[myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 20:40

John_Wick hat geschrieben::? muss dann wohl ein anderes Berlin sein als meines :?


Der war gut! :lol:
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon ilkoep » 17.01.2018, 20:50

John_Wick hat geschrieben::? muss dann wohl ein anderes Berlin sein als meines :?


Ich hab schon immer den Verdacht gehabt:

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... udamm.html
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 774
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 21:05

.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 17.01.2018, 21:12, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 21:14

ilkoep hat geschrieben:...
Deine Hinweise kannste dir in die Haare schmieren. Wir haben hier grad die Fashion-Week. Das letzte was ein Taxler nimmt ist ein MT- oder UberTaxi-Auftrag. Rechts ran, Tür auf, wohin? Next. Nebenbei die Stammkundschaft.
.


Hauptsponsor der Fashion-Week ist Mercedes Benz. :lol: Geld stinkt nicht, nicht wahr?
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon ilkoep » 17.01.2018, 21:38

TaxiBabsi hat geschrieben:
ilkoep hat geschrieben:...
Deine Hinweise kannste dir in die Haare schmieren. Wir haben hier grad die Fashion-Week. Das letzte was ein Taxler nimmt ist ein MT- oder UberTaxi-Auftrag. Rechts ran, Tür auf, wohin? Next. Nebenbei die Stammkundschaft.
.


Hauptsponsor der Fashion-Week ist Mercedes Benz. :lol: Geld stinkt nicht, nicht wahr?


Wie immer von tuten und blasen keine Ahnung. Nebenbei läuft noch die Panorama, Premium, Show and order, und wie sie alle heissen.

Nichtsdestrotrotz haben die Paxe grad alle kalte Fussspitzen.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 774
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 17.01.2018, 21:49

ilkoep hat geschrieben:
Nichtsdestrotrotz haben die Paxe grad alle kalte Fussspitzen.


Klar doch, 8.000 Berliner Taxen im Laderausch... :lol:
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 02.02.2018, 06:44

Mytaxi expandiert.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/u ... nsionskurs


Mytaxi - Uber - Taxizentrale - Kampf um die Fahrgäste in NRW

https://www.ruhrnachrichten.de/Nachrich ... 50206.html

(Anmeldung nötig zum Lesen)
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 02.02.2018, 07:00, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 03.02.2018, 19:44

Auch Dortmund spielt für Mytaxi eine große Rolle.

https://www.dorstenerzeitung.de/Nachric ... 51067.html
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon Taxi Georg » 03.02.2018, 20:03

TaxiBabsi hat geschrieben:Auch Dortmund spielt für Mytaxi eine große Rolle.

Der Niederrhein fehlt noch!
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 03.02.2018, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7652
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon TaxiBabsi » 04.02.2018, 14:27

Mehr als 4.300 neue Fahrer für Mytaxi im letzten Jahr, bundesweit hat Mytaxi nun schon knapp 18.000 Fahrer ----- Stellungnahme zum Sharing Hamburg

https://www.taxi-heute.de/Taxi-News/New ... er-neu-auf
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 04.02.2018, 14:32, insgesamt 5-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon foxit » 04.02.2018, 17:24

Bis jetzt waren alle Angaben was Zahlen betrifft von myTaxi entweder unrichtig oder nicht nachvollziehbar.

Wie zählt myTaxi die Fahrer?

Solche die sich die App herunterladen und einen Tag für myTaxi fahren?
Solche die sich registrieren und einmal im Monat für myTaxi fahren?

Wenn ich es so rechnen würde wie myTaxi, dann sind in der Berliner Zentrale bei 6500 Taxen alleine mindestens 15000 Fahrer welche die Zentrale und für Taxi.eu fahren. Deutschlandweit kommt man dann auf mindesten 150.000 Fahrer welche alleine für die Zentralen und in weiterer Folge für Taxi.eu fahren.

Also alles Ansichtssache. myTaxi ist am Markt noch immer eine NULL.. und wird es auch bleiben. Siehe Köln, Hamburg, Düsseldorf und wie die Städte alle heißen wo myTaxi quasi nicht oder kaum vorhanden ist.
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon SindSieFrei? » 04.02.2018, 17:29

Darüber braucht man ab 2022 sowieso nicht mehr diskutieren! Mehr als deutliche Ansage, wer es immer noch nicht begriffen hat... :roll: :roll:

..."Der große Unterschied zu anderen Wettbewerbern ist, dass wir unser Fahrzeug von Anfang an als Robotaxi konzipieren und nicht das Technik-Kit auf ein Serienfahrzeug aufsetzen. Wir werden keine Bastellösung haben", sagte Stark. Man wolle so schnell wie möglich Mobilitätsdienste mit eigenen Robotaxis anbieten. "Dafür haben wir mit Mytaxi, Via oder Moovel die geeigneten Plattformen."...


https://boerse.ard.de/aktien/daimler-bald-robotaxis-auf-den-strassen100.html
Zuletzt geändert von SindSieFrei? am 04.02.2018, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4369
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon foxit » 04.02.2018, 17:47

Ja sicher, Daimler macht das.. :roll:

https://www.stern.de/digital/selbstfahrende-autos-im-test-waymo-roboterwagen-fahren-9000-kilometer-ohne-notabschaltung-7846808.html

Zitat: "Bei anderen Anbietern mussten die Fahrer deutlich häufiger eingreifen, wie aus ihren Berichten an die kalifornische Verkehrsbehörde hervorgeht. Nissan fuhr insgesamt nur 8000 Kilometer bei 24 Notabschaltungen, bei Mercedes musste der Fahrer alle paar Kilometer die Kontrolle übernehmen. BMW, Volkswagen, Ford und Tesla testeten in dem Zeitraum keine selbstfahrenden Autos in Kalifornien."

Daimler hat sogar die Elektroauto Entwicklung verschlafen, sogar die Post baut bessere E-Autos.. also träum weiter von deinem selbstfahrendem Benz.

Vor 2030 schafft - zumindest MB - gar nix. Dann muss die ganze Angelegenheit erst mal politisch und gesetzlich geregelt werden. (da ist Deutschland ja besonders schnell) Dann kommt man drauf, dass sich die Sensorik (Laser / Lidar , Ultraschall, 5G Netz etc. ) gegenseitig stören und bei Schnee oder starken Regen geht nichts mehr...
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon SindSieFrei? » 04.02.2018, 18:15

foxit hat geschrieben:...

Daimler hat sogar die Elektroauto Entwicklung verschlafen, sogar die Post baut bessere E-Autos.. also träum weiter von deinem selbstfahrendem Benz.

Vor 2030 schafft - zumindest MB - gar nix. Dann muss die ganze Angelegenheit erst mal politisch und gesetzlich geregelt werden. (da ist Deutschland ja besonders schnell) Dann kommt man drauf, dass sich die Sensorik (Laser / Lidar , Ultraschall, 5G Netz etc. ) gegenseitig stören und bei Schnee oder starken Regen geht nichts mehr...


Ich träume sicher nicht davon, ich habe Angst um meinen Job, den ich noch gerne 15 Jahre machen will! Die technischen Neuerungen überschlagen sich zur Zeit @foxit und ich denke, das es sicherlich in den Zeitplänen Verzögerungen geben wird, klar. Aber wie du gerade am Beispiel MOIA in HH lesen kannst: Wenn Politik und Industrie sich einig sind, dann wird geklotzt und nicht gekleckert. :twisted: Dann geht es plötzlich rasend schnell, weil GEWOLLT! Ich halte nichts von "so schnell oder so schlimm wird es schon nicht werden." Das ist Blauäugigkeit, meine Meinung, und man setzt sich so nicht aktiv mit den Dingen auseinander!

LG
Zuletzt geändert von SindSieFrei? am 04.02.2018, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Dura lex, sed lex.
Benutzeravatar
SindSieFrei?
Vielschreiber
 
Beiträge: 4369
Registriert: 12.12.2009
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon CPL5938 » 05.02.2018, 07:39

SindSieFrei? hat geschrieben:Die technischen Neuerungen überschlagen ... Politik und Industrie


Ich habe zwei Überzeugungen dazu. Eine vernünftige und eine panische. Die panische habe ich wenn ich Zeitung lese und die vernünftige setzt ein, wenn die Wirkung der Lektüre nachlässt und ich wieder meinen eigenen Verstand benutze. Sie setzt sich aus Erkenntnissen zusammen, die mir zugänglich sind.

1. Die Bundesregierung hat letzten Sommer ein Gesetz zum autonomen Fahren verabschiedet. Darin steht, dass ein Mensch jederzeit in der Lage sein muss die Kontrolle über das System zu übernehmen, wenn es versagt oder ausfällt. Dieser Mensch darf sich vom Verkehr abwenden, aber er muss sofort eingreifen können, wenn das System ihn dazu auffordert. Oder wenn er erkennen musste, dass sein Eingreifen nötig wird. Nur wenn das System Schuld am Unfall ist und wenn dem Fahrer beim Nicht-Eingreifen kein Versäumnis nachgewiesen werden kann, haftet der Hersteller des Autos.

Das bedeutet: Nix da Roboter-Auto ohne Lenkrad. Auch nicht ohne Taxifahrer.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-03/a ... -autos-faq

Es wäre absolut irre von der Bundesregierung, wenn sie jemals davon abrücken würde, egal wie stark der Druck der Industrie ist. Denn mit diesem Gesetz hat sie beides: Autonomes Fahren und keine Schuld, wenn was schief geht. Denn beim ersten technischen Versagen eines Roboter-Autos wäre der Aufschrei riesig. Bei einem Ausfall des mit autonomem Fahren zusammenhängen Systems wäre es der Gau. Irgendwas zwischen Dieselskandal und Fukushima.

2. Es gibt diese 5 Stufen zum vollautonomen Fahren. Das geht vom Tempomat bis zum Roboter-Taxi. Die gesamte Forschung, Entwicklung und Propaganda baut darauf auf. Diese 5 Stufen sind aber nicht von einer Regierung ausgearbeitet, sondern von der Autoindustrie. Lediglich die amerikanische Behörde für die Sicherheit auf Autobahnen hat etwas dazu beigetragen, vermutlich etwas über Trucks auf Highways in der Wüste.

Diese 5 Stufen sind also kein Naturgesetz.

Stufe 5 ist das Roboter-Taxi, das nicht nur auf einer Landstraße im sonnigen Kalifornien fehlerfrei funktioniert, sondern unter jeder Wetter- und Verkehrsbedingung. Also auch in einer Innenstadt wie Hamburg im November bei Schneegraupeln um 17h beim Feierabendverkehr.

3. Es muss unter jeder Netzwerk-Bedingung, unter jeder GPS-Bedingung 100%ig autonom und fehlerfrei funktionieren und das ohne jede Latenz. Also auch wenn die Amerikaner das GPS unscharf schalten, weil sie wieder ein Land bombardieren. Auch wenn russische oder nordkoreanische Hacker es sabotieren oder wenn einfach irgendwelche Spaßvögel ein Proof-Of-Concept versuchen. Auch wenn das Galileo-System, das seit Jahrzehnten Morgen schon ins All geschossen wird, einen Schluckauf hat.

Sicherheitslücken (aktuell Meltdown, Spectre), Bugs und Viren müssen ausgeschlossen sein. Ein Produktionsfehler im Speichermodul eines Chips, der zu einer verzögerten Reaktion des Systems führt, ein verpfuschtes Sicherheitsupdate, ein Time-Out wegen eines Stromausfalls in einem Rechenzentrum - das darf es alles nicht geben.

Eine Regierung, die das genehmigt muss der Bevölkerung die politische Garantie dafür geben.

Automomes Fahren der Stufe 5 als Massenphänomen würde ein System mit einer nie dagewesene Komplexität erfordern. Von dessen Schnelligkeit und Fehlerfreiheit Leben und Tod abhängt. Ganz zu Schweigen von der heiligen Wirtschaft. Das ist etwas völlig anderes als Internet oder Mobilfunk. Es wäre eine Art mobiles Internet auf einer Überdosis Steroiden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Regierung oder ein Minister, der sich von Frau Kuschmelka seine E-Mails ausdrucken lässt, dafür grade stehen oder die Verantwortung übernehmen will, egal wie warm die Worte der Autoindustrie sind. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Partei dafür gerade stehen und die Verantwortung übernehmen will, egal was die Stiftung Warentest oder ein Trendforscher aus Kassel dazu sagt.

Für die iPhoneabhängigen Jubeljournalisten ist das aber keine sexy Story. Damit verkauft man kein Excitement, keinen Lifestyle, keine Klicks, keine Hefte.

Kurzum: Ich bin überzeugt, dass autonomes-Stufe-5-Roboterautofahren ohne Kutscher und Lenkrad nicht Realität werden wird.

Und dann ist da wieder diese Panik, wenn ich die Überschrift eines "Experten" lese. Dann fühle ich mich wie Grobi aus der Seamstraße, der im Wald singt, weil er Angst hat.
Zuletzt geändert von CPL5938 am 05.02.2018, 07:41, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir haben es seit einer Weile mit einem bedenklichen Zug zur Nuancenvernichtung zu tun – bedenklich vor allem deswegen, weil ... zwischen Gut und Böse gelegentlich nur haarfeine Unterschiede liegen."

Peter Sloterdijk
Benutzeravatar
CPL5938
Vielschreiber
 
Beiträge: 1447
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon E. G. Engel » 05.02.2018, 09:03

Guter Text cpl..... 100% Übereinstimmung. Dazu kommt dass die Aufmerksamkeit eines Menschen bei Nichtinanspruchnahme ziemlich schnell nachlässt. Demnächst haben wir dann Bremsweg plus 5 sek Orientierung plus 5 sek Reaktion. Rrrruuuuuummmmpss. :mrgreen:m


Sich abwenden endet womöglich in Lageweile, diese wiederum verführt zu einem Nickerchen, gleich, ob ich übernehmen können muss oder nicht.
Zuletzt geändert von am am 05.02.2018, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon IK » 05.02.2018, 13:51

@CPL5938

Sehr guter Text
"Von einem Mindestlohn, den man nicht bekommt, kann man nicht leben!"
Hans-Werner Sinn
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3148
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon E. G. Engel » 05.02.2018, 15:00

Mein lieber am. Seit wann fummelst Du in meinen Texten rum? Sollte das m hinter :mrgreen: der Auslöser gewesen sein so war das keine Absicht. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen das es versehentlich von mir kommt. Dafür liegen :mrgreen: und m zu weit auseinander.
Zuletzt geändert von E. G. Engel am 05.02.2018, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon am » 05.02.2018, 17:22

E. G. Engel hat geschrieben:Mein lieber am. Seit wann fummelst Du in meinen Texten rum? Sollte das m hinter :mrgreen: der Auslöser gewesen sein so war das keine Absicht. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen das es versehentlich von mir kommt. Dafür liegen :mrgreen: und m zu weit auseinander.



Wie meinen?

Die Beweise sind erdrückend (Zeit und Bearbeitungsstempel), aber ich schwöre Stein und Bein, dass ich an dem Text keine, ich muss wohl sagen, bewusste Veränderung vorgenommen habe.

Ich bin anscheinend statt auf den Zitat Button auf den Ändern Button geraten. Ich werde das nachher beheben. Mit dem Smarty gerade blöd.
Zuletzt geändert von am am 05.02.2018, 17:29, insgesamt 3-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12032
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [myTaxi] App - Infos + Erfahrungen

Beitragvon foxit » 05.02.2018, 17:42


Kann CPL nur zustimmen. Super zusammengefasst!
:)

Habe auch schon mehrfach über die ungelösten Problem des "Autonomen Fahrens" in diesem Forum hingewiesen.
Es macht einen Unterschied ob ich in Kalifornien bei 30°, gerader Autobahn und 80 MPH unterwgs bin oder ob ich im Schwarzwald, auf frisch verschneiten und kurvigen Straße (keine Straßenränder, keine direkten Anhaltspunkte) mal 20 Kilometer zur Omi kutschieren muss. Meiner Meinung nach tut Mercedes aktuell nur Sprüche klopfen um die Politik auf sich aufmerksam zu machen und die Konkurrenz zu verunsichern... wird aber nicht funktionieren.. andere sind da auch schon viel weiter...


https://futurezone.at/digital-life/selbstfahrende-wasserstoff-autos-stellen-rekord-auf/309.624.899
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

VorherigeNächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste