[TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Willkommen!

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 09:46

Den Gedanken etwas weiter gesponnen:

noch bevor die ersten selbstfahrenden Taxikabinen ihre Dienste anbieten, vermittelt uber konzessionierte Mietwagen und Taxen, nachdem die Rückkehrpflicht für MW gefallen ist.

Das Recht des sofortigen Fahrtantrittes ohne Bestellung bleibt den Taxis vorbehalten - und uber diszipliniert seine Fahrer, wenn sie sich nicht dran halten - und sie tun es !
Taxihalteplätze gibt es dann nur noch an Stellen großen Fahrgastaufkommens, bei Sonderbedarf werden sie kurzfristig eingerichtet und danach wieder aufgehoben.

Der zu bekämpfene 'Feind' ist uber ! nicht der Taxler von nebenan.

Der Begriff 'uber' implementiert die bereits bei uns existierende Mietwagenbranche.
Zuletzt geändert von sivas am 25.01.2016, 10:08, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 10:19

Bei der von einer Gemeinde durchgeführten Bedarfsermittung für Taxen wird nur der Bedarf an Halteplätzen bestimmt - Bestellaufträge können auch von Mietwagen durchgeführt werden.
Eventuelle Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Taxen sind zweitrangig und bestimmen nicht die Anzahl der Konzessionen (wie von Klüngel&Klüngel praktiziert).
Zuletzt geändert von sivas am 25.01.2016, 10:25, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 10:59

Bliebe noch die Frage nach der Befördeungspflicht.

Warum sollen Mietwagenunternehmen, die Bestellaufträge zum sofortigen Fahrtantritt von Fremdkunden annehmen, nicht auch allgemein zur Beförderung innerhalb ihrer Betriebssitzgemeinde verpflichtet werden ?

jetzt ist's mir wieder eingefallen: statt K&K L&K ... das Alter ...
Zuletzt geändert von sivas am 25.01.2016, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 11:05

ich glaub' eine Bewerbung von mir als Berater bei uber wird erfolgreich sein ... ich geb' mich auch mit 8,51 € zufrieden ... und die Fähigkeit der Arbeiszeitmanipulation ... kann ich mir hier zulegen.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon am » 25.01.2016, 11:08

Das Ergebnis wäre doch dasselbe, nur mit anderen Vorzeichen. Zu viel bleibt in aller Regel zu viel.

Der Kern der Diskussion hier ist schlichtweg die Zulässigkeit. Es geht nicht darum, hier eine Empfehlung an die Taxiwelt abzugeben, welchem Vermittler sie sich künftig zuwenden soll.
Zuletzt geändert von am am 25.01.2016, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12224
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 11:10

Wir sollten im Forum den 'Like-Button' einführen. Irgendwie spricht man gegen eine Wand - oder nur mit ein oder zwei Diskutanten.
Wäre mal interessant zu wissen, wie man mit seiner Meinung liegt.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 11:11

Danke am !
Zuletzt geändert von sivas am 25.01.2016, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon sivas » 25.01.2016, 11:17

sivas hat geschrieben:Hätte es xxXxxx bereits 1972 gegeben

Na gut, dann schreib ich's halt so:

Hätten die Münchner für begrenzte Zeit auswärtige Taxler in ihr Vermittlungssystem aufgenommen ...
Benutzeravatar
sivas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1763
Registriert: 02.09.2011
Wohnort: Südhessen

eichtes Spiel

Beitragvon alsterblick » 28.01.2016, 02:44

Daimler kommt gar nicht umhin, die Resistenz des Platzhirsches TRK mit seinen rd 90-95% (?) "Martanteil" zu checken.
Gelingt der Durchbruch an einer "zahlenmäßig solch großen Front", wird mytaxi überall recht leichtes Spiel haben.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott !“
Benutzeravatar
alsterblick
Vielschreiber
 
Beiträge: 3371
Registriert: 06.08.2012
Wohnort: Hamburg

Re: eichtes Spiel

Beitragvon TaxiBabsi » 28.01.2016, 03:14

alsterblick hat geschrieben:Daimler kommt gar nicht umhin, die Resistenz des Platzhirsches TRK mit seinen rd 90-95% (?) "Martanteil" zu checken.
Gelingt der Durchbruch an einer "zahlenmäßig solch großen Front", wird mytaxi überall recht leichtes Spiel haben.


Hmmm, Resistenz, Widerstandsfähigkeit eines Platzhirsches, ja, kann man so sagen. :D
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2602
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 01.03.2016, 15:57

Zu viele Taxis, Grauzonentaxis, semiprofessionelle Taxiunternehmen, was ist los in Köln?

http://www.ksta.de/koeln/flotten-verkle ... e-23642852
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 01.03.2016, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2602
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Guter_Kollege » 02.03.2016, 00:36

„Wir haben bei unserer Umfrage Angaben von Betrieben erhalten, die drei Fahrzeuge haben, deren Jahreserlös bei 22.000 Euro pro Auto liegt. Das kann nicht sein.“
Offenbar regelt der streng regulierte Markt Angebot und Nachfrage doch nicht so, wie sich die Verkehrsbehörden das denken.
Also stimmt was mit den Regularien nicht. Und/oder wie sie umgesetzt werden.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4354
Registriert: 28.11.2013

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon taxipost » 02.03.2016, 07:41

was ist ein " semiprofessionelles Taxiunternehmen"?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2422
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Pirat » 02.03.2016, 07:52

Ich!
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern... Konfuzius.
Pirat
Vielschreiber
 
Beiträge: 1802
Registriert: 17.05.2012
Wohnort: Essen

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon taxipost » 02.03.2016, 08:41

:lol + like
Zuletzt geändert von taxipost am 02.03.2016, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2422
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Guter_Kollege » 02.03.2016, 12:35

Semiprofessionell = 'halb'-professionell. Was unterscheidet nun einen Halbprofi-Taxiunternehmer von einem Vollprofi?
Ausweislich des Begriffsgebrauchs in ihren Gutachten, meinen L & K unprofessionell arbeitende Taxibetriebe.
Genauer: unplausibel wirtschaftende Taxibetriebe. Also Betriebe, bei denen das Betriebsergebnis mit den vorgegebenen
Regularien nicht den Erwartungen eines positiven Ergebnisses, d. h. ein Überschuß, ergibt. Oder "zu wenig".

So nehmen sie beispielsweise für einen 1-Wagen Betrieb (2009, Gutachten Köln) einen Jahresumsatz von mind. 30.000 € an,
für einen Mehrwagenbetrieb 40.000 €, sofern dieser vollerwerbsmäßig eingesetzt ist. Also nicht nur als Nebenerwerb.

Gruß, ein semiprofessioneller Erklärbär.
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 02.03.2016, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4354
Registriert: 28.11.2013

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 05.03.2016, 04:43

Hier der Link zum Gutachten zur Funktionsfähigkeit des Kölner Taxigewerbes von Linne & Krause Hamburg (Achtung, viel Stoff zum Lesen, 84 Seiten für Detailinteressierte).

https://ratsinformation.stadt-koeln.de/ ... lect=15362
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 05.03.2016, 04:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2602
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon taxipost » 05.03.2016, 08:02

ist L+K dann ein semiprofessionelles sachverständigen büro?
Verwarnungszähler: 1
Follower: 1. SSF
taxipost
Vielschreiber
 
Beiträge: 2422
Registriert: 22.02.2015
Wohnort: berlin

myTaxi - the 1% Company

Beitragvon foxit » 05.03.2016, 09:37

Am interessantesten finde ich, dass myTaxi lt. Erhebung von L+K gerade einmal 1% am
(gesamtrestlichen) Auftragsvolumen bedient = quasi "unter ferner liefen" / nicht beachtenswert eingestuft.

D.h. myTaxi spielt in der Vermittlungsszene in Köln keine Rolle, ebenso Taxi 17 mit seinen 44 Fahrzeugen.

Und der Taxiruf Köln hat erst so richtig mit fms und Taxi.eu begonnen..
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 05.03.2016, 10:45

Der Grund liegt im Datenerhebungs Zeitraum 03/2014-01/2015.

Der TRK stand und steht unter Schockstarre, ist daher gelähmt und handlungsunfähig.
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 05.03.2016, 10:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2602
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

VorherigeNächste

Zurück zu Kölner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast