[Verkehr] Staus, Sperrungen, Umleitungen

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

[Umbau] Kirchplatz / Mühlenstr.

Beitrag von MikeVeltel » 14.07.2004, 22:56

Der Kirchplatz wird bis Mai 2005 umgebaut werden. Unser Taxiplatz ist angedacht für einen Seitenstreifen auf der Friedrichstraße.

Auf der Mühlenstraße soll - neben den aktuellen Bauprojekten - noch ein weiteres >>Fünf-Sterne-Luxushotel entstehen.


Freundliche Grüße

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Geisterfahrer auf der Danziger Straße

Beitrag von MikeVeltel » 19.08.2004, 00:45

Geisterfahrer auf der Danziger Straße (Offener Brief)


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Erwin,

schon vor Monaten habe ich das Amt für Verkehrsmanagement aufs Eindringlichste auf die Gefahrenstelle am Nordstern (Nordverteiler, Ausfahrt der A44 zur Danziger Straße hin) aufmerksam gemacht. Seitdem ist so gut wie nichts geschehen. Ein einziges mickriges Verkehrschild hat man hier neu installiert, was aber - wenn man es gründlich durchdenkt - bei weitem nicht ausreicht. Die Gefahr, dass sich hier Geisterfahrer auf die Danziger Straße begeben, ist nach wie vor riesengroß.

Gestern erst wieder, am 18.08.2004, um 12:20 Uhr, musste ich erneut erleben, wie ein Pkw (silberfarbener Renault, DN - SP 1237) aus Richtung Flughafen kommend nach links in die Danziger Straße als Geisterfahrer, also in die falsche Fahrbahnhälfte, einbog. Als er seinen Irrtum nach wenigen Metern bemerkte, drehte er auf der Fahrbahn um und reihte sich wieder in den übrigen Verkehrstrom ein. Nochmal gut gegangen - ganz so, wie ich es an dieser Stelle schon so oft gesehen habe. Frage ich andere Taxikollegen, so wird mir immer und immer wieder bestätigt, dass auch sie die geschilderte gefährliche Situation schon des öfteren beobachtet haben.

Die Trägheit der zuständigen Behörde kann ich nicht einmal ansatzweise nachvollziehen: Da schildert ein Bürger der Landeshauptstadt Düsseldorf monatelang, schriftlich, glaubwürdig und aufs Nachdrücklichste eine Gefahrensitiuation, die seit Jahren immer wieder zu Geisterfahrten (bzw. Ansätzen dazu) führt. Und beim Amt für Verkehrsmanagement schrillen nicht etwa sämtliche Alarmglocken. Es gehen dort auch nicht etwa sämtliche roten Signallampen an. Nein, ganz im Gegenteil, man verschleppt eine Entschärfung dieser Gefahrenstelle über mehrere Monate hinweg, und eigentlich bis heute perpetuierend. Verkehrswegesicherungspflicht - was ist das schon...!?

Obwohl ich mehrfach eine gemeinsame Ortsbesichtigung angeboten habe, verzichtet man lieber darauf, sich von mir in persona die ganze Palette der verkehrstechnischen Mängel an dieser gefährlichen und unübersichtlichen Kreuzung vor Ort zeigen zu lassen. Auch hätte ich als Praktiker eine Fülle von Verbesserungsvorschlägen an dieser Kreuzung zu machen, auf welche die Behörde aber ebenfalls vermeint, großzügig verzichten zu können. Warum auch sollte eine städtische Behörde sich auf die Diskussionsebene mit einem Bürger begeben!? Die Fachleute an den Schreibtischen wissen das ja alles ungleich viel besser, nicht wahr?

Wie stellen Sie als Oberbürgermeister sich zu dieser Kritik? Eine Kritik, die ich heute zunächst einmal im bundesweiten Taxiforum veröffentlicht habe. Wenn die Gefahrenstelle von der zuständigen Behörde nicht unverzüglich und auf eine effiziente (!) Art und Weise entschärft wird, dürfte auf den Amtsleiter der zuständigen Behörde sehr zeitnah noch eine höchst unangenehme, öffentliche Diskussion zukommen.

Mit freundlichen Grüßen
Veltel



Kopien: Polizeipräsidium, Amt für Verkehrsmanagement

Gast

[Umbau] Freiligrathplatz

Beitrag von Gast » 19.08.2004, 05:22

Aufgrund meiner nächtlichen Besichtigungen des Freiligrathplatzes (200 Meter von meinem Wohnort entfernt) komme ich nur zu einem Urteil:

Die aufwändigen Arbeiten werden ganz klar zu einem besseren Verkehrsfluss führen.
Über die Kosten der Umbauarbeiten kann man selbstverständlich streiten.

Weil Düsseldorf aber dank der vorausschauenden Politik unseres OB Joachim Erwin (CDU) finanziell gesund ist, halte ich diese Umgestaltung durchaus für sinnvoll.

Ps.:
Den bevorstehenden Kommunalwahlen kann man jetzt echt lässig entgegensehen - als EU-Ausländer (Niederländer) wähle ich wie vor fünf Jahren CDU...

TAXI Wölfi
User
Beiträge: 154
Registriert: 01.07.2004, 14:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von TAXI Wölfi » 19.08.2004, 06:55

Da könntest Du recht haben, das der Verkehr am Freiligrathplatz besser
fließt, das war ja auch eine riesen Maßnahme. Aber wehe es kommt eine Straßenbahn, dann ist alles vorbei und wir sind wieder da, wo wir angefangen haben. :twisted:

Muellerdirk
User
Beiträge: 240
Registriert: 01.06.2004, 09:32
Wohnort: Duesseldorf

Beitrag von Muellerdirk » 19.08.2004, 07:21

Hallo Ulli, :D

nachdem jetzt alle oft genug über deine politische Gesinnung informiert wurden, möchte ich Dich fragen, ob Du Deine geliebte SPD auch in Schweden wählen kannst.......wegen langer Anmarschwege zum Wahlbüro am Polarkreis "und so......." :wink:

mit demokratischem Gruss

Müllerdirk :D

Jörn

Beitrag von Jörn » 19.08.2004, 07:59

Jeder, der eine der vier Parteien wählt, wählt seine eigenen Enteigner!

Möchte mich wirklich fragen, wieso jemand glaubt, daß unsere Situation besser wird, wenn man selbigen seine Stimme gibt?
Gerade die CDU und ihre 'Pläne' graben ja wohl überall noch mehr Kaufkraft ab! Und damit auch unsere Kunden. Von den paar Reichen kann man wahrscheinlich NUR in Düsseldorf leben, sonst aber nirgends!

Und der Sozialabbau findet doch bei den 'Christen' besonders intensiv statt! Oder sollte ich mich da täuschen?

Toni
User
Beiträge: 23
Registriert: 29.07.2004, 21:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Toni » 19.08.2004, 16:59

Also wirklich,

1. muß unser aller OB noch die Eindrücke aus Athen verarbeiten, wo er - wie der Presse zu entnehmen ist - die Sportstadt Düsseldorf zu positionieren versuchte und zu diesem Zweck sogar die Eröffnungsfeier über sich ergehen ließ,

2. muß sich Herr Erwin nach seiner Rückkehr geistig und mental voll und ganz auf den beginnenden Kommunalwahlkampf einstellen,

3. wird seine persönliche Referentin dein Schreiben an das Amt für Verkehrsmanagement weitergeleitet haben mit dem internen Vermerk, man möge sich da doch mal drum kümmern, da sei so ein querulanter Taxifahrer, und man solle doch mal bei der Polizeiinspektion Nord nachfragen, ob da solche Vorfälle am Nordring bekannt seien . . .

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 19.08.2004, 21:24

Hallo Toni,

dir wäre es egal, wenn dort in loser Reihenfolge immer und immer wieder (und nicht nur von mir) Geisterfahrer beobachtet werden - habe ich das richtig verstanden?

fragt

mit freundlichen Grüßen
der Querulant

Toni
User
Beiträge: 23
Registriert: 29.07.2004, 21:52
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Toni » 19.08.2004, 23:33

Hallo Mike,

du hast meine Antwort nicht richtig verstanden. Der Beitrag war ironisch gemeint und stellte keine Kritik an deinem Schreiben dar.

Du hast dein Anliegen nach meinem Empfinden sehr gut und mit dem nötigen Nachdruck in treffende Worte gefasst. Ich finde es im Gegenteil eher traurig, wenn die von dir angeschriebene Behörde trotz mehrmaligen Nachfassens offenbar noch nicht einmal zu einer qualifizierten Stellungnahme fähig war. Nach deinen Ausführungen hast du deine Bitte um bessere Ausschilderung ja bereits vor Monaten vorgetragen. Ich persönlich habe an diesem Standort noch keine (Fast)Geisterfahrer gesehen, kann mir aber gut vorstellen, daß ortsunkundige Autofahrer - und die gibt es ja im Bereich Flughafen/Messe nicht gerade selten - hier des öfteren falsch abbiegen.

Und querulant ist man natürlich in keiner Weise, wenn man hartnäckig auf einen Mißstand aufmerksam macht - schließlich kommt man seiner Bürgerpflicht nach und beweist ein offenes Auge für die Belange der Stadt. An gleichgültigen, inaktiven Menschen gibt es genug. Leider sehen das die Empfänger der Schreiben in den Behörden nicht immer so.

In diesem Sinne, viel Erfolg!

Gruß[/b]

Gast

Beitrag von Gast » 20.08.2004, 06:34

Seit nunmehr 22 Jahren bin ich Taxifahrer in Düsseldorf.

Einen Geisterfahrer auf der Danziger konnte ich bisher nicht wahrnehmen.

Ist wohl Zufall... :roll: :wink:

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 20.08.2004, 06:36

Kommentar vom Autor gelöscht
Zuletzt geändert von MikeVeltel am 05.09.2004, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Minotaurus
User
Beiträge: 37
Registriert: 14.08.2004, 14:45
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Minotaurus » 20.08.2004, 22:17

Hallo zusammen

Ich Hab in den letzten 13 Jahren auch noch keinen gesehen und auch noch nie was davon gehört bis heute

MFG

KehrenTAXI
Vielschreiber
Beiträge: 3661
Registriert: 15.05.2004, 14:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von KehrenTAXI » 23.08.2004, 12:02

Der Verteilerkreis am NORDRING gehört zu den Unfallschwerpunkten Nummer 1 in Düsseldorf. Welcher Kollege will da noch nicht mindestens einen Pkw auf dem Dach liegend gesehen haben? Bitte zum Sehtest!
freundlichst ;-)

Stefan Kehren


Geist ist geil!


Meine Beiträge könnten Satire enthalten!

Grossraum
Vielschreiber
Beiträge: 846
Registriert: 10.05.2004, 19:47
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Grossraum » 24.08.2004, 00:06

Nabend den Kollegen...
nu sitz ich hier auf Mallorca rum, turne hier im Internet und wat seh ich ????

Die gleichen Probleme wie gehabt.

Das Du lieber Ulli noch niemals einen Wagen auf der Danziger auf dem Dach hast liegen sehen, liegt vielleicht an Deiner Schichtzeit.

Fahr doch mal wat laenger, dann haste auch mal dat zweifelhafte Vergnuegen.

Viele Gruesse aus dem 17ten deutschen Bundesland.

Bis 28.08. dann und Gute Fahrt allen noch !!!!!

Viele Gruesse
Wolfgang
Tagfahrer (767)

Grossraum
Vielschreiber
Beiträge: 846
Registriert: 10.05.2004, 19:47
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Grossraum » 24.08.2004, 00:06

Nabend den Kollegen...
nu sitz ich hier auf Mallorca rum, turne hier im Internet und wat seh ich ????

Die gleichen Probleme wie gehabt.

Das Du lieber Ulli noch niemals einen Wagen auf der Danziger auf dem Dach hast liegen sehen, liegt vielleicht an Deiner Schichtzeit.

Fahr doch mal wat laenger, dann haste auch mal dat zweifelhafte Vergnuegen.

Viele Gruesse aus dem 17ten deutschen Bundesland.

Bis 28.08. dann und Gute Fahrt allen noch !!!!!

Viele Gruesse
Wolfgang
Tagfahrer (767)

Willi
User
Beiträge: 211
Registriert: 22.04.2004, 08:15
Wohnort: Duesseldorf
Kontaktdaten:

Unfall am Nordstern

Beitrag von Willi » 24.08.2004, 09:24

Wer später bremst ist länger schnell!!

Muellerdirk
User
Beiträge: 240
Registriert: 01.06.2004, 09:32
Wohnort: Duesseldorf

Mike hat recht.............

Beitrag von Muellerdirk » 25.08.2004, 09:43

Mensch Grossraum, :D

hast Du etwa gedacht,daß sich hier was ändert solange Du im Urlaub bist...??

Nein,die grossen Veränderungen dauern länger als eine Woche und ausserdem warten alle damit,bis Du wieder am Start bist......

Bis bald,viel Spass

Müllerdirk :D

P.S. Ich stand am Donnerstag mittag (13.oo Uhr) an Mike`s "Lieblingskreuzung " und es war tatsächlich so ,daß ein Auswärtiger versuchte, falsch auf die Danziger Strasse zu fahren,obwohl 2 Autos nebeneinander ihm dazu keinen Platz liessen.....

Bei weniger Verkehr wäre er glatt falsch gefahren......Danke Mike......

taxidriver_007
User
Beiträge: 144
Registriert: 01.09.2004, 22:06
Wohnort: Düsseldorf

Geisterfahrer

Beitrag von taxidriver_007 » 01.09.2004, 22:22

Hi,
mir ist vor einigen Tagen auch aufgefallen, dass einige Leute zu früh links abbiegen. Zum Glück ist die Abfahrt Flughafen tagsüber immer gut besucht, sodass die Leute garnicht auf die Danziger kommen. Nachts wird das wohl nicht so sein.

Die beiden Kreuzungen da oben halte ich eh für die gefährlichsten Plätze in Düsseldorf.

Gruß
Marc

MikeVeltel
Vielschreiber
Beiträge: 600
Registriert: 01.07.2004, 00:01
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von MikeVeltel » 02.09.2004, 04:55

Ganz genau, taxidriver_007 !

Aber die Stadt reagiert einfach nicht, und verstößt damit gegen ihre Wegesicherungspflicht. Ich suche weitere Kollegen als Zeugen. Gut wäre es, wenn wir uns die Kfz-Kennzeichen der Geisterfahrer notieren könnten, was im Fahren aber wohl nicht immer gelingen kann.

Diese gefährliche Stelle und vor allem das Nichtreagieren der Stadtverwaltung wird sehr aufmerksam beobachtet. Irgendwann knallt es dort ganz heftig. Dann gehe ich sofort an die Presse. Die Stadt hat von mir genug eindeutige Warnungen bekommen!

Freundliche Grüße

taxidriver_007
User
Beiträge: 144
Registriert: 01.09.2004, 22:06
Wohnort: Düsseldorf

Antwort

Beitrag von taxidriver_007 » 02.09.2004, 22:42

Hi Mike,
von Wegesicherungspflicht habe ich leider keine Ahnung, aber ich bin heute nochmal dort vorbei gekommen. Ein blaues Linksabbiegeschild ist tatsächlich etwas zu früh angebracht.

Ich weiss nicht was die Stadt bei diesem architektonischem Werk ändern könnte, ein evtl Umbau wäre Quatsch. Die Schilder könnte man vielleicht auf Fahrerhöhe anbringen.

Ich persönlich warte immer bis dunkelgrün.

In diesem Sinne,
Marc

Antworten