mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon Anna Chronismus » 19.01.2014, 14:24

Nach der öffentlichen Erregung ist es Zeit, auch kreativ zu werden, sich zu wehren und zu handeln.

Zwei Dinge sind schon am Laufen:

- Bei der Onlinepetition "Gegen Fairmittlungsgebühr" ist schon deutlich über die Hälfte der benötigten Stimmen (Stand eben: 346 von 500 benötigten) eingetrudelt. Es besteht die gute Chance, das geforderte Quorum deutlich zu überschreiten. Wer unterstützen will: Unterhalb des gelben Buttons "Unterschrieben" gibt es einen Bereich "Unterschriftenbögen", dort kann man solche "Herunterladen" und ausdrucken. Am Taxiposten dann Kollegen unterschreiben lassen, manche Fahrer sprechen auch gezielt mytaxi-Kunden auf Unterstützung an. Anschließend Listen mit Unterschriften einscannen oder mit der Handy-Kamera abfotografieren und an den Initiator zurücksenden (Menüpunkt "Hochladen")

- Die Hamburger Taxiverbände haben gemeinsam dazu aufgerufen, ab 1.2.2014 den Provisions-Regler auf die unterste Möglichkeit 3% zu stellen. Unternehmer mit angestellten Kutschern können dies für alle ihre Fahrzeuge und Fahrer zentral machen - Anruf bei mytaxi genügt.


Aber es geht noch mehr:

- Es gibt Apps, mit denen man selbst seinen GPS-Ort bestimmen kann. Bei Android ist empfehlenswert die kostenlose App "FakeGPS" (wer kennt etwas vergleichbares für iPhone?). Dort kann man für Freizeiten, Pausen, Standzeiten am Flughafen usw. einen festen Standort wählen. Gemäß dem Motto "mytaxi UnfairMittlung geht baden" ist unser Taxi gerade in die Hamburger Außenalster geplumpst ... Vielleicht können auch auswärtige Kollegen ihr Taxi in die Außenalster befördern - eine gemeinsame Online-Demo ist spaßiger und effektiver als viele verstreute.
Geht so: Kostenlose App "FakeGPS" herunterladen und starten, eigene Position in der Außenalster durch Ranzoomen und Verschieben bestimmten, Button "Set location" drücken, anschließend mytaxi-DriverApp öffnen - voila: Das Taxi schwimmt in der Alster. Zurück geht noch einfacher: "FakeGPS" öffnen, Button "Stop" drücken - schon ist alles wieder am tatsächlichen Ort.

- Mit einer klassischen Demo zum mytaxi-Sitz (in Hamburg: Große Elbstraße 273, andernorts die dortige Niederlassung) könnten wir die Auseinandersetzung noch einmal mediengerecht hochkochen lassen. Wenn auch andernorts Interesse besteht, sollte über eine terminliche Koordination nachgedacht werden. Zuerst einmal hier, bei Konkretisierungen finden wir auch andere Kommunikationskanäle.

- Mit Flyern von Taxiverbänden und -Aktivisten können wir gerade jene Kollegen aufklären, die erst vor wenigen Tagen von mytaxi per eMail (Unternehmer) und SMS (Fahrer) auf das Thema aufmerksam geworden sind. Später von mir dazu ein Textvorschlag, der bei Bedarf auch von anderen genutzt werden kann.

- Taxiunternehmer und -fahrer müssen sich Gedanken machen über eigene technische Plattformen, mit denen sie - alleine oder mit anderen zusammen - eigenes Tourengeschäft aufbauen und ggf. Touren mit anderen tauschen können. Das kann wahlweise parallel zur App von mytaxi oder anstatt mytaxi laufen - je nach persönlicher Vorliebe. In Hamburg sind mir dazu zwei Initiativen bekannt. Sowohl von der Gruppe der MWUs als auch der Gruppe der Alleinfahrer und angestellten Fahrer bin ich gebeten worden, zu helfen bei der Bewertung der verschiedenen Angebote. In der kommenden Woche nehme ich dazu mehrere Termine wahr, vielleicht schon zu kommenden Freitag kann eine Eingrenzung oder gar Empfehlung ausgesprochen werden. Die Vorarbeiten werden dann auch gerne mit anderen Kollegen in anderen Städten geteilt, so Bedarf besteht. eMail oder PN genügt. Gemeinsam kann man bei einem Anbieter die besten Konditionen herausholen.


Für weitere kreative Ideen ist dieser Thread bestimmt. Über Sinn und Unsinn der geplanten mytaxi-Änderungen bitte weiterhin den Thread "myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14" verwenden.


EDIT: Titel angepasst
Zuletzt geändert von Anna Chronismus am 19.01.2014, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE
Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon Anna Chronismus » 19.01.2014, 16:34

So sieht dann Aktion "mytaxi UnFairmittlung geht baden" aus:

Auf der Webseite für die Kunden und in der Kunden-App: -> hier

In der Driver-App: -> hier


Zur Zeit ist das eine Ein-Wagen-Mahnwache. Damit daraus eine Online-Demo wird, müssten ein paar mehr Wagen in der Alster scwimmen ;-)
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE
Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009
Wohnort: Hamburg

[***]

Beitragvon scarda » 19.01.2014, 18:22

Ein mytaxi-Jubelperser ist unsanft erwacht.

Zu deiner 180°-Grad-Kehre würde ich dann auch gerne mal einen Aufsatz von dir lesen. So was selbstkritisches, entschuldigendes.
Oder wird das jetzt ein einfach wieder ein Wettlauf mit Nappster? Der soll ja schon einen Demotermin angemeldet haben?
Der Aktionismus-Reigen ist eröffnet oder Lieber Tenneriffa.

Nach endlosen Jubelarien auf mytaxi, jetzt der Aufruf sich per GPSFake falsch zu positionieren.
Das kommt einem Aufruf zum Betrug an mytaxis GPS-ermittelten Prozentmargen sehr nahe.
Oder verstehe ich das falsch?
Erst bedingungsloser Jubelperser und jetzt Revolte im Wasserglas? Unglaubwürdig.

Trotzdem ein paar Sätze dazu.

Forderungen
Petion und Demo: sinnlos ohne klare Forderungen.
Nur das Mindeste: statt dem Bet-And-Loose-Regler muss ein kalkulierbarer, fester Satz her, meinetwegen prozentual, meinetwegen gestaffelt.

Mytaxis größter Fehler
Aus Angst mit ihren Fahrern gerade durch's Leben zu gehen, haben sie ein falsches Tool zur offenbar nötigen Preiserhöhung eingesetzt und das auch noch als das Gegenteil dessen verkauft, was es ist.
Dabei darf man noch nicht mal wissen worauf man wettet.
Richtig wäre gewesen, auf Transparenz zu setzen. Ein fester Satz regelt das zur Genüge. Im Umgang wäre eine andere Ankündigungsweise auch 'apart' gewesen. Weitere Details überlass ich für den Moment mal den anderen Threads.

Alternativen
Wenn man aber keine Forderungen stellen will, sollte man weder petitieren noch demonstrieren, sondern eine Alternative haben.
Sogar adhoc würde heutezutage einiges gehen. Das meiste wäre nicht ohne weiteres befriedigend. Aber will das wirklich jemand?

Kunden
Merke: Taxis fahren immer dahin, wo Fahrgäste sind. Jetzt sind die Fahrgäste bei mytaxi, also auch die Taxis.
WhatsApp-koordinierte Kurzstreiks zur Erweckung der Fahrgäste und das Anreichen einer Alternativadresse? Ich las hier schon ähnliches.

Andere Vorgehensweise
Oder man schickt mal jemanden vor, der mit den Jungs weder als Jubelperser noch als selbsternannte Speerspitze spricht.
Vielleicht nehmen sie dann Vernunft an und lernen doch noch, wie Zentrale richtig geht. Also so das ganze Logistik-Paket statt Casino-Fatal.

Natürlich meine ich mich. Dich sicher nicht. Aber ich hab gerade keine Lust eine Kurz-vor-der-Pleite-App aufzukaufen. Weder allein noch als Gruppe.
Mir graut es vor den Diskussionen. Und dann müsste das Ding ja erstmal eine ordentliche Logistiksoftware im Hintergrund bekommen.

Lieber Tenneriffa.
Zuletzt geändert von am am 19.01.2014, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: [***] Persönliches gesternt
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009

Re: [***]

Beitragvon alsterblick » 19.01.2014, 19:29

scarda hat geschrieben:Ein mytaxi-Jubelperser ist unsanft erwacht.
Andere Vorgehensweise
Oder man schickt mal jemanden vor, der mit den Jungs weder als Jubelperser noch als selbsternannte Speerspitze spricht.
Vielleicht nehmen sie dann Vernunft an und lernen doch noch, wie Zentrale richtig geht. Also so das ganze Logistik-Paket statt Casino-Fatal.

Natürlich meine ich mich. Dich sicher nicht. Aber ich hab gerade keine Lust eine Kurz-vor-der-Pleite-App aufzukaufen. Weder allein noch als Gruppe.
Mir graut es vor den Diskussionen. Und dann müsste das Ding ja erstmal eine ordentliche Logistiksoftware im Hintergrund bekommen.

Lieber Tenneriffa.


Dachte, das geschieht bereits alles !
Aber Vernunft ?
Die haben eher kalkulatorische Zwänge! :shock:
Auf eine Art Kaffeklatsch wären die sicherlich nicht zu sprechen. :|
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: [***]

Beitragvon Anna Chronismus » 19.01.2014, 19:37

scarda hat geschrieben:(...) 180°-Grad-Kehre (...)

Ich würde noch einmal ganz in Ruhe lesen. Soll helfen, wenn man sich zu sehr verrannt hat in seinen Fehlurteilen.

scarda hat geschrieben:Petion und Demo: sinnlos ohne klare Forderungen.

Ach, und ich Dummerchen hatte vermutet, dass nach 29 Seiten Diskussion plus anderweitiger Begleitmusik klar wäre:

- einseitige und massenhafte Kündigungen werden einhellig abgelehnt
- das prozentuale Auktionsmodell wird einhellig abgelehnt
- die Koppelung des Provisionspreises wird einhellig abgelehnt
- die Pistole auf der Brust der Taxiunternehmer und -fahrer gehört ensichert (Moratorium)
- wer die künftigen, versteckten Preiserhöhungen zahlen sollen, möchte das nicht auch noch als "Fairnis"-
Zwangsbeglückung unfair untergebubelt bekommen

Die "klaren Forderungen" lassen sich aus dem hier breit und ausgiebig Diskutiertem für jederman leicht ableiten. Hoffe, dass auch Du, nach meiner kurzen Zusammenfassung, jetzt verstanden hast, wofür und wogegen hier alle sind.
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE
Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon CPL5938 » 19.01.2014, 19:37

Gute Ideen ! Das mit der online - Demo finde ich nun mal wirklich gut, obwohl ich daran nicht teilnehmen könnte. Dies träfe sicherlich auch auf zahlreiche Kollegen zu, für die das Installieren einer App eine Hürde ist.

Eine IRL Demo hatten wir länger nicht mehr und so ein Aufzug in beige macht ja auch Spaß. Ich für meinen Teil könnte schon wieder. Sie hätte auch sicher den größeren Effekt wg. der PR Wirkung.
"Wir haben es seit einer Weile mit einem bedenklichen Zug zur Nuancenvernichtung zu tun – bedenklich vor allem deswegen, weil ... zwischen Gut und Böse gelegentlich nur haarfeine Unterschiede liegen."

Peter Sloterdijk
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon Anna Chronismus » 19.01.2014, 20:10

CPL5938 hat geschrieben:Gute Ideen ! Das mit der online - Demo finde ich nun mal wirklich gut, obwohl ich daran nicht teilnehmen könnte. Dies träfe sicherlich auch auf zahlreiche Kollegen zu, für die das Installieren einer App eine Hürde ist.

Ich helfe gerne. Ich glaube, ich würde sogar Jörn Napp dabei helfen. Doch, so weit würde ich gehen ;-)

CPL5938 hat geschrieben:Eine IRL Demo hatten wir länger nicht mehr und so ein Aufzug in beige macht ja auch Spaß. Ich für meinen Teil könnte schon wieder. Sie hätte auch sicher den größeren Effekt wg. der PR Wirkung.

Jederzeit willkommen. Vielleicht kriegen wir sogar wieder was schönes Grafisches. Aber diesmal sollten noch weniger Hansa-Taxen kommen als beim letzten Mal ;-)
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE
Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon FD » 19.01.2014, 20:43

Wenn man in diesem Staat mit einer Demostration wirklich eine Veränderung herbeiführen könnte, wären Demonstrationen schon im Grundgesetz verboten worden. Das Ding ist durch!
Sag das noch mal! * Das noch mal. * Nein, das andere! * Nein, das andere. * Nein, das davor! * Nein, das davor.
FD
Vielschreiber
 
Beiträge: 562
Registriert: 08.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon alsterblick » 19.01.2014, 20:53

Bin ich jetzt blind, blöd, kann nicht lesen / verstehen, oder was ?
MT wird sich jetzt nicht erweichen lassen (können).
Es gelten für MT kalkulatorische Zwänge heute oder morgen.
MT als „pro Taxi“ zu haben / zu gewinnen ist abstrus. !!!

Die sind fernab einer wirklichen Fahrgast-/Kunden-Orientierung im Kopf !
Wäre MT wirklich FG-orientiert, dann hätten die bereits den Faktor Großraumwagen(ab 5Pers) längst gelöst.
Wäre doch ein technisches Kinderspiel, geht denen aber am Hintern schon immer vorbei.
Zu "aufwendig", bringt nicht mehr Kohle. Mit 2Taxen die FG zu schokieren tut es auch.
Warum also ? MT ala ebay ist effektiver.
Mensch, die sind verblendet. Alternativen hervorbringen, aber zackig !
Zuletzt geändert von alsterblick am 19.01.2014, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3082
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon Poorboy » 19.01.2014, 21:13

alsterblick hat geschrieben:Bin ich jetzt blind, blöd, kann nicht lesen?


Möglich. Großraum vermittelt die App seit Jahren 8)

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4464
Registriert: 21.01.2005

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon Anna Chronismus » 19.01.2014, 21:27

FD hat geschrieben:Wenn man in diesem Staat mit einer Demostration wirklich eine Veränderung herbeiführen könnte, wären Demonstrationen schon im Grundgesetz verboten worden.

Nun haben wir es hier aber nicht mir einer Regierung oder sonstiger Staatsmacht zu tun, sondern mit einer mittelkleinen Firma. Selbst multinationale Konzerne sind in der Vergangenheit schon durch Kunden und ihr bewußt verändertes Kaufverhalten in die Knie gezwungen worden. Was bei Coca Cola & Co ging, soll bei einem Hamburger Start-Up nicht gehen?

Bei der Geldbörse und den Kontoständen haben die alle ihre Achilles-Verse. Und noch stärker bei der Wertigkeit ihrer Marke. Keiner hat gern wochen- und monatelang schlechte Presse und Stimmung. Da wurde, wenn es durch schlechtes Management aus dem Ruder läuft oder zu laufen droht, schon so mancher Vorstand gegangen, oder man setzte ihm von Großinvestor-Seite einen Aufpasser dazu. Der muss auch nicht zwingend im Handelsregister eingetragen werden. Interne Berichtspflicht reicht.

Altes Testament, Hosea, Kapitel 8, Vers 7
Action speaks louder than words
-----
Otis Redding - Hard To Handle
Single "Amen" (1968), B-Seite


Mehr Taxi-Infos bei TAXI-MAGAZIN.DE
Benutzeravatar
Anna Chronismus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2584
Registriert: 24.09.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon FD » 19.01.2014, 22:56

@ Clemens

Du sagst es doch selbst. Geändertes Kundenverhalten! Du könntest auch vor deren Betriebssitz (Neusprech: Headquarter) Dich auf den Kopf stellen, mit den Füßen wackeln und la Paloma dazu pfeifen, ändern wird das nichts! Solche Leute lassen sich nur durch eine Sache beeindrucken: das Ausbleiben von Geld!
Sag das noch mal! * Das noch mal. * Nein, das andere! * Nein, das andere. * Nein, das davor! * Nein, das davor.
FD
Vielschreiber
 
Beiträge: 562
Registriert: 08.01.2014
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon driver tom » 19.01.2014, 23:49

FD hat geschrieben:Solche Leute lassen sich nur durch eine Sache beeindrucken: das Ausbleiben von Geld!

Der Meinung bin ich auch.
Warum sollte es für so etwas irgendwelche Aktionen, oder gar Demonstrationen geben?
Es ist doch jedem selbst überlassen, die Konditionen von MT zu akzeptieren, oder es zu lassen.
Zudem ist der ganze Rummel jetzt, auch eine PR für MT. Viele die bislang MT gar nicht beachtet haben, werden jetzt aufmerksam.

Wer das Geschäftsgebaren von MT liest, versteht und rechnen kann, wird den neuen Vertrag nicht unterzeichnen.
Alle anderen werden nach der ersten Monatsabrechnung klüger sein.
Auch Fahrgäste die die App nutzen, werden es kritisch sehen, dass die Taxi die vor ihnen steht, auch nur deshalb da steht, weil der Fahrer sich die Fahrt ersteigert hat.
Andere Fahrgäste werden es wiederum nicht so prickelnd finden, dass alle Fahrten mit Fahrstrecke, Fahrpreis, Datum, und Uhrzeit erfasst werden.

Dass es soweit gekommen ist, daran sind wir doch selbst schuld.
Hier in Berlin hat sich durch ein anderes Problem - LDS - folgender Schatz gebildet: L erne D urch S chmerz
driver tom
Ich bin neu hier
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.01.2014
Wohnort: Berlin

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon CPL5938 » 20.01.2014, 00:31

@FD
Es geht doch aber hier nicht gegen den Staat, sondern gegen eine Firma, die schlechte Presse wg. fieser Methode genau so gut gebrauchen kann wie einen feuchten Keller.
"Wir haben es seit einer Weile mit einem bedenklichen Zug zur Nuancenvernichtung zu tun – bedenklich vor allem deswegen, weil ... zwischen Gut und Böse gelegentlich nur haarfeine Unterschiede liegen."

Peter Sloterdijk
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Stellt euch nicht so albern an!

Beitragvon scarda » 20.01.2014, 03:14

Stellt euch nicht so albern an!

Wenn mir das Angebot einer Firma nicht passt, dann wechsle ich zu einer anderen. Punkt.
Oder mach selber eine auf.

Der Rest, den ich hier lese, ist hühneriger Aktionismus enttäuschter Jünger.
Das maulende Gekeife von gezähmten Haustigern beeindruckt niemanden.

Wer jahrelang nicht hören wollte, muss jetzt fühlen.
Es stimmt schon: ProTaxi können die so wenig, wie das volle Logistikprogramm.
Sie können mehr oder weniger willenlos Touren in einen kaputten Markt kippen.
Und Ihr habr geglaubt das ist die Revolution!

Jetzt demontriert ihr für den Erhalt eurer Illusionen.
Das ist albern.

Wen juckt's. Ihr geht hühnern, und ich verdien mir an dem Tag ne goldene Nase.
Ihr seid nicht mal Revolutionäre. Ihr seit ***, die sich mit schöner Regelmäßigkeit an selbiger durch die Manege führen (lassen).

Die Taxizentralen kommen und gehen, es bleibt das Taxi und seine Driver.
Auch morgen werden wir dahin fahren, wo das Geschäft ist, wo die Fahrgäste sind.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon miamivice » 20.01.2014, 12:28

Demonstrieren kann man gegen die Existenz dieses Touren-Schmarotzers, für die Idee mit dem Auktionssystem sollte eine einfache Unterlassungsaufforderung ausreichen. Ist da das Volk soweit mündig oder wird es nicht erhört, wenn nicht der Spitzenjurist vorformuliert hat? Bei Taxen handelt es sich um öffentliche Verkehrsmittel, es besteht Beförderungspflicht und Pflicht ökologisch zu handeln, von daher verbieten sich MyTaxi-Funktionen wie "Auktions-Schieberegler", "Stammkunden" und "Vorbestellungen" von selbst.

Petitionen im Zusammenhang mit Schmarotzern sind Pussy-Aktionen, fehlt nur noch ein BitteBittebrief an den Papst.

P.S.
Die Beförderungspflicht wird durch MyTaxi unterlaufen, wenn es den Auftrag nicht unverzüglich an das dem Bestellkunden nächstgelegene Taxi vermittelt.
Zuletzt geändert von miamivice am 20.01.2014, 18:04, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
miamivice
User
 
Beiträge: 205
Registriert: 28.11.2013
Wohnort: all over

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon RaimundHH » 20.01.2014, 12:29

MOin,

kann mir mal einer erklären wer hier gegen was/wen demonstrieren will.

der angestellte Taxifahrer gegen einen Dienstleister/Geschäftspartner seines
Arbeitgebers? (AC und Jörn N. Hand in Hand :D)

der Taxiunternehmer gegen seinen Dienstleister/Geschäftspartner?

ein Taxifahrer/Unternehmer gegen den Dienstleister/Geschäftspartner eines Mitbewerbers?

Wir reden hier wohl immer noch über die Vertragsmodalitäten zwischen Gewerbetreibenden.
Vielleicht sollten sich die vom Sachverhalt betroffenen Unternehmer mal dementsprechend
verhalten, nämlich die neuen Vertragsbedingungen analysieren, auf Wirtschaftlichkeit prüfen,
evtl. nachverhandeln, um am Ende eine unternehmerische Entscheidung zu treffen.


Grüße
Zuletzt geändert von RaimundHH am 20.01.2014, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
RaimundHH
Vielschreiber
 
Beiträge: 729
Registriert: 06.09.2011
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon bonscott » 20.01.2014, 15:02

Anna Chronismus hat geschrieben:Nach der öffentlichen Erregung ist es Zeit, auch kreativ zu werden, sich zu wehren und zu handeln.

Zwei Dinge sind schon am Laufen:

Bei der Onlinepetition "Gegen Fairmittlungsgebühr" ist schon deutlich über die Hälfte der benötigten Stimmen (Stand eben: 346 von 500 benötigten) eingetrudelt. Es besteht die gute Chance, das geforderte Quorum deutlich zu überschreiten.


Und was soll über 500 Stimmen passieren ? Sind die Geschäftsführer dann gezwungen, das Modell zu kippen, ein "Moratorium" einzuführen ? Was sind 500 Stimmen von insgesamt (geschätzt) 15000 Fahrern in D gesamt ?


Anna Chronismus hat geschrieben: Es gibt Apps, mit denen man selbst seinen GPS-Ort bestimmen kann. Bei Android ist empfehlenswert die kostenlose App "FakeGPS" (wer kennt etwas vergleichbares für iPhone?). Dort kann man für Freizeiten, Pausen, Standzeiten am Flughafen usw. einen festen Standort wählen. Gemäß dem Motto "mytaxi UnfairMittlung geht baden" ist unser Taxi gerade in die Hamburger Außenalster geplumpst ... Vielleicht können auch auswärtige Kollegen ihr Taxi in die Außenalster befördern - eine gemeinsame Online-Demo ist spaßiger und effektiver als viele verstreute.


Wer soll über diese Kindergartenaktion lachen, vielleicht deine ehemaligen Busenfreunde selber ? ***

---
Mod-Edit: Medizinische Diagnose entfernt.
Zuletzt geändert von jr am 24.01.2014, 02:24, insgesamt 1-mal geändert.
UBERall illegal
Benutzeravatar
bonscott
Vielschreiber
 
Beiträge: 1336
Registriert: 28.06.2010
Wohnort: Berlin Ost

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon CPL5938 » 20.01.2014, 19:56

@bonscott, RaimundHH, miamivice und alle Demo-Ablehner

Eine Demo ist keine Tour. Da winkt am Ende kein Trinkgeld. Aber mit dieser Heiermann-Mentalität kommt man auch nicht weit.

Eure Argumente sind alle gut und schön und an einigen ist wirklich was dran. Bis auf eine Sache. Ihr versteht nicht wer der Adressat ist. Eine Demo würde sich nicht direkt gegen die plietschen Jungs von My Taxi richten, sondern an die Öffentlichkeit. Ihr versteht nicht, welche Macht schlechte Presse haben kann. Es wäre dann die Öffentlichkeit, die sich gegen die plietschen Jungs richtet und *das* ist eine Macht.

Und noch etwas: Niemand kann Presse-Arbeit so gut wie Clemens. Punkt. Und in dieser Sache würde er sich vermutlich noch etwas mehr reinhängen, allein schon um den Nappster outzuperformen. Wäre ich My Taxi-Fahrer würde ich mir diese goldene Gelegenheit nicht entgehen lassen. Nicht für 10 Fliegertouren.

Aber es ist eure Zukunft. Nicht meine. Redet euch raus, wenn ihr wollt.
"Wir haben es seit einer Weile mit einem bedenklichen Zug zur Nuancenvernichtung zu tun – bedenklich vor allem deswegen, weil ... zwischen Gut und Böse gelegentlich nur haarfeine Unterschiede liegen."

Peter Sloterdijk
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: mytaxi - Kreativität und Aktion gegen die UnFairmittlung

Beitragvon scarda » 20.01.2014, 21:22

CPL5938 hat geschrieben:@bonscott, RaimundHH, miamivice und alle Demo-Ablehner

Eine Demo ist keine Tour. Da winkt am Ende kein Trinkgeld. Aber mit dieser Heiermann-Mentalität kommt man auch nicht weit.

Eure Argumente sind alle gut und schön und an einigen ist wirklich was dran. Bis auf eine Sache. Ihr versteht nicht wer der Adressat ist. Eine Demo würde sich nicht direkt gegen die plietschen Jungs von My Taxi richten, sondern an die Öffentlichkeit. Ihr versteht nicht, welche Macht schlechte Presse haben kann. Es wäre dann die Öffentlichkeit, die sich gegen die plietschen Jungs richtet und *das* ist eine Macht.

Und noch etwas: Niemand kann Presse-Arbeit so gut wie Clemens. Punkt. Und in dieser Sache würde er sich vermutlich noch etwas mehr reinhängen, allein schon um den Nappster outzuperformen. Wäre ich My Taxi-Fahrer würde ich mir diese goldene Gelegenheit nicht entgehen lassen. Nicht für 10 Fliegertouren.

Aber es ist eure Zukunft. Nicht meine. Redet euch raus, wenn ihr wollt.


Rausreden? Wie witzig.

Ihr bietet keine Alternative an. Das ist der größte Mangel eures Protestes. Seit Jahren. Bin schon gespannt welchem Hype ihr demnächst hinterherhühnert.

Ihr wurdet aussortiert. Merkt ihr das nicht, Mohren?

Aber eins hast Du richtig erkannt: es geht darum, wo die Fahrgäste sind. Und denen ist es bekanntlich egal, ob Du kommst oder ich. Hauptsache per Smartie bestellt.

Also es geht in gewisserweise schon um die Öffentlichkeit. Aber die ziehen das durch, die Jungs (viel Glück!).

Die Version 3 der Beta ist bereits international unterwegs. viewtopic.php?f=62&t=9548&start=60#p176752.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4532
Registriert: 27.12.2009

Nächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste