Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Verlagerung der Postengespäche in das Internet.

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon LRKN » 21.07.2019, 20:32

@Pauline und @foxit

Ihr zwei seit das perfekte Beispiel, wie das Taxigewerbe versucht an Althergebrachten festzuhalten, glauben das wäre ein "Vorteil" und unverzichtbar und nicht begreifen, dass die Welt sich weiterdreht.

pauline hat geschrieben:Und immer wieder dieses dumme Gerede vom Untergang des Telefongeschäfts. Warum soll denn jemand, der eine Taxe für jemand anders bestellt ( Sprechstundenhelferin, Hotel-Desk-Personal, Sekretärinnen, Krankenhausstationen usw.) an einem Smartphone herumfummeln ? Wo liegt da der Vorteil ?
Taxibooker, Internetbestellung, Telefondurchwahl, E-Mail-Bestellung, persönliches Gespräch mit der Zentrale, Auskünfte, Rückfragen - alles altmodischer, unpraktischer Quatsch ?

Die Telefonvermittlung ist in spätestens 15 Jahre nicht mehr existent. Grund sind schlicht die Personalkosten. Wo eine Tourenvermittlung per Telefon+Disponenten 20-30 Cent kosten, kostet eine Vermittlung per App nur ein bruchteil eines Cents. Diesen Vorteil nutzen FN, Moia, Uber usw aus. Allein dadurch werden die Betriebskosten der Vermittlung von reinen App-Basierten Vemittlern unter dem der "klassichen Taxizentralen" sein und sie werden diesen Vorteil nutzen. Entweder durch Rabatte bzw. günstigeren Preisen oder durch mehr Marketing.

Die Kosten der Telefonvermittlung wird dem Taxigewerbe langfristig das Genick brechen

foxit hat geschrieben:Entscheidend ist es, dass es eine Vielzahl von Bestellmöglichkeiten gibt

Nein, Entscheidend ist die Wirtschaftlichkeit eines Geschäftsmodel "Taxi". Viele Bestellmöglichkeiten bedeuten auch viele Kosten. Und viele Kosten bedeuten geringere Wettbewerbsfähigkeit. Ein Uber, FN, Moia oder CS sind genauso zuverlässig beim Kunden wie ein Taxi. Und das mit nur einer kostengünstigen effizienten Bestellmöglichkeit.


keine Kundenkarten

Relikt aus längst vergangenen Zeiten (als Kartenzahlungen noch unüblich waren)
keine Telefonbestellung

braucht keiner
keine Bezahlung per NFC, Apple Pay,

Irrelevant. NFC und Apple/Google Pay sind nur ersatz für Barzahlung. Auch bei diesen Zahlungsmethoden muss eine Zahlungsmittel hinterlegt sein. Genauso wie beim Zahlen per App. Kein Unterschied.

wer bitte möchte zu einem virtuellen Halteplatz laufen und sich dann zu diesen Preisen in einen Kleinbus zwängen?

Noch nie zu einer U-Bahnhaltestelle gelaufen? Moias VH sind nichts anderes. Und die Busse sind wesentlich bequemer als jedes Taxi. Da zwängt man sich nirgendwo rein.

Außerdem ... eine Bestellmöglichkeit nur über Smartphone schließt viele aus..

Smartphoneverbreitung unter Erwachsenen in Deutschland liegt bei über 80%. Und der Rest stirbt weg oder fährt sowieso nie Taxi. "Viele" werden nicht ausgeschlossen.

... daher: Zentralen wie z.B. Hansa bedienen ALLE. Von der Omi mit dem Festnetzanschluss bis zum Hipster der mit Apply Pay bezahlen möchte. Fahrzeuge sind schnell verfügbar (in Zukunft noch schneller da 2 Zentralen dazukommen)
auf Vorbestellungen ist verlasst.. und an älteren Geschäftsführern und erfahrenen Fahrern ist nichts auszusetzen..oder glaubst du, dass jüngere mit nem Navi schneller am Ziel sind?

daher.. Zentralen sind nicht OLD SHOOL.. sie sind die NEW CLASS :!:


Das, genau Das ist der Grund warum das Taxigewerbe langfristig sterben wird. Kein Verständniss für technische und soziale Entwicklungen, Das "was bis jetzt gut war, wird für immer gut sein" Denken. Die Hipster sind schon längst weg. Die Oma wird bald nicht mehr sein, Es bleiben nur die Taxifahrer die von der goldenen Vergangenheit träumen und ihrem Untergang entgegen rollen....

foxit hat geschrieben:Die neuen Hansa Systeme sind übrigens aktuelle 2018/2019 Samsung Tablets oder Smarthones mit MIL Standard und dem derzeit modernsten BT - Zahlungsterminal

Ja Wahnsinn. Wir kaufen wieder ein propitäres System von einem lahmarschigen Anbieter, der für jeden Handschlag ultra viel Zeit braucht und dicke Rechnungen stellt. Geht ein Tablet kaputt, kann man nur über FMS ein neues bekommen. Technische Updates sind für die nächsten 10 Jahre wieder ausgeschlossen, weil man nur dieses eine Tablet im Angebot hat. Die Kosten pro Tablet sind 3 mal höher als ein vergleichbares Tablet aus dem Media Markt.

ALLE nutzen handelsübliche Hardware zur Vermittlung von Touren. Es ist kostengünstiger und schneller aktualisierbar. Uber, FN, Moia, CS...alle nutzen Tablets und Handys, die man überall kaufen kann. Nur diejenigen, die am wenigsten Geld haben, kaufen teure Hardware von einem Monopolanbieter und machen sich so abhängig. Vieleicht, aber auch nur vieleicht, sollten wir uns mal für ein paar Minuten überlegen, warum die Herde in die eine Richtung läuft und wir ganz alleine in die entgegengesetzte Richtung?!


Hansa hat mit der Entscheidung den Autoruf zu kaufen den Prozess vielleicht um 1-2 Jahre hinaus gezögert. Dafür 2 Mio. auszugeben ist Schwachsinn. Der Autoruf hat nur noch einen Marktanteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Die Autoruf Taxis sind schon längst alle zweigleisig unterwegs. Der Laden wäre von alleine in 2 Jahren vom Markt verschwunden. Und Hansa hätte die Krümmel kostenlos aufsammeln können.
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 788
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon foxit » 21.07.2019, 21:32

@LRKN. ziemlicher Unsinn den du da schreibst. Um die Telefonvermittlung brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die gibt es auch in den nächsten 10 Jahren noch.
Wenn du am Eurocab 2019 dabei gewesen wärest würdest du wissen, welche Entwicklungen in diesem Bereich bereits existieren.

Auch hast du keinen Einblick in aktuelle Hansa Hardware .. so wird immer die aktuelle Tablet Hardware eingesetzt. (z.B. hat der Wechsel vom Samsung Tablet 1 auf TAB 2 schon lange statt gefunden.
Nebenbei muss bei Hansa KNOX verwendet werden. Billig Hardware wie sie meist von myTaxi bzw. UBER etc eingesetzt werden hält meist nicht einmal ein Jahr im Fahrzeug durch... so ein Schrott wird im professionellen Vermittlungsbereich nicht eingesetzt.

Hansa hat eine Teil der Flotte längst modernisiert.. der Rest wird folgen.
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 295
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon alsterblick » 21.07.2019, 22:16

Der Hansa wird die telefonischen Bestellungen sehrwohl benötigen und wird sich diese Tel Versorgung/Vermittlung später auch bezahlen lassen können und muß überhaupt nicht teuer sein.
Sowas werden viele Ex-Taxifahrer als Rentner gerne von zuhause vom Sofa aus erledigen (€400,-/Basis) und pflegen die Tour dann über ein Tablet/PC ins fms System ein.
Es steigert / stabilisiert das Tourenaufkommen, so dass die Hansis ihre stolzen Beiträge gerne weiterhin zahlen.
UBER macht es in USA ähnlich, gibt sogar gerne noch etwas Geld dafür aus, um auf Kosten der „old school“ noch schneller zu wachsen und diese Konkurrenz schneller sterben zu sehen. Aber der Tel-Bestellmarkt ist weiterhin da. Die Bezahlung via Karte haben die "Sofa-Rentner/Hausfrauen dann auch gleich miteingefädelt. Habe ich vor knapp 2 Jahren gelesen, müsste für Details aber erstmal rumstöbern wieder. „Blöd nur“, wenn Mytaxi oder gar UBER das hier in Dtl./HH auch noch so machen würden. Der eigene Tod darf lediglich nicht zuuuu... überraschend kommen, ansonsten schon.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3773
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon pauline » 21.07.2019, 22:24

Du bist schneller Opa, als du glaubst ! Alle Kunden zu rückständigen (und somit demnächst wegsterbenden) Omas und Opas zu erklären, weil sie lieber über Telefon bestellen als mit einer App ist Realitätsverweigerung.
Smartphones sind Geräte für Individuen, für private Anliegen. Viele Privatleute haben gar kein Festnetz mehr, bestellen aber dennoch mit ihren Smartphones ganz konventionell eine Taxe. Warum bloß ?

Großbesteller (Firmen, Hotels, Krankenhäuser, Arztpraxen usw.) agieren nicht über Smartphones, sondern über Festnetz und Internet.

Über diese Bestellwege werden in Hamburg mindestens 5,5 Millionen Touren in die Kutschen gebracht. Außer bei einigen Hotels ist es MyTaxi nicht gelungen in diesen Kundenkreis einzudringen - sofern sie das überhaupt wollten.Nur mit einer App wird dies nicht gelingen. Diese spricht Privatleute an, wie du an der MT-Werbung unschwer erkennen konntest.

Nur wer hier Allround-Service anbietet, insbesondere ein Business-Portal wird in diesem Segment bestehen können. Das weiß natürlich auch Daimler, das wussten sie schon immer. Aber erst einmal brauchten sie die Daten für das unstete, zufälligen Faktoren unterliegende Privatsegment Die haben sie ja nun.

Nun beginnt der Kampf um die Großkunden - und das hat mit hübschen Smartphone-Apps nichts zu tun.
Hier geht es um Zuverlässigkeit, Service und Dienstleistungsbereitschaft.

Das ist ein Feld, wo das Taxi gut konkurrieren kann, wenn es denn endlich mal begreifen würde, dass dieser Aspekt überlebenswichtig ist.
Der Hansa zumindest hat eine sehr hohe Kundenzufriedenheit (immer noch eine der höchsten in Deutschland).
Deshalb kann ich mich den hier propagierten Untergangs-Prophezeiungen nicht anschließen.
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 860
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon alsterblick » 22.07.2019, 00:06

Was von Taxi mal übrig bleibt, sollte / muß sich konzentrieren, um effizient zu sein, zu bleiben.
In HH z.B. der Hansa (anderswo andere) hat/haben den großen Vorteil gegenüber allen Newcomers/Anfängern, bereits premium zu sein und muß/müssen es nicht erst noch mühsam werden. Hingegen „freenow-&UBER-Mietwagen“ sich ihre Sporen erst leidvoll verdienen müssen.

Deren Standardmietwagen (9,50/Std Fahrzeuglenker) werden jedoch über das Rummurksen kaum hinauskommen und „billig“ muß diesen Umstand dann heilen. UBERblack, blacklane werden mal viel, viel teurer als Taxi sein müssen, damit es sich überhaupt für Fahrer/Unternehmer unsubventioniert rechnet, ohne jedoch besser zu fahren oder ortskundiger zu sein.

Deren „black“ ist dann eher nur äußerlich oder „its toasted“ (LUCKY STRIKE branding „its toasted“ habe ich just von „CPL....“ so mitbekommen) und ein sehr anschauliches Video dazu gefunden. 8)
:arrow: Für Interessierte:
1) Video LUCKY STRIKE "its toasted" https://www.youtube.com/watch?v=QKcneQ6N50Q
2) und eine deutsche Erklärung dazu hier: https://www.b1en1ek.de/arbeiten/perform ... s-toasted/
Zuletzt geändert von alsterblick am 22.07.2019, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3773
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Volker-Hamburg » 22.07.2019, 05:42

LRKN = 100% Zustimmung!

Telefonbestellungen... Ja, zukünftig vielleicht nur noch für ein "Service-Taxi" jedoch nur noch zu einem "Service-Preis = Sonder-Tarif"

Hotels haben/bekommen Tablets/Stationen und sourcen diese nervigen Taxibestellungen einfach aus... Hat für sie nur Vorteile..
Gaststätten, Arztpraxen etc folgen dann..

Die Dienstleistung an sich - jemanden von A nach B zu befördern - ist relativ profan.
Mir doch egal, welchen Weg jemand fährt, wenn es drei Euro günstiger als bei den anderen Transporteure ist..
Die ganze Meute (Mytaxi, Moia, CS etc.) prägt die Kundschaft auf billig..
Das da einzelne Kunden vielleicht nicht mitmachen.. ist im kalkulierten Bereich.. = Sonderlinge/ Peanuts..
Qualitätsunterschiede werden relevant bleiben, aber vermutlich nur unterhalb der Preisebene..

Ich sehe nur eine Chance zur Gegenwehr: Organisierte (!) Einigkeit!
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/
Volker-Hamburg
User
 
Beiträge: 98
Registriert: 25.12.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Pirat » 22.07.2019, 07:02

Vor dem Hintergrund, dass jeder Taxifahrer, absolut jeder seine Schäfchen ins trockene bringen will, sind belegfreie Erklärungen in der Regel Interessen gesteuert.

Vom Smarty
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2013
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Pirat » 22.07.2019, 07:24

"Telefonvermittlung"
Wie viel ist es mytaxi in HH jetzt wohl wert, alle Hansa-Telefonnummern zu bekommen?

Vom Smarty
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2013
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon pauline » 22.07.2019, 11:55

Am schönsten finde ich die Behauptung, dass Vermittlung über Telefon so teuer ist, dass sich schon deshalb mobile App-Vermittlung flächendeckend durchsetzen werden.
Als rechnender Taxenunternehmer ist es mir völlig schnurzpiepe, welche Kosten die Vermittlung hat, bei der ich angeschlossen bin. Interessant für mich ist nur der Preis den ich für die Vermittlung bezahlen muss. Und ob dieser in einem angemessenen Verhältnis zum Tourenangebot steht.
Mit zur Zeit 7 % Vermittlungsprovision wäre FreeNow für meinen Betrieb schon jetzt deutlich teurer als Hansa. Es wird aber nicht bei 7 % bleiben. Es wird von 25 % gemunkelt. Also werden etwaige Einsparungen durch die reinrassige mobile App-Vermittlung nicht an die Leistungserbringer weitergegeben. Da werden - im Gegensatz zu Genossenschaften - Gewinne generiert, die den Kostenvorteil dann wieder auffressen.

@Pirat
MyTaxi gibt es nicht mehr. Der Nachfolger FreeNow ist keine Taxenvermittlung mehr, sondern eine Mobilitätsplattform. Taxi.eu ist eine TAXEN-APP und wird es auch bleiben. Wer das Rennen um die mobile Kundschaft gewinnt ist noch völlig offen.

@Volker schrieb
Hotels haben/bekommen Tablets/Stationen und sourcen diese nervigen Taxibestellungen einfach aus... Hat für sie nur Vorteile..
Gaststätten, Arztpraxen etc folgen dann..
Das ist ja mal ganz was Neues !
Das ist seit Jahren gängige Praxis bei den meisten Großbestellern, oder glaubst du die gestressten Mitarbeiter sind an einem Plausch mit dem Zentralenpersonal interessiert ?
Damit wir uns nicht mißverstehen : Was ist denn für dich eine APP-Bestellung. Hinweis : APP = Anwendungssoftware (Application software). Die gibt es nicht nur in der mobilen Form. Das sind Festnetz-Apps. Genauso wie dein DSL-Anschluss zuhause.
Zuletzt geändert von pauline am 22.07.2019, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 860
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon E. G. Engel » 22.07.2019, 12:13

Na Pauline, nicht mehr ausgelastet? :mrgreen:
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1749
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon pauline » 22.07.2019, 12:47

Eigentlich wollte ich es ja lassen......
Du aber auch !
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 860
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon E. G. Engel » 22.07.2019, 13:11

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1749
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Volker-Hamburg » 23.07.2019, 06:08

@Pauline
Hatte dein vorheriges Posting (21.07.2019, 22:24) so verstanden, dass MyTaxi (=freewasweißich) nicht in diesen Großbestellermarkt vordringen kann, weil keine Telenummer..
DAS können sie eben aber auch ohne..
Technisch hat wohl jeder Anbieter native App, WebApp oder Web-Anwendung als Standard...

Lösungsorientiert für den Kunden/Besteller gewinnt..
Manipuliert durch Werbeaktionen... (früher Hotel-Portier, heute Direkt-Rabatte an die Kunden..)

Entscheidend könnte jedoch sein, dass irgendwann viele HFT-Genossen den Toureneinkauf (für ihre Fahrer) woanders günstiger realisieren und die „teure Telefonzentrale“ von immer weniger Schultern getragen wird.. = „Kartenhaus..“ (Wiederholung: Das ist KEIN Wunsch von mir!)

Wäre nicht traurig, wenn es anderes kommt.. Nur.., wie viel k€ investiert man heute noch in HFT-Geno-Anteile, wenn man am Lehmweg 5 Hansis stehen sieht und der sechste passt nicht mehr ran..?)

https://www.youtube.com/watch?v=TlPV4wtZ6HE
Alle Infos hier: http://www.dieklage.de/
Volker-Hamburg
User
 
Beiträge: 98
Registriert: 25.12.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon E. G. Engel » 23.07.2019, 09:44

@ Pauline

Komm, wir lassen es. Es sind einfach zu viele und die haben den großen Vorteil schmerzbefreit zu sein.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1749
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon LRKN » 23.07.2019, 12:05

foxit hat geschrieben:@LRKN. ziemlicher Unsinn den du da schreibst. Um die Telefonvermittlung brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die gibt es auch in den nächsten 10 Jahren noch.
Wenn du am Eurocab 2019 dabei gewesen wärest würdest du wissen, welche Entwicklungen in diesem Bereich bereits existieren.

Du meinst CTI mit Spracherkennungssoftware? Alter Hut. Gibt es schon seit fast 20 Jahren. Hast du dir nie überlegt, warum die anderen nicht eine ähnliche Technologie einsetzen? Sie haben viel mehr Kapital und technische Möglichkeiten als eine Taxizentrale. Trotzdem meldet keiner von denen eine Servicenummer an und bietet das Buchen von Fahrten über Telefon an. Warum machen die das wohl nicht? Genau... Weil eine App-Vermittlung bei weitem Effizienter, Kostengünstiger und Nutzerfreundlicher ist als das rumkloppen mit einem Computer, der versucht die Dieselstr. von der Isestr. zu unterscheiden...

Auch hast du keinen Einblick in aktuelle Hansa Hardware .. so wird immer die aktuelle Tablet Hardware eingesetzt. (z.B. hat der Wechsel vom Samsung Tablet 1 auf TAB 2 schon lange statt gefunden.
Nebenbei muss bei Hansa KNOX verwendet werden. Billig Hardware wie sie meist von myTaxi bzw. UBER etc eingesetzt werden hält meist nicht einmal ein Jahr im Fahrzeug durch... so ein Schrott wird im professionellen Vermittlungsbereich nicht eingesetzt.


Wohoo Samsung Knox! Nochmehr propitäres Zeug, das uns langfristig noch mehr an einzelne Anbieter bindet. Nopch mehr Kosten, die die anderen nicht haben. Also sind wir schon an FMS und Samsung gebunden! Klasse! Und wenn Samsung aus dem Tabletmarkt aussteigt und/oder Knox einstellt, dann sind wir gea.rscht. Ein Träumchen.

Und "billige Harware" die von mT, FN, Uber Moia, CS, Didi Chuxing und anderen eingesetzt werden haben überall versagt. Alle diese Anbieter sind ja keine "professionellen Anbieter" und dumme kleine Amateure. Und all diese Anbieter sind wegen der "billigen Hardware" vom Markt verschwunden....

Oh wait....
LRKN
Vielschreiber
 
Beiträge: 788
Registriert: 10.11.2010
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Marvin » 23.07.2019, 23:50

LRKN hat geschrieben: Nochmehr propitäres Zeug, das uns langfristig noch mehr an einzelne Anbieter bindet.
Was ist das denn? Und welche Altersfreigabe hat das?
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."
Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.01.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Hansa übernimmt Autoruf/6x6

Beitragvon Wattwurm » 28.07.2019, 13:16

Bezahlen auch alle Unternehmer beim Hansafunk ihre Funkgebühren jeden Monat pünktlich. Oder gibt es auch Unternehmer die Schulden bei der Zentrale haben. Kriegen die dann Funksperre... :?:
Zuletzt geändert von Wattwurm am 28.07.2019, 13:20, insgesamt 2-mal geändert.
Wattwurm
Vielschreiber
 
Beiträge: 11135
Registriert: 14.07.2007

Vorherige

Zurück zu Hamburger Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast