TESLA Model S

Neue Autos, Fahrberichte, Ärger und Zufriedenheit mit Marken und Typen, alternative Antriebsarten.

Re: TESLA Model S

Beitragvon AsphaltRunner » 06.12.2015, 03:27

War schon bitter, als mir ein Bankmitarbeiter, der mein Sohn hätte sein können, zu verstehen gab, dass ich im nächsten Leben nochmal vorbeikommen könne.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model S

Beitragvon alsterblick » 06.12.2015, 06:26

AsphaltRunner hat geschrieben:War schon bitter, als mir ein Bankmitarbeiter, der mein Sohn hätte sein können, zu verstehen gab, dass ich im nächsten Leben nochmal vorbeikommen könne.

Kurz vor der Finanzkrise wäre in einer "too big to fail Bank" die Kredit-Entscheidung wohl anders ausgefallen. :)
Aber da gab es das "Model S" leider noch nicht :?
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3168
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon am » 06.12.2015, 12:34

Nimm eine B Klasse elektrik drive. Antrieb und Batterie kommen von Tesla
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: TESLA Model S

Beitragvon AsphaltRunner » 06.12.2015, 12:38

Nee, dann lieber nen Prius+
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

doch noch elektrisch durchstarten ?

Beitragvon alsterblick » 13.01.2016, 15:29

Bei fallenden Spritpreisen doch noch elektrisch durchstarten ?
Wirtschaftsminister Gabriel will 2 Milliarden in e-Mobilitätsförderung stecken (heute bekannt geworden)!

Aus China meldet sich neuerdings auch Faraday Future an den e-Start, will Tesla Angst machen und hat sein Hauptquartier sogleich ebenso in Kalifornien angesiedelt. :shock:

Somit könnte die betriebswirtschaftliche Kalkulation für Taxis doch neue Türen öffnen.
Es liegt offenbar viel Geld am Start, das die Dose sucht. :mrgreen:
Könnte somit „gasgeben“ bald in „tschüss“ umbenannt werden :?: 8)
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3168
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon jr » 01.07.2016, 13:37

Benutzeravatar
jr
Vielschreiber
 
Beiträge: 6516
Registriert: 26.04.2004
Wohnort: Oldenburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon AsphaltRunner » 02.07.2016, 00:44

Leider wird dieser Vorfall nicht der letzte gewesen sein. Aber die big player werden weiter versuchen, die Lohnkosten unserer Dienstleistung einzusparen.
Der ganze Hype ums autonome Fahren, erinnert mich an die UMTS-LizenzVersteigerungen um die Jahrtausendwende. Da glaubte auch jede Telekombude, sie müsste die anderen überbieten, sonst wäre ende Geländer.
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Benutzeravatar
AsphaltRunner
Vielschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: 09.03.2014
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Model S

Beitragvon alsterblick » 02.07.2016, 03:29

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Toedlicher-Unfall-mit-Teslas-Autopilot-3252120.html

Ein Tesla S im Autopilot-Modus hat auf einer Autobahn in Florida einen Sattelanhänger gerammt.

Also damit ist Elon Mask (Tesla) bei mir nun unten durch.
Den Käufern einfach mal Autopilot draufschreiben und dann ist das gar keiner.
Demnächst kann auch ich von einem Tesla gerammt werden und höre dann, sorry, wir waren uns technisch so sicher, es hätte eigentlich nicht passieren dürfen.

...Es soll übrigens schon viel mehr Unfälle gegeben haben aufgrund Tesla-Eigensteuerung.......
:arrow: Hier nur ein Beispiel: Tesla Model S fährt mit eingeschaltetem Autopiloten gegen Transporter.
Veröffentlicht am 26. Mai 2016 von TK - Beitragsbild: Screenshot YouTube Video http://teslamag.de/news/tesla-model-s-a ... orter-8768

…….und laufend seine Hände auf dem Lenkrad lassen. Nähme er die Hände weg, werde er gewarnt, danach verlangsame das Fahrzeug und bleibe schließlich stehen.

Dass das Auto sich automatisch verlangsamt und zum Stehen kommt, wenn der Fahrer die Hände vom Steuer nimmt, war im Video aber überhaupt nicht zu sehen :!: :idea:
Video im Textbeitrag einfach nur anklicken :arrow: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 52120.html

Der Autopilot wird laufend besser, ist aber nicht perfekt, und erfordert nach wie vor, dass der Fahrer aufmerksam bleibt."

Wozu für einen „Autopilot-Modus“ bezahlen, wenn der einen sogar selbst tötet.

Autopilot-Zutrauen schaffen und dauerhaft gut verkaufen geht anders.
Na ja, für die Taxibranche sind es nur gute Schlagzeilen, solange Taxen samt Fahrgästen nicht auch noch von Teslas gerammt werden. :roll:
Zuletzt geändert von alsterblick am 02.07.2016, 03:38, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3168
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon TaxiBabsi » 02.07.2016, 05:09

Bin mal auf das erste selbstfahrende Tesla-Taxi gespannt ... :roll:
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1970
Registriert: 09.05.2005

Re: TESLA Model S

Beitragvon scarda » 02.07.2016, 05:34

Wird noch dauern. Nur mit sehr engen Auflagen, auch der Versicherungen. Ein Glück, dass bei uns nicht jeder Heiopei mit seiner Privatkarre Taxi spielen darf, - Glück für die Fahrgäste. Mal ab davon sindse mit unseren niedrigen Tarifen nicht seriös zu erwirtschaften!

Stand heute: Sie crashen, sie fackeln ab, sie haben noch sehr viel zu lernen. Fängt scheinbar beim richtigen verlegen von Kabelbäumen schon an, nicht mal den Himmel kann das Ding von der Wand unterscheiden, gegen die es dich und deine Fahrgäste gerade rammt, die Ökobilanz ist auch nicht besser, als bei jeder anderen Dose ...
> viewtopic.php?f=2&t=5590&start=220#p212460
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4539
Registriert: 27.12.2009

Re: TESLA Model S

Beitragvon IK » 02.07.2016, 06:59

TaxiBabsi hat geschrieben:Bin mal auf das erste selbstfahrende Tesla-Taxi gespannt ... :roll:

Das könnte zur Versachlichung der Forumsbeiträge führen :mrgreen:
"Von einem Mindestlohn, den man nicht bekommt, kann man nicht leben!"
Hans-Werner Sinn
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3077
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon eichi » 04.07.2016, 02:30

Wenn die optische Umgebungserkennung schon bei
einfachen Parametern nicht funzt, wie soll dann das
Ding fahren können bei Dunst, Dämmerung und Starkregen
im Stadtgebiet, in dem schon die lichtstarken LED-Ampeln
bei Dunkelheit alle mögliche Strukturen in der Umgebung
überstrahlen? Von gleißender Werbebeleuchtung und
dusselig angebrachten, blendenden Bauscheinwerfern
ganz zu schweigen.
Politische Aussagen von max. 140 Zeichen Länge beunruhigen mich.
eichi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3602
Registriert: 16.06.2009
Wohnort: Hamburg Nord

Re: TESLA Model S

Beitragvon scarda » 04.07.2016, 03:56

meine Rede
DEREGULIERUNG IST AUCH NUR REGULIERUNG. ZIELFÜHRENDE VORSCHLÄGE? NEIN? ACH SO!
Taxi_2017 ist gut, innovativ, technisch top, hat beste Fahrzeuge zu vernünftigen, regulierten Preisen
http://www.yumpu.com/de/document/view/2 ... oi-studie#
Benutzeravatar
scarda
Vielschreiber
 
Beiträge: 4539
Registriert: 27.12.2009

Re: TESLA Model S

Beitragvon Poorboy » 08.07.2016, 00:09

Poorboy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4534
Registriert: 21.01.2005

Re: TESLA Model S

Beitragvon alsterblick » 08.07.2016, 01:35

komisch, dass Tesla sowas einfach so verkaufen kann / darf.
Einfach so als download für paar tausend Dollar. Heute einen "Autopiloten", der keiner ist, morgen was anderes.........
Hauptsache Marketing...........Werbung...........
Eine Zertifizierung, geprüfte Zulassung oder sowas scheint es nicht zu geben/ zu benötigen.
Die Software greift in Lenkung, Bremsen ein....... alles egal ?

Klingt irgendwie wie UBER. Einfach machen, mal sehen wie weit man kommt.
Unbegrenzte Möglichkeiten jetzt weltweit.........?
Aber was rede ich da seit Jahren:.......Das Stapelgeld sucht und schafft sich seinen Irrweg, koste es, was es wolle........
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3168
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Tesla Taxi in Berlin.

Beitragvon TaxiBabsi » 08.07.2016, 09:25

http://morgenpost.de/berlin/article2078 ... erlin.html

Sind Sie frei? Ein Tesla-Taxi weckt Nachfrage ...
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1970
Registriert: 09.05.2005

Re: TESLA Model S

Beitragvon IK » 08.07.2016, 09:46

@ Babsi
TaxiBabsi hat geschrieben:http://morgenpost.de/berlin/article207802249/Ein-Tesla-als-Taxi-Das-gibt-s-nur-einmal-in-Berlin.html

Sind Sie frei? Ein Tesla-Taxi weckt Nachfrage ...

Wenn ein Kollege mit einem 88.000€ BMW auf der Straße wäre, würde das auch die Kundschaft freuen.
Mit Elektro hat das nichts zu tun. Wieder mal Werbung von dir.
"Von einem Mindestlohn, den man nicht bekommt, kann man nicht leben!"
Hans-Werner Sinn
Benutzeravatar
IK
Vielschreiber
 
Beiträge: 3077
Registriert: 30.10.2009
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon TaxiBabsi » 08.07.2016, 10:09

IK hat geschrieben:@ Babsi
TaxiBabsi hat geschrieben:http://morgenpost.de/berlin/article207802249/Ein-Tesla-als-Taxi-Das-gibt-s-nur-einmal-in-Berlin.html

Sind Sie frei? Ein Tesla-Taxi weckt Nachfrage ...

Wenn ein Kollege mit einem 88.000€ BMW auf der Straße wäre, würde das auch die Kundschaft freuen.
Mit Elektro hat das nichts zu tun. Wieder mal Werbung von dir.


Werbung für was?

Hat nichts mit Elektro zu tun? Fährt der mit Holzofenmotor? Kopfschüttel.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 08.07.2016, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1970
Registriert: 09.05.2005

Re: TESLA Model S

Beitragvon alsterblick » 08.07.2016, 10:46

Ha, auf dem Kennzeichen steht am Ende ein "E" :D
Die Tesla Taxifahrer werden sich ja wohl nicht auch noch den teuren "Autopilot" downgeloaded haben :) ,
Dafür ist das hübsche Auto (als Taxi :D ) denn doch bissle teuer, um mittels "Verschrottungs-Autopilot" damit unter Lkw`s hindurchzufahren oder auf dem Dach rumzuschlittern :roll:.
Sowas kann sich Taxi nicht leisten. 8) (....auch aufgrund der Beförderungspflicht nicht :) )
Zuletzt geändert von alsterblick am 08.07.2016, 10:49, insgesamt 2-mal geändert.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3168
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: TESLA Model S

Beitragvon TaxiBabsi » 08.07.2016, 10:56

Das mit dem E auf dem Kennzeichen ist ja nicht schlecht, bekommen wir Dieselfahrer jetzt ein D angehängt, und die Benziner ein B ....?

Solch katastrophale Unfälle geschehen leider auch wenn ein Mensch fährt.

viewtopic.php?f=47&t=11000
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 08.07.2016, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1970
Registriert: 09.05.2005

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrzeugforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste