[Fahrdienst] uberPOP

Anwendungen für Smartphones unter der Lupe.

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 30.12.2017, 10:45

Taxi Georg hat geschrieben:
TaxiBabsi hat geschrieben:Uber gewinnt an Glaubwürdigkeit.

Ist das Deine Einschätzung? Den lesen konnte ich das im Artikel nicht!

Ehrlich gesagt, schenken wir UBER viel zu viel Aufmerksamkeit!


Ja sicher, meine eigene Einschätzung, Uber wird die Kurve kriegen, mit dem Softbank Deal vermute ich weitere Kooperationen mit Didi oder anderen Konkurrenten.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon Poorboy » 05.01.2018, 15:02

Preise im Sinkflug, Travis wird Uber-Aktien nicht los:

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unterneh ... 86386.html

Poorboy
Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4611
Registriert: 21.01.2005

Re: uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 05.01.2018, 23:07

Der macht jetzt Kasse und verlässt das sinkende Schiff.
Ironie des Schicksals: Uber ist vor dem Taxigewerbe erledigt :mrgreen:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 971
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: uberPOP

Beitragvon John_Wick » 06.01.2018, 15:13

AsphaltRunner hat geschrieben:Der macht jetzt Kasse und verlässt das sinkende Schiff.

Das dürfte Travis mit zu einem der cleversten Meschen dieser Welt machen.- Wer kann schon von sich behaupten, LUFT für 1,4 Milliarden verkauft zu haben :mrgreen:
John_Wick
User
 
Beiträge: 160
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: uberPOP

Beitragvon alsterblick » 06.01.2018, 17:41

ca Ende 2019 wird UBER der CASH ausgehen, bis dahin müsste manoevriert werden. Aber was, alle "Glaubenden, Geldvorstrecker, Investoren" einfach nur prellen ?? Denn der angekündigte Börsengang kann nicht real werden.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3271
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 06.01.2018, 19:07

“prellen”?
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: uberPOP

Beitragvon John_Wick » 06.01.2018, 20:16

alsterblick hat geschrieben:ca Ende 2019 wird UBER der CASH ausgehen, bis dahin müsste manoevriert werden. Aber was, alle "Glaubenden, Geldvorstrecker, Investoren" einfach nur prellen ?? Denn der angekündigte Börsengang kann nicht real werden.

Geht schneller zu Ende. 8)
Da Uber Pop in der EU erledigt :D bliebe nur noch Uber X und Black.Welcher Unternehmer lässt sich schon hirnrissige 25-30%NETTO :!: vom BRUTTOUMSATZ :!: (19UMS.ST)abnehmen. :arrow: :mrgreen:
John_Wick
User
 
Beiträge: 160
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 27.01.2018, 07:21

TaxiBabsi hat geschrieben:
John_Wick hat geschrieben:
alsterblick hat geschrieben:ca Ende 2019 wird UBER der CASH ausgehen, bis dahin müsste manoevriert werden. Aber was, alle "Glaubenden, Geldvorstrecker, Investoren" einfach nur prellen ?? Denn der angekündigte Börsengang kann nicht real werden.

Geht schneller zu Ende. 8)
Da Uber Pop in der EU erledigt :D bliebe nur noch Uber X und Black.Welcher Unternehmer lässt sich schon hirnrissige 25-30%NETTO :!: vom BRUTTOUMSATZ :!: (19UMS.ST)abnehmen. :arrow: :mrgreen:


Unterschätzt Uber und Dara Khosrowshahis nicht, wer Zeit und Interesse hat schaut sich mal das 30- minuetige Interview im Video an. Dara kommt sympathisch überzeugend an wenn auch sehr allgemein gehalten und etwas von oben herab.

http://www.taxi-times.com/ubers-griff-n ... nes-brett/
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 27.01.2018, 09:13, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon John_Wick » 27.01.2018, 12:25

Zuerst einmal wird es für die "Dienstleister" schlimm enden :mrgreen:
John_Wick
User
 
Beiträge: 160
Registriert: 15.01.2016
Wohnort: Bärlin

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon AsphaltRunner » 07.02.2018, 16:43

Uber wird bald selbst disrupted. Stichwort: Blockchain
Der Fahrdienstvermittler Uber hat die Taxi-Branche „disruptiert“, doch bald könnte er selbst überrollt werden: Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, den Mobilitätssektor völlig umzukrempeln.

http://bizz-energy.com/blockchain_der_uber_killer
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 971
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Frauen verdienen bei Uber weniger.

Beitragvon TaxiBabsi » 09.02.2018, 12:21

Interessant, Frauen verdienen bei Uber weniger.

Männer fahren schneller und länger als Frauen. Männer fahren mehr in den lukrativen Gebieten. Damit darf man sagen Männer sind die besseren Uber Fahrer als Frauen was sich letzendlich im höheren Verdienst widerspiegelt.

http://m.spiegel.de/netzwelt/web/uber-s ... 92463.html
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 09.02.2018, 12:27, insgesamt 3-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 14.02.2018, 10:21

Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 14.02.2018, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon TaxiBabsi » 17.02.2018, 05:06

Neue Sicherheitsmaßnahmen bei Uber um in London weiter präsent bleiben zu dürfen.

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehm ... zenzentzug
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2366
Registriert: 09.05.2005

Re: [Fahrdienst] uberPOP

Beitragvon alsterblick » 17.02.2018, 14:26

Der ZEIT Artikel ist leider etwas schlicht gehalten.

Taxitimes kommt bei UBER / London Laientaxi mehr zum Punkt:
Fahrdienstanbieter könnten zu einer Quote für Rollstuhl-geeignete Fahrzeuge gezwungen werden. Sie sollen außerdem durch klare Arbeitsanweisungen sicherstellen, dass Fahrer „fair behandelt“ werden und „angemessene Ruhezeiten“ bekommen. Die „Professionalisierung“ der Fahrer soll durch die Fahrdienstvermittler unterstützt werden. Mietwagen werden in Zukunft nicht mehr von der City-Maut ausgenommen sein, müssen gekennzeichnet werden und für sie gilt ein neues Versicherungsregime. In der Pressemitteilung heißt es außerdem, dass bei Vergehen und Konfliktsituationen klare Verantwortlichkeiten für die Anbieter sowie eine Unterrichtung von Behörden verpflichtend wird. Kunden sollen vor Bestätigung des Auftrages bessere Informationen über den Fahrer und Mitfahrer bekommen und eine Möglichkeit, um in Zweifel die Bestellung abbrechen zu können.

Nun nahm UBER den Mund auf einer Konferenz in San Francisco offenbar recht voll, berichtete Bloomberg. Die hohen Verluste des durch Anteilsverkäufe finanzierten Riesen (SoftBank) würden auch noch in der Zukunft gemacht werden.

Jedoch an dem Ziel, 2019 an die Börse zu gehen, hielt UBER trotzdem fest. Zu der Übernahme durch SoftBank ...
sagte CEO/Khosrowshahi, es sei besser, die „Kapital-Kanone“ hinter sich zu wissen als auf sich gerichtet. :shock:

Quelle: http://www.taxi-times.com/verschaerfte- ... al-kanone/
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3271
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Taxi-Apps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast