DAS TAXI

Re: DAS TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 15.01.2017, 14:53

Kann mir mal jemand erklären was "DT gekauft" überhaupt bedeutet im Falle dieser Genossenschaft?
Wohin geht das Geld? Und wer macht damit was?
mal abgesehen davon dass der Kauf ins Portfolio des Hansa passen mag.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4376
Registriert: 29.11.2013

Re: DAS TAXI

Beitragvon alsterblick » 15.01.2017, 15:34

Es handelt sich doch nur um eine kleine Randerscheinung lediglich in Hamburg, da kann und wird mytaxi gelassen und cool bleiben. Lediglich Waldner (taxi.eu) wünscht offenbar, dass der Hansa mit „taxi.eu“ in HH endlich mal Gas gibt, jedoch wird der Hansa sich in Strategielinien mit seiner Tochter eher verzetteln :roll: , dass auch die nächsten Jahre „taxi.eu“ in HH zum stetigen Wohle von mytaxi nicht besser läuft.

mytaxi Kutscher / Unternehmer werden sich bestenfalls zweigleisig zu geringen Kosten auf taxi.eu einlassen, insofern würden deutlich mehr Taxen benötigt, um reale Verfügbarkeit sichtbar auch auf den Taxischirm zu holen. Das Ganze bedeutet deutlich mehr Gespräche/Akquise (500+) und zwar zackig.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3773
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon scarda » 15.01.2017, 20:42

Guter_Kollege hat geschrieben:Kann mir mal jemand erklären was "DT gekauft" überhaupt bedeutet (...)

Klar doch.
+4940211211
+4940221122
+49405408812
Von Information bis Desinformation, letztere ab sofort auch Trumpeterei genannt, alles dabei.
Such dir was aus.
Was was zu deinem Weltbild passt.
Das macht man heute so.
In den asozialen Medien.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: DAS TAXI

Beitragvon N8tfahrer » 16.01.2017, 01:35

Für den Beitrag eines 311er bekommt man bei myTaxi einen vermittelten Umsatz von gut € 4000,-

....schon den Schieberegler vergessen :?: :shock: :shock:
Sind sie das Taxi ? ............NEIN, Der Fahrer !
Das müssen sie doch wissen, sie sind doch der Taxifahrer !
Benutzeravatar
N8tfahrer
Vielschreiber
 
Beiträge: 1714
Registriert: 02.11.2005
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon pauline » 16.01.2017, 01:52

Für den Beitrag eines 311er bekommt man bei myTaxi einen vermittelten Umsatz von gut € 4000,-

Ohne den jeweiligen Zeiteinsatz zu berücksichtigen ist eine solche Zahl schlicht albern :roll:
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 860
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: DAS TAXI

Beitragvon scarda » 16.01.2017, 03:24

pauline hat geschrieben:
Für den Beitrag eines 311er bekommt man bei myTaxi einen vermittelten Umsatz von gut € 4000,-

Ohne den jeweiligen Zeiteinsatz zu berücksichtigen ist eine solche Zahl schlicht albern :roll:

280 Tacken für geregelte Arbeitszeiten, eingehaltene Lenkzeiten, die mitbezahlte zweite Schicht und vernünftige Kilometerschnitte?
Für einen Umsatz von 4-5 Mille über myTaxi muss1. das Handy Tag und Nacht glühen, eine geregelte Arbeitszeit resp. 2. das sich an die Lenkzeiten zu halten wird unmöglich, 3. der Kilometerschnitt würde runtergehen, weil die Logistiklogik unausgereift ist, und die 4. zweite Schicht auf dem Wagen würde noch mal das gleiche Kosten. 5. Jede weitere Tour noch einmal mehr. Aber vielleicht kostet mt ja 6. demnächst nur noch 5%? Und in zwei Jahren dann wieder der Versuch mit den 30% ... ?
Generell ist der Einwand aber richtig. Der Erfolg von mt besteht zu 100% in rudimentärer Logistikleistung plus billig plus kleinteiligster Abrechnung plus jedermann darf mitmachen. Man könnte auch sagen: Umsatz ist alles, Verschleiß von Fahrern und Fahrzeugen ist dem Autokonzern wurscht. Das ideale Konzept, um es Einzelkämpfern verkaufen zu können. Und sie überschreiten gerade eine Schwelle: Jeden Tag erzählt mir ein Mittzwanziger, dass er es heute zum ersten mal tut. Und das sind keine Spätzünder.

Muss man jetzt eigentlich demnächst zum Eichamt und einen CarSharingTarif draufspielen lassen? Weiß da jemand was? Dann müssen auch gewisse ahnungslose Verbandspräsis gewisser unbedeutendster Kleinstverbändchen nicht mehr Armaturenbretter von Taxis von außen fotografieren, um an die Infos auf den Tarifaufklebern zu kommen. Es wurde mir kolportiert, dass das in HH zur Zeit so gehändelt wird. :mrgreen:
Zuletzt geändert von scarda am 16.01.2017, 03:33, insgesamt 2-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: DAS TAXI

Beitragvon Poorboy » 16.01.2017, 03:42

Unsinn!

Aktuell wende ich nicht mehr Zeit auf als vor sechs Jahren als reine Graupe.
Wegen vermutlich bevorzugter Vergabe an E-Klassen bediene ich in den Peaks nicht mehr, sondern nehme mit, was mir in den Kram passt. Bringt im Monat gut € 1500,-, kostet mich (Werbung abgezogen) monatlich also etwa € 70,-.

Passend annehmen heißt, nach Anläufer-Tour nach Volksdorf einen Auftrag aus Bergstedt annehmen, Fahrgast nach Duvenstedt fahren ( € 15,-), dann Ruf aus Lemsahl-Mellingstedt annehmen und Fahrgast nach Eilbeck bringen (€ 35). Also statt leer in direkt in einem Bogen aber mit € 50,- bezahlt zurück in die Innenstadt. Kosten: € 3,50.

Bei einer Pauschale habe ich keine Möglichkeit, Umsatz in Bezug auf Kosten selbst zu beeinflussen.

Sammle ich in Peaks Anläufer ein, werde ich trotzdem finanziell belastet.

Das Verhältnis wird noch ungünstiger, wenn man die Technik-Kosten berücksichtigt. Ein Funkgerät muss ich weder kaufen noch leasen, läuft alles über mein iPhone.

Dass bei herkömmlichen Zentralen schon bei leicht erhöhter Nachfrage die Bedienfähigkeit zusammenbricht, liegt in erster Linie an dem veralteten "Flaschenhals" Callcenter.

Dass bei myTaxi bei stark erhöhter Nachfrage die Bedienfähigkeit zusammenbricht, liegt an der Geschäftspolitik. Nach der unseligen Nummer my-ebay-Taxi, werde ich, nun offenkundig mit dem falschen Auto unterwegs, als zuverlässiger Fahrer zur "Untertasse" degradiert. Dann beschränke ich mich eben aufs Rosinenpicken!

Wenn nun verkündet wird, eine Großzentrale, die wegen veralteter Technik schon bei leicht erhöhter Nachfrage nicht mehr bedienen kann, eine Kleinzentrale mit gleichem Problem übernimmt, kann ich nur den Kopf schütteln. Zwei Kranke machen keinen Gesunden. Gewinner ist, wer die genannten € 150.000,- kassiert hat.

In ein echtes Rennen könnte fms nur gehen, wenn es seine App auf technischen Stand bringt und für Smartphone-User gleichberechtigt mit Funkbuden-Teilnehmern öffnet. Zu einem ähnlichen Bezahl-Modell wie myTaxi.

Das wäre aber eine Aufgabe, mit der ich Waldner und seine Hilfstruppen für überfordert halte.

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4936
Registriert: 21.01.2005

Im Kessel gar gekocht und das große Taxi-Bashing.

Beitragvon TaxiBabsi » 16.01.2017, 16:02

Und nun wieder zurück zum Thema und zu der schon vor Jahren gelöschten Das Taxi eG und dem Verkauf der verbliebenen Kleinstzentrale (Mutti erhält ihre Drittflottenrufnummer sowie einige links orientierte Stammkunden).

http://taxi-magazin.de/taxi/posts/dt-st ... ung-67.php

@Guter Kollege
Faktisch werden sich die ehemaligen links autonomen Das Taxi Oberen mit ihrem heutigen Taxenbetrieb bei Mutti eingekauft haben ohne Hansa Anteile bezahlen zu müssen.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 16.01.2017, 16:27, insgesamt 4-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: Im Kessel gar gekocht und das große Taxi-Bashing.

Beitragvon scarda » 16.01.2017, 17:35

TaxiBabsi hat geschrieben:Und nun wieder zurück zum Thema und zu der schon vor Jahren gelöschten Das Taxi eG und dem Verkauf der verbliebenen Kleinstzentrale (Mutti erhält ihre Drittflottenrufnummer sowie einige links orientierte Stammkunden).
http://taxi-magazin.de/taxi/posts/dt-st ... ung-67.php
@Guter Kollege
Faktisch werden sich die ehemaligen links autonomen Das Taxi Oberen mit ihrem heutigen Taxenbetrieb bei Mutti eingekauft haben ohne Hansa Anteile bezahlen zu müssen.


"Faktisch ... werden", das neue Spekulatius. Okay, ich klär dich auf: Der MöchtergenPräsi vom sog. Magazin ist noch auf jede Geschichte reingefallen. Halt ihm ne Möhre hin und er rammelt los.
Klar ist ja wohl eins: dieses mal war es so: Schütte, Kruse und noch ein paar weitere Superchargen saßen alle bei mir, in der Lobby des Jebel Ali Beach, und haben den Deal mit Blut unterschrieben. Vorher musste jeder noch seinen GeheimAgentenAusweis der 7. Internationale vorzeigen. Jeder hatte eine handvoll Anwälte, das neue Leibwächter, natürlich RayBan gestählt, dabei. Die haben alles gegengechekt. Der perfide Plan: aus den Hansagenossen eine Bank machen, und das Kerngeschäft mit garantierter Doppelschichtauslastung für einen kleinen Beitrg und ohne exklusive ClubMitgliedschaft zu DT verlagern. Dazu wurden sieben Schachtelfirmen gebastelt. Damit keiner merkt in welcher Steueroase die Gewinne landen und letztlich auf Kuba. In der Öffentlichkeit benehmen sich die grauen Eminenzen des InternationaleUndergrounds weiter wie bis auf's Blut verfeindet. Entlarven kann das nur der Möchtegern-Präsi. Er fotografiert schon eifrig in die auf Hamburgs Randstreifen herumparkenden TaxiAutos hinein und sammelt Beweise für eine InternationaleVerschwörung. Demnächst mehr im UnKollegenBlog2, dem UndergroundEntlarverBlog No. 1. PS: Nächstes Jahr kommt Möller zu mir ins Jebel, um sich einzureihen. Dieses Jahr musste er zum Jahreswechsel bei seiner Mudder inihrem Landhaus antreten. Erst mal das Erbe sichern. Dann die Taxivermittlungen abstoßen.

Damit wär das schon mal geklärt.

Jetzt müssen wir noch über die Zukunft sprechen.
Zuletzt geändert von scarda am 16.01.2017, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: DAS TAXI

Beitragvon SindSieFrei? » 16.01.2017, 18:18

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4440
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon E. G. Engel » 16.01.2017, 18:26

@ scardi

KriegstDuDafürEinenNennenswertenRabattOderIstDasVolksbelustigung
ForNothing?
Zuletzt geändert von E. G. Engel am 16.01.2017, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1749
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon SindSieFrei? » 16.01.2017, 18:43

Poorboy hat geschrieben:...
In ein echtes Rennen könnte fms nur gehen, wenn es seine App auf technischen Stand bringt und für Smartphone-User gleichberechtigt mit Funkbuden-Teilnehmern öffnet. Zu einem ähnlichen Bezahl-Modell wie myTaxi.
...


Interessanter Ansatz! Dann aber bitte ohne Rosinenpickerei, wie du sie bei MT betreibst (in dem Falle machst du es ja richtig, ich würde es nicht anders handhaben).Wenn die App-Touren, die ja bei uns schon jetzt rasant steigen, uns in Bedienprobleme bringen, und das werden sie irgendwann (!), App öffnen mit Bezahlmodell! Nach dem Motto: Du kannst dich jetzt einloggen, wir brauchen Wagen. OK. Technisch leicht möglich, vermute ich mal, diese Algorythmics von heute programmieren ja heute für jedes Szenario irgendwas.

Probleme?: -Qualität der Fahrer, kann man aber mit dem Hansa Verhaltenskodex regeln, Tourannahme erfolgt sowieso aus Distanz minimal, da GPS vermittelt. Das heißt jeder wird in seinem finanziellen Interesse eine Tour fahren, es sei denn wir haben einen dieser 20 Katastrophentage im Jahr, wo sowieso nichts mehr nirgendwo geht.

-Wenn es bei uns knallt, knallt es für gewöhnlich nicht immer bei dem Rest. Zwar neigen Kunden dann dazu, eine alternative Nummer anzurufen, aber wir reden hier ja über Apps und keine Bimmelei mit dem T-Modell. Also Steigerung der Bedienfähigkeit gegeben.

-Die Genossen: Hau sowas mal als Vorschlag in eine GV. :mrgreen: Der moderne MWU wird verzückt aufspringen, der "Ich-fahre-seit-30 Jahren-Klosterstern-Fahrer" wird das "Ich lasse mir doch nicht in die Suppe spucken von irgendwelchen Nichtgenossen" brüllen und: Ende. Wäre also nur bedingt durchsetzbar ohne die eigene Wiederwahl zu riskieren. Ein Nachteil von Genos, für mich der einzige.

Für mich: Why not? In 3 bis 5 Jahren werden wir die Diskussion sowieso als hirnrissig bezeichnen, denn in die eine oder andere Richtung wird Ähnliches kommen müssen, so denke ich.

LG
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4440
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon pauline » 16.01.2017, 20:11

@poorboy
Dass bei myTaxi bei stark erhöhter Nachfrage die Bedienfähigkeit zusammenbricht, liegt an der Geschäftspolitik. Nach der unseligen Nummer my-ebay-Taxi, werde ich, nun offenkundig mit dem falschen Auto unterwegs, als zuverlässiger Fahrer zur "Untertasse" degradiert. Dann beschränke ich mich eben aufs Rosinenpicken!
Na, denen hast du es jetzt aber mal gezeigt !

@scarda
Du hast vergessen den Hamburger Kessel zu erwähnen. Und dass DT schon länger pleite wäre, wenn ihr euch nicht die Sonderschichten für Nicaragua von Ortega zurück geholt hättet.
pauline
Vielschreiber
 
Beiträge: 860
Registriert: 13.12.2009
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: DAS TAXI

Beitragvon scarda » 16.01.2017, 21:22

pauline hat geschrieben: (...) @scarda
Du hast vergessen den Hamburger Kessel zu erwähnen. Und dass DT schon länger pleite wäre, wenn ihr euch nicht die Sonderschichten für Nicaragua von Ortega zurück geholt hättet.

Klar, der war im Jebel auch dabei. Hatte gedacht, das muss ich gar nicht erwähnen. Hab vor dem Abflug noch ein paar Kerzen in der Danziger Straße gestiftet, und dann haben die Kardinäle in Rom grünes Licht für das Treffen in Arbaien gegeben.

pauline hat geschrieben:@poorboy
Dass bei myTaxi bei stark erhöhter Nachfrage die Bedienfähigkeit zusammenbricht, liegt an der Geschäftspolitik. Nach der unseligen Nummer my-ebay-Taxi, werde ich, nun offenkundig mit dem falschen Auto unterwegs, als zuverlässiger Fahrer zur "Untertasse" degradiert. Dann beschränke ich mich eben aufs Rosinenpicken!
Na, denen hast du es jetzt aber mal gezeigt (...)

So ein Müll. Da möchte ich doch gleich noch eine Satire schreiben. Eine Vermittlung, die in Peakzeiten nicht auf jeden verfügbaren Wagen zurückgreift, muss noch erst erfunden werden. Poori ist ein Märchenonkel. Was mt angeht, muss er was anderes flasch gemacht haben. Da dort im Hintergrund völlig intransparent herumgeschraubt wird, ist der Gedanke an Willkür nicht weit. Die kennen ihre Pappenheimer (auch)!

E. G. Engel hat geschrieben:@ scardi
KriegstDuDafürEinenNennenswertenRabattOderIstDasVolksbelustigung
ForNothing?

Meine Informationen stammen aus erster Hand. :mrgreen:
Okay. Das war jetzt ne sehr kuzre Satire und funktioniert als Text wahrscheinlich nicht.
Ich könnte noch ergänzen: Rahlstedt hat bestätigt.
Und dann ist es wahrer als wahr. Dann ist es Aufklärung. :oops:
Das wäre jetzt eine sehr schwache Satire.
Aber im großen und ganzen, Du hast recht, steckt ne Menge Spaßpotential in den Schreibereien hier.
Dass dir irgendjemand über die tatsächlichen rechtlichen, finanziellen oder sonstigen Vorgänge etwas berichtet, glaubst Du ja wohl selbst nicht?
Einige wissen und viele andere schwätzen.
Du darfst dreimal raten was davon in den asozialen Medien stattfindet!

Mich interessiert nur noch, wie die Tabletten aussehen, die angeschafft werden, wann die mt-Werbung endlich von meinen Wagen runter kann und ob der Hansa die 5.000 gespeicherten mt-Adressen auch noch kaufen würde.
Wann das nicht bald mal losgeht, muss ich wohl doch noch mal nach Hamburg fliegen und alle Beteiligten an den Blutpackt von Dubai erinnern. :mrgreen:
Zuletzt geändert von scarda am 16.01.2017, 21:44, insgesamt 2-mal geändert.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4540
Registriert: 27.12.2009

Re: DAS TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 16.01.2017, 23:13

Satire kann nur witzig sein, wenn man den Leuten das Hintergründige am Offensichtlichen erklärt.
Das, mein bester scarda, hast Du leider verkackt.

Zitat scarda: "Das war jetzt ne sehr kurze Satire"
Nee, das war gar nix, das war einfach nur albern.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4376
Registriert: 29.11.2013

Re: DAS TAXI

Beitragvon IK » 17.01.2017, 22:27

Kann mir jemand sagen, wo ich die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung von Das Taxi der letzen Jahre bekommen kann :wink:
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3709
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon E. G. Engel » 18.01.2017, 01:47

Bei Christiane? Oder Dirk? Oder Thomas.? :mrgreen:
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1749
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon IK » 18.01.2017, 18:49

Ich denke, sie sind solchen Anfragen gegenüber eher unaufgeschlossen :wink:
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3709
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: DAS TAXI

Beitragvon TaxiBabsi » 18.01.2017, 19:39

Kommt auf den Preis drauf an.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2778
Registriert: 09.05.2005

Re: DAS TAXI

Beitragvon Guter_Kollege » 18.01.2017, 20:15

:mrgreen:
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4376
Registriert: 29.11.2013

VorherigeNächste

Zurück zu Zentralen/Verbände



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast