Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Neuigkeiten aus dem Taxigewerbe.

Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon TaxiBabsi » 09.02.2018, 04:11

Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 09.02.2018, 04:20, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2362
Registriert: 09.05.2005

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon sivas » 09.02.2018, 06:35

Tla, wie groß müssen Aussichtslosigkeit und Zorn sein, dass sich das Tun nur noch gegen die eigene Person richten kann.

War das nicht in Japan, wo der Chef einer nicht gerade kleinen Firma seinen Hut nahm, nachdem sich eine Mitarbeiterin aus dem Fenster gestürzt hatte ? Deren auch zeitliche Arbeitsbelastung war enorm - was der Chef nichts wusste, er eigentlich für unmöglich gehalten hatte.
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1444
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon E. G. Engel » 09.02.2018, 07:11

Ich kann das nachvollziehen. Es gibt da eine gewisse Parallelität. Als ich 2000 damit begonnen habe mich reinzuhängen hatte ich einen Plan B. Nein, keinen Suizid, aber es wäre auch ein kleiner Gau gewesen. Der Plan B hat mich über Jahre nicht losgelassen. Ich kann den Mann verstehen.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1316
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon sivas » 09.02.2018, 07:12

Los, erzähl mal ... :lol:

--------------------


Und was wird in Deutschland gemacht, wenn ein Mitarbeiter für seine Firma in den Knast geht, obwohl er nur das Handeln seiner Firma vertreten sollte ? >> er wird entlassen ! die einfachste Reinwaschung.
Zuletzt geändert von sivas am 09.02.2018, 07:14, insgesamt 1-mal geändert.
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1444
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon TaxiBabsi » 09.02.2018, 07:18

E. G. Engel hat geschrieben:..
hatte ich einen Plan B. ... es wäre auch ein kleiner Gau gewesen. Der Plan B hat mich über Jahre nicht losgelassen. Ich kann den Mann verstehen.


Plan B, kleiner Gau, nun sind die Leser und natürlich Babsi aber neugierig ... :lol:
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 09.02.2018, 07:18, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2362
Registriert: 09.05.2005

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon E. G. Engel » 09.02.2018, 08:16

Geht Dich nichts an. Sprengt Deinen Horizont.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1316
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon TaxiBabsi » 09.02.2018, 08:42

E. G. Engel hat geschrieben:Geht Dich nichts an. Sprengt Deinen Horizont.


Aus dem Nest gelockt ... :lol:
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2362
Registriert: 09.05.2005

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon Pirat » 09.02.2018, 09:12

Egomanen interpretieren Abläufe immer ichbezogen....
Oder, wer die Schuld bei anderen sucht, steckt Rückschläge besser weg... :lol:
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1724
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon TaxiBabsi » 09.02.2018, 09:22

Pirat hat geschrieben:Egomanen interpretieren Abläufe immer ichbezogen....
Oder, wer die Schuld bei anderen sucht, steckt Rückschläge besser weg... :lol:



Genau DAS steht für "Taxi", Schuld ist immer der Kunde sowie die neuen vom Grosskapital gesponserten Mobilitätsanbieter mit dem anschliessenden Hilferuf nach Schutz von Mutter Staat.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 09.02.2018, 09:25, insgesamt 2-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2362
Registriert: 09.05.2005

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon E. G. Engel » 09.02.2018, 09:35

Kindergarten.
E. G. Engel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1316
Registriert: 06.09.2004
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon Pirat » 09.02.2018, 09:46

Stimmt, sozialwissenschaftliche und psychologische Ansätze dominieren in der Analyse von Kindheit.
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1724
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon Pirat » 09.02.2018, 10:10

Genau DAS steht für "Taxi", Schuld ist immer der Kunde sowie die neuen vom Grosskapital gesponserten Mobilitätsanbieter mit dem anschliessenden Hilferuf nach Schutz von Mutter Staat.


Schuldzuweisungen und fordern von moralischem Verhalten sind meistens interessengeleitet...

Bedingungen/Spielregeln haben Betroffene sich nicht ausgesucht...
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1724
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon AsphaltRunner » 09.02.2018, 20:10

Das war übrigends schon der dritte Selbstmord in NY innerhalb relativ kurzer Zeit :cry:
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 971
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon alsterblick » 10.02.2018, 12:45

Es gäbe „100.000, die täglich leiden“, weil Bürgermeister de Blasio, sein Vorgänger Bloomberg und den Regierungschef des Staates New York, Coumo, den einst florierenden Taximarkt kaputt gemacht hätten. „Jetzt ist das Sklaverei.“ Er zählte politische Entscheidungen auf, die zum Anstieg zugelassenen Taxis, dann zur Freigabe der Konzessionen und schließlich zu Überschwemmung der Stadt mit Laien-Taxis von Uber geführt haben. Er kritisierte auch die Genehmigungsbehörde für Gebühren und Regeln. In seinem Abschiedsbrief beschrieb er sein Arbeitsleben und beklagt die „Deprofessionalisierung“ des Berufsstandes vor allem durch Uber. Er sah auch einen Zusammenhang zur übergeordneten Politik und gesellschaftlichen Lage der USA.
Quelle: http://www.taxi-times.com/new-yorker-ta ... s-protest/


Es sind und werden noch viel mehr „lebensmüde“ im diffuse gesteuerten Personentransportwesen.
Der Selbstmörder hatte jedoch schon länger und deutlich auf die „Ursachen u.a. in der übergeordneten Politik“ hingewiesen :!:

Der Bundesstaat New York ermöglichte eine Öffnung des Taximarktes 2017, nach dem Ubers Lobbyarbeit das Rekordbudget von mindestens 1,8 Millionen Dollar in einem halben Jahr erreichte.
---
„Er hat die Realität beschrieben.“......protestierte mit einem emotionalen Appell bereits im letzten Frühjahr gegenüber der Genehmigungsbehörde TLC über die Schwierigkeiten der Branche. Fahrer seien sogar von der Obdachlosigkeit bedroht. „Eine Hälfte meines Herzes ist zerbrochen – die andere steht in Flammen,“
....die psychische Lage der Taxifahrer zunehmend schlechter........


Auch in Dtl. soll Taxi zur Strecke gebracht werden, die Lobbyarbeit läuft auf Hochtouren.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3269
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon Taxi Georg » 10.02.2018, 17:33

AsphaltRunner hat geschrieben:Das war übrigends schon der dritte Selbstmord in NY innerhalb relativ kurzer Zeit :cry:

Wenn ich mir das Geschreibsel von TB durchlese, bin ich auch Suizid gefährdet! ;-)
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7646
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: Fahrer erschoss sich in NY aus Protest mit Schrotflinte

Beitragvon Löwenzahn » 11.02.2018, 20:30

Taxi Georg hat geschrieben:Wenn ich mir das Geschreibsel von TB durchlese, bin ich auch Suizid gefährdet! ;-)


https://www.google.de/search?q=Suizid+S ... DEQgTYIvgQ
Löwenzahn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1229
Registriert: 15.04.2015
Wohnort: Berlin


Zurück zu Aktuelle Nachrichten und Informationen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste