uberPOP

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: uberPOP

Beitragvon sivas » 25.03.2017, 06:08

Händi Tracking ! ... sobald Du dich mal bei uber angemeldet hast ... auch wenn die App gar nicht aufgerufen ist ... sie ist IMMER aktiv ! einfach geil :D
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1234
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: uberPOP

Beitragvon scarda » 25.03.2017, 18:06

sivas hat geschrieben:Händi Tracking ! ... sobald Du dich mal bei uber angemeldet hast ... auch wenn die App gar nicht aufgerufen ist ... sie ist IMMER aktiv ! einfach geil :D


Der TumbTeutsche sagt dann: "Wieso dänn, ich häb doch nix verbärgän!"

Ich sag nur: "Person of Interest", ne Ami-Serie. Wie sollte es auch anders sein.
Eine Maschine sie alle zu überwachen.
Lustige Auswüchse von künstlicher Intelligenz und williger Selbstverwanzung.
> https://de.wikipedia.org/wiki/Person_of_Interest

Wer getrackt wird, bestimmen die Kalanicks dieser Welt.
Wer ins Lager kommt, bestimmt Breitbart Bannon.
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4539
Registriert: 27.12.2009

Re: uberPOP

Beitragvon ilkoep » 08.04.2017, 00:16

TaxiBabsi hat geschrieben:Streiks helfen nicht, liebe Italiener.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 40156.html


Anscheinend doch:

http://www.foxbusiness.com/politics/201 ... ition.html
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 694
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 08.04.2017, 04:33

ilkoep hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Streiks helfen nicht, liebe Italiener.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 40156.html


Anscheinend doch:

http://www.foxbusiness.com/politics/201 ... ition.html


Stimmt. Uber's Italy is shocked. :lol:
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 08.04.2017, 04:34, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon ilkoep » 18.04.2017, 16:27

Und die Tschechen ziehen nach:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 84114.html

Apropos: Heute wurde der Betrieb in Dänemark eingestellt:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 80792.html
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 694
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 19.04.2017, 09:54

Guter Report adressiert an die verkrusteten Taxistrukturen und deren Verantwortlichen: Aufwachen und ab ins 21-Jahrhundert.

Innovationen sind gut, keine Angst vor Neuem.

http://emobilitaetblog.de/uber-unter-dr ... utschland/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 19.04.2017, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon ilkoep » 19.04.2017, 16:18

Wer hat Angst vor Neuem?

GPS-basierte Vermittlung wurde in Berlin 1993 eingeführt als Kalanick noch nicht mal Auto fahren durfte.

Cab-Charge, also bargeldloses Zahlen in der Taxe mittels elektronischen Lesegerät, kam kurz danach, 1994. Ritsch-Ratsch war schon vorher.

Die weitere Entwicklung setze ich als bekannt voraus.

Man darf aber nicht vergessen dass die Investitionen pro Wagen seinerzeit im mittleren vierstelligen Bereich lagen, von den Zentralen gar nicht zu reden. In Großstädten fand diese Technik jedoch schnell Einzug, auf´m platten oder hügeligen Land mangels Nachfrage eher nicht.

Heute reicht ein Smartphone für < € 100,00.

Der Artikel streicht es heraus:

"Und dann wird der Markt die Nachfrage mit dem Angebot regeln. Viele der Taxifahrer, die ich in Berlin oder München kennengelernt habe, nutzen im Laufe ihrer Schicht zwei oder gar drei verschiedene Apps für die Kunden-‚akquise‘. Möge doch die Auswahl anhand der besten jeweiligen Fahrgebühr getroffen werden können. Da können Trinkgelder oder auch Aufschläge zu Zeiten besonders hoher Nachfrage ein Incentive sein, oder eben abschreckend wirken."

Wer dem Gewerbe Innovationsfeindlichkeit unterstellt ist entweder in verkrusteten Strukturen gefangen oder hat, salopp gesagt, keine Ahnung.


Uber hat nicht das Rad neu erfunden, Uber hat den Manchester-Kapitalismus für sich neu entdeckt.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 694
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 19.04.2017, 16:39

Die verkrusteten Strukturverantwortlichen jammern über schlechte Umsätze, Oster-/ Sommer-/ Winterferien sind kaum rentabel und ML nicht zu erwirtschaften. Dagegen sind Mytaxi- und Uber- Unternehmer selbst in diesem angeblich schlechten Zeiten zufrieden und voll ausgelastet, warum wohl?

Die Fahrgäste und Kunden haben das letzte Wort: "Mytaxi und auch Uber sind ein Garant für Qualität und Dienstleistungsbereitschaft, endlich fahren wir wieder gerne Taxi und nicht nur weil wir müssen. Wir lieben Taxi zu fahren." Punkt. Punkt. Ausrufezeichen. !
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 19.04.2017, 16:46, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon ilkoep » 19.04.2017, 17:08

Scheinst ja voll den Durchblick zu haben :D .

Wie hoch sind denn deine Uberumsätze? In Kölle. Machst dich immer mehr zum Kasper. Weiterhin viel Erfolg :mrgreen: .

Ignore.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 694
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon alsterblick » 19.04.2017, 17:16

ilkoep hat geschrieben:Wer hat Angst vor Neuem?
... in verkrusteten Strukturen gefangen oder hat, salopp gesagt, keine Ahnung.
Uber hat nicht das Rad neu erfunden, Uber hat den Manchester-Kapitalismus für sich neu entdeckt.

Ubers Rechnung wird insgesamt nicht aufgehen (können). Erst bei entsprechender Marktbeherrschung wäre es auch für Teilnehmer (Fahrer) rentabel,
sofern keine 0/- NULL Freizeithobbyfahrer.

Ob Kalanick den Laden überhaupt noch lange „täuschend“ managen kann und noch weiteres Defizit-Geld bekommt ?
Wieviel Geld hat er überhaupt noch ?

Nun ist eine weitere "UBER Größe" plötzlich gegangen („Sherif Marakby“ leitete bei Uber diese Autonomfahrprogramm).
https://techcrunch.com/2017/04/17/ubers ... ms-is-out/

Diese ganzen Kündiger schaden Kalanick und dass er selbst als CEO heilbringend gehen „sollte“, ist auszuschließen.
Wenn ein CEO / Kopf in solchen Phasen gegangen war, ist nahezu 100 % AUS mit einem Laden (aktuelle Quelle Bloomberg...liefere ich noch nach....)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3170
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 19.04.2017, 17:33

ilkoep hat geschrieben:Scheinst ja voll den Durchblick zu haben :D .

Wie hoch sind denn deine Uberumsätze? In Kölle. Machst dich immer mehr zum Kasper. Weiterhin viel Erfolg :mrgreen: .

Ignore.


Warum so persönlich?

Ignorieren ändert nichts an den Gegebenheiten.


Am Bahnhof stehen die Verkrusteten 1 bis 2 Stunden für die 10 Euro Tour, Kunde kommt - Fahren - Ade - Dich nie wieder sehen. DAS ist nicht das was Kunden wollen und deshalb rufen Sie Mytaxi und Uber.

Ignore DITO Herr Kollege.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon Taxi Georg » 19.04.2017, 21:38

Am Bahnhof stehen, ... Kunde kommt - Fahren - Ade.
DAS ist nicht das was Kunden wollen und deshalb rufen Sie Mytaxi und Uber.

Blödsinn!
DAS! ist genau das was Kunden wollen! Fahren von A nach B!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7323
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 19.04.2017, 23:40

Taxi Georg hat geschrieben:
DAS! ist genau das was Kunden wollen! Fahren von A nach B!

Taxi ist mehr als Fahren von A nach B.
So wie ein Barkeeper mehr ist als ein Cocktailmixer
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 19.04.2017, 23:40

Taxi Georg hat geschrieben:
DAS! ist genau das was Kunden wollen! Fahren von A nach B!

Taxi ist mehr als Fahren von A nach B.
So wie ein Barkeeper mehr ist als ein Cocktailmixer
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 20.04.2017, 03:27

AsphaltRunner hat geschrieben:
Taxi Georg hat geschrieben:
DAS! ist genau das was Kunden wollen! Fahren von A nach B!

Taxi ist mehr als Fahren von A nach B.
So wie ein Barkeeper mehr ist als ein Cocktailmixer


So isses.

Der Kunde muss sich willkommen fühlen, auch bei einer Kurzstrecke. :D
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon Taxi Georg » 20.04.2017, 08:32

AsphaltRunner hat geschrieben:Taxi ist mehr als Fahren von A nach B.

Sehe ich anderes aber ok!

TaxiBabsi hat geschrieben:Der Kunde muss sich willkommen fühlen, auch bei einer Kurzstrecke. :D

Kann er ja, keiner hat das Gegenteil behauptet!
Trotzdem will er nur von A > B!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7323
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 20.04.2017, 14:06

Taxi Georg hat geschrieben:
AsphaltRunner hat geschrieben:Taxi ist mehr als Fahren von A nach B.

Sehe ich anderes aber ok!

Mit nem bisschen Mühe, könnte Taxi zum Lebensgefühl werden. Die Kunden fahren, weil es zum GroßstadtLebensgefühl gehört einmal am Tag Taxi. Um mit dem Taxifahrer zu plauschen, die Großstadtschluchten lautlos oder mit seiner Lieblingsmusik an sich vorbei gleiten zu lassen, oder, oder, oder...
Das Automobil wird gerade neu erfunden, warum nicht auch Taxifahren.
PS: Du isst doch auch nicht ausschließlich, um satt zu werden. Was wäre das Leben ohne unsere Kochkünstler?
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon Taxi Georg » 20.04.2017, 14:30

AsphaltRunner hat geschrieben:Mit nem bisschen Mühe, könnte Taxi zum Lebensgefühl werden. Die Kunden fahren, weil es zum GroßstadtLebensgefühl gehört einmal am Tag Taxi. Um mit dem Taxifahrer zu plauschen, die Großstadtschluchten lautlos oder mit seiner Lieblingsmusik an sich vorbei gleiten zu lassen, oder, oder, oder...
Das Automobil wird gerade neu erfunden, warum nicht auch Taxifahren.
PS: Du isst doch auch nicht ausschließlich, um satt zu werden. Was wäre das Leben ohne unsere Kochkünstler?

Ich stimme Dir in allen Punkten zu dennoch ist die Kernaufgabe von A nach B! C ist ein Bonus! ;-) :-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7323
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 20.04.2017, 18:09

Taxi Georg hat geschrieben:
AsphaltRunner hat geschrieben:Mit nem bisschen Mühe, könnte Taxi zum Lebensgefühl werden. Die Kunden fahren, weil es zum GroßstadtLebensgefühl gehört einmal am Tag Taxi. Um mit dem Taxifahrer zu plauschen, die Großstadtschluchten lautlos oder mit seiner Lieblingsmusik an sich vorbei gleiten zu lassen, oder, oder, oder...
Das Automobil wird gerade neu erfunden, warum nicht auch Taxifahren.
PS: Du isst doch auch nicht ausschließlich, um satt zu werden. Was wäre das Leben ohne unsere Kochkünstler?

Ich stimme Dir in allen Punkten zu dennoch ist die Kernaufgabe von A nach B! C ist ein Bonus! ;-) :-)


Wir bedienen und liefern ein Paket, wenn alles stimmig ist sind wir gut und der Kunde zufrieden. Nur von A nach B fahren ist nicht ausreichend.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1975
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon ilkoep » 20.04.2017, 18:31

alsterblick hat geschrieben:Ob Kalanick den Laden überhaupt noch lange „täuschend“ managen kann und noch weiteres Defizit-Geld bekommt ?
Wieviel Geld hat er überhaupt noch ?


Keene Ahnung. Die Hälfte ist wohl schon verballert.

Nun hat er erstmal Kai Diekmann und den Axel-Springer-Verlag für sich gewonnen:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 78705.html

Geh mal davon aus dass in der Blöd und der Welt demnächst Feuilletons erscheinen werden wie Scheixxe Taxen sind und Uber die Rettung der Menschheit ist.
ilkoep
Vielschreiber
 
Beiträge: 694
Registriert: 06.06.2014
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste