Die Suche ergab 10172 Treffer

von am
15.06.2020, 20:41
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Novelle Personenbeförderungsgesetz

Nach einem Artikel der RP, auf den ich durch TMB aufmerksam geworden bin, enthält das neue Eckpunktepapier u. A. - Beibehaltung der Rückkehrpflicht für Mietwagen - Pooling als Bestandteil des ÖPNV - Tarifkorridor für Taxen - Kennzeichnungspflicht für Mietwagen oberhalb 50.000 EW Der RP nach soll Mie...
von am
15.06.2020, 20:01
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Novelle Personenbeförderungsgesetz

Tja, so wie es ausschaut, gibt es ein neues Eckpunktepapier.

Uber und fn und Mietwagen allgemein werden wohl dicke Backen machen. Verdienter Weise.

Und wer hat‘s gemacht? Die SPD!
von am
11.06.2020, 13:38
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Novelle Personenbeförderungsgesetz

Wir diskutieren hier über das PbefG in seiner aktuellenForm und die darin vorgesehen Abgrenzung von Taxen und Mietwagen und nicht über das, was du dir wünschst. Dass du im Sinne Ubers und eines asozialen Systems interessengesteuert bist, ist uns allerdings nicht entgangen. Im übrigen gibt es seit Ja...
von am
11.06.2020, 11:23
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

In welchem Bereich siehst du eine Notwendigkeit für ad hoc Bestellungen bei Mietwagen, wenn wir taxiähnlichen Verkehr ausschliessen? Die exklusive individuelle Beförderung selbst, also der "klassische" Mietwagenverkehr. Ad hoc heißt ja nicht, dass sich ein Mietwagen überall bereitstellen darf. Wenn...
von am
10.06.2020, 16:45
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Ja, da bin ich ganz bei dir.

In welchem Bereich siehst du eine Notwendigkeit für ad hoc Bestellungen bei Mietwagen, wenn wir taxiähnlichen Verkehr ausschliessen?
von am
10.06.2020, 08:46
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Mir bleibt bei der ganzen Diskussion schleierhaft, warum der Sinn der beiden Verkehrsarten nicht einmal grundlegend erörtert wurde. Was wollte der Gesetzgeber erreichen? Warum wird nicht endlich mal klargestellt, dass Mietwagen vom Gesetzgeber zu keiner Zeit als Ersatztaxi oder Taxi zweiter Klasse g...
von am
09.06.2020, 20:57
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Selbstverständlich ist das nur eine Theorie. Das sind aber exakt solche abstrusen Ideen und Vorschläge, wie sie die neuen Fahrdienste in die Politik und Öffentlichkeit tragen, um ihre Vorteile herauszuziehen und denen alle als Innovation verkaufen wollen. Du hast natürlich Recht, dass ein Prüfer de...
von am
09.06.2020, 18:36
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Theoretisch denkbar. Wird aber durch die Tarifordnung nicht funktionieren. Heutige Taxameter sind mehrtariffähig. Das stellt also kein Problem dar. Wenn es nach der Betriebsstättenverordnung einen Rechtsanspruch gäbe, welcher über dem PBefG steht, dann träfe dies auch für beide Verkehrsformen zu. S...
von am
09.06.2020, 13:50
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Naja Stefan, der Logik der Betriebsstättenvermutung folgen, wäre es ebenfalls ein Leichtes, in HH, Berlin, Kiel oder Lübeck, wo es überall keine Wartelisten gibt, ein Taxi zuzulassen und dieses dann mittels Briefkastenbetriebsstätte in Düsseldorf rollen zu lassen. Theoretisch denkbar. Wird aber dur...
von am
08.06.2020, 22:05
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Naja Stefan,

der Logik der Betriebsstättenvermutung folgen, wäre es ebenfalls ein Leichtes, in HH, Berlin, Kiel oder Lübeck, wo es überall keine Wartelisten gibt, ein Taxi zuzulassen und dieses dann mittels Briefkastenbetriebsstätte in Düsseldorf rollen zu lassen.
von am
07.06.2020, 13:47
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Das beste Mittel gegen Mietwagen ist ein günstiger Tarif sowie der Ausgleich der Mindereinnahmen durch die öffentliche Hand (wer bestellt (Konzessionen auf die Straße wirft) muss auch bezahlen). Wer soll das sonst übernehmen ? >> Die Fahrer durch zu geringe Bezahlung und fehlende/nicht finanzierbar...
von am
07.06.2020, 13:45
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: wal(.)nerische trojanische mietwagenkutschen

Warum sollte das fallen? Die Möglichkeit des Poolings ist doch nicht gleichzusetzen mit einem Bereithaltungsrecht. Zudem heißt es weiterhin, dass Taxitarife flexibilisiert werden sollen, in dem sich Unternehmen in einem Preiskorridor bewegen, einschliesslich der Möglichkeit, die Zeitkomponente wegf...
von am
05.06.2020, 18:58
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Bei der geplanten Reform des Personenbeförderungsgesetzes gibt es nach den Worten von SPD-Fraktionsvize Sören Bartol noch keine abschließende Einigung. Quelle: Handelsblatt https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-spd-noch-keine-abschliessende-einigung-bei-fahrdienstmarkt-ref...
von am
05.06.2020, 10:41
Forum: Mietwagen
Thema: Novelle Personenbeförderungsgesetz
Antworten: 249
Zugriffe: 18072

Re: Rückkehrpflicht für Mietwagen bleibt bestehen

Warum sollte das fallen? Die Möglichkeit des Poolings ist doch nicht gleichzusetzen mit einem Bereithaltungsrecht. Zudem heißt es weiterhin, dass Taxitarife flexibilisiert werden sollen, in dem sich Unternehmen in einem Preiskorridor bewegen, einschliesslich der Möglichkeit, die Zeitkomponente wegfa...
von am
05.06.2020, 00:34
Forum: Stammtisch - Das wesentliche Diskussionsforum
Thema: Reformen
Antworten: 10
Zugriffe: 1980

Re: Reformen

Nach langen Diskussionen bin ich jetzt komplett aus dem Forum ausgesperrt worden und alle Beiträge wurden gelöscht. Das geht doch gar nicht. Sie hätten dich fragen müssen, ob sie deinen Beiträge einfach löschen dürfen, vom sperren mal ganz zu schweigen. Unglaublich diese privaten Forenbetreiber mit...
von am
04.06.2020, 18:50
Forum: Taxirecht
Thema: Ein Krisentarif muss her !
Antworten: 6
Zugriffe: 2147

Re: Ein Krisentarif muss her !

Nur bei sehr hohen Kosten. Bei 1000,- Umsatz und 200,- Kosten ergibt das jetzt 65, 42 Umsatzsteuer minus 33,93 Vorsteuer, abzuführen sind also 33,31. Zukünftig 47,62 Umsatzsteuer minus 27,58, abzuführen also 20,04. Poorboy Für eine EWU mit Zentralenanschluss sind die Kosten in deinem Beispiel unrea...
von am
04.06.2020, 17:10
Forum: Taxirecht
Thema: Ein Krisentarif muss her !
Antworten: 6
Zugriffe: 2147

Re: Ein Krisentarif muss her !

Einen Krisentarif kann es schon wegen der Mehrwertsteuersenkung bis Jahresende nicht geben, weil diese nämlich, wird sie vom Gewerbe umgesetzt, dieses bereits zusätzlich belastet.

Mal sehen, wer drauf kommt, warum.
von am
04.06.2020, 17:09
Forum: Taxirecht
Thema: Ein Krisentarif muss her !
Antworten: 6
Zugriffe: 2147

Re: Ein Krisentarif muss her !

Welches Thema soll denn hier nun diskutiert werden?

Ich sehe zwei derer.
von am
31.05.2020, 12:40
Forum: Hamburger Taxiforum
Thema: (†) Jörn Napp
Antworten: 20
Zugriffe: 3580

(†) Jörn Napp

Jörn Napp verstorben

Nach einem Eintrag auf seiner Facebookseite, welchen seine Frau heute, 31.05.2020 um 12:10 Uhr verfasst hat, ist Jörn bereits am Mittwoch verstorben. Nähere Informationen hat sie nicht mitgeteilt.

Mein aufrichtiges Beileid.

:arrow: Taxiforum Hamburg


Mod: Kosmetik
von am
17.05.2020, 23:36
Forum: Aktuelle Nachrichten und Informationen
Thema: Corona und Umsatz
Antworten: 262
Zugriffe: 32057

Re: Corona und Umsatz

Das werden Gerichte bewerten müssen. Denn ein 50% Umsatzausfall war Grundvoraussetzung, um die SF überhaupt zu erhalten.

Es wird die Frage zu klären sein, warum dann pro Monat nicht der Umsatzausfall in voller Höhe angesetzt werden darf. Unabhängig vom Anteil der betrieblichen Sachkosten.