[TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Willkommen!

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon foxit » 05.03.2016, 13:14

Wüsste nicht, wie man als Marktführer in Köln mit mehr als 1200 Taxen, neuestem fms Vermittlungssystem, Anbindung an das euop. Taxi.eu Netz , Gewinner in rechtlichen Angelegenheiten (Bahnhof) in eine Schockstarre verfallen sollte.
Da haben wohl derzeit die Konkurrenten (falls man es überhaupt so nennen kann)
ein Problem und nicht der Taxiruf...
Zuletzt geändert von foxit am 05.03.2016, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
foxit
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.06.2011
Wohnort: DACH

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Guter_Kollege » 05.03.2016, 13:39

Wenn schon Problem, dann das, daß sie die Bahnhofplätze jetzt nicht mehr gegen Entgelt vermieten können und so Einnahmen flöten gehen.
Oder habe ich da was falsch verstanden?
Zuletzt geändert von Guter_Kollege am 05.03.2016, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
Guter_Kollege
Vielschreiber
 
Beiträge: 4354
Registriert: 28.11.2013

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 05.03.2016, 15:26

Null Problemo da auch keine Ausgaben. Nullsummenspiel.
Babs :lol: i
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2595
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 06.03.2016, 10:32

Der Kollege im u.g. Interview Link kommt zwar aus Göppingen, aber seine Antworten "Ich liebe die Freiheit" und "8,50 Euro? Das können Sie vergessen" deuten auf semiprofessionelle Zustände hin ...

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... dd800.html
Zuletzt geändert von TaxiBabsi am 06.03.2016, 10:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2595
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon TaxiBabsi » 08.04.2018, 11:34

Der Artikel der Kölnischen Rundsschau ist entgegen deren Qualität leider nichtssagend.

Der richtige Weg ist eine Konzessionsfreigabe wie z.B. in Berlin oder Hamburg.

https://www.rundschau-online.de/region/ ... n-29979028

Es gibt in Köln nicht zu viele Taxis, sondern zu wenig Gute und zu wenig umweltfreundliche Taxis.
Benutzeravatar
TaxiBabsi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2595
Registriert: 09.05.2005
Wohnort: PMBZ: ParaMoiaBehandlungsZentrum.

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon am » 08.04.2018, 18:26

Das ist nur eine (deine) Einzelmeinung.


Eine Konzessionfreigabe führt nicht zwingend zu besseren Taxen, wohl aber zu mehr eher schlechteren Dienstleistern.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12209
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Taxi Georg » 08.04.2018, 18:43

am hat geschrieben:Eine Konzessionfreigabe führt nicht zwingend zu besseren Taxen, wohl aber zu mehr eher schlechteren Dienstleistern.

Richtig, aber man kann mit seiner Qualität punkten!
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7863
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon am » 09.04.2018, 05:34

Es führt zumindest dazu, dass Kunden sich heute eher mal ganz bewusst für ein bestimmtes Taxi entscheiden. Dass Wissen darüber, sich ein Taxi aussuchen zu dürfen, kann mitunter schon als größte Errungenschaft einer Konzessionsfreigabe angesehen werden. Und die Überflutung klassischer Anlaufplätze (Bhf, Innenstadtstände) mit neuen Graupen sehe ich persönlich naturgemäß nicht als Gewinn, da oft (nicht immer!), die Qualität nicht stimmt und uns in nachfrageschwachen Zeiten sozusagen die Rückzugsräume fehlen.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12209
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Taxi Georg » 09.04.2018, 08:17

am hat geschrieben:Und die Überflutung klassischer Anlaufplätze (Bhf, Innenstadtstände) mit neuen Graupen sehe ich persönlich naturgemäß nicht als Gewinn,
da oft (nicht immer!), die Qualität nicht stimmt.

Einige Kunden bestellen schon heute Stammfahrer oder bei mT am Hbf oder Airport.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7863
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon am » 09.04.2018, 08:26

Das ist hier auch nicht anders, bzw bestellen sie sich ein Taxi bei der Zentrale ihres Vertrauens oder steigen direkt in Zentralenautos, falls welche bereitstehen. Es ist aber nicht die Masse und vor allem sind das dann in aller Regel Einheimische mit vergleichsweise kurzen Fahrten.
Es gibt kein gefährliches Halbwissen, aber zu viele schlechte Informationen.
Benutzeravatar
am
Moderator
 
Beiträge: 12209
Registriert: 18.03.2005
Wohnort: Hansestadt Lübeck

Re: [TRKeG] TAXI RUF Köln eG

Beitragvon Taxi Georg » 09.04.2018, 09:34

am hat geschrieben:Es ist aber nicht die Masse und vor allem sind das dann in aller Regel Einheimische mit vergleichsweise kurzen Fahrten.

Ok, das kann ich hier in DUS so nicht bestätigen aber spielt ja auch keine Rolle.
Abgerechnet wird am Monatsende! :-)
Zuletzt geändert von Taxi Georg am 09.04.2018, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte betrachtet meine Postings nicht als Verpflichtung, sondern nur als gutgemeinte Hinweise!
Diese Hinweise sollen auch keine Rechts-/Steuerberatung darstellen oder sollen diese ersetzen. ☑
Benutzeravatar
Taxi Georg
Vielschreiber
 
Beiträge: 7863
Registriert: 10.06.2007
Wohnort: Regierungsbezirk Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Kölner Taxiforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron