Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
Beiträge: 351
Registriert: 05.06.2011, 20:00
Wohnort: DACH

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von foxit » 05.06.2022, 20:41

Wenn ich permanent Google Maps für jede noch so kurze Fahrt verwende komme ich auch über 2 GB Datenvolumen im Monat.Was hat das jetzt mit FMS oder anderen APPs zu tun?
Vielleicht solltest du auch einmal das neue System verwenden.. ? Aktuell bin ich mir nicht sicher ob du das kennst nachdem du schreibt, dass alle anderen Funktionen des Geräts nicht besser sind als die des alten Systems.

.. hier zum Verlgeich eine INfo zu UBER: UBER empfiehlt sich über Mobilfunkanbieter zu informieren die unbegrenzte Datennutzung anbieten:
https://help.uber.com/de-DE/driving-and ... dc907caa66
und weiter .. Zitat UBER: Bei der üblichen Verwendung der Fahrer-App auf deinem persönlichen Gerät wird der Datenverbrauch 3 GB im Monat vermutlich nicht übersteigen. / Zitat UBER Ende

Aber lassen wir das, hat hier ja nichts mit dem eigentlichen Thema Bewertungssystem zu tun

det
User
Beiträge: 122
Registriert: 18.03.2018, 19:50
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von det » 05.06.2022, 20:57

IK hat geschrieben:
05.06.2022, 20:13
Fahren mit den FMS Geräten ist so unsexy geworden, seitdem das gesamte Universum auf Smartphones umgestiegen ist.
Eigentlich gehören die FMS Geräte ins Antiquariat. Aber vielleicht gehört der Hansa Funk da auch hin.
Da aber auch Uber, Free Now und Konsorten das Taxigewerbe zerstören, muss etwas Neues her.
Etwas Neues, das so ähnlich ist, wie etwas Altes, d.h. so etwas wie mytaxi bevor Free Now die Idee vernichtet hat.
In jedem Fall haben die Zentralen, die nur mit Hilfe von Sanktionen ihr Geschäft betreiben, nichts verstanden.

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3990
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von IK » 05.06.2022, 21:59

foxit hat geschrieben:
05.06.2022, 20:41
Wenn ich permanent Google Maps für jede noch so kurze Fahrt verwende komme ich auch über 2 GB Datenvolumen im Monat.Was hat das jetzt mit FMS oder anderen APPs zu tun?
Vielleicht solltest du auch einmal das neue System verwenden.. ? Aktuell bin ich mir nicht sicher ob du das kennst nachdem du schreibt, dass alle anderen Funktionen des Geräts nicht besser sind als die des alten Systems.

.. hier zum Verlgeich eine INfo zu UBER: UBER empfiehlt sich über Mobilfunkanbieter zu informieren die unbegrenzte Datennutzung anbieten:
https://help.uber.com/de-DE/driving-and ... dc907caa66
und weiter .. Zitat UBER: Bei der üblichen Verwendung der Fahrer-App auf deinem persönlichen Gerät wird der Datenverbrauch 3 GB im Monat vermutlich nicht übersteigen. / Zitat UBER Ende

Aber lassen wir das, hat hier ja nichts mit dem eigentlichen Thema Bewertungssystem zu tun
@foxit
Google Maps bietet das, was wir täglich brauchen: Ein Navigation, welche Sperrungen, Staus und fast alles andere kennt. Das ist heute Standard, oder Mindestausstattung. Sicherlich ist es besser, wenn ein Kutscher das alles im Kopf hat, aber die Stadt ist inzwischen zu dynamisch geworden. Und Google Maps löst diese Probleme schnell und ohne Widerrede.

2 GB für 15 € ist nicht zeitgemäß …
Für 15 € bekommt man heutzutage jede Menge Volumen. Bis zu 20 GB.

Damit kann man Hansa, Uber und Free Now gleichzeitig betreiben.

Hat sich aber bei Hansa nicht rumgesprochen …


Und ja, ich benutze die alte FMS Technik und werde es bis 2023 wohl gerne weiter nutzen. Ich habe wenig Lust für handelsübliche Handys, welche FMS gesperrt hat, zwei bis dreifachen Preis zu zahlen. Es gibt keine Rechtfertigung dafür, außer das sich jemand damit saniert …

Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
Beiträge: 3990
Registriert: 30.10.2009, 18:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von IK » 05.06.2022, 22:05

det hat geschrieben:
05.06.2022, 20:57
IK hat geschrieben:
05.06.2022, 20:13
Fahren mit den FMS Geräten ist so unsexy geworden, seitdem das gesamte Universum auf Smartphones umgestiegen ist.
Eigentlich gehören die FMS Geräte ins Antiquariat. Aber vielleicht gehört der Hansa Funk da auch hin.
Da aber auch Uber, Free Now und Konsorten das Taxigewerbe zerstören, muss etwas Neues her.
Etwas Neues, das so ähnlich ist, wie etwas Altes, d.h. so etwas wie mytaxi bevor Free Now die Idee vernichtet hat.
In jedem Fall haben die Zentralen, die nur mit Hilfe von Sanktionen ihr Geschäft betreiben, nichts verstanden.
Inzwischen ist die Freund-Feind-Linie etwas verschwommen

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9539
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Taxi Georg » 05.06.2022, 23:48

IK hat geschrieben:
05.06.2022, 21:59
Für 15 € bekommt man heutzutage jede Menge Volumen. Bis zu 20 GB.
Ich habe für 19,95 € 40 GB, reicht zum net zu flixen! :D

btw, falls das überlesen wurde!
Taxi Georg hat geschrieben:
05.06.2022, 14:58
Wattwurm hat geschrieben:
05.06.2022, 09:50
Mit einem Sanktionsregime degradiert man Taxifahrer zu Erfüllungsgehilfen der Taxizentralen.
Statt auf Sanktionen zu setzen, sollte man ein Bonussystem einführen aber keine Strafen verhängen....Motivieren statt bestrafen!
Mein Reden seit 1990
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 05.06.2022, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

Scotty6986
User
Beiträge: 42
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Scotty6986 » 07.06.2022, 22:04

Frage auch wenn nun OT: Aber lässt sich das Datenvolumen nicht anpassen via Reuss und Technik Zentrale? Wir nutzen nun im Leihwagen auch noch das DBX700, müssen aber immer mehr feststellen, dass durch abschalten von 3G viele viele Funklöcher in HH sind. Die Bramfelder kannst ab Berner Chaussee hochknallen bis Wellingsbüttel mit rotem X, auf der B75 gleiche Höhe ebenfalls. Keine Reaktion. Die VB´s sind dann leider weg. Bzw, sie hat jemand anders.

Soll nicht ab 2023 auch Schluss mit den Geräten sein? Hinzu kommt, das 800er hängt sich extrem oft auf! Wie oft sind die Buttons tot, du drückst wie bekloppt und es passiert nix? Die Tour läuft einfach durch. Wie oft musste ich damit zu Reuss für einen Hard Reset? Oft.... Wer bewertet denn die vielen technischen Ausfälle?

Ach übrigens, hatten wir soeben wieder von 20:15 - 21:10 Rechner Totalausfall... Bischen häufig in letzter Zeit oder? Wofür genau zahlen wir nun volle Beträge? Für Rechner aus 2003 mit Windows XP oder wie ist das? Das scheint ok. Aber die Fahrer, das sind die bösen bösen Fehler im Vermittlungssystem... :x
Grüße Scotty

Benutzeravatar
Marvin
Vielschreiber
Beiträge: 492
Registriert: 08.01.2012, 02:30
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Marvin » 08.06.2022, 15:07

Bereits Anfang der Achtziger führte der respektlose Umgang einer großen Zentrale mit deren sogenannter „Turnschuhfraktion“ zur Bildung des Blitzfunks. Nachdem sich die Besitzer als ebenso repressiv erwiesen hatten, wurde „das taxi“ gegründet. Es hat immerhin ca. 15 Jahre gedauert, bis auch dort die Kolleginnen und Kollegen als reine „Erfüllungsgehilfen“ anstatt als Partner betrachtet wurden.

Eine Gängelung durch Algorithmen würde ich mir niemals gefallen lassen. So gut kann der Umsatz doch überhaupt nicht sein.

Ich bin meiner Präferenz für kleinere, überschaubare, selbstverwaltete Zentralen treu geblieben und deshalb Mitglied bei Taxi Blankenese. Bei uns gibt es eine hohe gemeinsame Verantwortung für den Kundenstamm, enge Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe und ausgezeichnete Umsätze. Wir bewerten einander nicht mit Schulnoten. Schon gar nicht gesteuert von „Künstlicher Doofheit“.

Wer möchte kann sich gern bei uns bewerben.
"Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert."

DunklerOrt
User
Beiträge: 40
Registriert: 27.02.2013, 16:28
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von DunklerOrt » 09.06.2022, 20:12

Es geht hier nicht um irgendwelche von KI errechneter Algorithmen.
Sicher gibt’s immer ungünstige Einzelfälle, in der Sache geht es aber um Weitergabe Quoten jenseits von gut und böse !
Es geht nicht um hier und da mal ne Weitergabe oder weite Anfahrten welche sich nicht lohnen.
Ausschließlich Weitergaben, frei mit Position und max Anfahrt bis 5min.
Diese Anfahrten sind errechnet und wenn es dann 7 oder 8 min dauert, da sch…der Hund drauf.
Es gibt leider genügend Experten, welche diese Angebote in einer Häufigkeit weitergeben, dass es einfach nicht hinnehmbar ist.
Warum sie das in der Summe tun, werde ich nie verstehen.

Scotty6986
User
Beiträge: 42
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Scotty6986 » 09.06.2022, 20:58

Aber dann soll man es doch bitte beim Sanktionieren dieser Experten belassen! Und nicht die belasten, die A: In Baustellenreichen Stadtteilen fahren und B: Nur Teilzeit und C: Leute zu dritt auf der Taxe! Das ist wie in der Schulklasse damals: Einer baut sch***, alle dürfen bluten. Das ist doch Bockmist!
Grüße Scotty

Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
Beiträge: 9539
Registriert: 10.06.2007, 09:09
Wohnort: Düsseldorf am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Taxi Georg » 10.06.2022, 00:16

Scotty6986 hat geschrieben:
09.06.2022, 20:58
Das ist wie in der Schulklasse damals: Einer baut sch***, alle dürfen bluten.
Ist da so? Ich dachte, Kollektivbestrafung wäre in der BRD verboten.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑

DunklerOrt
User
Beiträge: 40
Registriert: 27.02.2013, 16:28
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von DunklerOrt » 10.06.2022, 14:27

Scotty6986 hat geschrieben:
09.06.2022, 20:58
Aber dann soll man es doch bitte beim Sanktionieren dieser Experten belassen! Und nicht die belasten, die A: In Baustellenreichen Stadtteilen fahren und B: Nur Teilzeit und C: Leute zu dritt auf der Taxe! Das ist wie in der Schulklasse damals: Einer baut sch***, alle dürfen bluten. Das ist doch Bockmist!
Das ist doch Quatsch, der eigene Tellerrand verhindert manchmal den Blick aufs Ganze.
Aktuell sind doch z.B. alle Sanktionen bis zum 20.06 ausgesetzt, (Siehe Newsletter vom 31.05)
Btw, weitergeben tun natürlich immer nur die anderen, im Stau steht man immer nur selbst usw.
Jeder hat es selbst in der Hand und ein Großteil der Kollegen betreffen die Sanktionen überhaupt nicht, da sie komischerweise langfristig DEUTLICH weniger Touren weitergeben als der Rest…

Scotty6986
User
Beiträge: 42
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Scotty6986 » 10.06.2022, 19:51

Ist doch klar, dass der Einzelunternehmer auf seinem Wagen den er 24 Stunden zur verfügung hat, dadurch Flexibel ist, deutlich weniger weitergibt! Logisch ! Wie viele Fahren aber zu zweit und zu dritt auf dem Blecheimer? Wenn ich die Woche in der ich 6 Tage fahre, 4 Touren vor Feierabend weitergeben muss, dann bin ich schon der dussel für die Zentrale. Ergo: Ich logg mich zweistellig ein. Machen jetzt viele so! ( Ausgeklammert, dass jetzt sanktionen bis 20.06. ausgesetzt sind) Dann kommen aber spätestens 17 Uhr die ersten Generalmeldungen: Bitte gebt euch frei, wir kriegen keine Wagen vermittelt! Lieber Kollege dunkler Ort, das ist mit Sicherheit so nicht Sinn der Sache! Geben einige kollegen Baustellenbedingt nochmal 1-2 Touren am Tag weiter, hast du UNVERMEIDBAR eine weitergabequote von mindestens 20%. Ich finde es eine unheimliche Frechheit wie man uns Lügen unterstellt, bezüglich der Stau und Baustellensituation in Hamburg. Hamburg ist derzeit eine KOMPLETTE GROßBAUSTELLE ! Setz dich bitte in dein Auto, und fahre ! Schau es dir doch bitte selbst an! Wir müssen da nichts verheimlichen und rausreden haben wir nicht nötig! Schau es dir bitte selbst an! Versuch doch mal von der Bramfelder Chaussee Stadtauswärts auf 5M eine Tour Sektor 761 anzunehmen. Und nein, das sind dann auch keine 7-8 Minuten, das sind dann eher 12-15 Min. Wir machen das jeden Tag, ich denke das wir uns diese Frechheit rausnehmen dürfen, das so zu sagen. Währenddessen nimmt der Kollege im Randgebiet eine Tour auf 17 Minuten an oder gibt sie weiter, hat davon Bewertungstechnisch: Nichts. Aber der Kollege der nun genau weiß, wann wo dicht ist, kriegt die Strafe weil er völlig Utopische, Rechnervermittelte 5M weitergibt? Echt jetzt? Der Vermittlungsrechner weiß doch überhaupt garnichts von Baustellen! Genau so wie er niemals wissen wird, in welcher Fahrtrichtung du gerade bist. Da kannst du mir erzählen was du möchtest, kann er nicht wissen! Die Fahrspuren und Einbahn-Dynamik kennt der Rechner nicht. Punkt. Das wissen wir Fahrer besser, die jeden Tag draußen sind. Punkt. Nenn mich trotzig, ich bin jetzt so frech und meine das genau so!
Und nein, auch ein Vorstand und Aufsichtsrat weiß das nicht immer. ( Wie viele Jahre fahren die Herren nun schon selbst nicht mehr ?)

Nein, ich heule auch nicht rum weil ich eine schlechte Note habe, die habe ich aktuell garnicht. Es geht ums Prinzip. Man möge sich doch bitte mit den Kollegen am Posten mal austauschen.

Ich habe fertig.
Zuletzt geändert von Scotty6986 am 10.06.2022, 19:58, insgesamt 7-mal geändert.
Grüße Scotty

Scotty6986
User
Beiträge: 42
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Scotty6986 » 10.06.2022, 20:02

Taxi Georg hat geschrieben:
10.06.2022, 00:16
Scotty6986 hat geschrieben:
09.06.2022, 20:58
Das ist wie in der Schulklasse damals: Einer baut sch***, alle dürfen bluten.
Ist da so? Ich dachte, Kollektivbestrafung wäre in der BRD verboten.
Im übrigen, dieses Bewertungssystem wäre nicht eingeführt worden, wenn wir nicht ein paar Weitergabekönige hätten, die jenseits von gut und böse nur aufs rote X Drücken.
Also ja, es ist eine indirekte Kollektivbestrafung. Warum nicht Kollegen jenseits der 30% rauswerfen? Die werden es sowieso nicht mehr lernen. Und nein, DIE Haben dann echt nix mit Baustellen zu tun.
Zuletzt geändert von Scotty6986 am 10.06.2022, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Scotty

jusque
Ich bin neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 13.12.2020, 21:41
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von jusque » 11.06.2022, 05:38

foxit hat geschrieben:
05.06.2022, 11:25
jusque hat geschrieben:
05.06.2022, 04:38
Ich war eigentlich oft "Gruppe TopFahrer" -Fahrer, .....
.... und dabei verwendest du heute noch ein 10 Jahre altes DBGX700 und nörgelst herum,
dass bestimmt Funktionen lahm sind und wenn man einen falschen Buchstaben eingibt man mit 110dB angelärmt wird?

Dein Gejammere über dein altes Vermittlungssystem im Fahrzeug kann man vergleichen wie
wenn du heute einen Schwarz/weiß Fernseher einschaltest und dich über das schlechte Bild aufregst...

Selbst schuld.. kauf dir nach 10 Jahren einmal ein neues System ..
hast sicher auch schon das 3x das Fahrzeug gewechselt und die
alte Funktechnik immer wieder aus dem alten Fahrzeug in das neue Fahrzeug reingebaut bekommen
oder reinbauen lassen.. manno :roll:
Wunderst du dich, dass ich mit einem DBGX700 Gruppe TopFahrer schaffe ? Oder worauf bezieht sich der erste Satz?
Ich bin angestellter Fahrer und habe daher nicht darüber zu entscheiden, kann aber verstehen, dass die Investition in sinnlos teure Geräte natürlich eine Hürde ist. Man kaut ja schon schwer an den Funkbeiträgen.
FYI ich bin unter der Woche in der Informatik unterwegs, habe also vermutlich etwas Ahnung in der Materie, auch wenn ich natürlich in das proprietäre System und den Quellcode nicht reinschauen kann.

Aber für das was das System auf Client-seite (Fahrzeug) leisten muss sollten die Systeme locker reichen.
Grob was haben wir da:
1. Positionsbestimmung und Übermittlung.
2. Fahrereingaben annehmen/ übermitteln.
3. Antworten vom Server empfangen + adäquat anzeigen/agieren.
4. Ein paar dutzen interne Einstellungen, die noch am Anfang vom Server geladen werden müssen.
5. Das Navi was man sich aber hätte sparen können und ja wohl hoffentlich nicht dauernd mitläuft.

Der gröbste Teil läuft hier Server-seitig, da es auf neuen Systemen ja laut dir alles smooth läuft also nicht das bottleneck.
Den Rest sollte das System mit der simplen GUI schon easy packen.

Mehr braucht man im Taxi auch, zumindest bei der Struktur des Hansa nicht.

Daher dürfte das auch in der Form sehr datensparsam sein, was ja prinzipiell gut ist. Nur 3G ist halt mittlerweile so auf dem Rückzug, dass viel zu spät (wenn überhaupt, hab da keine Infos zu) auf 4G umgerüstet wurde.

Worauf bezog sich meine Kritik, und was vermute ich dahinter?
1. Das System ist laggy -> war es von Anfang an, auch vor 10Jahren war die GUI mehr als altbacken und simpel, und auch schon immer laggy (es hat sich an der GUI ehh technisch nichts getan). Das hätte man besser machen können oder auch damals bereits verfügbar etwas bessere Hardware kaufen sollen. Ich gehe aber auch davon aus, dass es softwareseitig optimiert werden könnte.
2. Man hat sich keine Gedanken gemacht, wie ein System welches automatisch den ganzen TouchBildschirm zur Anzeige einer Incoming-Message (Tour/GM/etc.) verwendet darauf reagiert wenn der Benutzer gerade etwas anderes machen will. Hier gäbe es sicherlich zig bessere Lösungen, z.B. im Menü nur eine kleine Notification im Panel unten anzuzeigen, gleich mit Timer oder so. Hier wurde einfach viel zu wenig um Usability Gedanken gemacht, das dürfte letztlich über die Jahre mehr Kosten verursacht haben als gespart wurde.
3. Es treten immer noch lustige Effekte aus grottiger Multi-Threading Programmierung auf, wenn sich Menüs vermischen heißt es min. 2 Threads haben gleichzeitig an der GUI rumgepfuscht. Ein weiterer Hinweis hier, die Fehler treten sporadisch auf, aber wenn dann fast immer auf die gleiche Art -> Je nachdem wie die Zuweisung vom Thread-Scheduler läuft werden wohl ganz bestimmte Parts vermischt. Multi-Threading erfordert Locks, Semaphoren oder andere Mechanismen in kritischen Abschnitten... lernt man im 3. Semester! Und der Zugriff auf die GUI die sich wie in diesem Fall komplett ändern kann ist definitiv ein kritischer Abschnitt.
4. Die GUI ist nicht durchdacht und wichtige Funktionen viel zu tief versteckt. Hardwaretasten für Helligkeit und Lautstärke wären möglich. Schlechtes Design halt, das konnte man auch vor 10 Jahren deutlich besser. Und nein, ein Warnton in 110dB(geschätzt) für eine Warnung hat nichts mit 10 Jahre alt zu tun, das ist und bleibt eine beknackte Idee!

Ich meine ich hab mich damit arrangiert, die workarounds für die GUI-fails kann ich mittlerweile im Schlaf. Wie gesagt, solange ich nicht den Fehler mache die Mails/Verkündigungen aus Billstedt zu lesen ist meine Motivation idR. gut und ich fahr einfach was so kommt. Von "ich fahr alles" bin ich irgendwann weg, weil zu wahllos vermittelt wird, dann waren es 10M, weil die Umstellung gerade unter Tourenhagel hakelig ist sinds dann 8M geworden, aktuell um die Quote zu erfüllen sinds idR. 5-6M. Dann denk ich auch nicht nach und drücke einfach ja. Im 5M Umfeld bestimmter Gebiete brauch ich eig. immer eine große pause. Ein weiterer Faktor ist die 0 Politik, seit man nur noch im Annahme und Zielsektor die 0 bekommt ist sie für mich wertlos, nicht weil ich damit gerne touren klauen gegangen bin, sondern weil mir, wenn ich ewig zu einer Fehltour in einem toten Sektor gefahren bin, die 0 dort und im Ursprungssektor genau NICHTS bringt.
Ich fahre vielleicht 10flocken weniger am Abend wenn ich 6M fahre und dabei agil und motiviert bin, bei wesentlich weniger Stress, work-life-balance win!

Und ehrlich, als ich neulich las wie man jetzt die DB Touren annehmen soll bin ich vom Glauben abgefallen! Mir kam ein Song von Mike Krüger in den Kopf, was mit Nippel und Lasche, und dann fragte ich mich "so du sollst dich in Sektor 100 frei melden " bitte was?? " und dann die Tour ziehen" ähm und was wenn mir zwischendurch anderen Touren übers Display gejagt werden?" Kunde steht am Nordsteg/Südsteg und Fahrer versucht verzweifelt die Toure zu ziehen, wird aber immer wieder unterbrochen. Ok vielleicht haben sie auch daran gedacht, dass die Taxen dann irgendwie temporär für alles andere gesperrt sind, aber warum schreibt man das nicht einfach zur Beruhigung dazu? Und wieso wird dann nicht einfach die Tour automatisch eingespielt, oder alles wie vorher. Ich weiß nicht was im Hintergrund lief, aber irgendwo dachte sich jemand "geht ja auch so, bevor ich da jetzt noch 1-2Tage dran arbeite sollen die Fahrer lieber Nippel durch Laschen ziehen".
Zuletzt geändert von jusque am 11.06.2022, 05:43, insgesamt 2-mal geändert.

Scotty6986
User
Beiträge: 42
Registriert: 22.03.2016, 21:47
Wohnort: HD

Re: Neues Fahrer-Bewertungssystem bei Hansa Taxi

Beitrag von Scotty6986 » 11.06.2022, 15:33

Ja Wahnsinn. Auch wenn das Thema nun weit vorbei am Ursprungsthread liegt, kann ich da leider nur Beipflichten. Die 18 Punkte einer DB Tour sind wirklich ein Scherz. Selbst die gut und hoch gebildeten stoßen hier an ihre Grenzen. Was denkt man sich dabei? Ich würde zu 100% Niemals Nie eine solche Tour am HBF fahren wollen. Never. Das stinkt doch durchs Gerät nach Problemen und Ärger! Da ist mir die Tour nach Lauenburg herzlich egal! Lese ich jetzt mit dem Kunden erst einmal jedes mal die 18 Punkte durch, weil sich das schon kein Mensch merken kann? Um dann wegen EINES Fehlers nachher kein Geld zu bekommen? Wofür zahlen wir in den Funkbeiträgen eine Buchhaltung ?!

Ich sag es jetzt mal überspitzt: Ein neuer Fahrer kann das Preodezdere in der Schulung unten üben. Jetzt kommen aber Hassan und Abdul ( Bitte nicht als Beleidigung verstehen, so meine ich es ganz sicher nicht ), und verstehen nur noch Bahnhof. Die kommen mit der deutschen Sprache und dem Kundenumgang so grad für ein Ausreichend aus. Und nun soll der eine 18 Seitige Tour abarbeiten? Ich verstehe die Welt nicht mehr. Also DÜMMER kann man das nicht umsetzen. Ich glaube noch bekloppter würd ichs nicht mal schaffen wenn ich wollte.
Warum zum Kukuk vermittelt man diese nicht normal als Rechnungsfahrt? Warum gibt es keine Verrechnungskarten? Wieso gibt es keine DB Schecks mit Nummer zum Erfassen im Terminal?
Alles aber auch wirklich alles wäre leichter umzusetzen als dieser Murks! Bin gespannt wie die Zentrale Routiert und wie viele Fahrer kein Geld erhalten. Da hat die Zentrale am Ende 14 mal mehr mit zu tun, als es gleich richtig zu machen. Klasse ! Liesst unser Vorstand das eigentlich nochmal gegen?! Wieder einmal erdreisste ich mich DAS mal zu bewerten: Das ist eine 5 Minus.

By The Way: Die 0 gibt es doch nicht im Annahmesektor? Als Beispiel ich bin 631, bekomme Tour 653, fahre los, 3 Minuten später Storno, bin aber noch auf der Hummel, bekomme ich 631 keine 0! Ich fahre doch dann nicht nach 653,nur um meine 0 zu kriegen?! Das sieht mit größeren Sektoren schon mal noch schöner aus, wenn du 651 etwas in 654 annimmst, eine Fehltour hast, und dann mit der 0 in 654 rumschimmeln musst, obwohl dort alle 2 Stunden mal eine Tour rausgeht. Dann bevorzuge ich doch lieber 651 die Pos. 1 ?!
Welchen Effekt hat diese 0 Politik nun? Nämlich den, dass sich Kollegen VB`s ausm Lurk holen, weil sie im Quellsektor keine 0 haben. Das heisst, damit sie mit der 0 keine andere Tour bekommen, gehen sie auf Kurzpause. Nun bin ich erster, und freue mich auf die VB. wenige Sekunden vor Vermittlung der VB ( In den meisten Sektoren kennt man die Zeit ) , kommt der Kollege mit seiner 0 aus dem Pausen-Lurk. Zack, weg isse. Auf dem DBG X700 warte ich noch vergebens weitere 2 Minuten, bevor die grüne 1 verschwindet und nie wieder gesehen wird.
Schön oder? Ja, natürlich wurde das früher auch praktiziert, dann haben die Kollegen VB´s aus dem Nachbarsektor geklaut. Aber ich habe das gefühl, jetzt ist es auf diese Weise mehr grworden. Und das nur, weil die 0 nicht dort angewendet werden kann, wo man sie eigentlich hätte haben müssen. Ich will die 0 doch da haben wo ich zum Zeitpunkt des Stornos gestanden habe und nicht wo ich hätte hinfahren müssen?! Was interessiert mich die Fehlfahrt von 651 und 0 in 654? Da geht NIE eine Direktvermittlung raus.
Zuletzt geändert von Scotty6986 am 11.06.2022, 16:35, insgesamt 4-mal geändert.
Grüße Scotty

Antworten