das "Taxi" grundsätzlich als "... qualifiziert ..." einstufe.

Im Gegenteil wies ich daraufhin, dass es einige von "uns" treffen wird.
Du schriebst wörtlich, ich habe es ja oben zitiert, "die unqualifizierten Mitbewerber verschwinden".


Das setzt dann auch einen qualifizierten Teil voraus, oder?
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

det
User
Beiträge: 122
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von det » 25.02.2022, 20:34

am hat geschrieben:
25.02.2022, 18:23
KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 17:00
Der Ansatz des Gewerbes ist ja eben nicht meiner.

Der Ansatz der Funktionäre ist "Tariferhöhung"!

In was für einer Sprache schreibe ich hier eigentlich?

Wie kann man mich so missverstehen?
In der Vergangenheit waren es oft Großzentralen, welche sich aus gewerbetaktischen Gründen gegen Tariferhöhungen ausgesprochen. (Und der ein oder andere selbsternannte Wirtschaftsweise)
Als er als Geschäftsführer vom Autoruf noch mehr zu sagen hatte, hat sich Günther Möller sich immer gegen Tariferhöhungen in Hamburg ausgesprochen. Die Zentralen sind umsatzorientiert, als Unternehmer ist man gewinnorientiert. Leider sitzt in der Hamburger Taxibehörde auch ein Wirtschaftsweiser. Als ehrlich abrechnender EWU bist Du ziemlich gekniffen.

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3727
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: [Tarife] Düsseldorf

Beitrag von KehrenTAXI » 25.02.2022, 21:29

Taxi Georg hat geschrieben:
25.02.2022, 18:21
KehrenTAXI hat geschrieben:
25.02.2022, 16:19
Daraus darf man aber dann auch nicht ableiten, dass eine Erhöhung eine hilfreiche Idee sei.
Oh nein, das habe ich damit überhaupt nicht gemeint. Diente eigentlich noch zum Thema von Pascha.
Ich bin gegen einer Tariferhöhung, eher für mehr Pauschalfahrten!

Mein Vorschlag:
  • Anschlag (4,50 €) kürzen auf: 3,00 €.
    Aktuellen Kilometer von 2,20 € beibehalten.
    Verkehrsbedingte Wartezeit (35.- € /Std.) reduzieren auf: 30.- /Std.
    Großraum Zuschlag ab 5 Personen (7.- €) auf 10.- € erhöhen.
    Kombi-Zuschlag (Warentransporte mit Personenbeförderung) von 10.- € einführen.
    Gepäckservice Zuschlag: 2,50 € pro Gepäckstück.
    Sonderauftrag Zuschlag: 5.- €.
    Mindestfahrpreis 10.- € / Fahrt.
  • Airport <> Hbf: 35.- € pauschal (gesamtes Gelände vom Flughafen, egal ob GAT, Hotel oder Halle acht)
    Airport <> Messe: 25.- € pauschal (gesamtes Gelände vom Flughafen, egal ob GAT, Hotel oder Halle acht)
    Altstadt <> Hbf: 15.- € pauschal (gesamtes Gelände der Altstadt! Vossen, Burgplatz, Ratinger, Marx Haus)
Das Pflichtfahrgebiet für die Stadtfahrer auf Düsseldorf begrenzen.
Das Pflichtfahrgebiet für die Flughafenfahrer auf Düsseldorf, Ratingen, Meerbusch und Großwinkelhausen begrenzen.

Ich weiß, gefällt Euch nicht! :roll:
Man darf einen Tarif nicht so kompliziert machen, dass Fahrer:innen und Fahrgäste vor der Fahrt erst in eine Preistabelle sehen müssen. Das provoziert auch Fehlfahrten, weil der Fahrgast damit nicht gerechnet hat. Zudem sind das auch wieder Zuschläge, mit denen man dann am Ende noch teuer wird, als je zuvor.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Antworten