Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Verlagerung der Postengespäche in das Internet.
Antworten
Benutzeravatar
C.L.
Vielschreiber
Beiträge: 801
Registriert: 30.03.2005, 22:27
Wohnort: Hamburg

Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von C.L. » 14.02.2020, 10:15

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am 20.02.2020 findet in Hamburg eine Taxidemonstration statt.

Das Gewerbe demonstriert gegen die im August 2019 eingeführte Option Ride des Free Now Konzerns mit Sitz in der Großen Elbstraße.
Ab 12Uhr treffen sie die Taxen in der Glachischausse, Abfahrt ist gegen 12.30Uhr.

Bereits im Vorwege wurde diese Demonstration im Gewerbe kontrovers diskutiert. Stimmen wurden laut doch viel eher gegen die zuständige Konzessionsbehörde zu demonstrieren, da diese die Mietwagenkonzession genehmigt hat.

Ich persönlich bin von von Free Now – ehemals Mytaxi – extrem enttäuscht. Bereits in der Vergangenheit hat Mytaxi bewiesen kein verlässlicher Partner des Taxigewerbes zu sein. Dazu wurden zu oft Vertragsmodalitäten, insbesondere die Provision für die Vermittlung zu unseren Ungunsten, verändert. Auch die zahlreichen Rabattaktionen stießen auf ein geteiltes Echo. Sollte der Kunde nicht mit Bewerber XY fahren, weil dort verlässlicher Service und eine gute Dienstleistung zu erwarten sind? Sollte man nicht überall und immer wieder kommunizieren: Individuelle Mobilität mit vernünftigen Fahrzeugen und ortskundigen Fahrern kostet Geld…und eigentlich sind die Taxifahrpreise viel zu günstig?

Seit August 2019 gibt es Ride Mietwagen in Hamburg, die uns zusammen mit Moia und Uber jeden Tag Touren wegnehmen, und zu erheblichen Umsatzausfällen führen. Das Argument Ride wegen Uber einführen zu müssen ist lächerlich und vorgeschoben. Vielmehr ist es so, dass man Mietwagen besser kontrollieren kann, weil sie 100% ihrer Einnahme über die App generieren müssen. Man kann die Vermittlungsgebühr von aktuell 7% für ein Free Now Taxi auf dreiste 25% beim Ride Mietwagen erhöhen. Man unterbietet, bar jeder wirtschaftlichen Grundlage, die aktuell behördlich festgelegten Taxitarife, obwohl diese zumindest im Kurzstreckensegment kaum als kostendeckend und angemessen zu bezeichnen sind.

Zudem ist es richtig, dass Teile des Taxigewerbes Free Now ihr Vertrauen geschenkt haben. Viele Kollegen haben fest damit gerechnet, dass weiterhin zumindest 50% ihrer Einnahme über Free Now generiert werden können. Herr Mönch weiß sehr genau, dass fast alle neuen Taxen finanziert sind und daher der Kostendruck in den Betrieben enorm hoch.

Vielleicht denkt jetzt der eine oder andere "Was geht mich das an"? Das Problem geht uns alle an, weil es direkt in der Kasse spürbar ist. Mytaxi hat dem Hansafunk in den letzten Jahren wenigstens 20% der Aufträge abgenommen. Nun entzieht Free Now den eigenen Taxi Partnern die Touren. Ride wird von Hotels bestellt, von Kunden am Bahnhof und Flughafen. D.h. wir alle stehen noch länger bzw. werden zukünftig länger stehen.

Ich appeliere an alle Taxikollegen die Free Now Problematik zu durchdenken, an der Demo Free Now Don teilzunehmen und selbstverständlich diesem Konzern die rote Karte zu zeigen und die Verträge mit Free Now am 20.02.2020 zu kündigen.

Beste Grüße C.L.
same shit - different day

sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2440
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von sivas » 14.02.2020, 11:39

Warum demonstriert Ihr gegen FreeNow ? Verklagt sie ! sollten sie nicht gesetzeskonform agieren.
Dass viele Taxler dort (noch) mitmachen zeigt: Man kann von der Zusammenarbeit leben.
Bald wird man gegen Euch demonstrieren: Taxi Down ! Dann wird's nur noch Mietwagen geben, man nennt sie 'Uber'.

Sascha1979
Vielschreiber
Beiträge: 2030
Registriert: 02.03.2015, 16:41
Wohnort: München

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von Sascha1979 » 14.02.2020, 11:57

Warum gegen die legale Vertragsgestaltung eines privatwirtschaftlichen Anbieters DEMONSTRIEREN?

Kündige deinen Vertrag, boykottiere die und lass sie machen, was sie wollen.
Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken, zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
Laotse

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 8513
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von Taxi Georg » 14.02.2020, 12:25

sivas hat geschrieben:
14.02.2020, 11:39
Warum demonstriert Ihr gegen FreeNow?
Verstehe ich auch, was soll das bringen?
Nicht falsch verstehen, ich bin auch gegen dieses RIDE aber versteh den Sinn der Demo nicht!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

det
User
Beiträge: 79
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von det » 14.02.2020, 14:50

C.L. hat geschrieben:
14.02.2020, 10:15
... und die Verträge mit Free Now am 20.02.2020 zu kündigen.
Sind die Kündigungen mit den Kollegen abgesprochen? Ist Aktion vorbereitet und vernünftig organisiert? Oder wird es dem Zufall überlassen, welcher Kollege kündigt? Und macht Ihr Euch nicht lächerlich, wenn's am Ende nur wenige Kündigungen sind? Wie hoch müsste die Zahl der Kündigungen sein, damit die Demo einen gewissen Erfolg hat und Free Now Euch ernst nimmt?

pauline
Vielschreiber
Beiträge: 894
Registriert: 13.12.2009, 21:23
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von pauline » 14.02.2020, 15:57

Da demonstrieren enttäuschte Liebhaber, weil sich ihre Geliebte jemand anders zugewandt hat.
Für was sollen denn diejenigen, deren Geliebte diese Dame niemals war, dort demonstrieren ?

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1863
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von E. G. Engel » 14.02.2020, 16:40

Hat doch alles keinen Sinn. Hier sind freischaffende Künstler mit anderen Hintergründen unterwegs. Ist doch bullshit hoch drei. Jede ernsthafte Auseinandersetzung damit ist vergeudete Lebenszeit.

vasg
User
Beiträge: 104
Registriert: 10.02.2016, 19:41
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von vasg » 15.02.2020, 02:36

Code: Alles auswählen

Dass viele Taxler dort (noch) mitmachen zeigt:
dass man die 7% Falle nicht begriffen hat. Ich würde nicht gegen mytaxi/freenow demonstrieren, sondern gegen mich selbst. Oder gegen die "Sozial"-Demokraten, die dieses Treiben zulassen.

Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
Beiträge: 1730
Registriert: 02.11.2005, 05:16
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von N8tfahrer » 15.02.2020, 03:13

Oder gegen die "Sozial"-Demokraten, die dieses Treiben zulassen.
das kannste nächsten Sonntag an der Urne machen....
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !

eichi
Vielschreiber
Beiträge: 3885
Registriert: 16.06.2009, 13:25
Wohnort: Hamburg Nord

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von eichi » 15.02.2020, 15:32

Und das üppige Präsent an die Warburgbank
von den Finanzspezialisten Scholz und Tschentscher
nicht vergessen! Da ging es nicht um "viel Geld",
sondern um "richtig viel Cum-Ex-Geld"!

Wer mal vom FA Post wegen irgendwelcher Rückstände
bekam, könnte diesbezüglich ko...
Zuletzt geändert von eichi am 15.02.2020, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist so bequem, unmündig zu sein. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
Beiträge: 430
Registriert: 08.01.2012, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von Marvin » 15.02.2020, 16:25

N8tfahrer hat geschrieben:
15.02.2020, 03:13
Oder gegen die "Sozial"-Demokraten, die dieses Treiben zulassen.
das kannste nächsten Sonntag an der Urne machen....
Richtig! Wählt doch einfach die Partei, die sich seit Jahren an unserer Seite für unsere Belange und für den Schutz der Rechte unserer Kunden einsetzt. Deren Protagonisten nicht bereits lukrative Posten in Industrie oder NGOs bekleiden oder in Aussicht haben. Ist doch voll einfach!
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."

Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
Beiträge: 1730
Registriert: 02.11.2005, 05:16
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von N8tfahrer » 15.02.2020, 16:56

Du meinsst sicher die Linke :mrgreen:
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !

Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
Beiträge: 430
Registriert: 08.01.2012, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von Marvin » 15.02.2020, 17:31

Wie hieß noch mal der kompetente nette Mensch von denen, der immer ein offenes Ohr für unsere Probleme hatte? Mir ist gerade der Name entfallen.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."

TAXI-MAGAZIN.DE
User
Beiträge: 94
Registriert: 07.06.2011, 08:00
Wohnort: Hamburg

Kleiner Bericht zur heutigen Taxidemo

Beitrag von TAXI-MAGAZIN.DE » 20.02.2020, 22:33

An der heutigen Taxidemo „Free Now Down! in Hamburg gegen den App-Tourenvermittler FreeNow (aka mytaxi) haben knapp 180 Taxis teilgenommen. Der Protest des Taxiverbandes FFTD wurde von einigen Hansa-Rebellen unterstützt und richtet sich gegen die neue Mietwagen-Konkurrenz in der einst reinen Taxi-App.

Die Mobilisierung entsprach zwar nicht den in den letzten Jahren üblichen Größenordnungen in Hamburg, hätte aber angesichts von brancheninterner Kritik am Demo-Slogan und mangelhafter Spendenbereitschaft (magere 15 Spender, im Verhältnis zu 225 bei der früheren Anti-Moia-Kampagne) schlimmer ausfallen können.

Das angekündigte Ziel „Große Elbstraße 273“, seit Jahren der Stammsitz der Firma, wurde überraschenderweise nicht angesteuert. Stattdessen sammelten sich die Taxi-Kollegen gegenüber Hausnummer 145a, was etwa 50 Meter vom Hamburger Standortbüro entfernt liegt (145c).

Die letzte Taxidemo gegen den App-Vermittler, damals direkt vor dem Headquarter von mytaxi, richtete sich 2014 gegen den „Schiebeschalter“, mit dem die zahlende Kundschaft (= Taxifahrer) zu immer höheren Provisionszahlungen verleitet werden sollten. Nach anhaltendem Widerstand und auch der Abkehr einer vierstelligen Zahl an Taxlern wurde das Modell wieder gekippt und durch die bis heute gültige Vermittlungsprovision von 7% des Brutto-Fahrpreises ersetzt.

Quelle: http://taxi-magazin.de/wordpress/taxide ... n-freenow/

det
User
Beiträge: 79
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von det » 25.02.2020, 17:21

Taxi Georg hat geschrieben:
14.02.2020, 12:25
sivas hat geschrieben:
14.02.2020, 11:39
Warum demonstriert Ihr gegen FreeNow?
Verstehe ich auch, was soll das bringen?
Nicht falsch verstehen, ich bin auch gegen dieses RIDE aber versteh den Sinn der Demo nicht!
Ich glaube, die Demo ist FN am verlängerten Rücken sanft vorbeigeglitten. By the way: wie viele Kündigungen sind an FN überreicht worden?

sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2440
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von sivas » 25.02.2020, 17:38

Geh am PC bei free-now.com auf Taxi bestellen und öffne die Karte.
Da siehst Du, dass keiner gekündigt hat, alles noch schwarz und bereit für einen Fahrauftrag.

sivas
Vielschreiber
Beiträge: 2440
Registriert: 02.09.2011, 19:46
Wohnort: Südhessen

Re: Demo in Hamburg am 20.02.2020 - Free Now Down

Beitrag von sivas » 25.02.2020, 21:30

Du kommst dorthin über Webbooker und der Anmeldung als Fahrgast. Es werden auch nicht mehr alle verfügbaren Taxen des Kartenausschnittes gezeigt, nur die um deinen Standort herum. Willst Du wissen wie viele Taxen in Nürnberg bei FreeNow mitmachen, musst Du deinen Standort dorthin verlegen. Am Lübecker Bahnhof standen eben 5 in der Reihe, 3 drumherum.

Antworten