[myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Freies Düsseldorfer Taxiforum.

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon KehrenTAXI » 17.09.2018, 19:27

Das hast du missverstanden. Mercedes Benz ist nicht der Kunde. Deren Kunde ist unser Kunde, bzw. jetzt myTaxi-Kunde. Dieser Kunde erhält einen 100 % Rabatt.

Das ist eine Rabattaktion, aber von Mercedes Bent.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3579
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon DunklerOrt » 17.09.2018, 22:35

In der Sache ging es doch darum, dass nicht der eigentliche FG die Fahrt bezahlt.
Wer auch immer die Fahrt am Ende bezahlt ( sei es MB, ein Reiseveranstalter oder wer auch immer )
Solange der Rechnungsempfänger nicht als Fahrtenvermittler fungiert ist es doch niemals eine „Rabattfahrt“ im Sinne von den Rabattaktionen die mT auf den Markt „schmeißt“ !
DunklerOrt
User
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.02.2013
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Gruppenmoderator » 22.09.2018, 00:17

Mod: 7 OT's gelöscht!

Bitte bleibt beim Thema!
Ich bin ein Bot, ich diskutiere nicht. Reklamationen bitte per PN an die Moderation oder Forenleitung. :arrow: Forenregeln
Benutzeravatar
Gruppenmoderator
Vielschreiber
 
Beiträge: 342
Registriert: 22.01.2006
Wohnort: Cybernet

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon sivas » 23.09.2018, 15:42

Linux hat geschrieben:Wo ist das Problem wenn es zu Rabat Aktionen kommt richtet man es im FMS
ein dauert 2 Stunden und die Sache läuft.
Was MT abrechnet kann das FMS schon lange.

Bei einer MT-Rabattaktion fügt der Kunde in seinem MT-Profil einen Gutschein mittels Rabattcode hinzu.
FMS hat aber doch keinen Zugriff auf diese Daten, oder doch ?
Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:MT wird auch nicht in unser fms-System integriert sondern läuft parallel auf dem Firmenhandy,
...
...
Auch bei uns wird es die Rabatte nur bei Bezahlung per mT-App geben.

Der RT-Kunde, der bei RT bestellt hat, kann nur in den Genuss der Rabatte kommen, wenn er die MT-App runterlädt, ein Konto eröffnet und durch Hinterlegen einer Kreditkarte oder mittels PayPal das Payment freischaltet. Sonst geht das nicht.
Erfährt der RT-Kunde im Nachhinein, dass er auch mit Euch hätte preiswerter fahren können ... wie steht Ihr dann da ?
Oder weist Ihr Eure Kunden auf diese Möglichkeit hin ?

Erklärt Ihr den Kunden, dass Ihr auch über die MT-App erreichbar seid, nach Eingabe des Stammgruppennamens 'Rhein-Taxi' ?
Oder bewerbt Ihr nur eure eigene App ?

Ist das Kunden-Händi erst mal mit der MT-App infiziert, wird sie auch andernorts ausprobiert werden >> myTaxi hat gewonnen !
Da dort aber kein RT-Taxi zur Verfügung steht wird halt ein anderes vermittelt >> die örtliche Kollegen-Zentrale geht leer aus, die gewerbeeigenen Lösungen geraten ins Hintertreffen.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2058
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon KehrenTAXI » 23.09.2018, 18:39

Du konstruierst Probleme.

Es geht um Teilhabe an einem Kundenmarkt. Den erreicht man durch ein größeren möglichen Kundenkreis.

Der OTTO.de-Versand bietet z. B. auch Rabatte an, wenn der Kunde über das Portal der DKB-Bank bestellt.

Was du beschreibst, ist überall gang und gäbe.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 23.09.2018, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3579
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon alsterblick » 23.09.2018, 20:04

KehrenTAXI hat geschrieben:Es geht um Teilhabe an einem Kundenmarkt.
Was du beschreibst, ist überall gang und gäbe.

Nur, wer wird „Gang & Gäbe“ zukünftig finanzieren ?
- Taxi über die Provisionen z.B. 7% (=mt-Taxiunternehmer/Teilnehmer) ?
oder
- Mietwagen inkl. surge pricing z.B. Uber 25-30% (=Mietwagenunternehmer) ?
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3593
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon KehrenTAXI » 23.09.2018, 21:19

Investoren werden das. Da gibt es sehr viele von.

Zweifelt da jemand dran?

Wenn es eine myTaxi-Aktie gäbe, wären wir doch wohl auch dabei oder?
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 23.09.2018, 21:21, insgesamt 2-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3579
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon alsterblick » 23.09.2018, 21:45

KehrenTAXI hat geschrieben:Investoren werden das. Da gibt es sehr viele von.
Zweifelt da jemand dran?

Daimler hatte einst auch schon die Hochzeit im Himmel finanziert. 8)
Schon wieder vergessen ? :mrgreen:
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3593
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 24.09.2018, 03:38

sivas hat geschrieben:Erfährt der RT-Kunde im Nachhinein, dass er auch mit Euch hätte preiswerter fahren können ... wie steht Ihr dann da ?
Oder weist Ihr Eure Kunden auf diese Möglichkeit hin ?

Bisher ist bei uns noch kein Kunde mitgefahren weil wir günstiger sind, Rabatte gehörten nie zum Geschäftsmodell von RT.
Auch Rechnungskunden (wie z.B. Krankenhäuser oder Blutlabore) bekommen keine Sonderpreise, sondern fahren zum Taxi-Tarif Düsseldorf.
Der sehr stabile Kundenkreis fährt mit RT wegen dem Service und der Zuverlässigkeit...und auch weil die Fahrer/innen sympathisch sind :mrgreen:

sivas hat geschrieben:Erklärt Ihr den Kunden, dass Ihr auch über die MT-App erreichbar seid, nach Eingabe des Stammgruppennamens 'Rhein-Taxi' ?
Oder bewerbt Ihr nur eure eigene App ?


Unsere Kunden nutzen die RT-App und können an den Aufklebern im Seitenfenster die Bezahlmöglichkeiten sehen, dazu gehört dann halt auch die MT-App, neben Kredit- und diversen Debitkarten.
Bewerben werden wir sie darüberhinaus nicht, warum auch...wir haben eine gut funktionierende App, mit welcher Begründung sollten wir sie zur mT-App überreden :?:

sivas hat geschrieben:Ist das Kunden-Händi erst mal mit der MT-App infiziert, wird sie auch andernorts ausprobiert werden >> myTaxi hat gewonnen !
Da dort aber kein RT-Taxi zur Verfügung steht wird halt ein anderes vermittelt >> die örtliche Kollegen-Zentrale geht leer aus, die gewerbeeigenen Lösungen geraten ins Hintertreffen.

Nein, nicht unbedingt. Die RT-App ist auf der Plattform Taxi.eu und somit schon länger europaweit einsetzbar, was Geschäftsleute aber auch Privatkunden auch wissen und nutzen...das wurde seit deren Einführung auch explizit beworben. Es ist egal ob in Hamburg, Frankfurt, München, Paris, Barcelona oder in anderen Städten mit fms-Zentrale, der Kunde bekommt mit der RT-App sein Taxi...

edit: ...und Kunden welche viel in Städten ohne fms-Zentralen unterwegs sind haben die mT-App schon lange auf ihrem Smartphone...da müssen wir uns keinen Wunschträumen hingeben.
mT ist auf dem Markt längst etabliert...und da die Zentralen lange gebraucht haben um adäquate Systeme einzusetzen auch vollkommen zu Recht, die Grundidee von mT war und ist einfach gut...
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 24.09.2018, 03:42, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6729
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 24.09.2018, 03:47

alsterblick hat geschrieben:Nur, wer wird „Gang & Gäbe“ zukünftig finanzieren ?
...

Nun, wie immer und überall nicht der Anbieter selber.
Entweder preist er dieses "Gang & Gäbe" ein (wie es z.B. Supermärkte oder Online-Anbieter machen) oder wo dies nicht möglich ist wird der Dienstleister (egal ob Taxifahrer oder Produzent) gebissen...schöne neue Welt der "Geiz ist Geil" Gesellschaft.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6729
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon sivas » 24.09.2018, 07:39

Danke für die Antworten.

Die taxi.eu-App beachtet die Konzessionsbereichsgrenzen. Es wird nur ein Taxi zu einem Abholort vermittelt, wenn dort eine zugehörige FMS-Zentrale existiert, ansonsten wird eine Telefonnummer mitgeteilt, einer diesem Ort zugehörigen Zentrale.

Die RT-App ist eine 'gebrandete' taxi.eu-App, die in Eurem Konzessionsgebiet nur Eure Taxen vermitteln sollte.
Hat diese Einschränkung im Gegenzug zur Folge, dass die zuvor beschriebene Beschränkung aufgehoben wird, also Eure Taxen auch in z.B. Ratingen oder Neuss vermittelt werden ?
Der Kund erspart sich so den Anruf in der Zentrale, wenn er 'auswärts' ist und erhält trotzdem ein RT-Taxi.

Kann ich in Köln mit der RT-App eine RT-Taxe bestellen ? oder kommt eine Kölner FMS-Taxe ?
________

Anderer Gedankengang:

Die RT-App speist eingehende Aufträge in Euer Vermittlungssystem ein, egal wo sich der Kunde befindet.
Wie kriegt er dann aber in Köln eine Taxe, wenn Ihr nicht bedienen könnt ?
Wird der Auftrag in so einem Fall aus Eurm System wieder rausgenommen und an eine Vertragszenrale vor Ort weitergegeben ? sofern eine existiert.
Zuletzt geändert von sivas am 24.09.2018, 08:41, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2058
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Linux » 24.09.2018, 14:09

Wann versteht die Branche das es nicht um die Taxiunternehmen geht.
Eine Schnittstelle für die beiden Systeme her zustellen ist doch kein Problem.

Was will MT oder UBER oder wie sie alle heißen,es geht nur darum in den Markt zu kommen
und die Gesetzgebung aufzuweichen das mann einfacher agieren kann.

Ob jetzt Rabatte oder was auch immer, wer es bezahlt wir auf jeden Fall die Taxiunternehmer sein.

Sobald sie soweit sind im Bezug auf das(G 5 Netz) dann wird jeder dieser Daten kragen mit Autonomen Fahrzeugen kommen.

Ob das dann ein Taxiunternehmer oder ein Mietwagenunternehmer ist.
Wenn interessiert es dann noch.?????
Benutzeravatar
Linux
User
 
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2011
Wohnort: Frankfurt

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 24.09.2018, 15:11

sivas hat geschrieben:...Hat diese Einschränkung im Gegenzug zur Folge, dass die zuvor beschriebene Beschränkung aufgehoben wird, also Eure Taxen auch in z.B. Ratingen oder Neuss vermittelt werden ?
Der Kund erspart sich so den Anruf in der Zentrale, wenn er 'auswärts' ist und erhält trotzdem ein RT-Taxi.

Kann ich in Köln mit der RT-App eine RT-Taxe bestellen ? oder kommt eine Kölner FMS-Taxe ?...

Nein, um aus dem Ausland (für Köln brauchen Düsseldorfer ein Visum) zu bestellen braucht es den Anruf in der Zentrale.
Wir möchten damit absichern das die Fahrt wieder in Düsseldorf endet.
Zu Anfang gab es diese Einschränkungen nicht, so das Gaststätten aber auch Privatkunden aus dem Umland (z.B. Neuss, Osterrath oder Lank) eine Taxe bei uns bestellt haben (die sind immer so nett und haben immer gepflegte Mercedes) um für 5 oder 6 € im Dorf nach Hause gebracht zu werden...das macht auf Dauer kein Unternehmer oder Fahrer mit.
Ob bei der App-Bestellung über die Fahrtzieleingabe eine ähnliche Funktion einbaubar ist kann ich nicht beurteilen, dazu bin ich zu wenig kompetent...man nennt mich auch den DAU...(Dümmster anzunehmender User) :wink:
Zuletzt geändert von Thomas-Michael Blinten am 24.09.2018, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6729
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Taxi Georg » 24.09.2018, 23:29

Thomas-Michael Blinten hat geschrieben:Zu Anfang gab es diese Einschränkungen nicht, so das Gaststätten aber auch Privatkunden aus dem Umland (z.B. Neuss, Osterrath oder Lank) eine Taxe bei uns bestellt haben (die sind immer so nett und haben immer gepflegte Mercedes) um für 5 oder 6 € im Dorf nach Hause gebracht zu werden...das macht auf Dauer kein Unternehmer oder Fahrer mit.

Ach so, Rosinenpickerei! ;-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8146
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 25.09.2018, 03:00

Taxi Georg hat geschrieben:Ach so, Rosinenpickerei! ;-)

Ja sicher, wir sind Rheinländer...uns interessieren immer nur die süßen Seiten des Lebens :lol:
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6729
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon KehrenTAXI » 25.09.2018, 08:18

Vor allem im Sauerbraten.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3579
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Grossraum » 25.09.2018, 12:14

Was TMB schreibt hat schon seine Richtigkeit.
Ich wurde vor Jahren vom damaligen HP Hansaallee nach Büderich geschickt.
Erfolg war, dass die Leute um 3 Ecken gefahren sind.
Viele Kilometer Anfahrt für ein paar hundert Meter Fahrtstrecke (besetzt). Und dann von da aus wieder leer nach D-Dorf zurück.
Echt prickelnd :evil: :evil:

Es war vor Jahren mal so, wenn eine Taxe aus Düsseldorf nach Büderich, Hilden etc beordert wurde, wurde bei der Annahme schon gefragt ob die Fahrt nach Düsseldorf geht. Wenn das so war, wurde das Taxi geschickt. Hat der vermeintliche Kunde einmal Mist gebaut, gabs kein Auto mehr zu der Adresse.
Das war noch relativ wirtschaftliches Arbeiten.
Ist heute alles nicht mehr.
So kommt doch kein Unternehmer mehr klar, Kilometer ohne Ende und kein Umsatz.
Selbst als Fahrer hatte man doch keine Lust mehr auf solche "Touren".
War doch nur verplemperte Zeit.
Grossraum
Vielschreiber
 
Beiträge: 858
Registriert: 10.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon Taxi Georg » 09.10.2018, 10:37

RP-Online hat geschrieben:Der Düsseldorfer Taxifahrer Ingo Kron hat sich in einem offenen Brief über den Zusammenschluss der Internet-Plattform Mytaxi mit dem größten Düsseldorfer Fahrdienstbetreiber „Rheintaxi“ beschwert.

:arrow: Quelle

Kommentar:
Anstatt gegen UBER anzukämpfen, geht man lieber gegen die eigene Kollegen vor.
Ich kann nur noch den Kopf schütteln. Bild
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8146
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon KehrenTAXI » 09.10.2018, 11:17

Gute Werbung für myTaxi Stammgruppe Rhein-Taxi.

Ihr habt es drauf.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3579
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Re: [myTaxi] Kooperation mit Rhein-Taxi

Beitragvon sivas » 09.10.2018, 11:44

Als myTaxi-Fahrer sollte man den Fahrgast über die Stammkundenfunktion aufklären, dann wird er eine zuvor von ihm selbst eingetragene Gruppe sofort wieder löschen. Es sei denn er hat dies bewusst getan, dann ist daran nichts zu bemängeln.

Auch bei der telefonischen Auftragsannahme sollten nicht nur einzelne Fahrer, sondern auch Fahrer von Zusammenschlüssen bestellbar sein: "Bitte eine Meier-Taxe".
Eventuell erkennt das System diesen Wunsch auch an der durchgeführten Rufumleitung. So muss die Meier-Zentrale nicht 24 Stunden besetzt sein.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 2058
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Düsseldorfer Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast