HTV-Monatstreffen

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1847
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von E. G. Engel » 08.01.2014, 14:04

@ plusminus0

Gute, sachgerechte Beschreibung.


PS: Habe ich nicht gestern nebenbei im Radio gehört, das irgend ein CDU-Fuzzy gewisse Branchen (ausdrücklich: Taxifahrer) aus der Mindestlohnregelung ausgeschlossen sehen möchte, weil dort sowieso keine Stundenlöhne gezahlt werden?
Das bringt mich auf den Gedanken, meine Texte zu "Offenbarungseid ..." dem Bundesarbeitsministerium und zuständigen in der SPD-Fraktion zu übersenden. Die können sicher "Argumentationshilfe" gebrauchen. Normalerweise kommt so was zwar in die Ablage, könnte diesmal aber anders sein.

Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009, 12:15
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von Anna Chronismus » 08.01.2014, 14:16

plusminus0 hat geschrieben:
Anna Chronismus hat geschrieben:Helfen wird die Prioisierung einer GPS-Vermittlung, wie sie mytaxi eingeführt hat und nun auch beim Hansa mehr und mehr zum Zuge kommt. Denn die GPS-Vermittlung, im Gegensatz zu der Bereichs-/Sektor-Vermittlung, verkürzt im statistischen Mittel die Anfahrten, und so können wir mit weniger Taxen in vielen Bereichen immer noch recht zügig beim Besteller sein.
Das ist meiner Meinung nach eher ein nebensächliches Problem.
Widerspruch: Die bessere, sprich: schnelle Vor-Ort-Verfügbarkeit unseres öffentlich verfügbbaren Verkehrsmittels ist ein zentraler Punkt, um den deutlich höheren Preis gegenüber ÖPNV, CarSharing und Leihfahrrädern rechtfertigen zu können. Den Trumpf darf man nicht fahrlässig aus der Hand geben.
plusminus0 hat geschrieben:mytaxi wird die Vermittlung nach Nähe zum Kunden auch nicht aus einer höheren Einsicht haraus eingeführt haben, sondern weil es ganz simpel wesentlich einfacher zu programmieren ist.
In der heutigen Ausprägung des Vielfach-Parallel-Routings bei mytaxi würde ich die Programmierung der "plietschen Jungs" für anspruchsvoller halten als die der simplen Zugehörigkeit zu einem Polygon (= Bereich/Sektor) mit Queu-Behandlung (wer ist als nächster dran?). Bei der Selektion (Großtaumtaxi? Hunde-Mitnahme?) dürften die notwendigen SQL-Statements weder den einen noch den anderen Programmierer in große Schwierigkeiten bringen.
plusminus0 hat geschrieben:Vernünftig geschnittene kleine Bereiche stellen keinen Nachteil dar und geben dem sensiblen Kutscher das Gefühl, das alles gerecht abläuft (Stichwort: Unerlaubte Breitstellung in der Nähe regelmässiger Kunden).
Das Gerechtigkeitsempfinden könnten auch ordentlich aufbereitete Vermittlungs-Logs befriedige, besonders, wenn sie verbunden wären mit einer hohen Transparenz innerhalb der genossenschaftlich oder vereinsrechtlich geführte Zentrale. Bereiche/Sektoren haben ausschließlich bei der Bedienfähigkeit mit Taxen in schlechter versorgten Gebieten und Stadtteilen Vorteile, ansonsten sind sie deutlich nachteilig.
plusminus0 hat geschrieben:Klar, der Grindelhof ist ein Thema für sich. Da gibt es dch tatsächlich Monster-Bereiche, für deren Durchfahrt man bei angespannter Verkehrslage mal locker eine Viertelstunde oder mehr einkalkulieren muss. Aber da kannst nix machen, die sind dort beratungsresistent.
Die Hoffnung, dass dieser "Schlafende Riese" unter dem Geschäftsführer Möller noch einmal aufwacht und zur echten Konkurrenz für Hansa und mytaxi wird, tendieren leider gen null. Leider - mehr Wettbewerb auf dem Vermittlungsmarkt wäre gut.
plusminus0 hat geschrieben:Ein wirkliches Problem ergibt sich (auch heute schon) durch die Segmentierung der Zentralenlandschaft in HH. Kunde steht irgendwo in der Pampa, bestellt bei Zentrale A und muss, wenn er Glück hat, eine halbe Stunde auf den Wagen warten. Wenn er Pech hat kommt das Taxi nie. Gleichzeitig fuhr zur Bestellzeit ein Taxi der Zentrale B frei durch die Gegend und am nächstgelegenen Taxistand träumte ein Fahrer der Vermittlung C von besseren Zeiten.
Vor ein paar Jahren gab es im Rahmen eines Behördentermins mal die Idee eines gemeinsamen Tourenpools. Hansa und "das taxi" waren dazu bereit, Herr Möller nicht. Kolportiert wurde das Möller-Statement: Brauchen wir nicht, wir können überall gut bedienen. Die zwischenzeitlich neu hinzugekommenen mytaxler würden sich wohl kaum eines solchen Tourenpools entziehen. Dafür dürften die gedanklichen Blockaden mittlerweile in einem anderen Spielfeld liegen.
plusminus0 hat geschrieben:Diese Problematik würde sich bei Reduktion der Zahl der Wagen auf der Strasse weiter verschärfen. An die glaube ich allerdings nicht. Trotz aller Wasserstandsmeldungen bzgl der Konzessionszahl in Hamburg sind die Posten voll bis zum Anschlag.
Stimmt. Es ist Anfang Januar. Wenn wir nicht ausnahmsweise das Glück von vereisten Straßen und damit verbundener guter Geschäftslage haben, ist das in diesen Tagen des Jahres eiegntlich immer so.
plusminus0 hat geschrieben:Habe ich nicht gestern nebenbei im Radio gehört, das irgend ein CDU-Fuzzy gewisse Branchen (ausdrücklich: Taxifahrer) aus der Mindestlohnregelung ausgeschlossen sehen möchte, weil dort sowieso keine Stundenlöhne gezahlt werden?
Einer mehr, der öffentlich dokumentieren will, dass er keinen Einfluss auf die zu treffenden Entscheidungen hat, jedenfalls keinen entscheidenden. "Irgend ein CDU-Fuzzy" eben. Denn die Unions-Führung weiß, dass es eine parlamentarische Mehrheit für einen gesetzlichen Mindestlohn von € 8,50 jenseits der Union gibt. Für eine solche europäische Standard-Regelung wird "der Bundeskanzler Frau Dr. Merkel" (Spottzeile in wöchentlichen NDR-Satiren) das schöne Amt ganz sicher nicht gefährden wollen.
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE

der Clown
Vielschreiber
Beiträge: 1534
Registriert: 05.09.2005, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von der Clown » 08.01.2014, 14:59

Der CDU Fuzzy heisst Gerda Hasselfeld, siehe u.a. tagesschau.de, und anstatt dem Arbeitsministerium irgend etwas zukommen zu lassen, sollte man vielleicht der Frau Hasselfeld einen Termin beim AfA besorgen. Waere diese Woche nicht die erste CSU'lerin, welche ihre Ansichten zu Mindestlohn oder Energiewende aendert.
Bild

E. G. Engel
Vielschreiber
Beiträge: 1847
Registriert: 06.09.2004, 23:11
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von E. G. Engel » 08.01.2014, 15:16

Ach die. Die kannst Du nicht bekehren. Ist ne ganz komische Tante. Hab die häufiger bei diversen Talkshows im BTW gesehen, hat ganz lustige Argumentationsketten, aber keiner hats gemerkt, selbst der Gysi nicht.

Meist ging es um die angedachten Steuerhöhungen, vor allem für Besserverdienende.

Also, Hasselfeldt argumentiert dass sowie immer weniger Bürger immer höhere Steuern bezahlen müssen und es wäre ungerecht da noch drauf zu packen. Das man erst die Leute so arm macht das immer mehr aus den Steuern herausfallen und nichts zu zahlen haben, sich somit also automatisch die Klientel der Steuerzahler zumindest relativ verringert, ist keinem aufgefallen. Diese Frau ver***t die Leute.

Aber mir ging es ja auch nicht darum irgendwelche Batzen zu bekehren, sondern um Argumentationshilfe.

Engel

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12811
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von am » 08.01.2014, 18:45

Anna Chronismus hat geschrieben:
plusminus0 hat geschrieben:
Anna Chronismus hat geschrieben:Helfen wird die Prioisierung einer GPS-Vermittlung, wie sie mytaxi eingeführt hat und nun auch beim Hansa mehr und mehr zum Zuge kommt. Denn die GPS-Vermittlung, im Gegensatz zu der Bereichs-/Sektor-Vermittlung, verkürzt im statistischen Mittel die Anfahrten, und so können wir mit weniger Taxen in vielen Bereichen immer noch recht zügig beim Besteller sein.
Das ist meiner Meinung nach eher ein nebensächliches Problem.
Widerspruch: Die bessere, sprich: schnelle Vor-Ort-Verfügbarkeit unseres öffentlich verfügbbaren Verkehrsmittels ist ein zentraler Punkt, um den deutlich höheren Preis gegenüber ÖPNV, CarSharing und Leihfahrrädern rechtfertigen zu können. Den Trumpf darf man nicht fahrlässig aus der Hand geben.

Wie schnell ein solches Statement von der Realität überholt werden kann...
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Poorboy
Vielschreiber
Beiträge: 5004
Registriert: 21.01.2005, 06:23

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von Poorboy » 08.01.2014, 20:44

arne13 hat geschrieben: Bei denen die am weitesten das Maul aufreissen, steckt in der Regel am wenigsten dahinter! Dies entspricht zumindest meiner Lebenserfahrung und wird in diesem Forum immer wieder aufs Neue bestätigt!
Davon kenne ich einen! Der hat eine Gesetzeserklärung für Doofe vom Afa und fuchtelt mit "Tarifauslegungen für Wursteindoser" rum!

Poorboy

Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009, 12:15
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von Anna Chronismus » 08.01.2014, 21:42

am antwortet auf meine These, dass "die GPS-Vermittlung, im Gegensatz zu der Bereichs-/Sektor-Vermittlung, (...) im statistischen Mittel die Anfahrten (verkürzt)", jedenfalls da, wo es mehrere dieser Taxen mit GPS- statt Bereichs-/Sektorvermittlung gibt, mit dem Satz:
am hat geschrieben:Wie schnell ein solches Statement von der Realität überholt werden kann...
Entweder hat da jemand zu schnell gelesen und den Kern meiner These nicht verstanden, oder er versuchte sich an einer assoziativen Antwort (die aber derart kontextlos misslang), oder da hadert jemand mit der Mathematik. Welche Vermutung trifft es am besten?
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE

Benutzeravatar
am
Moderator
Beiträge: 12811
Registriert: 18.03.2005, 17:29
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Kontaktdaten:

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von am » 09.01.2014, 00:52

Keine Vermutung, aber eine Feststellung: Du interpretierst falsch. Lass mal das Technische außen vor.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.

Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009, 12:15
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von Anna Chronismus » 09.01.2014, 09:41

am hat geschrieben:Keine Vermutung, aber eine Feststellung: Du interpretierst falsch. Lass mal das Technische außen vor.
Also Du antwortest auf eine technische Darstellung von mir zum Thema "GPS-Vermittlung vs. Bereichsvermittlung" und "Anfahrtzeiten im statistischen Mittel" mit dem seltsamen Satz "Wie schnell ein solches Statement von der Realität überholt werden kann...", und wenn ich dann diesen seltsamen Satz hinterfrage, dann wird mir empfohlen, "das Technische mal außen vor (zu) lassen"?

Das kommt davon, am, wenn man nicht beim Thema bleibt, sondern schwer assoziativ und sachfern antwortet. Und nein: Das muss ich dann nicht verstehen - weder bei diesem Fall noch bei anderen.
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE

der Clown
Vielschreiber
Beiträge: 1534
Registriert: 05.09.2005, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von der Clown » 09.01.2014, 12:33

@AC und am
was hat euer kleiner Disput mit dem Thema zu tun? Macht doch ein neues Thema auf und streitet dort weiter am besten moderiert.
Bild

Guter_Kollege
Vielschreiber
Beiträge: 4272
Registriert: 29.11.2013, 00:28

Re: HTV-Monatstreffen

Beitrag von Guter_Kollege » 05.06.2014, 12:36

Ist das Absicht daß das Forum auf euer Webseite nicht mehr verlinkt ist?

http://hamburgertaxenverband.de/forum/

Antworten