[FreeNow] Offensive Düsseldorf

Freies Düsseldorfer Taxiforum.
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

[FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 12:30

Bild

Freenow fordert Uber in Düsseldorf heraus
Mit rund 100 Fahrern will die Daimler- und BMW-Tochter starten.
Das Landgericht Köln hatte zuletzt ein ähnliches Angebot des US-Fahrdienstvermittlers Uber per einstweiliger Verfügung untersagt.
Doch das soll Freenow dank ein paar Anpassungen nicht passieren.
:arrow: weiterlesen

Kommentar:
Was für Anpassungen?
Rückkehrpflicht ist Rückkehrpflicht!
Daimler- und BMW-Tochter?
Ich dachte, BMW hat sich von dem JointVenture verabschiedet?
Ab Dienstag wird Freenow daher auch in Düsseldorf mit seinem neuen Angebot „Ride“ verfügbar sein, bei dem Kunden statt einem Taxi einen Mietwagen mit Fahrer für die Beförderung buchen können.
Kommentar:
Ich habe noch nichts in der App (FahrgastApp) gesehen.
Ja, die App wurde im Smartphone aktualisiert!
„Bislang erleben wir aber nicht, dass die Buchungszahlen bei den Taxis durch Ride signifikant zurückgehen.“
Ja ne, is klar! Erzählen kann man viel!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 12:33

Man sei mit der Stadt Düsseldorf im Vorfeld alle kritischen Fragen durchgegangen.
„In bestimmten Märkten ist es beispielsweise so, dass Aufträge automatisiert am Betriebssitz eingehen dürfen“, sagt Mönch:
„Das reicht in Düsseldorf nicht. Hier besteht die Stadt auf einen manuellen Prozess.
Deswegen bieten wir unseren Partnern eine entsprechende Lösung in Düsseldorf an.“
Ach, wie sehen den diese Lösungen aus?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Mamil
User
Beiträge: 109
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Mamil » 05.11.2019, 12:41

Taxi Georg hat geschrieben:
05.11.2019, 12:33
Man sei mit der Stadt Düsseldorf im Vorfeld alle kritischen Fragen durchgegangen.
„In bestimmten Märkten ist es beispielsweise so, dass Aufträge automatisiert am Betriebssitz eingehen dürfen“, sagt Mönch:
„Das reicht in Düsseldorf nicht. Hier besteht die Stadt auf einen manuellen Prozess.
Deswegen bieten wir unseren Partnern eine entsprechende Lösung in Düsseldorf an.“
Ach, wie sehen den diese Lösungen aus?
Die Brieftaubentechnologie ist ganz hoch im Kurs.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von sivas » 05.11.2019, 12:44

Ein Taxi, welches FreeNow-Ride-Fahrten ausführt ...
sollte während dieser Zeit das Zentralen-Vermitlunssystem ausschalten !
Die Funkaufsicht kann sehen wo es rumfährt und ob das Taxameter eingeschaltet ist oder nicht ...
Dumm nur, dass dann auch die Einzel-Einnahmen nicht mehr aufgezeichnet werden, das FA verlangt dies doch ... oder wird das dann händisch gemacht ?

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 12:53

sivas hat geschrieben:
05.11.2019, 12:44
Ein Taxi, welches FreeNow-Ride-Fahrten ausführt ...sollte während dieser Zeit das Zentralen-Vermitlunssystem ausschalten !
Die Funkaufsicht kann sehen wo es rumfährt und ob das Taxameter eingeschaltet ist oder nicht ...
Was schreibst Du den da wieder für einen Humbug?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von sivas » 05.11.2019, 13:10

Bei uns (Seibt & Straub) kann das die Funkaufsicht, ebenso wie jeder in der Zentrale und derjenige, der über den Untenehmerzugang (Benutzername/Passwort) verfügt.
Es sei denn ... der Fahrer schaltet das Vermittlungsgerät aus.

Was mich wundert ist, dass das dem Fahrgast nicht mitgeteilt wird. Abhol- und Zieladresse wie auch der Fahrweg dazwischen werden per GPS-Signalen metergenau aufgezeichnet.

Ich hatte ja schon mal berichtet, dass ein Fahgast mich fragte, woher seine Arbeitskollegin wusste, dass er an einem Geldautomat war. Nachdem ich ihm erklärte, wie das möglich sei, stutzte er ... anschliessend fuhr er nämlich ins Bordell. Die Kollegin bestellte ihm ein Taxi per myTaxi-App :lol: .
Zuletzt geändert von sivas am 05.11.2019, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 13:42

sivas hat geschrieben:
05.11.2019, 13:10
Bei uns kann .......
Dann schreib das bitte demnächst dabei!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 13:43

Kam gerade per Mail bei mir rein!
Gemeinsam ans Ziel

Hallo XXX,

ab heute werden wir über den Service FREE NOW Ride auch Fahrten per Mietwagen für Fahrgäste in Düsseldorf anbieten. ‌

FREE NOW Ride wird unsere Taxi-Vermittlung auf keinen Fall ersetzen – sondern ergänzen.
Wir sind dankbar für euren täglichen Einsatz und jeden unserer Fahrer.
Uns ist die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit sehr wichtig.
Daher stehen wir euren Fragen auch gerne direkt Rede und Antwort.
Wir verkraften auch eine Ansage, solange es um die Sache geht. ‌
Mit FREE NOW Ride gewinnen wir durch ein breiteres und flexibleres Angebot neue Fahrgäste dazu und verhindern, dass sie zu anderen Anbietern abwandern.
Die Fahrpreise für FREE NOW Ride werden unter dem Taxitarif liegen.
Was aber nicht bedeutet, dass FREE NOW Ride grundsätzlich günstiger sein wird als unser Taxi-Service.‌

Gutschein-Aktionen werden hierbei eine entscheidende Rolle spielen.
Durch sie kann Taxi auch beim Preis im Wettbewerb mithalten.

Zusätzlich wird Taxi anfangs auch von der Nachfrage nach FREE NOW Ride profitieren.
Denn sollte dem Fahrgast einmal kein Mietwagen vermittelt werden können, wird die Tour auf Wunsch des Fahrgastes an ein Taxi weitervermittelt.

Für jede dieser Touren erhalten Taxiunternehmen den Umsatz vom Taxameter und die Touren werden wie gewohnt über die App abgerechnet.
Wir weichen weder vom Taxi noch von unserem Vorsatz ab:
Mit euch gemeinsam die Zukunft der Mobilität zu gestalten!‌

Vielen Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit! ‌
Dein FREE NOW Team‌
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 05.11.2019, 14:03

Ich kenne keinen Taxi-Unternehmer, der den Vertrag mit FN unterschrieben hat!
Lässt vermuten, dass die 100 erwähnten Mietwagen im Bericht, UBER-Mietwagen-Unternehmer sein könnten!
Reine Spekulation meinerseits!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Pascha
User
Beiträge: 53
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Pascha » 06.11.2019, 08:13

Taxi Georg hat geschrieben:
05.11.2019, 14:03
Ich kenne keinen Taxi-Unternehmer, der den Vertrag mit FN unterschrieben hat!
Lässt vermuten, dass die 100 erwähnten Mietwagen im Bericht, UBER-Mietwagen-Unternehmer sein könnten!
Reine Spekulation meinerseits!
Es gibt viele Mietwagenunternehmen die kein UBER bedienen, aber nun mit FreeNow ride zusammen arbeiten. Da spricht auch kein Grund dagegen angesichts der anfänglichen massiven Bonuszahlungen.

So ist es in vielen Städten in Deutschland und wird es auch in Düsseldorf geschehen:

Der FreeNow Taxi Bestelleingang kommt anfänglich nachts zum Erliegen weil die jungen Leute natürlich für 5 EURO dem FreeNow ride den Vorzug geben.
Tagsüber gibt es auch weniger FreeNow Taxi Bestellungen.

Aber etliche bisherige FreeNow Taxi Kunden wissen nicht was der neue ride service bedeutet, denn nicht alle lesen die vielen Spam Mails. Diese bestellen weiterhin FreeNow Taxi.

Viele Geschäftsleute bestellen weiterhin FreeNow Taxi weil der Fahrpreis keine Rolle spielt und weil die Erfahrung gezeigt hat das FreeNow Taxi funktioniert, es gibt kein Grund etwas anderes zu bestellen.
Zudem kann man bei ride anfänglich keine Vorbestellungen, keine 5 Sterne Fahrer und keinen Mercedes gezielt ordern weil zu wenig Mietwagen verfügbar sind.

Viele Touristen bestellen aus den Hotels/ Bahnhöfen und Flughäfen UBER, wenn das nicht klappt versuchen sie es mit FreeNow ride.

Viele weite Fahrten (Düsseldorf nach Flughafen Köln) werden dann auch mit ride gebucht, denn der Fahrpreis liegt 30% billiger als der Taxitarif.

Es ist erstaunlich wieviel Geld (Millionen EURO) Daimler in dieses sinnfreie bundesweite Projekt gesteckt wird, fraglich wann Daimler den Stecker.

https://www.taxi-times.com/mobilitaetsp ... orensuche/

Zu den Bonuszahlungen in Höhe von durchschnittlich 4 EURO pro Fahrt gibt es Challenge Aktionen. Diese Challenges sind extrem, z.B. für 7 ausgeführte rides erhält man 100 EURO, für 10 ausgeführte rides 150 EURO etc. Anfängliche werden extrem Challenges angeboten, ca. 15 EURO Auszahlung für jede ride Fahrt plus Bonuszahlungen, nach ein paar Monaten werden diese Challenges runtergefahren auf ca. 10 EURO plus Bonuszahlungen, später wird noch weiter reduziert und dagegen der Fahrpreis angehoben auf ca. 15/20% unterhalb des Taxifahrpreises.

Die ersten 3/ 4 Monate erhält der fleißige ride Mietwagenunternehmer für jede Fahrt ca. 10 EURO zusätzlich zum Fahrpreis.

Sukzessive werden die Erstattungsleckerli verringert aber dafür der ride Fahrpreis erhöht, denn ALLE wissen das wirtschaftliches gewinnorientiertes Arbeiten eines Mobilitätsunternehmers (Taxi oder Mietwagen) ohne Subventionen nur zum taxiähnlichem Fahrpreis möglich ist ausgenommen einer auf Mischkalkulation surge pricing basierten Kalkulation. Ich bin ein großer Befürworter von surgepricing, die Hotels machen es uns an Messetagen vor.

Das Ziel 100 Mietwagen in jeder Stadt anzubieten wird bei weitem nicht nicht erreicht, denn die Mietwagenunternehmer können rechnen und lassen sich auf wage Bonus/ Challengeversprechen nur bedingt ein.

Viele ride Bestellungen gehen mehrmals ein, dann gibt der Kunde auf weil kein Mietwagen verfügbar und nimmt das Taxi. Anfänglich nur die ersten Wochen kann der Kunde dann sogar für den 5 EURO Promotion Preis mit dem Taxi fahren, der Taxifahrer erhält den vollen Taxameterpreis von FreeNow. Doch schon wenig später wird dem Kunden dann mitgeteilt das leider kein Mietwagen ride verfügbar ist und gefragt ob er ein Taxi zum regulären Preis buchen möchte.

Zudem hat FreeNow ride das gleiche Problem des Auftragseingangs am Betriebssitz wie UBER, ist daher klageanfällig trotz aller eventuellen Tricks, FreeNow denkt klüger als UBER die zur Zeit noch bestehende Gesetzgebung zu umgehen. Von der Rückkehrpflicht mal abgesehen.

FreeNow Taxi Bestellungen werden dauerhaft weniger, nicht nur weil Kunden den ride bestellen sondern auch weil viele Kunden die Problematik Taxi – Mietwagen verstehen und daher FreeNow nicht weiter nutzen möchten, bestellen dann bei anderen Anbietern.

Prognose: FreeNow wird an andere Investoren verkauft und besinnt sich dann wieder ausschließlich auf das Taxi.

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von sivas » 06.11.2019, 12:19

Pascha hat geschrieben:
06.11.2019, 08:13
FreeNow denkt klüger als UBER die zur Zeit noch bestehende Gesetzgebung zu umgehen.
Worin besteht die besondere Cleverness ?

Der Auftragseingang ist beim App-Betreiber, der zuerst das/die infrage kommenden Fahrzeuge sucht (Tätigkeit/Entscheidung für ein Fahrzeug, nicht ! Unternehmen). Dann erst wird der ermittelte Fahrer/das zugehörige Unternehmen kontaktiert. Dort wird ein zweites mal entschieden bzw. für den Fall, dass vor dem Fahrer das vor ihm kontaktierte Unternehmen eine positive Entscheidung getroffen hat, wird vom Fahrer als Drittem entschieden, ob diese Fahrt auch ausgeführt wird. Er sollte die Möglichkeit haben, den Fahrtauftrag abzulehnen, z.B. durch Nicht-Drücken einer Taste.

Eine blosse Kopie der Auftragsausführung an das betreffende Unternehmen langt zur (nachträglichen) Erfüllung der gesetzlichen Forderung nicht aus.
Pascha hat geschrieben:
06.11.2019, 08:13
Prognose: FreeNow wird an andere Investoren verkauft und besinnt sich dann wieder ausschließlich auf das Taxi.
Sehe ich ähnlich, allerdings wird die Provision dann auf 1/8'tel bis 1/6'tel des Fahrpreises angehoben. Gleichzeitig versucht das wiederbelebte myTaxi verstärkt in die Fläche zu gehen.
Zuletzt geändert von sivas am 06.11.2019, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.

Mamil
User
Beiträge: 109
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Mamil » 06.11.2019, 13:41

Pascha hat geschrieben:
06.11.2019, 08:13
Sukzessive werden die Erstattungsleckerli verringert aber dafür der ride Fahrpreis erhöht, denn ALLE wissen das wirtschaftliches gewinnorientiertes Arbeiten eines Mobilitätsunternehmers (Taxi oder Mietwagen) ohne Subventionen nur zum taxiähnlichem Fahrpreis möglich ist ausgenommen einer auf Mischkalkulation surge pricing basierten Kalkulation. Ich bin ein großer Befürworter von surgepricing, die Hotels machen es uns an Messetagen vor.
Surge-Pricing ist im Gegensatz zum Taxentarif keine Mischkalkulation. Surge-Pricing hat einen Grundpreis, der bei einem "Surge" (plötzlichem Anstieg der Nachfrage) um einen Surge-Faktor erhöht wird, aber nie unter den Grundpreis sinkt.

Der Taxentarif muss außer der Mischkalkuation auch noch die Kosten für das Vorhalten von Kapazitäten berücksichtigen. Genau das lassen kommerzielle Vermittler außen vor, weil sie von diesen Kosten nicht betroffen sind. Mit mehr Fahrzeugen und einer dadurch schnelleren Verfügbarkeit suggerieren sie höhere Effizienz, obwohl sie dadurch die Wirtschaftlichkeit des einzelnen Unternehmers untergraben.

Die Politik macht da mit, weil sich das alles für die Bevölkerung als verbesserter Service darstellen lässt. Politisch kann man das aber auch lösen, indem man Schwarzarbeit und Sozialversicherungsbetrug toleriert. Die Unternehmer kriegen die Unwirtschaftlichkeit durch zu viele Fahrzeuge dann "wirtschaftlich schon irgendwie gerechnet". Im Ergebnis kommt dasselbe heraus. Außer, es wird bargeldlos abgerechnet und man kann dadurch nichts am Staat vorbeischleusen. Dann demonstrieren "Unternehmer" auf der Straße und betteln darum, von UBER wie Angestellte behandelt zu werden, weil sie Geld für das "Vorhalten von Kapazitäten" haben wollen, was man dann aber "Bezahlung für auftragslose Zeiten" nennt. Woher genau dieses Geld dann kommen soll, wenn es der Fahrgast nicht bezahlt, weil ihm ein Discountpreis angeboten wird, kann dann keiner beantworten.

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3830
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von eichi » 06.11.2019, 15:29

Surge-Pricing ist im Gegensatz zum Taxentarif keine Mischkalkulation. Surge-Pricing hat einen Grundpreis,
der bei einem "Surge" (plötzlichem Anstieg der Nachfrage) um einen Surge-Faktor erhöht wird, aber nie
unter den Grundpreis sinkt.
Mamil, kannst du dies bitte mal belegen, ansonsten kennzeichne es als Spekulation.
Genauso gut könnte in Schwachlastzeiten der "Grundpreis"
abgesenkt werden in der Hoffnng, Nachfragereize zu setzen.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Mamil
User
Beiträge: 109
Registriert: 15.03.2018, 13:52
Wohnort: hamburg

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Mamil » 06.11.2019, 16:39

eichi hat geschrieben:
06.11.2019, 15:29
Surge-Pricing ist im Gegensatz zum Taxentarif keine Mischkalkulation. Surge-Pricing hat einen Grundpreis,
der bei einem "Surge" (plötzlichem Anstieg der Nachfrage) um einen Surge-Faktor erhöht wird, aber nie
unter den Grundpreis sinkt.
Mamil, kannst du dies bitte mal belegen, ansonsten kennzeichne es als Spekulation.
Genauso gut könnte in Schwachlastzeiten der "Grundpreis"
abgesenkt werden in der Hoffnng, Nachfragereize zu setzen.
Sehr gerne:

Zitat (Uber):

"Wenn die Fahrpreise erhöht werden, wird auf der Karte neben den normalen Preisen ein Multiplikator angezeigt. Diese Multiplikatoren können unterschiedliche Werte haben, wie zum Beispiel 1,8 x oder auch 2,5 x. Dies zeigt an, mit welchem Wert dein Basisfahrpreis multipliziert wird. Wenn er normalerweise 10 US-Dollar beträgt, ergibt sich bei einem Multiplikator von 1,8 x ein gehobener Fahrpreis von 18 US-Dollar. Der Anteil der Uber Servicegebühr ändert sich dabei nicht."

Quelle:
https://www.uber.com/de/de/drive/partne ... rge-works/

Pascha
User
Beiträge: 53
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Pascha » 07.11.2019, 05:08

Die Preisschlacht geht los!

Radisson Blue Düsseldorf – Flughafen Köln

Ride 76,61 EUR Festpreis


https://postimg.cc/hzwS8w2s

https://postimg.cc/4KXf5psK

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von sivas » 07.11.2019, 10:04

1½ Stunden Fahrzeit zu 28 €/Std und 100 km zu 30 Cent/km macht 72 €.
Jetzt rächt sich, dass das Pflichtfahrgebiet den Kölner Flughafen mit einschliesst und eine Taxe den Fahrpreis nach Tarif verlangen muss.

Verordnung über die Beförderungsentgelte und Beförderungsbedingungen im Gelegenheitsverkehr mit den in der Landeshauptstadt Düsseldorf zugelassenen Taxen (Taxentarifordnung)
Redaktioneller Stand: Februar 2018
Zuletzt geändert von sivas am 07.11.2019, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 884
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von pauline » 07.11.2019, 11:08

1½ Stunden Fahrzeit zu 28 €/Std und 100 km zu 30 Cent/km macht 72 €.
100 km hin und zurück ?
Solche Preise sind nur mit Schwarzarbeit und/oder (Lohn-)Dumping betriebswirtschaftlich darzustellen !

Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2301
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von sivas » 07.11.2019, 11:32

pauline hat geschrieben:
07.11.2019, 11:08
Schwarzarbeit und/oder (Lohn-)Dumping
sind dem Taxigewerbe fern.
Zuletzt geändert von sivas am 07.11.2019, 12:50, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8379
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Taxi Georg » 07.11.2019, 13:29

Was funktioniert am Besten – Freenow, Uber oder das klassische Taxi?
RP hat geschrieben:Seit Dienstag gibt es eine zweite Alternative zum Taxi in Düsseldorf:
Neben Uber kann man jetzt auch Freenow fahren – angeblich deutlich günstiger als zuvor.
Wir haben den Test gemacht.....
Der Taxifahrer kannte den schnellsten Weg.
:arrow: weiterlesen

Leserkommentar mal nicht gegen das TAXI!
ritterklex hat geschrieben:Geiz ist NICHT geil und Billig NICHT immer gut.
Ich selbst fahre bisher immer am Besten mit dem klassischen Taxi, und dabei dem 3x21.
Wobei die 3x33 allerdings auch immer besser werden mit ihrem Service.
Warum ich das klassische Taxi bevorzuge?

Nun, sie fahren, wenn ich mal krank bin auch zum Einkauf für mich, sie waren IMMER da wenn ich sie brauchte.... und zwar flott,
Tag und Nacht, nie hat ein Fahrer gemosert wenns mit der Einkaufstasche zum 2. Stock ging und so mancher der über 1000 Fahrer hat seine Stammkunden.
Woher das kommt? Vom immer guten Dienst, sagte mir einer, und von der immer anhaltenden Bereitschaft freundlich und hilfsbereit zu sein.
Da bräuchts keinen dunklen Anzug, großartige Fremdsprachenkenntnisse und Vornehmtuerei mit geleasten Limousinen, sagte er; lächelt, gibt mir die Hand zum Abschied und sagt:
Bis Dienstag, 7.15h, wie immer.

Oma nebenan - die mit dem Rollstuhl - hat auch Ihren "Stammfahrer".
Der bringt sie auch noch hoch zum Arzt auf den 1. Stock.
Genau deshalb fahr ich mit dem klassischen Taxi, zahle 16 statt 14 € und bins zufrieden.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Pascha
User
Beiträge: 53
Registriert: 11.01.2018, 14:55
Wohnort: Berlin

Re: [FreeNow] Offensive Düsseldorf

Beitrag von Pascha » 07.11.2019, 14:12

ritterklex hat geschrieben:Geiz ist NICHT geil und Billig NICHT immer gut.
...
Genau deshalb fahr ich mit dem klassischen Taxi, zahle 16 statt 14 € und bins zufrieden.

Für einen in Kürze angebotenen Festpreis von 5 EUR anstelle der 16 EUR wird auch Oma Knosowski schwach.

Antworten