Neue Masche am HP?

Neue Masche am HP?

Beitragvon Taxi Georg » 01.05.2008, 11:58

Ist das eine neue Masche, am HP eine Fahrt über Funk annehmen und dann warten bis ein Einsteiger kommt?

Hatte ich gestern an der Hütte.
Ein Kollege vor mir nimmt eine Fahrt an
(sieht man ja im Display "Info! 170 Auftrag an XXX")

Hmmm, er fährt nicht los.
Ich steig aus und frage ihn, warum er nicht fährt.
Er, nur ein spalt die Tür auf, ich habe keine Fahrt. Ich natürlich, siehe Display. Er murrte vor sich hin und fuhr los.

Neue Art?
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitragvon Holgi » 01.05.2008, 13:12

So etwas gibt es bei uns schon lange :!: :wink:
Sprich nur dann, wenn Du etwas Wertvolleres zu
sagen hast als Dein Schweigen!
Benutzeravatar
Holgi
Vielschreiber
 
Beiträge: 506
Registriert: 06.07.2006
Wohnort: Das große Oldenburg!

re

Beitragvon Taxi Georg » 01.05.2008, 13:27

Holgi hat geschrieben:So etwas gibt es bei uns schon lange :!: :wink:



so so. Jetzt weiss ich, wie die Geld verdienen. :shock:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitragvon a12345king » 04.05.2008, 05:25

bei uns bekommt man dafür 4 stunden funkspere.

aber ich hab da mal ne andere frage,

folgende situation ein kolege bekommt einen auftrag an einem kiosk eine person aufzunehmen, ich komme vor ihm da an und nehme natürlich auf,
der kolege meint nun ich hätte ihm die fahrt geklaut.

also:

a) wie kann man denn bei datenfunk noch fahrten klauen :?: :roll:
nach meiner aufaussung kann man doch nur eine fahrt klauen wenn man weis das der andere eine auftrag dafür hat. nur das hört man so schwer bei datenfunk. sprich ich kann doch nur jemanden dann die fahrt klauenwenn ich seinen auftrag kenne.

b) das rechtliche soweit ich weis bin ich nach dem pbfg dazu verpflichtet personen zu befördern, dieses gildet nicht nur für einsteiger am stand oder derer die bestellt haben sondern doch auch für die "winkemänchen". ganz besonders für die winkemänchen, da ich doch sogar dafür verurteilt werden kann wenn ich ein winkemänchen nicht aufnehme sofern mein dachsild frei signaliesiert,

so was mir aber fehlen sind die § aus dem pbfg weis die einer von euch?
a12345king
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.08.2007
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon KehrenTAXI » 04.05.2008, 13:09

Du verhälst Dich in etwa so, wie der "Kollege" mit dem Einsteiger. Möchtest Du nun einen schriftlichen Paragrafen lesen, der Dir Absolution erteilt, damit Du ein besseres Gewissen hast?

Man könnte der Fairness halber jeden Winkemann fragen, ob er bereits ein Taxi bestellt hat. Aber, diese Denke wäre ja nachteilig für einen selbst. Denn so eine Fehlfahrt lässt sich dadurch leicht vermeiden. Und jetzt kommt mir nicht mit, das macht keiner so, stimmt nicht, viele Kollegen sind hierbei fair und lassen den Fahrgast stehen.
Zuletzt geändert von KehrenTAXI am 04.05.2008, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!

www.KehrenTAXI.de ist die aktuellste und umfangreichste Informationsseite für das Düsseldorfer Taxigewerbe im gesamten Netz.

Meine Beiträge könnten Satire enthalten!
Benutzeravatar
KehrenTAXI
Vielschreiber
 
Beiträge: 3616
Registriert: 15.05.2004
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 04.05.2008, 13:58

@a12345king

ganz besonders für die winkemänchen, da ich doch sogar dafür verurteilt werden kann wenn ich ein winkemänchen nicht aufnehme sofern mein dachsild frei signaliesiert,

So ein Unsinn.
Dann hätte ich meine P-Schein schon mehr als einmal abgeben dürfen.
Es ist schon traurig welch Geistes Kind so manche "Kollegen" sind.
Bild
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon pl » 04.05.2008, 14:52

So ein Unsinn.
Dann hätte ich meine P-Schein schon mehr als einmal abgeben dürfen.

Wenn immer ein Polizist im Auto säße, hätten wir wahrscheinlich alle keinen P-Schein und auch keinen Führerschein mehr.

Hier in Hamburg ist es völlig normal, daß jemand winkt und nicht bestellt hat, und natürlich kommt es auch vor, daß jemand winkt, obwohl er bestellt hat.
Ich frage ganz gewiß nicht jeden, ob er womöglich bestellt hat; das mach ich nur, wenn ich irgendwie Grund habe, das anzunehmen.

Und: ja, ich habe Beförderungspflicht, wenn einer winkt. Ob das justitiabel ist, ist eine andere Frage - man kann seine Augen ja nicht überall haben.

--pl.
Benutzeravatar
pl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1565
Registriert: 25.04.2004
Wohnort: Wedel

Beitragvon a12345king » 05.05.2008, 05:11

Wenn immer ein Polizist im Auto säße, hätten wir wahrscheinlich alle keinen P-Schein und auch keinen Führerschein mehr.


So sehe ich das auch denn wir fahren ja auch alle ganz anders wenn wir einen Polizeiwagen hinter uns haben, oder nicht? Ich fahre dann zum Beispiel etwas langsamer oder schnalle mich dann auch schon mal an.

Aber es geht mir eigendlich darum das sich mein Kolege bie der Zentrale ausgeheult hat das ich im die Fahrt wegeladen habe. Abgesehen von dem Sandkastenverhalten was er dann vor der Kundin abgezogen hat, was bei ihr auf unverständnis gestossen ist, hat die Zentrale jetzt mich zu einem "Diziplinarverfahren" eingeladen. Ziel derer ist es mir dafür 20 € sowie 4 Stunden Funkspere aufzubrummen.

Ein Kolege hat mir geraten jemanden vom Ordnungsamt mitzunehmen und das ganze protokolieren zu lassen, und dann notfals klage einreichen wenn die das durchzeiehen.
a12345king
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.08.2007
Wohnort: Leverkusen

re

Beitragvon Taxi Georg » 05.05.2008, 06:10

Ich verstehe Deine Aufregung nicht.

Die Meldung bzw. die Strafe ist gerechtfertigt.

Man nimmt einen Kollegen die bestellte Fahrt nicht weg.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitragvon pl » 05.05.2008, 10:17

Die Meldung bzw. die Strafe ist gerechtfertigt.

Man nimmt einen Kollegen die bestellte Fahrt nicht weg.

Ich kenn ja die örtlichen Verhältnisse nicht.
Aber für einen Tourenklau muß man zuallererst mal wissen (oder wenigstens Veranlassung haben, es für wahrscheinlich zu halten), daß der Kunde einen Wagen bestellt hat.

Das ist zumindest hier in der Regel nicht der Fall, wenn an irgendeinem Kiosk einer winkt.

--pl.
Benutzeravatar
pl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1565
Registriert: 25.04.2004
Wohnort: Wedel

Beitragvon Taxi Georg » 05.05.2008, 11:13

Bei uns in Düsseldorf steht in der Fahr & Funkdienstordnung drin,
dass man bei einem Anhalter zu fragen hat, ob er bestellt hat.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitragvon tuerelue » 05.05.2008, 11:15

Kann man trotz Datenfunk nicht die Zentrale fragen, ob ein Taxi geschickt wurde?
Machen wir eigentlich immer, auch ohne Datenfunk.
Benutzeravatar
tuerelue
Vielschreiber
 
Beiträge: 284
Registriert: 31.12.2007
Wohnort: Aachen

Beitragvon Taxi Georg » 05.05.2008, 11:22

tuerelue hat geschrieben:Kann man trotz Datenfunk nicht die Zentrale fragen, ob ein Taxi geschickt wurde?
Machen wir eigentlich immer, auch ohne Datenfunk.


doch kann man. Nur dauert das eine Ewigkeit, bis die antworten.

Vor paar Tagen hatte ich eine Fehlfahrt. Es dauerte 15 Minuten bis die Zentrale antwortete.
Da war ich schon wieder am Halteplatz.

Was passiert, wenn man einen Notfall hat?

Wenn ein Beamter aus dem Fenster springt,
braucht der eine Woche bis dieser aufschlägt. :lol:

Bei der TFZ ist es nicht anders mit der Schnellichkeit. 8) *





* von mir schwer übertrieben :wink:
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 8434
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Düsseldorf am Rhein

Beitragvon a12345king » 07.05.2008, 06:00

tuerelue hat geschrieben:Kann man trotz Datenfunk nicht die Zentrale fragen, ob ein Taxi geschickt wurde?
Machen wir eigentlich immer, auch ohne Datenfunk.


mom das müsste lauten weil wir kein datenfunk haben. aber ich werde der genossenschaft da mal etwas genauer fragen wie sich wo waas verhält. und mir das vom ordnungsamt mal bestätigen lassen.
a12345king
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.08.2007
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Thomas-Michael Blinten » 07.05.2008, 16:54

Zitat :

1. mom das müsste lauten weil wir kein datenfunk haben.
2. ich werde der genossenschaft da mal etwas genauer fragen wie sich wo waas verhält

Wer im Glashaus sitzt...
„Alle sind irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht wird Philosoph genannt" (Ambrose Bierce)
Benutzeravatar
Thomas-Michael Blinten
Vielschreiber
 
Beiträge: 6830
Registriert: 03.02.2005
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Halteplätze



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron